Grundriss - Erbitte Meinungen / Kritik / Hinweise.

Diskutiere Grundriss - Erbitte Meinungen / Kritik / Hinweise. im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, anbei ein Grundrissentwurf für unser EFH. Da unser Kostenrahmen nicht allzu üppig ausfallen soll, wird es auch kein Palast werden. Für...

  1. mbda

    mbda

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    bald im EFH :-)
    Hallo,

    anbei ein Grundrissentwurf für unser EFH. Da unser Kostenrahmen nicht allzu üppig ausfallen soll, wird es auch kein Palast werden. Für unsere Verhältnisse aber ausreichend.

    Die Planung ist von einem ortsansässigen GU, welcher schon lange am Markt ist. Er macht auf uns einen sehr guten Eindruck, auch seine Referenzen sind ok (u.a. haben Bekannte von uns mit ihm gebaut).

    Die relativ stark befahrene Straße ist eingezeichnet, das Grundstück ist größer als hier angegeben, nach hinten (Ri NO) ist es ca. 50 m lang (Gesamtfläche knapp 1000 m²). Die Breite des Grundstücks ist maßstabgerecht eingezeichnet.

    Gebaut werden soll einschalig mit Ziegeln der Fa. Eder, entweder 36,5 cm oder 49 cm starke Wände. Da haben wir uns noch nicht festgelegt.

    Die nichttragenden Innenwände sind momentan als 10cm-Gipskartonplatten geplant. Uns gefällt das aber noch nicht so, besonders im Hinblick auf den Schallschutz innerhalb des Hauses. Besonders im OG gibt es hier sicher noch Handlungsbedarf. Was wären gute Alternativen?

    Der Schallschutz zur Straße ist unserer Meinung mit den beiden Räumen nach vorn gut gelöst (HWR / Toilette).

    Eine offene Küche wollen wir auf keinen Fall, das hatten wir schonmal, gefällt uns nicht. Auch wenn es ach so modern ist ... Die Nachteile haben wir selbst erfahren dürfen, Vorteile haben wir keine entdecken können.

    Persönlich finden wir den Grundriss sehr gelungen, dennoch würden wir uns sehr freuen, von hier einige Meinungen bzw. Verbesserungsvorschläge zu bekommen.

    Danke,
    mbda

    Hier der Entwurf:

    Außenansicht

    Erdgeschoss

    Obergeschoss
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bib007

    Bib007

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Hm, Terrasse nach Nord-Osten? Vielleicht nicht doch besser an die Süd-Seite? Oder ist die Straße so stark befahren, dass man sich dann nicht mehr draussen aufhalten könnte?

    Im OG würd ich das linke Kinderzimmer mit dem Elternschlafzimmer tauschen. Kinder sind tagsüber öfter im Zimmer und könnten so die Sonne besser ausnutzen, wohingegen das Elternschlafzimmer in der Regel nur nachts benutzt wird.
     
  4. chrishp

    chrishp

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Heppenheim
    im Grundsatz...

    ... ein Grundriss, den man sicher so bauen kann und der wohl weitgehend funktionieren dürfte. Auch die Ansichten finde ich akzeptabel.

    Ein paar Anmerkungen aus Laiensicht:

    - Diele sehr üppig im Verhältnis zur Gesamtwohnfläche. Vor allem dem Essbereich würden ein paar Zentimeter mehr Breite gut tun.

    - Eine separate Garderobenecke im Übergang zum Gäste-WC finde ich persönlich sehr gut. Mehr als ein schmaler Schrank passt hier aber kaum rein.

    - Der Weg zwischen Küche und Essen wäre mir zu weit.

    - Küche nur als "L" möblierbar

    - Der Sinn des Luftraums im OG erschließt sich mir nicht. Aus meiner Sicht verschenkt man so wertvolle Wohnfläche

    VG
    Chrishp
     
  5. Jassy

    Jassy

    Dabei seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Sauerland
    Sehr schön!

    Aber auch ich würde sagen den Durchgang von Küche ins Esszimmer mit einer Schiebetür oder so noch öffnen. Vieleicht Wohn mit dem Esszimmer dann tauschen (bin irgendwie der Meinung das Küche und Esszimmer nebeneinander gehören ;-) und die Tür mit Verglasung in die angrenzende Wand (jetzt Wohnzimmer) setzen? In der Anordnung benutzt das Esszimmer doch sonst eh' niemand, oder?
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ok, der Grundriss ist einfach, was aber m.E. kein Nachteil ist.
    Terrasse nach NO? Na ja.
    Ich finde die Diele zu groß und das Wohn-Esszimmer zu eng und zu verwinkelt, insbesondere, da es nur einen Zugang gibt. Ob man da am Esstisch noch vorbei kommt, wenn mal Leute an den Stühlen sitzen.
    Man trägt das Essen natürlich immmer quer durch den Flur.
    Mit den Salzstangen von der Küche bis vor den Fernseher ist ein weiter Weg, ok, man setzt dann nicht so sehr an....
    Wobei ich die Möblierung des Wohnzimmers nicht verstanden habe..

    OG ist fast "normal", wobei der Luftraum natürlich ein ziemlicher Luxus ist.
    Kind 1 könnte m.E. etwas größer sein.
    Das Schlafzimmer mal einrichten, nicht dass es zu schmal wird, Fenster über dem Bett ist meist auch nicht so optimal.
     
  7. mbda

    mbda

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    bald im EFH :-)
    Danke für eurer Antworten.

    Über einen Tausch Schlafzimmer <-> Kinderzimmer könnte man nachdenken. Wir dachten halt nur, die Kids sollen's ruhig haben. Man könnte ja aber auch zur Straße ein Schallschutzfenster einbauen. Nachts ist die Straße kaum befahren.

    Die Terasse ist so schon ok. Hat man eine Terasse nach Süden, so braucht man von Mai - August sowieso immer nur einen Sonnenschirm o.ä. Und so wie es ist, hat man gleich "natürliche" Beschattung. Außerdem kann man Tische & Stühle auch weiter hinten auf den Rasen in den Garten stellen. Unser Garten soll nicht so "perfekt verplant" werden, das mögen wir nicht. Eher "naturbelassen".

    Die Gaderobe kann evtl noch etwas vergrößert werden, dann wird aber das WC kleiner. Gaderobe ist ja nur für die Jacken/Schuhe, die täglich benutzt werden. Praktischerweise wollen wir in der Gaderobe die FBH sehr eng verlegen, so dass die Schuhe im Winter immer schön warm & trocken sind :D

    Der Essbereich wird wohl nur benutzt, wenn Besuch da ist. Alltäglich essen wir bisher immer in der Küche (mit 2 kleinen Kindern), trotz bereits vorhandener Essecke. An dieser Gewohnheit wird sich wohl auch nichts ändern.

    Küche als "L" ist ok, damit haben wir keine Probleme.

    Durch den Luftraum im OG kommt ordentlich Licht in die Diele, welches auch in Küche + WZ gelangt. Denn deren Türen sollen großzügig verglast sein.

    LG
    mdba
     
  8. mbda

    mbda

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    bald im EFH :-)
    Die Möblierung des WZ wird auch anders werden, das wurde nur so pauschal eingezeichnet.

    Der Luftraum macht natürlich das gesamte Haus recht hell, worauf wir viel Wert legen.

    Das Fenster ist nicht über dem Bett, sondern daneben. Es gibt ja keine Dachschrägen!
    Abgesehen davon habe ich momentan ein Dachfenster genau über meinem Bett und habe damit keine Probleme. Im Gegenteil - Sterne gucken im Bettchen ist auch was schönes :e_smiley_brille02:
     
  9. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ok, da Du ja nicht geschrieben hast WO Du baust, wusste ich ja nicht, dass es bei Euch Sterne gibt :mega_lol:
     
  10. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Hier meine Anmerkungen:

    Diele schmaler machen, was üppigen Eindruck nicht schmälert, aber Garderobe und Esszimmer mehr Platz einräumt
    Ihr habt verdammt wenig Fläche für Ski, Surfbrett, Kasten Wasser, Staubsauger etc. Deshalb Luftraum opfern, denn Licht kommt doch auch über die normale Verglasung ins OG. Falls ihr einen Keller habt, nehme ich natürlich alles zurück.
    Wenn Ihr den Essplatz nur für Gäste nutzt, dann könntet ihr euch das Esszimmer sparen und dort das Wohnzimmer platzieren. Der freigewordene Platz wird dann komplett für eine riesige Wohnküche verwendet, in der man auch Gäste empfangen kann (evtl. Abtrennung durch satinierte Schiebetüren)

    Mit freundlichen Grüßen
    OM
     
  11. mbda

    mbda

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    bald im EFH :-)
    Nach aktuellem Stand:

    Ski werden ausgeliehen, für 2x jährlich reicht das.
    Surfbrett hammer nicht....

    Keller gibt's auch keinen, ist uns wegen WW zu aufwändig.

    Diverse Dinge haben auch noch in der Garage Platz.
    Und ich muss noch darauf hinweisen, dass wir zusätzlich noch eine Gartenlaube haben. Dort können im Winter die Gartenmöbel, Rasenmäher etc etc hinein.

    Generell hat man doch IMMER zu wenig Abstellfläche, oder? :mauer
     
  12. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Statt der feststehenden Fenster...

    ... öffnungsbare nehmen. Die Frau wird Dich sonst irgendwann erschießen wenn sie zum Fensterputzen immer ums halbe Haus rumlaufen darf:D
     
  13. mbda

    mbda

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    bald im EFH :-)
    2x im Jahr wird sie das wohl noch schaffen :mega_lol:

    Hast aber prinzipiell Recht, ist ja auch zum Lüften besser. Alles kurz auf, Durchzug, fertig.
     
  14. wolfgang69

    wolfgang69

    Dabei seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    A-3370 Ybbs/Donau
    Eine Überlegung wert:
    Eßzimmer mit Küche tauschen und Küche mit Schiebetür mit Wohn-/Eßzimmer verbinden. Neue Positionierung der Wohnzimmertür. Würde optisch ev. besser wirken.
     
  15. stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    Hi,

    was mir am EG nicht so richtig gefallen würde ist die Küche in zweierlei Hinsicht.

    1. nach hinten raus. Wir haben einige Bekannte deren Küche (also der meist frequentierte Raum) in den ruhigen Garten rausschaut. Den meinsten Hausfrauen ist es "zu langweilig".

    2. die Lichtverhältnisse in der Küche. Kein Tageslicht von vorne auf die Arbeitsplatte nur von eher Seite/hinten, d.h meist Arbeiten mit künstlichem Licht.

    Der Zugang zu Garage : warum nicht direkt ins Haus ?
    ggf da Garagennivaeu etwas tiefer legen und eine Podesttreppe einbauen müste hinkriegbar sein.
    oder die garage nach vorne verlegen/verlängern und in den HAR Raum
    (Podesttreppe muss dann nicht kann aber trotzdem noch :-)

    OG finde ich OK nur der Luftraum, wers mag GAS/Öl Lieferant wird mögen.

    Gruß Stefan
     
  16. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Sehr schön!

    Ein einfacher Grundriss - und genau deswegen finde ich ihn sehr gut! Den Luftraum kann ich gut nachvollziehen, denn dieser "ungenutze / verlorene" Raum wird das Häus'chen innen etwas größer und geräumiger werden lassen.

    ... leider macht die Lage / Ausrichtung des Grundstück keine Süd- / Südwestterasse möglich :lock

    Ich würde aber eine Durchreiche von der Küche in das Ess-/Wohnzimmer einplanen und den Esstisch / Couch anders platzieren. Ich finde ich nicht prickelnd, wenn man das Essen / Teller / Besteck über den Flur in das Ess-/Wohnzimmer tragen muss. (Tür auf, Tür zu etc.)
    Wenn dies aber nicht stört, ist die aktuelle Lösung sehr "nett" :konfusius

    Wenn euch Schallschutz im Haus wichtig ist, dann würde ich euch doppelt beplankte GKP / Trockenbau als Zwischenwände empfehlen. Evtl. einfach mal die Suchfunktion nutzen :)

    Aber m.E. ein sehr guter Plan - gefällt mir sehr gut!:28:
     
  17. hdueb

    hdueb

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Area Sales Manager IT
    Ort:
    Brühl/Baden
    isch weiss net, aber irgendwie find ich die Treppe schrott, bei mir gibts nur "grade" Treppen. Grade am Wochenende hat ein Neubau Treppenaufgang, wie der hier, richtig beim Einzug gelitten. Superteure Spachteltechnik ( würg :-) ) komplett hinüber. Persönlich finde ich die Treppen auch sehr dunkel und "einengend"

    Situation Küche / Wohnen / Esszimmer finde ich auch nicht so toll - wäre ein setzen sechs und zurück auf start für unseren archi gewesen


    Aber Geschmäcker sind ja verschieden
     
  18. wolfgang69

    wolfgang69

    Dabei seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    A-3370 Ybbs/Donau
    Wozu GKP-Zwischenwände? Die Einsparung ist unbedeutend (ca. 10,- €/m2), der Qualitätsunterschied zu Ziegel enorm.
     
  19. mbda

    mbda

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    bald im EFH :-)
    Was uns auffiel: Kommt jemand die Treppe hoch und ein anderer gerade aus dem Bad, stoßen sie zusammen, so könnte das dumm ausgehen. Evtl den Luftraum verkleinern und die Badtür zur anderen Seite hinaus.

    @stefanSmi: Mit der Küche nach hinten das ist doch nicht so schlimm. Wer will denn schon den vorbeifahrenden Autos zuschauen? Dann doch lieber den Kindern im Garten ...
    Gas/Öl kommt uns nicht ins Haus!

    @hdueb: Wieso ist die Treppe dunkel? Auf halber Treppe ist doch ein Fenster.
    Gegessen wird i.d.R. in der Küche. Das Esszimmer ist nur für "besseres" vorgesehen. Man könnte evtl darüber streiten, dass dies dann Platzverschwendung ist.

    @wolfgang69: die GKP-Zwischenwänden sind ein Vorschlag des GU, Alternative 11er-Ziegelwände haben wir auch schon vorgeschlagen. Mal sehen, was das mehr kostet.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rinke

    Rinke

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Selm
    Ein paar Fragen:

    EG

    1.) Die Terrasse nach Nordosten wurde schon hinterfragt, gut, wenn die Straße laut ist, ist das vielleicht die richtige Position. Bin auch nich so ein Sonnenanbeter.

    Aber warum ist die Garage nach Osten versetzt? Könnte man die nicht bündig mit den Hausaußenkanten setzen? Dann würde sich die Belichtung in den Abendstunden schon ein wenig ändern.

    2.) Warum gehts von der Diele rechts in das Wohnzimmer? Is ergonomisch ungünstig. Warum nicht geradeaus?

    3.) Eßplatz - Wohnecke: Sollte das nicht besser getauscht werden? Dann ist die Eßecke näher an der Küche und man muß nicht mit schwappenden Suppentöpfen durch die ganze Bude rennen.

    4.) Eventuell (nach Tausch Wohn- Eßecke) die Küche nach rechts hin offen gestalten?

    5.) Die Eingangstür nicht ganz so breit und dann die rechte Dielenwand ein wenig nach links verschieben?

    6.) Die Eingangstür außenbündig der Fassade setzen, dann kommt man besser an die Garderobe ran.

    Mehr Gemeckere fällt mir im Moment nicht ein, hab aber nur den Grundriß EG geöffnet.:biggthumpup:
     
  22. Rinke

    Rinke

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Selm
    OG:

    1.) Wat soll dat Wandversprung in Kind 2? Statische Gründe kann ich mir nich vorstellen.

    2.) Wandversprung im Bad: Wozu? Ich weiß schon um hier paßgenau eine Duschtasse einbauen zu können. Kosten? Vielleicht könnte man den Wandversprung auch weglassen, ebenso, die Dusche + die Wanne, stattdessen so ein Eckdingen. Is wahrscheinlich sogar billiger und platzsparender.

    3.) Fensteranordnung Kind 2 und Schlafzimmer: Müssen da wirklich 2 Fenster rein? Man verliert Stellplatz für Möbel. 1 Fenster jeweils zur schönen Seite, bzw. Südseite.
     
Thema:

Grundriss - Erbitte Meinungen / Kritik / Hinweise.

Die Seite wird geladen...

Grundriss - Erbitte Meinungen / Kritik / Hinweise. - Ähnliche Themen

  1. Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?

    Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?: Hallo Leute! Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus. Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  4. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  5. Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt

    Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt: Hallo liebe Gemeinde, ich habe ein paar Fragen zum Thema Sanierung der Kellerräume, da ich diverse Handwerkermeinungen eingeholt habe, die sich...