Grundriss für ein EFH zur Diskussion

Diskutiere Grundriss für ein EFH zur Diskussion im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo liebe Forumgemeinde, wir haben ein schönes Grundstück reserviert (ca. 20 x 20 qm) mit Südausrichtung (im Grunde eher Südost, aber der...

  1. DarkPark

    DarkPark

    Dabei seit:
    7. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hattersheim / Main
    Hallo liebe Forumgemeinde,

    wir haben ein schönes Grundstück reserviert (ca. 20 x 20 qm) mit Südausrichtung (im Grunde eher Südost, aber der Einfachheit halber gehen wir mal von Südausrichtung aus). An der nördlichen und westlichen Grundstückgrenze liegt eine sehr ruhige Spielstrasse. Im Osten und Süden sind andere Baugrundstücke.
    Mit dieser Ausgangslage haben wir uns überlegt, ob ein Winkelbau Sinn machen würde, den wir an die nördlichen und östlichen Grundstücksgrenzen setzen würden (unter Berücksichtigung der Abstandsflächen natürlich).
    Das Haus soll für eine 3-köpfige Familie sein und recht offen und hell gestaltet sein. Vom Stil hier Richtung Bauhaus, sind wir aber noch am überlegen.
    Der Bebauungsplan ist recht offen, lässt 2 Vollgeschosse zu und erlaubt Dächer mit 0-15 Grad oder 30 - 45 Grad. Das Haus kann frei im Baufenster platziert werden.
    Ich habe ein paar Grundrissskizzen erstellt, von denen ich 1 Variante euch gerne mal zur Diskussion einstellen möchte.

    Bitte nicht so sehr auf die Platzierung und Größe von Fenstern und Türen etc. achten, hier muß ich noch deutlich arbeiten. Mit dem Programm, das ich nutze, ist das etwas nervig....

    Was denkt ihr vom Grundriss?

    Viele Grüße und danke für euer Feedback,

    Erik
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Ich weiß nicht, was du genau erwartest, aber mit deinen Bildchen wirst du hier wohl nicht viel Spaß haben ...
     
  4. Baukram

    Baukram Gast

    wer hats gemalt??
    wahrscheinlich der Sohnemann??
    so kann man ein Haus nicht konzipieren, grausig die gesamte Aufteilung.
    wie der Vorredner schon schrieb:
    so richtig Spaß wird das nicht.
    Es gibt im Netz (und hier im Forum) sooooo viele Anregungen, erst mal Dich Schlau machen über zweckmäßige Grundrisse.
     
  5. DarkPark

    DarkPark

    Dabei seit:
    7. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hattersheim / Main
    gemalt habe ich schon selbst ;-), aber ich gebe schon zu, dass das sicher besser geht. Im Grunde ging es mir nur darum ein paar Grundrissideen festzuhalten, mit verschiedenen Leuten zu diskutieren und dann Richtung eines Architekten oder Bauträgers zu gehen.

    Was genau ist denn an der Aufteilung so grausam?

    Grüße,

    Erik
     
  6. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    alles - schreib auf, was ihr benötigt, räume, anzahl, gewünschte größen und geht damit zu jemanden, der was von diesem geschäft versteht. es muss niemand mit einem fertigen grundriss zum architekten kommen.
     
  7. dgu30

    dgu30

    Dabei seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Nürnberg
    Da wollte ich mich mal einklinken: Wo im Forum gibt es hier zweckmäßige Grundrisse? Habt ihr da spezielle einen Thread dafür - wenn ja, dann habe ich ihn nämlich noch nicht gefunden.

    Kannst du mal Tips zur Netzsuche für gute Grundrisse geben? Bei meinen Suchen stoße ich meist auf Bauträger-GR, welche oft nicht so toll sind.

    Im Speziellen geht es mir darum, mir vor der Planungsphase meines EFH mal einen Überblick zu verschaffen und ein Gefühl für mögliche und unmögliche GR zu bekommen.

    Danke.
     
  8. #7 Nutzer des BEFs, 16. Dezember 2011
    Nutzer des BEFs

    Nutzer des BEFs

    Dabei seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Köln
    Ich finde es super: Erinnert mich an die Wohnungen in Nippes mit Schlafzimmer hinter der Küche. Traditioneller Kölner Baustil der 50iger. Hat einen hohen Wiederverkaufswert in ca. 60 Jahren - irgendwann wird alles wieder modern.
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ... ein durchgangszimmerfan.
     
  10. bobby81

    bobby81

    Dabei seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankbetriebswirt
    Ort:
    Deggendorf
    Also das seh ich auch als totaler Laie, dass das gemale gar nicht geht.
    Für so etwas brauchst du ein Program??
    Mit Bleistift und Lineal wirds auch nicht schlimmer. Da ist ja gar nix drin.

    - Wo kommt die Treppe hin?
    - Ins Arbeitszimmer durch die Küche?

    Ich schließe mich der Meinung von Rolf an! ----> Profi aufsuchen!
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 16. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Erinnert mich irgendwie an ein Spiel. Heisst Linie 1.
    Da legt man immer da an, wo die eigene Karte grad dran passt, damit die Schienen alle Anschluß haben und wo es einem grad sinnvoll erscheint.

    [​IMG]
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    @bobby
    ne, die treppe hat er im flur und durchs esszimmer plaziert.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schade um die pdf-Tinte die da verdruckt wurde. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    war vermutlich teurer, als das malprogramm...
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    in dieser rubrik ?! ;)

    da es wenig spass macht, alle fäden anzuklicken, um die (zugegeben: wenigen) guten
    grundrisse zu listen .. macht´s auch niemand ;)

    andererseits gibt´s -irgendwo eingestreute, teilweise auch wieder gelöschte- skizzen der
    forenheroen :) .. die sind "voll gut". die skizzen mein ich :p

    zum (vorläufig) letzten: es hat immer wieder links zu guten UND brauchbaren häusern gegeben.

    zum allerletzten: auch aus schlechten grundrissen kann man lernen und (auch wenn ich mit
    der meinung ziemlich allein steh) 500-1000h vorbereitung (ohne verkrampftes häuslemale)
    dürfen´s schon sein. also: lesen, lesen, lesen :)

    wenn doch mal von kompetenter seite eine auswahl sehenswerter grundrisse und
    lesenswerter kommentare (!) kommen sollte .. das packt der server, siggi sei dank :)
     
  16. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo,

    um mal ein Gefühl für die Sache zu bekommen, fand ich's nicht schlecht, mal durch die Musterhausparks zu laufen. In Poing bei München z.B. gibts einen großen (ca. 60 gebaute Musterhäuser, wo du durchlaufen kannst.) Da bekommst du einen Katalog mit Grundrissen mit, die vorher anschauen, und dann mal in real durch die Häuser laufen. Sind sicher nicht alles tolle Bespiele, aber man bekommst ein Gefühl für die Raumwirkung von Grundrisstypen, Erschliessungsvarianten usw.

    Gruß,
    Christian
     
  17. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Ergänzung: Bei Entwurfsvarianten vom Architekten würd ich auf ein Modell (konventionell in Pappe, nicht nur virtuelles 3D-Modell) bestehen. Die 3D-Darstellungen sehen zwar toll aus, verfälschen aber meiner Meinung nach den Eindruck/zeigen dir meist nur die "Schokoladenseiten" ;-)
     
  18. Reuter

    Reuter

    Dabei seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    NDS
    Vom Stil her Bauhaus----muss aber nicht

    Die Baumarktkette?

    Gruß
     
  19. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    dagegen ist jedes kruselkabinett ein wohltuenderer zeitvertreib.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    > dagegen ist jedes kruselkabinett ein wohltuenderer zeitvertreib.

    >> sicher nicht alles tolle Bespiele

    .. hab ich ja geschrieben... Dir wird das sicher nix bringen... Aber für einen Laien, der normalerweise nicht jeden Tag Baupläne in der Hand hat, taugts, denk ich, schon, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Grad die schlechten Beispiele sind da hilfreich. Du siehst gleich im Plan, was Murks ist, ein unbedarfter Laie nicht unbedingt.

    Und zumindest in Poing sind auch ein paar optisch ganz nette Beispiele dabei. (Obwohl gerade letztere zugegebenermassen nicht gerade mit Praxistauglichkeit glänzen, die haben dann eher "Showroomcharakter"
     
  22. #20 Nutzer des BEFs, 16. Dezember 2011
    Nutzer des BEFs

    Nutzer des BEFs

    Dabei seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Köln
    Da sieht man doch eher optisch ansprechende Dinge: Offene Galerien und Flure, die ca. 40 % der Grundfläche einnehmen. Praktisch ist meistens was anderes.

    Wozu die Musterparks gut sind: Verschiedene Treppen mal hochzulaufen, um zu testen, was einem bequem vorkommt (kann man sicherlich auch bei einem guten Treppenbauer). Verschiedene Bäder, Küchen, HW-Räume, Kinderzimmer anzuschauen, um zu entscheiden, wieviel Platz man braucht.
     
Thema:

Grundriss für ein EFH zur Diskussion

Die Seite wird geladen...

Grundriss für ein EFH zur Diskussion - Ähnliche Themen

  1. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...
  2. Bitte um Rückmeldung zum Grundriss

    Bitte um Rückmeldung zum Grundriss: Hallo liebe Forumsmitglieder, auch wir werden demnächst unter die Bauherren gehen und ich erhoffe mir hier ein unabhängiges und ehrliches...
  3. Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung

    Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung: Hallo und guten Tag, dies wird mein erster Post hier im Forum und ich freue mich auf eure Antworten. Meine Frau und ich befinden uns zurzeit...
  4. Grundriss unten eingeschossige Stadtvilla

    Grundriss unten eingeschossige Stadtvilla: [ATTACH]Hallo, Bin neu hier. Also weil es sich so gehört "Hallo und danke dass Ihr mir helft! :) " Würde gern einmal eine Einschätzung zu...
  5. Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar

    Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar: Hallo Zusammen, wir sind gerade Dabei mit einer Zeichnerin eine Stadtvilla zu planen, wobei ich aktuell für jeden Gedankenanstoß dankbar bin,...