Grundriss für Reihenendhaus - bitte um Diskussion

Diskutiere Grundriss für Reihenendhaus - bitte um Diskussion im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, liebes Forum, ich möchte ein Reihenendhaus bauen (lassen). Zunächst die unveränderlichen Fakten: - Baufenster 10,3 x 6 Meter. -...

  1. seilo

    seilo

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    Ettlingen
    Hallo, liebes Forum,
    ich möchte ein Reihenendhaus bauen (lassen).

    Zunächst die unveränderlichen Fakten:
    - Baufenster 10,3 x 6 Meter.
    - Daneben 3 Meter für Carport Garage.
    - 2 Vollgeschosse und ein Dachgeschoss in voller Höhe aber mit nur 75% Grundfläche; Pultdach; (Daher DG schmaler und kürzer)

    Nun unsere Wünsche:
    - geschlossenes Treppenhaus
    - 2 Bäder; 1xDusche; 1xBad und Dusche
    - offene Küche

    Mit diesen Vorgabe habe ich mal bestehende Grundriss gesichtet, einen Architekten zeichnen lassen und auch selbst etwas gezeichnet.
    Ich bin zu 3 möglichen Grundrissen gekommen, die alle ihre Vor- und Nachteile haben.

    Ich bin mir noch nicht klar, ob wir lieber 2 kleinere Kinderzimmer nehmen und ein zusätzliches Spiel/Fernsehzimmer, oder lieber 2 größere Kinderzimmer.
    In Variante 1 habe ich das als 2 Verschiedene OG-Pläne ausgeführt.
    Variante 2 ist wieder kleine Kinderzimmer, Variante 3 hat große

    Variante 1 hat eine Halbgewendelte Treppe ca. 195x200
    Variante 2,3 haben ein 2x1/4 gewendelte Treppe ca. 326x130

    Fragen zu Variante 2 (das selbe Erdgeschoss wie Variante.3):
    - Für das Esszimmer bliebt nur eine Breite von 2,80 Meter. Reicht das? (Esstisch 140 x 90 ; 4 Personen. )
    - Nur eine Tür aus dem Flur ins Eßzimmer. Reicht das - oder lieber noch eine zusätzliche Tür aus dem Flur ins Wohnzimmer.
    - Wie kann ich im Dachgeschoss ein Schlafzimmer so positionieren, dass ich auf der Westseite (Dachterrasse) noch Platz für den Büroteil habe?
    Schlafen im Westen und Büro im Osten geht, ist aber nicht so schön. Der Ostteil ist ja nur 244 cm breit. Deshalb habe ich Variante 1 erstellt, denn dort ist der Schlafbereich im OG breiter...

    [​IMG]

    Gibt es bei den Entwürfen sonstige Schwachstellen, die ich noch nicht bemerkt habe?
    Vielen Dank für die Kommentare
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    macht eine liste was ihr wollt und benötigt, geht damit zu einem architekten und lasst euch einen funktionierenden entwurf entwickeln.

    die selbst gestrickte variantevielfalt hebt auf, um zu vergleichen was draus werden kann oder steckt sie gleich in die reststoffverwertung.

    das was hier gezeigt wird, taugt nichts.
     
  4. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Bei einer Reihenhausbebauung gibt es doch sicher einen "Bauträger" oder Generalunternehmer, der das Ganze (also auch die anderen Parzellen) en bloc hochziegelt...oder kann sich jeder seinen eigenen Planer mitbringen?

    Wenn BT, dann sollte der doch in der Lage sein, stylische und abgespacte Wohnideen zu realisieren...oder?

    Grüße
    Thomas
     
  5. seilo

    seilo

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    Ettlingen
    Natürlich wollen wir das Haus von einem Architekten entwerfen lassen.
    Ich erhoffen mir vom Forum einige Anregungen, was geht und was gar nicht, um mir selbst eine klarere Meinung zu bilden, bevor ich mit dem Architekten diskutiere.
    Dass die Entwürfe zeicherisch nicht von hoher Qualität sind, gebe ich zu.
    Die gezeigten Entwürfe sind aber alle so schon gebaut worden, wie gezeichnet.
    Die entsprechenden Häuser habe ich schon gesehen. Wenn da also nix taugt, haben die jeweiligen Architekten etwas übersehen...



    Nur
     
  6. Brombadegs

    Brombadegs

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwalterin
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    hi,

    also mein Geschmack ist wohl aus jedem Grundriss was *fg
    Ich weiß ja nicht, wie alt deine Kinder sind- aber meine sind schon groß und kämen mit Sicherheit in das Dachgeschoss. Eine Etage um die ich mich beim Putzen nicht kümmern muss. Aber wer kriegt das Zimmer mit Terrasse??? achso... da gefällt mir am besten der Grundriss, wo beide Zimmer gleich groß sind und vom Bad "getrennt".
    Die zweite Etage für Eltern und Gäste ist ok. Würde ich aber auch noch bischen besser verteilen- eventuell im Gästezimmer noch ne Art Einbauschrank mit Tür als Abstellkammer. Aber Grundriss ähnlich dem Dachgeschoss.
    Im EG ist mir nur auf einem Grundriss ne mini Abstellkammer aufgefallen- für die dürfte es wohl keine Türen geben :mega_lol: kriegt man da nen Schuhkarton auch unter?

    Grüße Bromi
     
  7. seilo

    seilo

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    Ettlingen
    @Thomas:
    Die Häuser kann man tatsächlich vom eigenen Planer planen und bauen lassen. Lediglich die Außenabmessugen müssen mit dem Nachbarn abgeglichen werden.
    Und ja, wir wollen mit dem Nachbarn zusammen planen und bauen.
    P.S.: Es handelt sich hier nur um 2 Reihenhäuser, die gebaut werden.
    Ein Entwurf habe ich erstellt anhand der Realisierung eines Hauses gleicher Größe ganz in der Nähe von einem Bauträger.

    @Bromi
    Die Kinder sind 7 und 12. Den 12-jährigen ins Dachgeschoss wäre meine Variante 3. Nicht putzen müssen wäre schön, aber ich glaube nicht, dass er das macht.
    Da das DG deutlich kleiner ist hätte ich gedacht: 2 Kinder ins OG und Eltern ins DG oder älteres Kind ins DG und Eltern mit jüngerem Kind ins OG.
    Die Abstellkammer im EG sollte Besen und Staubsauger beherbergen. Ob das wirklich so geht, muss die Feinplanung zeigen.
     
  8. seilo

    seilo

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    Ettlingen
    @ Thomas und Rolf:
    Was denkt Ihr zum Thema "noch eine Tür am Kopfende des Flurs ins Wohnzimmer bei Variante 2 u. 3"?"
    Eigentlich passt in die Ecke hinter das Treppenhaus ganz gut die Sitzgruppe. Das ginge nicht, wenn da eine Tür wäre. Auf der anderen Seite ist der Weg vom Wohnzimmer nach oben recht weit da man immer durchs Eßzimmer muss.
     
  9. #8 ReihenhausMax, 28. September 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Nur ein paar Ideen von mir:
    Schlafen und Büro in einem Raum ist Mist. Beim Liebesspiel die Arbeit im Blick?
    Bei Variante 2&3 würde ich die Wand zwischen Gang und Wohnen aus Glas machen.
    Macht die Etage angenehm hell und war für uns letztlich kaufentscheidend
    (wir haben eine offene Treppe, Haus mit Keller).
    Wir haben da auch eine Tür drin, gehen aber meist durch die Küche. Wo soll
    eigentlich die Haustechnik hin, wenn man die Skizzen als Plan verstehen darf?
    Den Raum unter der Treppe sollte man möglichst effizient als Stauraum nutzen können
    und entsprechend auf Maß möblieren.
     
  10. seilo

    seilo

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    Ettlingen
    @ReihenhausMax.
    Vielen Dank für den Tip mit Trennung von Büro und Schlafen. Das werden wir berücksichtigen.
    Die Haustechnik soll in den Keller, den wir noch nicht genauer geplant ha
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    schon mal über eine geradläufige Treppe quer zum Haus, also um 90° gedreht, nachgedacht. Dann aber Zugang von der Giebelseite aus. Bringt Spannung in die Hütte. Treppe dann aber nicht als Flurtreppe, sondern hübsch im Wohnraum (oder Küche/ essen...ist ja auch ein Wohnraum) integriert. Im OG schafft dies eine tatsächliche räumliche Trennung der Nutzungen (eine Seite: Kinder/ andere Seite Bad+Eltern). Hier ist der Zugewinn durch nicht nur eine Wand, sondern den Flur, sicher erwägenswert.

    Grüße

    Thomas
     
  13. Lynx1984

    Lynx1984

    Dabei seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kundenbetreuer
    Ort:
    Großraum Karlsruhe
    Hallo Seilo,

    ich stand wie Du vor 1 1/2 jahren ebenfalls vor exakt diesen Entscheidungen mit den exakt gleichen Hausabmessungen. Du baust nicht zufällig mit einem überregional bekanntem Unternehmen aus Rastatt, dass auch in Ettlingen zzt. mehrere Baustellen unterhält?

    Vorab:
    - Alle Tipps/Infos/Erfahrungen beruhen auf meinen Bedürfnissen.
    - Bei Reihenhäusern beeinflussen sich Räume/Geschosse gegenseitig. Sprich wer z.B. ohne Keller baut braucht zwingend anderweitig Abstellfläche im Haus.


    Treppe:
    Würde Dir empfehlen an der Hausaußenwand entlang zu führen. Hat den Vorteil, dass im EG der Treppenzugang zum Keller oder OG wahlweise von der Diele oder Esszimmerbereich aus gestaltet werden kann.

    KG:
    Hier rate ich Dir möglichst viele Räume zu erstellen. Große Einraumkeller sind verschenkter Platz. Ich selbst habe 3 Räume (Waschküche, Werkkeller, Hobby/Vorrat, dieser ist ein bissl größer als die anderen) und einen zusätzlichen Abstellraum unter der Kellertreppe. Das bringt enorm viel Staufläche und eine sinnvolle Raumaufteilung.

    EG:
    Mauere nur das Treppenhaus und die Diele zum Bereich des Esszimmers hin ab. Damit vergrößert sich das Esszimmer. Der künstliche Flur, den Du vor dem Treppenhaus erzeugst entfällt damit. Eine Tür zur Treppe vom Esszimmer aus. Der andere Zugang zur Treppe von der Diele aus. Dann hast Du eine geschlossene Treppe und ein großzügiges Esszimmer. Bei Interesse kann ich Dir gerne mal Pläne via PN zumailen. Den Rest offen gestalten. Küche wirkt besonders toll, wenn diese als Raumtrenner ein bissl in den Raum rein gebaut wird. Das Gäste-WC mit Tageslicht und "richtiger Luft" versteht sich von selbst...

    OG:

    Hast Du im Keller nicht ausreichend Staufläche, dann solltest Du im OG einen Abstellraum vorsehen.

    Bad: Die Platzierung des Bades legt die weitere Grundrissgestaltung fest. Ich persönlich mag, dass das Bad mit großem Tageslichtfenster zur Eingangsseite hin gelegen ist. In der Mitte liegende Bäder haben in meinen Augen das Tageslicht immer irgendwie von der falschen Seite her kommend und einen unglücklichen Grundriss. Platziere nicht die Dusche, waschbecken, Toilette an der Wand zum Nebenzimmer, sondern an der Hausaußenwand.

    Weitere Räume:
    In spätestens 5 Jahren wird das jüngere Kind auf nach oben in sein eigenes Reich wollen. Das solltest Du das auch so einplanen. Also in ca. 5 Jahren tausch der Räume Büro und kleines Kind.
    Sprich orientiere Dich an OG Variante 2. Vereine euer Schlafzimmer aus den Räumen "Spielen/Gast" und "Kind 13qm" Das gibt einen vorteilhaften Grundriss. Möglich sind dann "begehbarer Kleiderschrank" oder nachträglich auch die Räume wieder zu teilen, denn die Zugänge vom Flur sind ja bereits so vorhanden. Auch ein Teilen in einen kleinen Abstellraum und großzügiges Schlafzimmer sind dann weiterhin möglich.
    Das andere Zimmer sollte ein wenig mehr an Fläche erhalten.
    So gewinnst Du insgesamt an Flexibilität mit den Räumen.

    DG:
    Vorab:
    - Wie hoch ist Dein Kniestock? Zwischen 30 und 100cm liegen mehrere qm Platzgewinn. Ich selbst habe 100cm und bin überrascht wie viel Platz sich zusätzlich gewinnen ließ.
    - Im Spitzboden ließe sich tolle zusätzliche Staufläche realisieren. Daran habe ich leider nicht gedacht.
    - Schon mal an Dachgauben gedacht?

    Dachterrassen sind in meinen Augen lediglich Platzverschwendung, da diese keine Vorteile gegenüber den normalen Terrassen haben. Dafür aber viele Nachteile:
    - Gäste wird man darauf wohl kaum empfangen, denn 16qm ohne Grünstreifen davor sind doch klein. Der Weg zur Küche (kalte Getränke) ist stufenreich und sehr weit.
    - Im Winter ist die Fläche absolut verschenkt, genau das will man ja eigentlich nicht wenn man ein Reihenhaus baut
    - Der Sichtschutz ist zumeist nicht besser als im Bereich der Terrasse (unter einer Markise)
    - Sonnenschutz lässt sich zumeist nur behelfsmäßig realisieren
    - Es nimmt i.d.R. die beste Fläche für Solar

    Plane das DG mit 2 einigermaßen gleichgroßen Räumen und einem Duschbad.
    Ein Raum für den großen und ein Raum für Büro/kleines Kind in 5 Jahren.

    Im DG bietet es sich allerdings an das Duschbad in die Mitte mit Außenfenster zur Giebelseite zu verlegen, denn dann muss niemand mit den Dachschrägen im Bad kämpfen (Duschkabine!) . Für die Leitungen ist das dann allerdings suboptimal. Das Duschbad passt aber auch gut in den Bereich oberhalb des Masterbades. Die beiden Räume optimalerweise mit eigenem Dachfenster und zusätzlichem Giebelfenster ausstatten. Das bringt viel Licht.
    Der Treppenaufgang selbst kann offen gestaltet werden. Lediglich eine kleine Brüstung zu einem Flur hin sollte vorhanden sein.

    Hoffe Dir damit fürs erste Inspirationen gegeben zu haben.

    Beste Grüße
     
Thema:

Grundriss für Reihenendhaus - bitte um Diskussion

Die Seite wird geladen...

Grundriss für Reihenendhaus - bitte um Diskussion - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  4. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  5. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...