Grundriss oder Verriss?

Diskutiere Grundriss oder Verriss? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Experten, Laien, und alle dazwischen, nachdem ich hier seit ca. einer Woche intensiv mitlese, wage ich es einmal, unsere Grundrisspläne...

  1. floyo

    floyo

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Zankenhausen
    Hallo Experten, Laien, und alle dazwischen,

    nachdem ich hier seit ca. einer Woche intensiv mitlese, wage ich es einmal, unsere Grundrisspläne hier zur kritischen Diskussion zu stellen.
    Wie unschwer zu erkennen ist, stammen die Bilder aus einem Eigabeplan. Der Zug ist also schon am rollen, sollte es aber so sein, dass er augenscheinlich in die falsche Richtung fährt wäre es für eine andere Weichenstellung oder auch eine Notbremsung noch nicht zu spät.
    Die obligatorische Frage, ob die Pläne von einem Architekten stammen, würde ich erstmal gerne hinten an stellen, da ich gerne in dieser Hinsicht unvoreingenommene Meinungen zum Grundriss hören würde.

    Folgende Randbedingungen gibt es:
    - Hanggrundtück mit Südausrichtung
    - westl. Nachbargrundstück ist bebaut, es gibt dort eine große Doppelgarage die bis zu unserer Grundstücksgrenze reicht (siehe Bild "Südansicht")
    - Außenmaße unseres geplanten Hauses sind 11m*9m (max. Hausfläche vom Bebauungsplan vorgegeben)
    - Es wird ein Holzhaus (im skandinavischen Stil) in Holzrahmenbauweise, das Hanggeschoss bzw. Kellergeschoss besteht aus Beton und/oder Ziegeln
    - Es soll ein KFW70 oder sogar ein KFW55 Haus (grad wieder neu angekündigt) werden. (Ich weiß, das sagt nicht viel, soll euch aber zur groben Einordnung dienen)

    Vielleicht noch ein paar Anmerkungen zum Grundriss:
    - Die Küche war noch nicht ganz richtig eingezeichnet, ich hab mal versucht in blau anzudeuten wie sei eigentlich gedacht ist.
    - Der Raum "Bibliothek" hat vielleicht einen etwas geschwollenen Namen, es soll einfach ein Wohraum sein, der nicht vom Fernseher "beherrscht wird"
    - Unserer Meinung nach genügt es, vorerst nur ein Kinderzimmer zu haben. Bei Bedarf kann auch der "Hobbyraum" im Keller später als Jugendzimmer dienen. (Ja, da ist Streit ums coolere Zimmer vorprogrammiert ;-)
    - Das Kinderzimmer erscheint mir trotzdem noch zu klein, auch die Sache mit den Türen dort find ich nicht gut gelöst.
    - Es ist geplant, im DG nur im Zentrum eine Decke einzuziehen, so dass die doch eher kleinen Räume nach oben hin freier sind und trotzdem oben noch Stauraum und Spielfläche für die Kinder zur Verfügung steht (ich hoffe ihr versteht wie ich das meine).
    - Das asymmetrische Dach ist den äußerst undankbaren Vorschriften des Bebauungsplanes im Bezug auf die maximal erlaubten Höhen und Abgrabungen geschuldet. Da man das Haus in der Realität ja aber nie so sehen wird wie in den Seitenansichten dargestellt, hoffe ich diese Asymmetrie wird nicht wirklich negativ auffallen.
    - Die Voraussetzungen für eine einfache Sanitär-Leitungsführung würde ich mal als suboptimal bezeichnen, evtl. würde es helfen Haustechnikraum und Werkstatt zu vertauschen.
    - Das im Bild "Hangeschoss" eingezeichnete zweite Auto scheint beim Zeichnen in die falsche Ebene gerutscht zu sein, lasst auch davon bitte nicht verwirren.

    So, und nun... Feuer frei.

    Grüße,
    Flo[​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    wenn, dann hat er im studium und praxis was verpasst.
    aber es muss euch gefallen.....
     
  4. face76

    face76

    Dabei seit:
    15. April 2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Küche

    Ungünstig finde ich, dass die Küche nur den Zugang durch Essen/Wohnen hat - du musst also mit allen Einkäufen durch das Wohnzimmer in die Küche bzw. in den Spind.
     
  5. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    is klar! Architekt

    Die Berufsbezeichnung ist geschützt!


    Grüße
     
  6. #5 atomcat1977, 6. Mai 2010
    atomcat1977

    atomcat1977

    Dabei seit:
    1. April 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsbeauftragter
    Ort:
    Amberg
    ein paar Dinge

    ...würde ich auf dem ersten Blick sehen die nicht optimal aussehen.

    1. Das Gäste WC im EG: warum wird bei so einer großen "Hütte" das Gäste WC superklein gemacht...wenn Du vorm Waschbecken stehst, kriegst Du ja kaum mehr die Tür auf (Raum 1,20m, Tür 88, 5 oder von mir aus kleiner, Waschbecken 40....) dann stehst Du seitlich am Waschbecken:(

    im OG beim Kinderbad hast Du die gleiche Situation, 1,15 m Breite, das Waschbecken direkt vor Augen wenn der Nachwuchs auf der Schüssel hockt...kann praktisch sein, beim ersten Rausch...:bierchen:

    2. Du hättest in dem Haus genug Platz für eine gerade Treppe und wendelst sie mit der Folge, dass Du oben ganz komische Winkel bekommst.
    Die Empore: wie willst Du die nutzen? lieber Kinderzimmer vergrößern und den Luftraum ohne Empore ausgestalten.

    3. Der ZUgang vom Bad auf den Balkon? Soll eine Sauna ins Bad? dann würde das evtl Sinn machen, aber so nimmst Du Dir Möglichkeiten zur Möblierung...
    Außerdem: Balkon für´s Arbeitszimmer und Klo? Den wirst Du nie nutzen, außer als Schattenspender für die Terasse...aber wenn Du mal ein Kinderzimmer drauß machst isses o.k.

    4.Bibliothek/ Wohnen: Wie willst Du das möblieren? Also: "Bib" soll fernsehfreie Zone werden...aber im Wozi? Da hast Du zwei große Doppelflügeltüren auf die Terrasse, da kannst Du nix hinstellen...eine Tür reicht! Von der Symmetrie im Fensterbild verstehe ich das zwar aber das wird dich ärgern...wenn dann mach ne Festverglasung rein

    5. Die Eingangssituation erscheint mir am Treppenantritt auch etwas knapp...

    ...ich bin nur Laie aber das fällt mir ein bisschen auf..
     
  7. #6 atomcat1977, 6. Mai 2010
    atomcat1977

    atomcat1977

    Dabei seit:
    1. April 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsbeauftragter
    Ort:
    Amberg
    ein paar Dinge

    ...würde ich auf dem ersten Blick sehen die nicht optimal aussehen.

    1. Das Gäste WC im EG: warum wird bei so einer großen "Hütte" das Gäste WC superklein gemacht...wenn Du vorm Waschbecken stehst, kriegst Du ja kaum mehr die Tür auf (Raum 1,20m, Tür 88, 5 oder von mir aus kleiner, Waschbecken 40....) dann stehst Du seitlich am Waschbecken:(

    im OG beim Kinderbad hast Du die gleiche Situation, 1,15 m Breite, das Waschbecken direkt vor Augen wenn der Nachwuchs auf der Schüssel hockt...kann praktisch sein, beim ersten Rausch...:bierchen:

    2. Du hättest in dem Haus genug Platz für eine gerade Treppe und wendelst sie mit der Folge, dass Du oben ganz komische Winkel bekommst.
    Die Empore: wie willst Du die nutzen? lieber Kinderzimmer vergrößern und den Luftraum ohne Empore ausgestalten.

    3. Der ZUgang vom Bad auf den Balkon? Soll eine Sauna ins Bad? dann würde das evtl Sinn machen, aber so nimmst Du Dir Möglichkeiten zur Möblierung

    4.Bibliothek/ Wohnen: Wie willst Du das möblieren? Also: "Bib" soll fernsehfreie Zone werden...aber im Wozi? Da hast Du zwei große Doppelflügeltüren auf die Terrasse, da kannst Du nix hinstellen...eine Tür reicht!

    5. Die Eingangssituation erscheint mir am Treppenantritt auch etwas knapp...

    ...ich bin nur Laie aber das fällt mir ein bisschen auf..
     
  8. floyo

    floyo

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Zankenhausen
    Genau so hatte ich mir das vorgestellt

    @sepp:
    Grundstudium oder Hauptstudium :-)
    aber mal im Ernst, meinst du damit grundlegende Defizite bei der Planung oder eher Detailfragen?

    @face76:
    Wieso ich? Das macht meine Frau :p
    Nein, da gebe ich dir absolut recht, allerdings werden wir diesen Nachteil wohl in Kauf nehmen, da die Küche sonst nicht so zu realisieren wäre (die uns aber so gefällt, was nicht heißt, dass ich dogmatisch daran festhalte)

    @atomcat1977:
    zu 1: Ist was dran, werden wir nochmal überdenken. Im OG bin ich vom Kinderbad ohnehin nicht 100% überzeugt, wobei ich auch Situationen kenne, in denen ich mir ein Waschbecken in Kloreichweite herbeigesehnt habe ;-)

    zu 2:Die gewendelte Treppe ist eigentlich ein Kompromiss, da es hieß eine gerade Treppe sei hier (also mit der Raumaufteilung im OG) nicht möglich. Ich selbst würde auch eine gerade Treppe bevorzugen, mein Herz hängt allerdings nicht dran (in wenn ich alt bin gibt's sicher Antigravitationsliftas :-)
    Die Empore vor dem Kinderzimmer soll von den Kleinen auch als Spielbereich genutzt werden können, aber größeres Kinderzimmer ist ebenfalls eine Alternative.

    zu 3: Nein, eine Sauna ist nicht geplant. Möblierung ist tatsächlich ein Thema, allerdings kann ich von meinem Bad nach Süden in Richtung des Ammersees und auf die Berge (Alpen) sehen, und möchte diesen fantastischen Blick auch nutzen können. Sollte der Platz tatsächlich nicht reichen, kann man denke ich immer noch was davorstellen.

    zu 4: Der Fernseher kommt an den fensterlosen Bereich der Ostwand im "Wohnzimmer", im der Bib wird es eine Liege/Lümmelfläche geben und Bücherregale. Die eine Doppelflügeltür steht tatsächlich zur Disposition.

    zu 5: Ja, das stimmt, die Frage wäre hier wie schlimm das tatsächlich ist.

    Danke bis dahin schonmal für eure Rückmeldung,
    Flo
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    positiv betrachtet:
    gut, dass die einzelnen gemälde auch in der verkleinerung eine eindeutige
    nachricht aussenden ;)

    kritisch betrachtet:
    wenns gefällt, is´ gut. vorherige grundrissdiskussionen haben dich
    nicht in irgendeiner gestaltungsfördernden weise beflügelt .. naja, gut .. wie sepp
    geschrieben hat: euch muss es gefallen ;)

    objektiv betrachtet:
    die a-frage stellt sich hier nicht. echt nicht :p
     
  10. #9 Thomas B, 6. Mai 2010
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    eine oben gerade ankommende Treppe würde doch locker gehen und den oben durch Schrägen und sich ins Nirwana schlängelnde Gänge verschlimmbesserten Grundriß etwas verbessern....
     
  11. #10 Thomas B, 6. Mai 2010
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    .....würde ich normalerweise auch sagen...aber bei dem was hier letzthin an Grundrißinspirationsarmut von einigen Kollegen gezeigt wurde, wäre ich mir dann doch wieder nicht mehr ganz so sicher.......
     
  12. floyo

    floyo

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Zankenhausen
    Hallo mls,

    das mit dem Gefallen und nicht gefallen ist vielleicht etwas differenzierter zu sehen.
    Wäre ich 100%ig vom Grundriss überzeugt, hätte ich ihn hier nicht zurkritischen Diskussion gestellt.
    Auf der Anderen Seite würde er nicht so aussehen wie er aussieht, wenn er uns überhaupt nicht gefiele.

    Manchmal fällt es eben schwer, wirklich objektiv zu sein und zu bleiben, wenn ein Grundriss seinen Weg von groben Bleistiftskizzen zu ersten Zeichnungen hin zu konkreten Plänen nimmt. Da kann es schon passieren, dass man an liebgewonnen Dingen hängenbleibt, die aber objektiv betrachtet unpraktisch oder sogar grober Unfug sind.

    Deinen Hinweis auf vorherige Grundrissdiskussionen weiß ich ehrlich gesagt nicht einzuordnen. Ich hatte doch geschrieben, dass ich hier erst seit ca. einer Woche dabei bin, wie hätte mich das also beflügeln sollen?

    Grüße,
    Flo
     
  13. #12 atomcat1977, 6. Mai 2010
    atomcat1977

    atomcat1977

    Dabei seit:
    1. April 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsbeauftragter
    Ort:
    Amberg
    @atomcat1977:
    zu 1: Ist was dran, werden wir nochmal überdenken. Im OG bin ich vom Kinderbad ohnehin nicht 100% überzeugt, wobei ich auch Situationen kenne, in denen ich mir ein Waschbecken in Kloreichweite herbeigesehnt habe ;-)

    Kinderbad: Ja es gibt viele die dafür sind: Ich hatte auch zunächst solche Wünsche, aber habe es wie folgt interpretiert: Unsere Tochter ist 1 Jahr alt: 12 Jahre lang wird sie das Bad nicht wirklich nutzen...dann Pubertät: "Mama kann ich Eure Badewanne benutzen!?" und schon sind se wieder da...wer putzt?...in 19 Jahren: Kind zieht aus/ geht studieren und wieder ist ein Bad frei....wir haben unser Bad im EG groß genug gemacht dass ich meinen Krempel dort aufbewahren kann wenn Madam das Bad stundenlang zum Baden nutzen will....

    zu 2:Die Empore vor dem Kinderzimmer soll von den Kleinen auch als Spielbereich genutzt werden können, aber größeres Kinderzimmer ist ebenfalls eine Alternative.

    Den Spielbereich halte ich für ein Märchen...da fliegen dann kleine Mtchbox Autos ins Esszimmer und wenn ihr Besuch habt sitzen abends die kleinen am Geländer und lassen die Füsse baumeln...gib ihnen lieber mehr Kinderzimmerfläche

    zu 3: Ausblick: Von dem Ausblick hast Du vom Bad aus aber nur was wenn Du am Waschbecken stehst...wenn Du in der Wanne liegst und hast Ausblick: super!
     
  14. floyo

    floyo

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Zankenhausen
    Verschlimmbessert?

    @Thomas:
    Deiner Wortwahl "verschlimmbessert" kann ich durchaus etwas positves abgewinnen, ich höre da raus, dass es kein kompletter Unsinn ist. Oder irre ich mich da?

    @atomcat1977:
    Ich hätte schon erwartet, dass die Kinder ihr Bad zumindest zum Zähneputzen und aufs Klo gehen nutzen werden. Hast du denn da andere Erfahrungen gemacht? Und zum Thema Badewanne benutzten: "... sicher kannst du die benutzen, aber dann musst du sie auch putzen." ;)
    Die Empore schrumpft in meinem Kopf schon zusammen, damit würde sich Thomas "Nirwana" dann auch erledigen, oder?
    Zum Ausblick: Denn habe ich durch die Balkontür eben auch wenn ich aus dem Schlafzimmer in Richtung Bad gehe. Zähneputzen wär dann auch nicht mehr so langweilg:p
    Über die Badewanne soll tatsächlich ein liegendes Fenster kommen, wobei es auch sein kann, dass ich von dort dann einfach nur den Dachüberstand von hinten bewundern kann.

    @all:
    Haltet ihr das ganze Grundprinzip so für kompletten Unsinn oder sind es eher Details die ihr kritisieren würdet?
    (Mir ist klar, dass dabei auch persönliche Vorlieben eine Rolle spielen, trotzdem bin ich für alle Kommentare offen und dankbar)

    Grüße,
    Flo

    Grüße,
    Flo
     
  15. floyo

    floyo

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Zankenhausen
    Ach ja,

    der Gedanke hinter der oben abknickenden Treppe im DG ist, etwas mehr Platz für den Durchgang vom Schlafzimmer an der Ankleide vorbei zum Bad zu schaffen.
    Der wäre sonst wohl etwas zu schmal.

    Grüße,
    Flo
     
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    @flo: ich meine nicht, in 1 woche noch so intensiven lesens wäre ein grundriss
    auf die reihe zu bringen :)
    aber du könntest mitbekommen haben, dass auch grundrissplanung nicht
    unbedingt ohne methodik, ähnlich den ingenieurmethoden, auskommt.
    du kannst natürlich gerne vogel-strauss-politik betreiben - aber ich finde,
    auch ein selbstgestrickter grundriss sollte besser sein... alles eine frage
    des anspruchs und der methodik.

    deshalb haben die meisten zeitgenössischen architekten ein ingenieurstudium
    absolviert und ich erwarte, dass die diese aufgabe "grundrissplanung" geübt
    haben und das beherrschen... ich erwarte ja sonst nicht viel :p

    @thomas, ich glaube keineswegs immer an den doofen anonymen archi, der
    an allem schuld ist ;)
    kistenschieberstempelauguste ausgenommen ..
     
  17. #16 ballycoolin, 6. Mai 2010
    ballycoolin

    ballycoolin Gast

    Seh ich das mit den 13 qm2 für zwei Kinder richtig? Bei so einem großen Haus???? Naja, Hauptsache ihr habt ein Arbeitszimmer, ne Empore und ne Bib ;-)
    Habt ihr schon Kinder?

    Also nichts für ungut, ich finde auch, dass nicht jedes Kind 20 qm2 braucht, aber 6,50 pro Nase ist dann doch wenig :-(
     
  18. #17 ballycoolin, 6. Mai 2010
    ballycoolin

    ballycoolin Gast

    Ich hab selten so einen schlechten Kataloggrundriss gesehen, sollte er einer sein..
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 6. Mai 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Meine (unbescheidene) Meinung

    Treppe = Katastrophe
    Flur OG = Katastrophe²
    Gäste WC = zu klein
    Speis = Blödsinn, weil nicht nutzbar!
    Wohnzimmer = ist keins. Das ist ein Schießstand! (Wg Verhältniss Länge zu Breite :))
    Keller Dusch WC = zu klein

    Insgesamt: Netter erster Versuch. Für so was quält mensch keinen PC. Das macht mensch auf Butterbrotspapier und entsorgt es nach dem letzten Strich (oder eher schon vorher).

    Geht zu einem Planer - dann wirds was :D
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Papi, 6. Mai 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Mai 2010
    Papi

    Papi

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    LKR OL
    Achtung LAIEN-Meinung:

    Hart aber herzlich: Insbesondere das OG ist Mist! Der viertelgewendelte Treppenausgang bringt nichts, die Empore ist sinnlos, der Luftraum sorgt nur dafür, daß Geräusche und Gerüche auf kürzestem WEg zum Kinderzimmer gelangen.Das WC zu klein und nur über das Kinderzimmer zu erreichen. Der Balkon ist nutzlos, dafür kann man aber die sich im Bad aufhaltenden Personen wunderbar beobachten. Die Balkonstützen stehen Dir auf der Terasse im Weg.

    Warum nicht das ganze vereinfachen:

    [​IMG]


    Gruß
    Frank
     
  22. floyo

    floyo

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Zankenhausen
    Volle Zustimmung,

    Methodik ist unverzichtbar. (ein Erfolgsgarant ist sie deshalb offenbar noch lange nicht)

    Ich kann ehrlich gesagt nicht erkennen, wo ich hier meinen Kopf in den Sand stecke, im Gegenteil, ich habe hier explizit zur Kritik aufgerufen und meine bisherigen Antworten zeigen auch, dass ich sie durchaus ernst nehme. Es fällt mir allerdings schwer, aus eher pauschalen Aussagen wie "Grundrißinspirationsarmut" oder "euch muss es gefallen" konkrete Schlussfolgerungen abzuleiten.

    Vielleicht tut ihr euch ja leichter, wenn ich so frage:
    A) Kompletter Mist, fangt nochmal von vorne an
    oder
    B) Unausgegoren und zum Teil nicht richtig nachgedacht, aber mit einigen Anpassungen ok.

    Grüße,
    Flo
     
Thema:

Grundriss oder Verriss?

Die Seite wird geladen...

Grundriss oder Verriss? - Ähnliche Themen

  1. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  2. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  3. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  4. Grundriss Friesenhaus

    Grundriss Friesenhaus: Hallo zusammen, meine Frau und ich zerbrechen uns seit Tagen den Kopf über unseren Grundriss. Vorweg ein paar Eckdaten zu uns: Aktuell sind wir...
  5. Eure Meinung für unseren Grundriss

    Eure Meinung für unseren Grundriss: Hallo zusammen, wir haben eine Vorentwuf und ein Angebot von unsere Bauträger bekommen. Ich wollte gerne eure Meinung dazu wissen. Es soll ein...