Grundriß ohne viele Extras

Diskutiere Grundriß ohne viele Extras im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo liebe Experten und liebe Laien, hier auch unsere Grundrisse, die Ansichten kommen dann auch noch. Wir sind fünf Personen, zwei...

  1. Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Hallo liebe Experten und liebe Laien,

    hier auch unsere Grundrisse, die Ansichten kommen dann auch noch.

    Wir sind fünf Personen, zwei Erwachsene und drei Kinder (9-4), und bauen auf rund 540 m² im § 34er Gebiet. In der Nachbarschaft steht so ziemlich jede Hausform.

    Wir werden ein Fertighaus bauen, die Grundrisse sind jedoch nach unseren Wünschen geändert worden.

    Vorüberlegungen:
    - aufgrund der Grundstückssituation freistehendes KG und daher Hauseingang im KG
    - im EG Elternschlafzimmer und -bad, dieses möglichst behindertengerecht (für später)
    - im DG drei Kinderzimmer mit Bad
    - im KG zwei zusätzliche Zimmer, eines als Familienzimmer mit Fernseher, Spieltisch, Regalen,... das andere Gäste- und Nähzimmer
    - Windfang
    - große Diele/Garderobe, da bei fünf Personen vieles anfällt (wohnen derzeit in einem Reihenhaus mit Mini-Garderobe)
    - keine Erker, Gauben, kein Wintergarten, Balkon... eine glatte schlichte Form soll unser Haus haben


    Da die beiden zusätzlichen Zimmer im KG auf der Nordseite liegen sollen (die Südseite wird für die Terrasse aufgefüllt) und durch eine Haustür im Norden und somit auch die Treppe, Diele,... auf dieser Seite viel Wohnraum verschenkt worden wäre, soll die Haustür nunmehr auf die Ostseite des Hauses kommen und eine extra Treppe ins EG führen. Im EG geht dadurch natürlich Platz verloren.

    Im Wohnbereich wird keine ausladene Sofalandschaft stehen, sondern eine große Küche und unser großer Eßtisch, dazu ein paar Schränke und evtl. ein kleines Sofa. Fernsehen werden wir ja im KG. (Derzeit gehen wir zum Fernsehen, usw. unters Dach und schlafen drei Stockwerke weiter unten - wir sind also Treppensteigen auf dem Weg ins Bett gewohnt.)

    Das Schlafzimmer ist recht klein, sollte aber für unser schmales Bett und ein paar Schrankmeter ausreichen.

    Im Bad sollte die Möglichkeit bestehen, ggf. später mit einem Rollstuhl zufahren zu können, da zweifle ich noch etwas, ob die Trennwand hier nicht stören würde.

    Im OG kommt ein weiteres Waschbecken ins Bad.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Ach ja

    ich werde es schon noch schaffen, die Bilder hochzuladen.

    Und jetzt bin ich erstmal einige Stunden offline, da der Haushalt wartet...
     
  4. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Genau daran krankt meiner Meinung nach Euer Grundriss. Im EG steht für Wohnen/Essen bei 5 Personen + ggf. Besuch reichlich wenig Platz zur Verfügung. Warum akzeptiert Ihr solche blödsinnigen Lösungen? Das kann ein fähiger Planer doch sicherlich besser lösen!

    Spontan würde ich z.B. eine halbgewendelte Treppe mittig Nordseite (da wo jetzt die Treppe auch nach oben geht) vorschlagen. Aber da haben die Profis sicher noch bessere Ideen.
     
  5. #4 Skeptiker, 4. Juni 2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Kurz und knapp:

    - Die Verschiebung der beiden Treppen gegeneinander sollte noch einmal überprüft werden, sie bedeutet einen Flächenverlust von mind. 3 m2 im EG, die ihr im Esszimmer gut berauchen könntet.

    - In der Küche bzweifle ich, dass genug Schrankvolumen vorhanden ist und halte auch die Abstellflächen seitlich des Herdes für viel zu klein.

    - Ich finde freistehende Herde schön, aber nur mit sehr starker und leiser Ablufthaube.

    - Auch der Esstisch steht zwar schön frei, aber in jeder Richtung auch ziemlich im Weg und spätestens wenn zwei Leute mehr am Tisch sitzen wollen geht nix mehr.

    - Auch wenn Ihr momentan nicht viel Stauraum im Wohnzimmer benötigt, so könnte sich das zukünftig ändern. Dann wäre es sinnvoll diese Option zu haben - auch im Sinne eines besseren Wideerverkaufswertes.

    - Das mit dem Rollstuhl im Bad setzt eine 1,5 x 1,5 m große Fläche voraus, an der alle Sanitärobjekte liegen. Die Dusche muss dann aber auch ohne Wand und niveaugleich sein - und die Türen in diesem Geschoss alle eine Öffnung von 1,0 m haben. Auch im Wohn- und Schlafzimmer sollte dann mind. jeweils einmal das "Rollstuhldrehquadrat" vorhanden sein.

    Bei Eurer Bescheidenheit frage ich mich, ob sich für Euch nicht auch eine Bestandsimmobilie finden ließe, mit welcher Ihr kostengünstiger glücklich werden könntet.
     
  6. #5 Bautine, 4. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2010
    Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Wir haben im Moment (Reihenhaus) im Bereich Wohnen/Küche ~37m², also +/- genau die Größe, die wir auch im neuen Haus haben werden. Im Wohnzimmer/in der Küche haben wir zwei Tische stehen und ansonsten die Küchenmöbel (die entsprechen etwa der Zeichnung) und mehrere Einzelschränke als "Schrankwand". In diesem Raum haben wir vor vier Wochen mit 20 Personen Kommunion gefeiert, wir wissen also, dass uns der Platz reicht.
    So ist der Ursprungsplan, aber dann bleibt, finde ich, nicht viel Platz für zwei Zusatzzimmer im KG. Und diese beiden Räume brauchen wir als kleine Großfamilie nunmal.
     
  7. Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Der Verlust von 3m² ist schon schade, jedoch meine ich, dass wir weit mehr Wohnfläche im KG verlieren würden, sollte die Treppe nicht verschoben werden. Ich bin aber lernfähig.
    An der Wand zum Treppenhaus vier raumhohe Schränke (1*Apotheker, einmal mit Backofen) mit insgesamt 12 großen Schubladen und vier weiteren Auszügen. Dort ist z.Zt. der halbe Hausrat untergebracht.
    An der Außenwand werden neben Spüle und Spülmaschine noch drei Unterschränke mit passenden Oberschränken stehen, die Unterschränke mit insgesamt 9 Auszügen. Unter dem Herd nochmals drei Auszüge.
    Bezüglich des Herdes hast du natürlich Recht, dieser existiert bereits und würde im neuen Haus sicher ein wenig Arbeitsfläche dazubekommen. Die Zeichnung ist jedoch vom Hersteller und entspricht nicht unserem Herd.
    Hätten wir momentan, da müssen wir klären, wie es bei KWL sein wird.
    Wir möchten Lauffläche in der Mitte haben und werden den Tisch bestimmt nicht direkt vor die Tür stellen. Frei stehen soll er schon, vielleicht evtl. quer und in den Wohnbereich verschoben. Unser Tisch (oval) bietet nicht ausgezogen 8 Personen Platz und ist der erklärte Familienmittelpunkt.
    Wir haben eigentlich schon Stauraum im Wohnzimmer (zwei 80 cm breite Schränke, zwei 60 cm breite, Anrichte und Vertiko). Aber ich sehe ein, dass man diese Raumfläche als beengt ansehen kann. Wir haben zumindest statt der geplanten Türen Fenster vorgesehen, um darunter Stellflächen zu haben.
    Für das Bad hatte ich diese Aussage befürchtet, es sieht wohl so aus als ob wir auf die Wand verzichten sollten. Schade, diese Einteilung hat uns im Urlaub gut gefallen.
    Im Schlafzimmer ist uns bewußt, dass die derzeitige Situation nicht rollstuhlgeeignet wäre, jedoch würden wir im Fall der Fälle auf Einzelbetten über Eck ausweichen (in der Hoffnung, es nie zu brauchen).
    Das Problem ist, dass wir bereits ein Haus besitzen, welches mit fünf Personen zu klein geworden ist, und dass wir erst einen Käufer für dieses Haus brauchen. Kaufen wir eine Bestandimmobilie, haben wir kein Eigenkapital und müssen darauf hoffen, einen Käufer zu finden, denn ansonsten bricht uns die Finanzierung das Genick (im Bekanntenkreis erlebt). Den Bau würden wir erst anfangen, wenn wir einen Käufer gefunden haben. Grundstück haben wir bereits gekauft, mitten im Ort, ruhige Seitenstraße.

    Nach Bestandsimmobilien haben wir vorher gesucht, jedoch sind diese hier meist mindestens 30 Jahre alt und preismäßig recht hoch angesiedelt. Außerdem gibt es nicht viele Häuser mit 7 Zimmern.
    Wegziehen aus unserem Ortsteil möchten wir wegen entstandener Freundschaften, der Kinder, der Lage, ... einfach nicht.
     
  8. #7 loennermo, 4. Juni 2010
    loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Und wo wohnt ihr während der Bauphase? Ein Bestands-Immobilienkäufer wird wohl kaum so lange auf seine Immobilie warten bis ihr den Bau hochgezogen habt. :shades
     
  9. Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Zur Miete für einige Monate, anders geht es nicht, vielleicht auch bei meine Eltern oder im Ferienhaus meiner Eltern.
     
  10. #9 Skeptiker, 5. Juni 2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Logischerweise müsste der gesamte KG-Grundriß entsprechend nachgeführt werden, was nicht so problematisch sein sollte. Da muss einfach 'mal eine Stunde in den Entwurf und dann auch noch 'mal eine in eine neue Zeichnung investiert werden.

    Unbedingt ausprobieren, ob bei entsprechender Ummöbierung tatsächlich die notwendige Bewegungsfläche herstellbar ist!
     
  11. achso

    achso

    Dabei seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzwurm i.R.
    Ort:
    Niedersachsen
    Nicht nur das Schlafzimmer und das Bad, sondern das ganze Haus ist nicht rollstuhlgeeignet. Wenn ich es richtig verstanden habe, kommt man im Keller ins Haus. Wie kommt man dann mit seinem Rolli ins EG?
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Dann werde ich nochmal selbst in die Vorüberlegungen einsteigen und mal ein bißchen mit Lineal und Bleistift spielen. .
    Ja, mach ich.
     
  14. Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Das Haus soll auch nicht hundertprozentig rollstuhlgeeignet sein, sondern eben nur ggf. auch mit einem Rollstuhl ohne großen Umbauaufwand zu nutzen, d.h. z.B. breitere Türen haben. Vom Keller ins EG könnte ein Treppenlift eingebaut werden (das wäre EIN Lift, im derzeitigen Haus müssten es in einem engeren Treppenhaus drei Lifte sein). Außerdem ist der Zugang über die Terrasse möglich, da diese auf einer Ebene mit einem Rad- und Fußweg sein wird.

    Im Bad werden wir die Trennwand wohl weglassen, ein netter Vorhang tut es auch.
     
Thema:

Grundriß ohne viele Extras

Die Seite wird geladen...

Grundriß ohne viele Extras - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...