Grundriss zur Begutachtung

Diskutiere Grundriss zur Begutachtung im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir planen ein Haus zu kaufen, Bj 1974, Dachausbau 1984, leichte Hanglage . Was haltet ihr vom Grundriss? Was sollte man ändern? Wir...

  1. #1 dhoffmann1, 6. Mai 2013
    dhoffmann1

    dhoffmann1

    Dabei seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Lippe
    Hallo,

    wir planen ein Haus zu kaufen, Bj 1974, Dachausbau 1984, leichte Hanglage . Was haltet ihr vom Grundriss? Was sollte man ändern? Wir überlgen z.Bsp. die Wand zwischen Küche und Esszimmer zu entfernen (keine Angst, ist Trockenbau) und das Küche/Esszimmer dann zum Wohnzimmer abzugrenzen, vielleicht mit einem Windfangelement.

    Danke für Eure Einschätzungen im vorraus.
     

    Anhänge:

    • EG.jpg
      EG.jpg
      Dateigröße:
      76 KB
      Aufrufe:
      619
    • KELLER.jpg
      KELLER.jpg
      Dateigröße:
      68,5 KB
      Aufrufe:
      326
    • OG.jpg
      OG.jpg
      Dateigröße:
      71,7 KB
      Aufrufe:
      375
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 6. Mai 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    an dem grundriss würde ich nicht viel ändern, lediglich einen direkten durchgang von der küche zum essplatz erachte ich als sinnvoll.

    stell mal die ansichten ein. vielleicht gibt es dort etwas zu tun. hast du innenraumaufnahmen. zu der zeit wurde die innenausstattung recht bunt geplant und von der baustoffindudtrie wurde auch alles mögliche verbraten. ich kann mir vorstellen, dass hier einiges einheitlicher gestaltet werden kann. energetisch gibt es sicher einen großen nachholbedarf, denn das haus ist nicht gerade klein.
     
  4. #3 dhoffmann1, 6. Mai 2013
    dhoffmann1

    dhoffmann1

    Dabei seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Lippe
    Ansichten hab ich leider keine ... die Innenaussstattung ist auch einigermaßen i.O. und neutral.
    Das Haus ist rotbunt verklinkert, da gestaltet sich die Dämmung wahrscheinlich schwierig. Ein verbrauchsabhängiger EAW mit 100,6kWh/a liegt vor, allerdings weiß man ja nie wie der zu Stande gekommen ist ...
     
  5. #4 Gast036816, 6. Mai 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    30-er wand incl. klinker oder sitzen die noch davor?

    am grundriss finde ich wenig kritikpunkte, rundbogentüren wären nicht mein ding, die würde ich eleminieren. ansonsten ist der grundriss gut gelöst mit dem abgetrennten schlafbereich im erdgeschoss.

    wie soll die wohnung oben genutzt werden? eine abgetrennte vermietung wird etwas problematisch mit der offenen treppe im eg.
     
  6. ypg111

    ypg111 Gast

    Ich würde einen Durchgang von Wohnzimmer zum langen Flur brechen.... wenn Kinder da oder geplant sind, eine Tür, ansonsten offen.
     
  7. #6 dhoffmann1, 7. Mai 2013
    dhoffmann1

    dhoffmann1

    Dabei seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Lippe
    30er Wand mit Klinker geht doch gar nicht, oder? Dann wäre ja kein Platz für die Hinterlüftung. Das OG soll die Kinderzimmer beherbergen. Ist alles Trockenbau, wir denken über 3 Kinderschlafzimmer nach und das große als Spielzimmer zu nutzen, Küche käme weg.
    Die Kinderzimmer im Erdgeschoss wären ideal als Arbeitszimmer mit Regaltrennwand. Allerdings wäre unser Schlafzimmer dann nach Westen, das finden wir nicht so ideal. ABer eines der EG-Kinderzimmer als Schlafzimmer (10m²) ist uns auch zu klein.
     
  8. #7 Gast036816, 7. Mai 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    30-er mauerwerk wäre möglich als 24-er tragende schale plus 5-er riemchen davor. in den 70-ern wurde bei diesem aufbau nicht hinterlüftet sondern die fuge mit flüssigmörtel aufgefüllt. einfach mal das fenster aufmachen und die aussenwand messen, dann weisst du zumindest die gesamtdicke.

    zur veränderung der räume würde ich das arbeitszimmer in das schlafzimmer verlegen - nach westen mit ausblick in den garten! die 2 kinderzimmer würde ich zu einem zimmer machen, eine türöffnung schliessen und das bett mit dem kopfende an die flurwand stellen, dann könnt ihr auch noch großzügig schränke aufstellen. 3,26 m als raumtiefe reicht dafür.

    beim wohnraum könnte man noch die flurwand in der breite des windfangs/eingangs öffnen, mit glaselementen verschließen um die sichtachse eingang bis in den garten zu verlängern - um die idee von ypg aufzugreifen. elegante glaselemente im eingangsbereich sind dann natürlich die wesentliche konsequenz dieser idee.
     
  9. #8 manno79, 7. Mai 2013
    manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Die 100,6 kWh/a wären doch ein guter Wert für das Objekt und Baujahr....wäre interessant zu wissen ob die Werte stimmen...bei uns stand vor der Sanierung bei etwa ähnlicher Größe mehr als das Doppelte drauf... (KG 30er Hohlblock, Rest 24er Poroton(rote Lochziegel))...
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 dhoffmann1, 7. Mai 2013
    dhoffmann1

    dhoffmann1

    Dabei seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Lippe
    Die energetische Seite mach mir jetzt doch Sorgen ... leider kann ich die Wanddicke im Moment nicht messen, bin mir aber sicher, dass die Klinkerfassade hinterlüftet ist. Wir sprachen bei einer Besichtigung über ein Mäuseproblem und das deswegen in die Lüftungsfugen kleine Drahtgitter eingesetzt wurden. Dann müssten die Wände ja dicker sein als 30cm, oder? Eine Kerndämmung und der Erhalt der Klinkerfassade wären uns wichtig, aber das geht ja erst ab einem gewissen Luftspalt.
     
  12. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    naja die Wandstärke laut Grundriss sind 30 cm....ich vermute mal das es so sein wird wie Rolf es beschrieben hat aber dann kann ich mir nicht vorstellen das die Angabe in Energieausweis stimmt, da wäre ja dann schon fast Wärmeschutzverordnung 1995....das einzige was Dir da jetzt hilft ist nach den Plänen zu fragen und dann jemanden rechnen zu lassen....

    Bei dem Verbrauchsorientieren Energieausweis wird soweit ich weiss ja nur der Verbrauch der letzten jahre zu grunde gelegt...hast Du da jemanden der nur einen Raum heizt schaut das natürlich super aus....da ich aber auch nur Laie bin kann ich Dir selbst nichts genaueres sagen ausser das mir der Wert zu niedrig erscheint...
     
Thema:

Grundriss zur Begutachtung

Die Seite wird geladen...

Grundriss zur Begutachtung - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...