Grundriss zur Diskussion, diesmal vom Profi...

Diskutiere Grundriss zur Diskussion, diesmal vom Profi... im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Servus, da meine eigenen Entwürfe hier in der Luft zerrissen wurden, bin ich den Rat gefolgt und hab mal nen Profi ran gelassen. -Ja ich...

  1. fugges

    fugges

    Dabei seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech.Dr.u.Med.
    Ort:
    Baden
    Servus,


    da meine eigenen Entwürfe hier in der Luft zerrissen wurden, bin ich den Rat gefolgt und hab mal nen Profi ran gelassen.

    -Ja ich weiß, das Bad ist über dem Eingang, aber warum eigentlich nicht, was spricht dagegen? Kann mir das mal einer erklären, bitte.
    -Die Privatarea mit Elternschlafzimmer, Bad, Ankleide und HWR im EG ist auch ein wenig speziell,
    aber wir finden es pracktisch (Gedanke der morgendlichen Reihenfolge: schlafen, duschen, anziehen).
    -Das Eckfenster im Wohnbereich war meine Idee (, also nicht die Architektin dafür verurteilen) in der Hoffnung,
    dass es den Blick auf einen riesigen und wunderschönen Baum ermöglicht (nicht der im Plan!). Es soll vielleicht noch auf 1,5m verbreitert werden.
    -Verkehrswege sind recht üppig, aber um einiges geringer wie meine, find ich so ganz ok.
    -Die Ecke im Gäste-WC hinter der Türe fällt weg und die Wand nach der Türe bekommt den Winkel vom flachen Teil,
    die Küchenzeile wird dadurch eine wenig eingekürzt um den Blick in den Wohnraum früher zu öffnen.
    -Treppe wird auf 1m verbreitert, jetzt noch 0,9m.
    -Der Kamin kommt nach außen.

    Das sind noch die Änderungen die hier fehlen, aber sonst ist es zu 85% in unserem Sinne.

    Das Meiste ist ja ersichtlich, aber zur Erklärung da die Räume nicht bezeichnet sind:
    Über der Küche ist die Speisekammer mit Zugang zum Carport, darüber der Technikraum, den Flur rechts von Haupteingang entlang ist der HWR.
    OG von rechts nach links: Gast/Büro, KZ1, KZ2, jetzt noch ein großer Raum, später trennbar mit einer Schnellbauwand.


    Nun sagt doch bitte Eure Meinung zu dem Entwurf und was noch bedenklich ist!


    Gruß und danke
    Armin
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    das gelenk zwischen dem wohnbereich und dem schlafbereich sieht sehr ungelenk aus. die schräge wand sollte konsequenter ausgebildet werden. bad oben über dem hauseingang ist immer ein spannendes thema. flächenmäßig recht großzügig.

    ergänze einmal ansichten, schnitt und lageplan.
     
  4. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Warum muss man von der Ankleide in den HWR kommen? Oder hab ich da was falsch verstanden?
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    finde ich auch sehr, sehr speziell.

    die reihenfolge: schlafen, duschen, anziehen ist recht gut und schön.

    nur weshalb muß ich nach dem schlafen ein treppenhaus betreten
    um duschen zu gehen?
    und nach dem duschen ein nochmal das treppenhaus betreten und einen hauswirtschaftsraum
    durchqueren, um mich anzukleiden?
     
  6. fugges

    fugges

    Dabei seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech.Dr.u.Med.
    Ort:
    Baden
    ...verstehe ich nicht wirklich, was meinst Du?

    ...hat sich wohl so ergeben und ist ja nicht unpracktisch, kurzer Weg!

    ...ja damit bin ich auch noch nicht so 100%ig!
     
  7. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Naja - es macht beide Räume schlechter nutzbar, da man bei der Einrichtung die Tür berücksichtigen muss. Dazu kommt das es einen weiteren Zugang zum Bad gibt den ich evtl. verschliessen muss, wenn ich nicht überrascht werden will.

    Ich halte das für recht sinnfrei

    Ich würde mir über die Wege generell nochmal Gedanken machen - du hast eine Tür Flur Garage und eine Tür HWR nach draußen - außerdem noch Garage nach draußen. Kann man das nicht noch kombinieren? Muss man wirklich alle diese Optionen haben? Die Türen müssen ja alle recht hochwertig sein, wegen Einbruch und Wärmedämmung.

    Wenn es darum geht trockenen Fußes in die Garage zu kommen, dann reicht evtl. der Ausgang am HWR mit einer Überdachung und man spart sich die Tür im Flur zur Garage.
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    hab ich übersehen, da sind ja schiebetüren eingezeichnet.
     
  9. fugges

    fugges

    Dabei seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech.Dr.u.Med.
    Ort:
    Baden
    Ja, der ganze Privatflügel ist nicht so der riesen Knaller, aber auf einem guten Weg, wie ich finde.
    Vorbild war das Obergeschoss des White Cube aus AT...(die 7. Darstellung des Links...
    http://www.bonit.at/wordpress/?cat=9)
    ...in leicht abgewandeter Form. Diese Aufteilung find ich einfach genial!
     
  10. fugges

    fugges

    Dabei seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech.Dr.u.Med.
    Ort:
    Baden
    Jops, macht Sinn! Die Türe zur Garage ist noch ein Relikt vom vorherigen Entwurf, die kann weg, danke!
     
  11. LaZi

    LaZi

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanztrainerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Zum "genialen Aufteilung" aus dem Link: Innenliegende WCs im so einen Neubau (fast 280 qm!!!) finde ich schon sehr grenzwertig. Egal wie toll eine Lüftung funktionieren mag würde ich es nie so machen.

    KiZi: die Fenster finde ich zu schmal, auch wenn die Bodentief sind würde ich entweder breiter oder zusätzlich welche nehmen.
     
  12. Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    Ich finde den WhiteCube wirklich toll, aber deren Grundsituation ist mit den beiden kinderlosen Herren dann doch eine andere, wenn ich mir eure Kinderzimmerplanung so ansehe ;)
    Ich denke dort müssen sich die Bewohner weniger Gedanken machen, wer plötzlich im "Privatbereich" stehen könnte, als im klassischen EFH, wo man sich aus meiner Sicht mehrere Türen zum Bad schon überlegen sollte.
     
  13. Heideblick

    Heideblick

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Düren
    Irgendwie springt bei mir der Funke nicht über...

    EG:
    Mir würde eine klarere Trennung von Schlafen, Bad usw. und Eingang besser gefallen.
    Hier kommt man aus der Garage (wenn auch später errichtet) und geht am Schlafzimmer vorbei zum Wohnbereich.

    Auch muß man beim Gang vom Wohnzimmer zum Bad auch wieder am Eingang vorbei, geht natürlich, aber geht m.E. besser.

    Die Ankleide als gefangener Raum ist auch etwas speziell, wobei die Nähe zum HWR natürlich Sinn macht, aber Ihr wollt es so...

    Für 4 Personen braucht man eine große Garderobe, auch für Schuhe. Wo sollen die hin?
    Vor das Schlafzimmer, vor die Treppenstufe, oder am Schlafzimmer vorbei unter der Treppe?

    Bei einem zweiflügeligem Gebäude fände ich es reizvoll, zumindest vom Wohnbereich den zweiten Flügel sehen zu können. So wie das Wohnzimmer möbliert ist, und die Wände stehen, wird das nichts. Optimal zum Fernsehen ist es auch nicht.

    OG:
    Das Bad im OG finde ich deutlich zu klein.
    Die Fensterfläche etwas gering.

    Grüße
    HB
     
  14. fugges

    fugges

    Dabei seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech.Dr.u.Med.
    Ort:
    Baden
    Ich sagte ja bereits zu dem Grundriss des WhiteCube "...in leicht abgewandelter Form", dazu gehören auch Türen.

    Garerobe ist unter der Treppe und die Türe zur Garage kann wegfallen, sollte man trockenen Fußes von der Garage durch den HWR gelangen können, wie jetzt. Somit ist die Garderobe auch groß genung!
    Eventuell auch denkbar ist ein seitlicher Ausgang aus der Garage und ein (überdachter) Weg zum Haupteingang.

    @ Heideblick: Die Anregung mit den sehen wollen des anderen Flügels, nehm ich auf, danke!
    ..., dass man zum Privattrakt am Eingang vorbei gehen muss find ich nicht störend, Einwand leuchtet aber ein, bin gern offen für Vorschläge oder Ideen.
    Fernsehfrage sehe ich ähnlich: Hab gerade darüber nachgedacht wie sich eine mittig gestellte Trennwand zwischen Ess-und Wohnbereich machn würde, recht, links genügend Platz und nach oben hin auch offen!?!?
    OG lass ich erstmal außen vor, behalte es aber im Hinterkopf, danke.

    Das Schlafzimmer vorne fand ich auch erst befremdlich, kann mir aber nicht so richtig erklären warum, hätte es auch lieber hinten, aber irgendwie beist sich dabei die Katze in den Schwanz.
    HWR mit eigenem Ausgang nach Osten find ich super, auch die Verbindung zur Ankleide ist nicht unsinnig und gefällt, wenn man jetzt noch Bad und SZ wechseln könnte, aber dann wäre die Reihenfolge wieder eine andere und man läuft vor und zurück, alles eine wenig verzwickt und ich komme nicht wirklich weiter.

    Ein paar mehr Meinungen und vielleicht auch Lösungsansätze würde ich schon noch gern haben wollen, vor allem was die ganze Raumeinteilung des Privatflügel angeht.
    Gibt es vielleicht noch eine Erklärung warum ich das obere Bad nicht über den Eingang planen sollte?

    Gruß und einen schönen, verregneten Sonntag
     
  15. Gast036816

    Gast036816 Gast

    für mich ist der entwurf wenig einladend. wenn ich mir die anordnung von der strasse aus betrachte - so wie es der besucher sieht - besteht das ganze nur aus einer anhäufung von garage, carport und abstellraum. dazwischen ist noch der hauseingang. so etwas hinterlässt immer den eindruck, dass das heilige blechle immer vorrang hat oder der eigentümer seinen fuhrpark zur schau stellen möchte. von einer strassenseitigen hausansicht bleibt nicht viel übrig.

    der entwurf ist einfach nicht gelungen.
     
  16. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ganz charmant find ich die Trennung zw. "öffentlich" und privat". Die Flachdachorgie ist dann aber doch edes Guten etwas zu viel. Gut wenn es ein dominierendes Bauteil gibt (hier der Privattrakt) und ein dem sich unterordnendes/ angelehntes Bauteil. Aber hier ist das doch etwas viel zu groß gerworden. Eine riesige Dachfläche für Garage und eine weitere für Wohnen, Carport und ein gewaltige Überdachung der Terrasse. Das sollte man sich auch mal mit den Ansichten betrachten.

    Der Eingang zum haus wirkt etwas höhlenartig. Auf drei Seiten umfaßt...naja...

    Aber: den Grundgesdanken halte ich nicht für verkehrt.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Heideblick

    Heideblick

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Düren
    Wegen Fernsehen im Wohnzimmer: Meiner Meinung nach muß nicht immer alles offen sein. Mir gefallen z.B. Raumabgrenzungen durch Wände (oder Möbel), bei denen der Durchgang vor einer großen Fensterfläche liegt. Wie auch immer, Ihr solltet das Wohnzimmer unbedingt mit den gewünschten Sitzmöbeln, Schränken und dem Fernseher planen. (Hatte ich anfangs auch unterschätzt.)

    Euere Planung zum Privattrakt ist schon weit fortgeschritten, vielleicht nochmal einen Schritt zurück gehen (auch was die Anbindung an den Wohnbereich betrifft). Mir gefallen Ausführungen / Planungen bei denen man von einem eher öffentlichen Flur zum Schlaf-/Umkleide-/Bad Bereich erst in einen kleinen weiteren Flur tritt, und dann wählen kann, z.B. rechts ins Schlafzimmer, geradeaus Ankleide, oder links ins Bad. Nur als Anregungen, vielleicht habt Ihr es schon längst durchgeplant und verworfen...

    Grüße
    HB
     
  19. fugges

    fugges

    Dabei seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech.Dr.u.Med.
    Ort:
    Baden
    Ok, seh ich ein, vor allem aus der Sichtweise von der Staße her. Könnte mir vorstellen, dass schon eine Satteldach auf der Garage abhilfen schaffen könnte?
    Vom Garten her gesehen könnte es noch funktionieren, denkst´e nicht?

    Danke!
     
Thema:

Grundriss zur Diskussion, diesmal vom Profi...

Die Seite wird geladen...

Grundriss zur Diskussion, diesmal vom Profi... - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...