Grundriss zur Diskussion (gl)

Diskutiere Grundriss zur Diskussion (gl) im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, wir stellen hier einen ersten Entwurf des Grundrisses unseres Einfamilienhauses ins Forum und würden uns über Eure Meinungen sehr...

  1. goodlife

    goodlife

    Dabei seit:
    11. Dezember 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Regisseur
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo zusammen,
    wir stellen hier einen ersten Entwurf des Grundrisses unseres Einfamilienhauses ins Forum und würden uns über Eure Meinungen sehr freuen. Wir sind uns darüber im Klaren, daß er noch einige Schwachstellen hat, aber wir sind ja erst am Anfang.

    Familiäre Situation: wir sind zu zweit, Kinder sind aus dem Haus

    Grundlegende Gedanken zum Haus: im Grunde soll es unser Altersruhesitz werden, da man aber nie weiß, wohin einen das Leben treibt, soll es auch allgemeintauglich, also für eine Familie nutzbar sein. Daraus ergeben sich Kompromisse, darüber sind wir uns bewußt. Eigentlich sind wir schon recht zufrieden, aber irgendwie (und wahrscheinlich zu Recht) verunsichert.

    Vorgaben an den Architekten:
    Wir kennen die Wettersituation auf dem Grundstück sehr gut, daher die Grundform des Hauses (Wind- und Regenschutz auf Terrasse und Balkon)
    - zwei Vollgeschosse, ca 180 qm
    - Satteldach
    - Keller
    - Stil: modern-oberbayerisch

    EG:
    - Geschosshöhe etwas höher als Standard
    - großzügige überdachte (durch Balkon) Terrasse
    - Wohnraumtreppe, um EG und OG nicht komplett zu trennen, eigentlich wollten wir eine einläufige, hat aber nicht wirklich funktioniert, nun ist sie gewendelt mit Lichtraum
    - großzügigen Wohnraum im Verbund mit Essplatz und Küche
    - Speis (eventuell mit Extra-Eingang vom Carport)
    - Gäste-WC mit Dusche
    - Extraraum als „Tagesbüro“

    OG:
    - Lage des Schlafzimmers
    - HWR (Option Bad)
    - Ankleide
    - Größe des Balkons (schlafen gerne mal draußen)

    Wir sind gespannt....

    Vielen Dank schon mal für Eure Meinungen.

    goodlife
     

    Anhänge:

    • OG.jpg
      OG.jpg
      Dateigröße:
      65,1 KB
      Aufrufe:
      715
    • EG.jpg
      EG.jpg
      Dateigröße:
      44,7 KB
      Aufrufe:
      810
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 11. Dezember 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wäre der Grundriss vernünftig vermaßt, wäre die dicksten Knackpunkte schon er- und bekannt!
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 11. Dezember 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dazu hätte ich gern mal Ansichten. :lock
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Pultdach und Wandmalerei? ;)
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    modern- oberbayrisch....:mega_lol:

    habt ihr euch da an alten verschachtelten
    bauernhäuser orientiert?

    das gestrichelte im OG soll das satteldach sein?
    schon mal überlegt, wieviel tageslicht die räume noch
    abbekommen?

    der treppenaustritt OG ist natürlich auch der brüller......

    schlimm, ganz schlimm, darüber lohnt sich nicht
    zu diskutieren. 180m² (für 2 personen!) für die katz.
     
  7. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Das 'Büro' am WZ im EG, wofür ist das? Privat?
    Einfach weil im OG nochmal so ein ähnlicher Raum auftaucht.

    Euer Platzverhältnis EG-OG passt nicht, das sieht man schon an den
    textl. Ausführungen zu EG und OG.

    Das EG ist schon sehr groß geschnitten, darauf dann 1:1 ein OG gesetzt,
    wo man irgendwie sinnlos den Platz an die Räume verbrät.
    Warum nicht im OG kleiner werden? Sich ergebende Dachterrassen kann man auch (teil)überdachen.

    Ich finde da gäbe es wesentlich kompaktere und sinnvollere Ansätze.
    Bei der Gelegenheit, wenn Kohle reichlich vorhanden ist, würde ich ob der eingesparten Kosten
    eher mal über einen Aufzug nachdenken (Alterswohnsitz).
     
  8. Gast036816

    Gast036816 Gast

    schade um die verschwendete lebenszeit, die verbraucht wurde, um dieses strichmuster zu entwickeln.
     
  9. Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    Ah ein DIY Entwurf...
    Da hat man irgend wo mal Bildchen moderner Häuser gesehen und die haben einen gefallen und jetzt presst man einen Entwurf in dieses Bildchen im Kopf, komme was wolle. Dabei wissen die DIY Leutchen meist nicht, dass sich die Ansichten aus dem Grundriss entwickeln. Wozu denn diese Staffelung in der Außenfassade/Grundriss? Welchen Sinn soll das haben? Ja genau: Man hat es irgend wo gesehen. Sonst macht das keinen Sinn.

    Wenn ihr "modern Oberbayrisch" wollt, was es eigentlich nicht gibt, dann schaut mal über den Tellerand, also den Alpenkamm, 'rüber nach Österreich, besser Vorarlberg. Die haben auch extremes Wetter und bauen modern ohne, dass das Haus jodelt und fragwürdige Formen hat.

    http://www.holzbaukunst.at/hbk/pages/Einfamilienhaeuser.php?s=1
     
  10. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
  11. ManfredH

    ManfredH Gast

    Man möchte fast glauben, das Entwurfsziel bestand darin, möglichst viel Fläche möglichst schlecht nutzbar zu gestalten.

    Ein knapp 16 m² grosses Schlafzimmer, in dem man nicht mal einen Schrank aufstellen kann...
    das Bad auch über 15 m² gross, für gerade mal 3 oder 4 Sanitärobjekte (was soll das Rechteck links oben darstellen?)...
    fast 9 m² Ankleide für geschätzt gerade mal ca. 3 m Schranklänge...
    19 m² Küche, zu breit, zu lang, völlig unergonomisch...
    44 m² Wohnbereich, der ca. zur Hälfte aus Verkehrsfläche besteht..

    ... und trotz der Unmenge an offenbar zur Verfügung stehender Fläche (und Geld?!) wird die Treppe so geplant, dass die Unterseite des Treppenlaufs hässlich in die Tür zum Wohnbereich ragt (viel weiter als die dargestellten Stufenkanten auf der Treppenoberseite, was einem Laienplaner aber möglicherweise gar nicht bewusst ist). Im OG keine Austrittsstufe, Geschossdecke = letzte Steigung... optisch auch nicht gerade der Hit und bei derart grosser Gesamtfläche leicht vermeidbar - wenn auch im Rahmen der gesamten Entwurfsqualität sicher nicht der wichtigste Punkt
     
  12. Bum123

    Bum123

    Dabei seit:
    1. März 2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Süden
    Ich würde mich in diesem Haus unwohl fühlen. Erinnert mich ein bisschen an das Winchesterhaus. Sehr viele "Abbiegungen" mit viel Verkehrsfläche. Ich glaube ein Feng Shui Experte würde gleich vom Stuhl fallen.
     
  13. Gast036816

    Gast036816 Gast

    nein, die sitzen doch schon auf dem fußboden.

    duckenundwech
     
  14. goodlife

    goodlife

    Dabei seit:
    11. Dezember 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Regisseur
    Ort:
    Oberbayern
    Hatte schon Angst Ihr würdet den Grundriss negativ bewerten!!!! ;)

    Die Grundideen für den Grundriss entstanden durch unsere üblichen Tagesabläufe, unsere Vorstellungen von nicht zu beengtem Wohnen und den örtlichen Wetterbedingungen. Unser altes Haus hat eine sehr ähnliche Form, die für dortige Verhältnisse wirklich optimal ist, daran haben wir uns ein wenig orientiert. Wir haben uns sehr viele Häuser angesehen, live und im Internet, und stehen vor dem Problem, daß wir mit der aktuellen Architektur überhaupt nicht zurecht kommen. Nichts gefällt uns wirklich, von außen ist alles zu kalt, nicht einladend, zu puristisch und innen fast immer zu beengt. Zwei, drei schöne, passende Grundrisse haben wir bei Fertighausanbietern gefunden und eigentlich auch das einzige, daß uns von außen überzeugt hätte. Leider war der Anbieter bis 2017 ausgebucht.
    Wenn wir mit dem Grundriss happy wären, hätten wir ihn nie hier reingestellt. Wir haben also unser Ziel erreicht, eine Bestätigung, daß er im Grunde nur ein Ausgangsmodell sein kann, wenn überhaupt, in dem noch eine Menge Arbeit steckt. Und übrigens, er ist tatsächlich von einem Architekten (freier A. eines BU) gezeichnet, naja nachgezeichnet, was uns schon auch enttäuscht hat. Wenig eigene Ideen, aber eventuell liegt das auch an unseren vielen (sind das zu viele?) Vorgaben. Diese schränken natürlich ein und eventuell haben wir uns da verlaufen. Oder vielleicht ist es auch die Konstellation A./BU. Obwohl wir einen wirklich guten Eindruck von ihm haben, aber irgendwie kommen wir nicht weiter.
    Was würdet Ihr sagen, haben wir zu viel vorgegeben? Ist die Herangehensweise komplett verkehrt?

    @ Baumal
    Die Frage nach Licht im Raum stellen wir uns bei dem großen Balkon natürlich auch. Ich häng hier mal eine Ansicht dran, relativ viele und große Fenster, aber ob das reicht?
    Das mit dem Treppenaustritt oben ist klar. Eine Laie sieht das erstmal nicht, auch nicht die Situation an der Decke unter der Treppe im EG.

    @ Trekkie
    Oben ist es eher ein Gästezimmer und ein freier Raum für unser Hobby. Das Büro im EG verlangt meine Frau, da ich grundsätzlich immer alles auf dem Esstisch liegen lasse. Dafür habe ich Verständnis.
    Das unpassende Verhältnis EG/OG war mir nicht bewußt, die Idee mit der Dachterrasse oben mit kleinerer Wohnfläche im OG ist sehr gut, das Haus sollte aber familientauglich (auch eventuell für eines unserer Kinder) bleiben.
    Aufzug haben wir im Auge und Kohle ist begrenzt.
    Und ja, der Tipp würde lauten: such Dir nen Spezialisten

    @ Frau Maier
    Danke für den link. Ja schöne Häuser dabei, aber irgendwie ist unser Geschmack anders.

    @ ManfredH
    Den Eindruck habe ich auch (schlechte Flächennutzung als Entwurfsziel)
    Das Schlafzimmer könnte zu klein sein, Schränke stehen aber in der Ankleide.
    Die Einrichtung des Badezimmers wäre natürlich nicht so, das Rechteck ist die Dusche, aber die Frage war wohl Ironie.
    Ankleide muss optimiert werden, klar, paßt nicht.
    Küche: im unteren Bereich soll noch ein kleiner Tisch stehen, dadurch relativiert sich die Länge der Küchenzeile und ich bin kein Fan von U-Formen, aber es gäbe ja den Block.
    Verhältnis Wohnfläche/Verkehrsfläche. Das ist interessant. Die Möbilierung ist ja nur beispielhaft, aber, kann man hier ein gutes Verhältnis nennen? Auch individuell, es soll nicht zu „hallig“ werden aber auch nicht beengt, zB Platz um den Esstisch herum.
    Danke für die Treppenhinweise, daran erkennt man den tatsächlich den Laien, aber Architektenvorschlag.

    Vielen, vielen Dank für den Zerriss!

    goodlife
     
  15. goodlife

    goodlife

    Dabei seit:
    11. Dezember 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Regisseur
    Ort:
    Oberbayern
    Hier eine Ansicht
     

    Anhänge:

  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 12. Dezember 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich lese immer nicht beengt und dann schau ich mir den Flur oben an und :mega_lol:

    Wenn man in eine Ansicht schon Schatten einbringt, dann sollte man damit auch die Tiefenwirkung versetzter Flächen darstellen oder die Schatten weglassen.
    Dafür macht man sie nämlich!!!

    Was bitte ist an der Ansicht oberbayrisch und was modern???
     
  17. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Brille? F...mann!


    mit skeptischen Grüßen!
     
  18. Gast036816

    Gast036816 Gast

    es hapert mit der darstellenden geometrie - wenn ich grundrisse und ansicht vergleiche.
     
  19. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    :mauer Und morgen malen wir dann einen dreieckigen Kreis.

    Wie kann der Architekt frei sein, wenn er mit dem BU kooperiert? Das erweckt den Eindruck eines gravierenden Widerspruchs.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 12. Dezember 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    unten andeutungsweise vorhanden. Aber der Dachschatten?? Oder hab ich was falsch verstanden und das Dach versetzt mit dem Sägezahngrundriss? Ich denke nein, denn die Dachterrasse sollte ja dem Freiluftschlaf zu liebe überdacht sein, ne wahr?
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 12. Dezember 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wer bezahlt den Kollegen denn???

    Ich vermute mal der BU. Warum also sollte der Planer sich ohne Ende reinhängen, wenn alles, was er davon hat, ein mieser Stundenlohn ist, weil er fürs gleiche Geld (Pauschale vom NU) mehr akert?
     
Thema:

Grundriss zur Diskussion (gl)

Die Seite wird geladen...

Grundriss zur Diskussion (gl) - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...