Grundrissdiskussion: 'Große' Küche oder WC?

Diskutiere Grundrissdiskussion: 'Große' Küche oder WC? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Liebe Bauexperten, seit einigen Tagen schlagen wir uns mit einer Entscheidung herum, und wissen nicht richtig weiter. :confused: Es geht um...

  1. Machetotze

    Machetotze

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Stuttgart
    Liebe Bauexperten,

    seit einigen Tagen schlagen wir uns mit einer Entscheidung herum, und wissen nicht richtig weiter. :confused:

    Es geht um die Frage, ob ein WC im Erdgeschoss 'notwendig' bzw. sinnvoll ist, oder nicht. In der bisherigen Planung ist das WC vorgesehen (siehe Anlage) aber so richtig glücklich sind wir mit den Plänen nicht, weil recht viel Platz durch den Vorraum zum WC verbraucht wird. Würden wir das WC ganz weglassen, hätten wir Platz für eine größere Küche. Wichtig in diesem Zusammenhang evtl. auch noch die Anmerkung, dass sich die Küchennordseite aufgrund der Hanglage 'unter Tage' befindet.

    Da wir drei kleinere Kinder haben (4 und 2 und 0,5) möchten wir eigentlich gerne eine Küche mit Sitzgelegenheit, was in der derzeitigen Planung (Küche 10,7 qm, mit Ausgängen in Speisekammer, nach Draußen und in den Wohn/Essbereich) schwierig wird. Und eine offene Küche wollen wir aufgrund der Lärm- und Geruchsbelästigung auch nicht. Die Frage ist jedoch gleichzeitig, ob wir uns durch das Weglassen des WC das Leben unnötig schwer machen (wobei der Grundriss zeigt, dass es sich ohnhin um ein 'Lauf/Treppenhaus' [-> süddeutsche Großstadt mit entsprechenden Baulandpreisen] handelt).

    Insgesamt sind im Haus etliche WC-Möglichkeiten vorgesehen. Da sich das Haus am Hang befindet, und man durch das UG in das Haus eintritt, haben wir hier bereits ein Duschbad vorgesehen (-> könnte somit auch als WC für Gäste fungieren). Das Familienbad (mit Wanne) befindet sich im OG, und im DG ist nochmals ein Duschbad geplant. Es geht bei der Frage pro/contra WC im EG nicht um unsere Gäste, sondern um die Eigen-Nutzung.

    Gegenwärtig tendieren wir zu folgender Lösung im EG: Verzicht auf das WC und damit auch den Vorraum, damit größere Küche. Lange Speisekammer an der Osthälfte des Hauses; in der Speisekammer evtl. noch ein Waschbecken, damit sich die Kiddies die Hände waschen können.

    Status: Wir haben vor wenigen Tagen die Baugenehmigung erhalten und steigen jetzt verstärkt in die Werkplanung ein. Von daher haben wir mit dem Grübeln nicht mehr ganz so viel Zeit......

    Klar, entscheiden müssen wir selber, aber für Tipps, Anregungen oder Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar.

    Beste Grüße

    Christoph
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Grundsätzlich...

    ...würde ich nicht vom Wohnbereich aus Treppensteigen müssen, nur weil ich mal muß.
    Das ist auch eine Frage der Altersplanung, nicht nur für Dich selbst, sondern auch für andere:

    Meine Eltern beispielsweise hatten lange Jahre meine (kranke) Großmutter bei sich wohnen,
    absolut unmöglich, die Frau zum pinkeln ins OG oder UG zu scheuchen.
     
  4. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Is zwar nich..

    jedermann Sache (auf das WC würde ich nicht verzichten wollen), aber
    für mich gäbe es nur eine Lösung, auch wenn es nicht sein müsste (s' gefällt mir halt)
    Fort mit der Wand zwischen Küche und Wohnzimmer.
    Olaf
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Meister Olaf ... als ich den Grundriss des 1te. Mal gesehn
    hab hab ich gefragt wie man die Decke mit dem langen
    Deckenloch lagern möchte ... und jetzt haust Du die letzte
    Wand (die ich gerne tragend gesehn hätt) auch noch raus :)
    .
    @Fragesteller ... wenn Sie keine bösen Überraschungen
    erleben wollen dann wär die Zeit reif sich auch mal mit
    dem zuständigen Tragwerksplaner über die umsetzbarkeit
    zu unterhalten (!)
     
  6. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Dann ist das Problem zumindest auch erledigt [​IMG]

    Stand denn überhaupt irgendwo "Massivhaus"?
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
  8. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ich hab ...

    halt grundsätzlich Vertrauen zu unseren Hobbyplanern - un wenn der sagt da is keine is dort keine!:D
     
  9. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Dann mußt Du Dir noch "Kurzfristenhellseher" zu den Berufen eintragen, der verlinkte Thread wurde
    nämlich eine Minute später erstellt als Dein Beitrag hier (#6). :respekt
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "naja" manchmal bin ich schneller wie der Wind :) ... sieh´s mal
    so: "diesmal hab ich in die vollen gegriffen" ... das nächste Mal
    greif ich wieder voll daneben :D
    .
     
  11. Machetotze

    Machetotze

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Ryker, Josef und Olaf,

    vielen Dank für die ersten Rückmeldungen zu später Stunde.

    Ryker, der letzte Vorschlag ist für mich nicht wirklich eine Alternative, auch wenn es manche 'Probleme' der letzten Monate auf einen lauten Schlag lösen würde....

    Josef, wenn ich den Werkplaner richtig verstanden habe (der rechnet auch die Statik), sollte die Vergrößerung der Küche zu Lasten des Vorraums und WCs kein größeres Problem sein. Eine völlig offene Küche kommt für uns eh' nicht in Frage - wir kochen noch selber...

    An Rykers ersten Einwand habe ich auch schon gedacht (hatte auch so eine Urgroßmutter) - die Frage ist nur, ob ich das Haus für jetzt planen soll, oder für einen noch (hoffentlich) weit entferntes Szenario?

    Guds Nächtle :sleeping für heute, in der Hoffnung auf eine ähnlich lebhafte Diskussion in den nächsten Tagen.

    Christoph
     
  12. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    In wie weit lässt sich Dein Haus denn später noch umplanen :confused: - für mich sieht das
    nach einem ziemlich in sich geschlooßenen System aus, das nicht mehr viele Änderungen zuläßt
    wenn es erstmal gebaut wurde.

    Eine andere Frage ist, ob Du überhaupt bis an das Ende Deiner Tage dort wohnen wirst,
    vielleicht verkaufst Du das Haus auch eines schönen Tages, wenn Du Rentner bist
    und kaufst Dir etwas ebenerdiges.
    Mindert das fehlende WC nicht ggf. den Verkaufpreis?
     
  13. campr

    campr

    Dabei seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Südost-Oberbayern
    Benutzertitelzusatz:
    (Angelesene Laienmeinung)
    Wo ist 'n eigentlich der Eingang? Ich würde nicht auf unser WC im EG verzichten. Auch nicht auf einen separaten Flur mit Treppenhaus.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Machetotze

    Machetotze

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Stuttgart
    .... oh verdammt, vergessen.....

    Nein, ganz so schlimm ist es dann doch noch nicht - obwohl man beim 'Abenteuer Hausbau' eigentlich nichts ausschließen kann. Der Eingang ist im UG, da das Haus am Hang gebaut wird (siehe auch Schnitt). Dort gibt es neben dem Windfang und Flur auch eine Toilette (WC, Dusche, Waschtisch) auf ca. 4,5 qm, sodass hier für ausreichende Möglichkeiten gesorgt ist.

    Wie gesagt, es geht mir auch weniger um unsere Gäste - denen kann ich zumuten, im 'Ernstfall' auch eine Treppe tiefer auf das relativ 'geräumige' Duschbad zu gehen. Mir stellt sich eher die Frage, welche Lösung für uns aus Bequemlichkeitsgründen besser ist - größere Küche, oder 'Pinkelmöglichkeit' auf der primären 'Wohnetage'.

    Wenn ich das bisherige Feedback zusammenfasse, ist die Mehrheit für die kleine Küche, dafür aber mit WC (-> trotz zusätzlichem Raumverlust durch Vorraum). Gegenwärtig tendieren wir auch zu dieser Lösung, insbesondere auch aufgrund der noch kleinen Kinder und der damit verbundenen Laufarbeit in Sachen ' ich muss mal Pipi'. Wir werden wahrscheinlich versuchen (-> wenn ich es richtig verstanden habe sollte dies statitsch auch möglich sein) die Wände Speisekammer, WC und Vorraum auf den Estrich bauen zu lassen, um gegebenfalls in einigen Jahren noch einmal eine Neuplanung in dieser Ecke vornehmen zu können.

    Das Treppenhaus ist übrigens in den Wohn/Essbereich integriert (siehe PDF-Datei in meiner ursprünglichen Anfrage). Wir hatten auch überlegt, ob man den Treppenbereich noch einmal durch eine Wand vom Wohn/Essbereich abtrennt, aber dann würde doch einiges an Großzügigkeit (wenn man bei unsere Hausdimension davon sprechen kann) in diesem Bereich verloren gehen. Deshalb haben wir uns hier für die offene Lösung entschieden.

    Nochmals herzlichen Dank für den Gedankenaustausch, und falls es noch weitere Anregungen und Erfahrungen gibt - immer gerne!

    Beste Grüße

    Christoph
     
  16. campr

    campr

    Dabei seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Südost-Oberbayern
    Benutzertitelzusatz:
    (Angelesene Laienmeinung)
    Obwohl ich auch bei Betrachtung des Schnittes keinen Eingang (außer der Küchentür) erkennen kann, würde ich auf keinem Fall auf das WC verzichten wollen.

    Unabhängig davon sieht für meinen Geschmack die Westfassade (die einzige sichtbare) besch...eiden aus, auch wenn es nachvollziehbar ist, viel Fenster haben zu wollen. Das Verhältnis zwischen Fenster- und Wandfläche finde ich nicht stimmig, besonders die Fenster im Eck und die Küchentür stören mein ästhetisches Empfinden. Mal ganz davon abgesehen, dass ich nicht im Wohnzimmer (nach dem Bad das wärmste Zimmer) ein offenes Treppenhaus habe, wo die warme Luft sofort nach oben entweicht. Wie schon oben angedeutet, würde ich lieber zwischen Treppe und Essbereich eine (tragende) Wand reinziehen (das würde sicher auch Josef's Bedenken verringern). Allerdings löst das nicht das Toilettenproblem.

    Habt Ihr eigentlich vor, Euer Grundstück in voller Breite zuzubetonieren (Haus und Terasse)? Kein bißchen Grün auf dem ohnehin nur sehr schmalen Streifen zur Westgrenze?
     
Thema:

Grundrissdiskussion: 'Große' Küche oder WC?

Die Seite wird geladen...

Grundrissdiskussion: 'Große' Küche oder WC? - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  3. Schalldämpfer Größen

    Schalldämpfer Größen: Hallo zusammen! Wie ermittelt man die Größe eines Rohrschalldämpfers? Der Raum hat einen Volumenstrom von 390, das Rohr einen Durchmesser von...
  4. Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???

    Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???: Hallo, Wir ziehen in 2 Wochen in eine "neue" Mietwohnung, in dieser befindet sich ein Urhässlicher Fliesenspiegel. Ich möchte nun eine bedruckte...
  5. Kleine Drainage, große Sorgen

    Kleine Drainage, große Sorgen: Aufgrund einer kleinen feuchten Stelle in der Garage beschlossen wir im zuge der Außenanlagenverschönerung erstmal Drenaige neu legen zu lassen....