Grundrißdiskussion

Diskutiere Grundrißdiskussion im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir haben von unserem Architekten die ersten Pläne/Skizzen für unser Haus erhalten. Zunächst wollte wir ja mit einem Bauträger bauen,...

  1. Octo

    Octo

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Alzey
    Hallo,

    wir haben von unserem Architekten die ersten Pläne/Skizzen für unser Haus erhalten. Zunächst wollte wir ja mit einem Bauträger bauen, aber nach vielem Lesen, auch in diesem Forum, bauen wir nun mit einem Architekten.

    Ich würde mich freuen von Euch Kritik und Verbesserungsvorschläge zu hören.

    Die Pläne findet man hier!

    Viele Grüße

    Octo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hi!

    Künstlerisch wertvoll aber äusserst unübersichtlich. Sinnvollerweise sollte alles mal maßstäblich ins Reine (incl. Möbel und Sanitärelemente) gezeichnet werden und Du solltes kunttun welche Dinge Dir wichtig sind bevor jeder seinen subjektiven Senf abgibt.


    Gruß

    Rene'
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    Rene ... daß sind Entwürfe und das Teil hat jetzt schon was (!) ...
    als mir gefällt´s und ich werd mir ned anmaßen da was zu
    kritisieren ... geil find ich die Ostansicht man merkt da schon
    wo die Reise hingeht = Respekt :konfusius
     
  5. butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    ich kann mich dem nur anschliessen.

    hervorragende arbeit!

    :respekt :respekt :respekt
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Mir gefällt

    es auch.:respekt

    Trotzdem:
    Vorrat/Küche/Essen/Wohnen verteilen sich auf insgesamt ca. 50 m², während der Gast allein ca. 21 m² in Anspruch nimmt.....

    Vorrat kleiner oder im Abstellraum an Garage ?

    Zugang zum Schlafzimmer OG nur über Büro 2 ...??

    Ist ja noch die Vorentwurfsphase.
     
  7. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Whow, schaut gut aus. Wenn man solche flachbedachten Käsesch.. äh... kubischen Baukörper mag (und diese genehmigt bekommt), seit ihr auf einem guten Weg, glaub ich.

    Je nachdem, wie oft ihr Gäste habt, würde ich über die Größe des Gästezimmers und dem ausschließlichen Zugang zum Bad durch ebendieses nachdenken.
    Auch das langezogene Büro 2, sofern nicht nur Alibibüro, dürfte etwas unpraktisch sein.

    Viel Spaß noch!!
     
  8. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Gästebad

    zu Gästezimmer ist doch OK, schliesslich gibt es im EG noch ein zus. Gäste WC.
     
  9. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    hat einen leichten schulischen charakter im kleinen maßstab.
     
  10. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Insgesamt zu zergliedert und verschachtelt. Der Bereich Kochen-Essen-Wohnen mit Vorräten und Abstell gefälllt mir zwar, aber im Gesamtzusammenhang wirkt er fast stiefmütterlich klein und einfach.

    Marion :)
     
  11. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Ergänzung:

    Welche Priorität hat Büro? Wenn es wirklich so gewichtig ist wie es scheint wundere ich mich, dass es im 1. Stock ist.

    Marion :)
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 5. Dezember 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn das Büro...

    wirklich zum dauernden Arbeiten gedacht ist, VIEL Wert auf Schallschutz zu den Kínderzimmern legen!!!
    Und wenn da Besucherverkehr kommt, mal drüber nachdenken, wie es beim Besucher so ankommt, wenn ein(e) 16-jährige(r) in den Ferien gegen halb elf morgens im Nachtgewand den Weg in die Küche sucht und dabei halbblind den Besuch umrennt :smoke . Oder auch nur irgendwer bettlägerig krank ist.
    MfG
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    sixties revival?
    die darstellungsart reicht locker - das dargestellte reicht noch nicht.
    momentan wäre mir der kern zu zeitgeistig klar (bahnhofshalle mit glasecken), das ensemble zu unaufgeräumt.
    trotz struktur- und lichtproblemen einer der besten hier gesehen entwürfe.
     
  14. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Hallo Octo,

    ein netter Entwurf, den ich aber nicht ansatzweise umsetzen würde, da er aus meiner Sicht an zu vielen Ecken hakt:

    EG

    Garderobe/Diele nehmen viel Platz weg ohne großartig repräsentativ zu wirken, da nur 2 enge Schläuche im 90° - Winkel zueinander liegen
    Wohnbereich deutlich zu klein und nicht gegliedert (alles schön der Reihe nach im Raum verteilt, aber ohne Struktur); ich muss allerdings zugeben, dass mir diese Schlauchräume mit aneinadergereihten Funktionen überhaupt nicht gefallen, da man immer einen „netten“ Wartesaalcharakter hat.
    Vorrat hat keine natürliche Belichtung

    OG

    Flur oben sehr beengt, wenn man Treppe hochkommt, dazu 3 Türen (optisch na ja)
    Vorraum vor Kinderzimmer ist ohne jegliche Funktion; dazu kommen aber auch hier wieder 4 Türen (wem es gefällt)
    Zugang zu Kind 1 in Ecke gequetscht
    Kinderbad wg. Zugang zu Kind 1 klein
    Kind 1 und Kind 2 deutlich unterschiedlich belichtet (Kind 1 bevorzugt und dazu noch größer; gibt auf jeden Fall Zoff)
    Büro 1 gefangen
    Schnitt Büro 2 überdenkenswert
    Zugang Schlafen über Büro nicht jedermanns Sache
    Schlafen/Bad Eltern wäre mir deutlich zu klein
    Har riesig, dafür aber nur 1 winziges Fenster

    Fazit: Auf mich wirkt der Entwurf unausgegoren und verschnitten (sehr kleinteilig auf der einen Seite, im Wohnbereich dafür zu hallig), so als hätte man krampfhaft versucht, alle eure Anforderungen in ein Haus zu quetschen. Hervorragende Arbeit kann ich allenfalls im Außendesign ansatzweise erkennen. Das ist ganz gut gelungen, aber innen möchte ich nicht wohnen müssen. Aber jetzt zeigt sich ja erst der gute Architekt. Er wird jetzt diesen ersten Vor-Entwurf (mehr kann man das aus meiner Sicht wirklich nicht nennen) nach Gesprächen mit euch so abändern/neu machen müssen, das auch wirklich etwas ansehnliches und gut nutzbares herauskommt. Dabei viel Spaß.

    mfg
    OM
     
  15. Octo

    Octo

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Alzey
    Hallo,

    zunächst einmal vielen Dank für die vielen und schnellen Antworten.
    Grundsätzlich ist zu sagen (@Rene) das die Pläne erst "ungefähr"
    maßstäblich sind, da wir uns in der Vorplanung (LP2) befinden.
    Sicherlich wird da noch hier und dort gerückt, aber es geht ja
    zunächst einmal um das Wohnkonzept.

    Zu unserem Raumprogramm:

    Meine Frau und ich sind beide berufstätig und benötigen einen Schreibtisch
    daheim. Wir haben zwei Kinder und alle unsere Verwandten wohnen weit
    entfernt (=> Gästezimmer mit Bad). Gerade unsere Eltern sind
    häufiger mal für ein paar Tage zu Gast.

    Im Alter wollen meine Frau und ich alleine das EG bewohnen und
    das Haus evtl. teilen (Kinder/Enkel/Leerstand)

    Zum Desgin:

    Ich bat den Architekten in Anlehnung an das Bauhaus
    einige Stilelemente zu verwirklichen (Auskragung, rahmenloses
    Fenster über Eck, kubisch, schnörkellos und blos keine "Vier Wände
    mit einem Satteldach")

    Zum Entwurf/zu Euren Meinungen:

    Der Bereich Küche/Essen/Wohnen umfasst etwa 50 m2. Wir halten das
    für angemessen. Das Gästezimmer sollte aus benannten Gründen
    "bequem" sein.

    Im OG handelt es sich in der Tat um einen etwas verschachtelten
    Grundriss, bei dem hier und dort evtl. noch eine Wand verschoben
    werden muss. Ziel ist es im OG zwei abgeschlossene Bereiche zu
    erhalten: Einen für unsere Kinder und einen für uns. In unserem
    Bereich ist die Bezeichnung "Büro 2" vielleicht übertrieben. Es
    soll mit "Büro 1" ein zusammenhängender Bereich zum Arbeiten werden.
    Vielleicht könnte man auf der linken Seite des "Büro 2" einen Flur
    einbauen, aber mir gefällt es so glaube ich besser.

    @Ralf Dühlmeyer: Vielen Dank für den Schallschutzhinweis. Das
    Büro ist ohne jeden Besucherverkehr. Es ist nur zum Nacharbeiten
    des Tageswerks :-(

    @Landbub: Bzgl. der Genehmigungsfähigkeit müssen wir noch etwas
    klären. Bevor ich das Grundstück gekauft habe, war ich beim
    Bauamt. Der Bebauungsplan schreibt ein "geneigtes Dach" vor, das
    nach Aussage des zuständigen Bearbeiters bei 1 Grad beginnt. Der
    Architekt ist heute beim Bauamt (Kreisstadt, 25 000 Einwohner) und
    klärt es mit dem Bearbeiter ab. Das Haus hätte in Wirklichkeit
    ein 5 Grad Satteldach, das durch die Attika unsichtbar wird.

    @OM: Vielen Dank, für die ausführlichen Vorschläge. Werde sie mal
    mit dem Architekten durchgehen. Aber das ist ja auch der Sinn einer
    Vorplanung bzw. der Diskussion hier.

    Gruß Octo
     
  16. #15 Hundertwasser, 5. Dezember 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Sehr schön. Jetzt noch Mut zur Farbe und das Haus bekommt von mir die volle Punktzahl.
     
  17. AQ127CK

    AQ127CK

    Dabei seit:
    1. Juli 2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwicklerin
    Ort:
    Duisburg
    hallo,
    sieht schick aus, wenn man kubische Baukörper mag.
    Wenn ihr schon mal damit rechnet in Zukunft nur unten zu wohnen wär mir das Bad deutlich zu klein. Diele und Windfang sind zusammen 4X so groß wie das Bad unten. Da kann man bestimmt noch was dran drehen.
    Oben find ich ganz geschickt, da man es im Prinzip in 2 einzelen Wohnungen aufteilen kann, wenn die Kinder mal größer sind.
    Wie bei mir jetzt passiert kriegen beide ihren Numerus Klausus Studienplatz direkt um die Ecke, wollen aber natürlich nicht mehr nur in einem Zimmer wohnen, sondern schon selbständig wirtschaften. Also oben vielleicht an die Versorgungsleitungen für Küche/n denken.
     
  18. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Da wünsche ich dir mal viele Glück. Es ist wohl so, dass man da sehr viel erstreiten kann, wenn es nicht a priori genehmigt wird. Das dauert aber lange. Bei uns war es so, dass wir entgegen den Aussagen der Bauvoranfrage ein Haus breiter als Lang und mit Pultdach bauen wollen (so ne Art Sonnenhaus). Das Bauamt vertrat aber eine sehr deutliche Meinung gegenüber unseren Architekten, dass dies nie und nimmer genehmigt wird. Inzwischen haben wir uns mit dem Kompromiss arangiert. Evtl hätten wir aber streiten sollen.
     
  19. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Geht doch!

    Glückwunsch zu dem Entwurf!

    Man sieht doch hier gleich mehrere wirklich positive Dinge:

    1. Es kann vielleicht doch Sinn machen einen Architekten mit der Planung zu beauftragen!

    2. Für mich haben diese Strichskizzen eine viel höhere Aussagekraft als das Arcon-und-Co.Gestöpsel! Weg mit dem CAD und her mit den Filzstiften. Zumindest in der Entwurfsphase.

    Grüßla

    Thomas
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    dennoch kann sich der spiessige kleingeist seinen zynismus nicht verkneifen...

    aber was soll man von menschen erwarten, die das leben in dacklegaragen für erstrebenswert halten sind und über deren planung seitenweise philosophieren müssen.
     
  22. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    och, weisst du, gerade du als bissiger Fertighausverschnalzer solltest dich beim Thema Zynismus etwas bedeckt halten. Aber das hatten wir ja schon ein paar mal

    Ausserdem glaube ich nicht, dass sich octo persönlich angegriffen fühlt, nur aufgrund meiner obigen Bemerkung
     
Thema:

Grundrißdiskussion

Die Seite wird geladen...

Grundrißdiskussion - Ähnliche Themen

  1. Grundrissdiskussion Stadtvilla 158 m² -- Augenmerk Küche

    Grundrissdiskussion Stadtvilla 158 m² -- Augenmerk Küche: Hi, in Erwartung einer interessanten Diskussion stelle ich einfach mal den Grundriss für unser geplantes Einfamilienhaus (2 Erwachsene, 2 Kinder)...
  2. EFH mit seitlichem Eingang - Grundrissdiskussion

    EFH mit seitlichem Eingang - Grundrissdiskussion: Hallo Forumianer! Ich stelle hier mal einen Grundriss zur Diskussion rein! Es handelt sich um ein EFH mit seitlichem Eingang. Wegen der...
  3. Grundrissdiskussion mal anders

    Grundrissdiskussion mal anders: Moin, wir wollen gern nächstes Jahr in ein neues Bürogebäude umziehen. Es handelt sich um ein Gebäude im Bestand und wir mieten die komplette...
  4. Grundrissdiskussion EFH in Hanglage

    Grundrissdiskussion EFH in Hanglage: Liebe Formumsmitglieder, ich verfolge diverse Forenbeiträge in diesem Forum seit ca. 2 Monaten. Ich finde es super wie viel man sich durch...