Grundrisse unseres EFH zur Diskussion

Diskutiere Grundrisse unseres EFH zur Diskussion im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen! Wir haben nun endlich einen Entwurf für unser geplantes EFH. Auftrag an den Architekten war es ein Haus zu entwerfen indem man...

  1. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Hallo zusammen! Wir haben nun endlich einen Entwurf für unser geplantes EFH.

    Auftrag an den Architekten war es ein Haus zu entwerfen indem man gut auch mit einer größeren Familien wohnen kann, ohne sich auf die Füße zu treten.

    Eigentlich bin ich soweit ganz zufrieden. Etwas stören tut mich die spitze Ecke. Von außen sieht das ganz nett aus (denke ich mal); aber von innen bin ich mir doch sehr unsicher. Außerdem blöd ist, dass die Erschliessung leider in der Süd/West Ecke liegt (dh. sehr langer Weg zum HWR).

    Mir raucht mittlerweile ziemlich der Kopf und ich bin unentschieden ob jetzt an diesem Entwurf weiter gebastelt werden sollte und ob wir lieber neu anzufangen. Insofern würde ich mich über kritische Anmerkungen und andere Hinweise sehr freuen.

    Besten Dank, J.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. LaZi

    LaZi

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanztrainerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Mich, als Laie würde mehr der Zugang zum Wohnbereich stören. Habt ihr schon mal versucht den Wohnbereich zu möbilieren? Ich sehe nicht, wo da mit größere Familie - wie du schreibst - gemütlich hinsetzen kann. Wo kommt Sofa, Sitzgelegenheit, TV etc. hin? Ich könnte mir vorstellen, die Küche dahin, wo jetzt HWR ist, Esstisch an der Stelle der jetzigen Küche. Damit würde ein großzügiger Wohnbereich entstehen. Für den HWR müsste man einen anderen Platz suchen. Das Haus ist ja nicht gerade klein.
    Die Außenansichten sind nicht meins: besonders von der Seite sieht es für mich nach einem Betonbunker aus. Breiteer Fenster vlt.?
     
  4. #3 Gast036816, 6. August 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    mein ratschlag - einen neuen entwurf zum vergleich aufstellen.

    ich find die raumfolgen und die aufteilung unglücklich gewählt. die räume küche, essen, wohnen, hwr - da passt gar nix zusammen.
     
  5. milkie

    milkie

    Dabei seit:
    8. März 2013
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Reiseverkehrskauffrau
    Ort:
    Eppingen
    Mir (Laie) gefallen die Ansichten ebenfalls nicht. Auch die spitze Ecke würde mich stören. Wie soll die möbliert werden? Für so viel Fläche ist es m.M.n. nicht großzügig genug. Wirkt irgendwie beengt. Zu viele Türen, egal wohin man geht.

    Leider kann ich die Zimmerbezeichnungen nicht lesen.
     
  6. feelfree

    feelfree Gast

    Zimmerbezeichnungen würden mich auch interessieren. Ganz oben sind Atelier 1 und 2. Für was und wen? Einfach weils groß werden sollte?
     
  7. feelfree

    feelfree Gast

    Falls im OG der linke, schräge Bereich Schlafzimmer sein soll: da finde ich zumindest die Trennung im OG zwischen Eltern- und Kinderbereich gelungen. Das Zimmer rechts oben ist ein Gästezimmer? Dann stelle ich mir erst recht die Frage: wozu noch das DG?
     
  8. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    In das Süd/West Zimmer im EG sollen ggf. meine Schwiegereltern einziehen. Bis dahin wird es wohl als Arbeitszimmer von meiner Frau genutzt (und ggf. als Gästezimmer).

    Das Süd/West Zimmer im OG soll von einem erwachsenen Familienmitglied genutzt werden. Die beiden südlichen Zimmer im Ostteil sind Kinderzimmer. Das Zimmer in Nord/Ost soll zunächst als Abstellraum vorgehalten werden (das Haus hat keinen Keller).

    Im DG sind Elternschlafzimmer und Arbeitszimmer geplant.
     
  9. #8 Zillibaut, 6. August 2014
    Zillibaut

    Zillibaut

    Dabei seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Weiterstadt
    Mich irritieren die kleinen Vorräume vor den WC`s/Duschen. Außerdem der Eingang zum Wohn-Essbereich. Ich hätte ihn weiter nach vorne gesetzt. Der HWR an dieser Stelle gefällt mir auch nicht. Ist die Treppenform so gewünscht? Ich mag Podesttreppen oder halbgewendelte Treppen mit einer entsprechenden Breite. Einen zweiten Entwurf würde ich auch in Erwägung ziehen.
     
  10. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    @milkie: Die spitze Ecke lässt sich in der Tat schlecht möblieren. Doppelbett geht so gerade noch rein. Aber in der Ecke verliert man viel Platz und wirken tut der Raum von Innen sicherlich auch komisch.
     
  11. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    @Zillibaut: Wir wollten ganz gerne im Treppenhaus einen Durchgang zum Garten haben (so dass man nicht immer durch den Wohn-/Essenbereich muss um in den Garten zu kommen.

    Die Idee der kleinen Vorräume war bei Bedarf etwas mehr Privatheit schaffen zu können. Andererseits können alle Duschen/Bäder genutzt ohne das man jemanden direkt durchs Zimmer läuft.
     
  12. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Wer zium Teufel kommt bei diesem Grundstück auf die "spitze Ecke"? Das muss anders gehen ... anders ausgedrückt ... ich würds deutlich anders gestalten ... Ich weiss jedoch nicht, was die Absprachen zw. Architekt (eigener oder GÜ?) und Bauherr beinhalteten. Die Ansichten sind erstmal geschenkt (wenn auch etwas unsortiert).

    Aufgabe an den Architekten: (Beinahe) Rechte Winkel. Mal sehen was dann rauskommt.
     
  13. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    @LaZi: Angedacht ist entlang zum Flur und entlang des HWR im Wohnzimmer eine Sofaecke zu stellen und an den Wänden ein paar Regale. TV zu platzieren ist nicht ganz klar. Wir haben zwar keinen; aber das kann sich ja ändern. TV kommt m.E. eigentlich nur entlang Flurwand oder zwischen den beiden südlichen Fenstern in Frage.
     
  14. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    So würde ich auch anfangen!

    Jacke wie Hose ,ob GÜ -Archi oder freier Archi!



    MfG
     
  15. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    @Taipan: Der B-Plan fordert leider das entlang der nord-westlichen Baulinie gebaut wird. Bei 30% auf dieser Baulinie darf man 2m zurücktreten. Ab 70% darf beliebig zurückgetreten werden. Auf der nördlichen Baulinie reicht Berührung mit einem Punkt.
     
  16. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    @nolu13: Entwurfsverfasser ist ein freier Archi
     
  17. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Dann wird es eben schräg!
    Na und?
    Anspruchsvoll! Und mit dem richtigen Archi kann das was werden!
    Aber nicht unlösbar.
    :konfusius
    Budget?
     
  18. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Zeig uns den B-Plan. ich kanns nicht gelauben. Der B-Plan darf idr nur Fordern dass gewisse Grenz en nicht überschritten werden.

    Selbst wenn es eine Bauzwangslinie geben sollte ... DAS geht anders ... Die Bauzwangslinie gölte nach aussen ... nicht nach innen ...

    Deine beschreibene Abweichung von der Baulinine lässt zumindest auch recht Winkel zu, wenn man den Entwurf etwas (gekonnt) würfelt.
     
  19. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Weniger" nicht nutzbaren Raum" produzieren?
    Klein anfangen !
    Und dann erst aufdoppeln!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    @Taipan: Hier ein Auszug aus dem B-Plan:

    6. Baulinien
    In den allgemeinen Wohngebieten WA 7, WA 8, WA 9, WA 13, WA 14, WA 18, WA 19, WA 20, WA 22, WA 24 und WA 25 dürfen die straßenseitigen Außenwände von Gebäuden bis zu maximal 2,0 m zurücktreten, wenn die straßenseitigen Außenwände zu mindestens 30 % ihrer Länge auf der Baulinie gebaut sind. Sind die straßenseitigen Außenwände von Gebäuden zu mindestens 70 % ihrer Länge auf der Baulinie gebaut, gilt keine Begrenzung des Maßes des Zurücktretens.

    In den allgemeinen Wohngebieten WA 3 an der "sowieso"-Allee, WA 19, WA 20, WA 22 jeweils an der Planstraße 1 bzw. 2 sowie WA 7 und WA 8 jeweils an der "nordlichen"-Straße sind Gebäude auch zulässig, wenn nur eine Gebäudeecke der baulichen Hauptanlage auf der Baulinie gebaut ist. (§ 9 Abs. 1 Nr. 2 BauGB i.V. mit § 23 Abs. 1 und 2 BauNVO)

    Hab auch einen Ausschnitt des B-Plans als Grafik angehängt. Die nördliche Straße ist eine kleine Straße. Nord-westliche weiße Straße ist die größere Straße. Im Bauamt wurde mir erklärt, dass die Häuser halt entlang dieser Straße ausgerichtet sein sollen.
     

    Anhänge:

  22. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Mit dem Zurücktreten könnte man denke ich z.B. so was machen:
     

    Anhänge:

Thema:

Grundrisse unseres EFH zur Diskussion

Die Seite wird geladen...

Grundrisse unseres EFH zur Diskussion - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...
  4. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  5. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...