Grundsätzliche Fragen zur FBH mit Gasheizung und Solar

Diskutiere Grundsätzliche Fragen zur FBH mit Gasheizung und Solar im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, Wir haben ein Haus gebaut und stehen ca. vier Wochen vorm Einzug. Unsere Heizanlage ist eine Gas-Brennwerttherme vom Typ...

  1. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    Hallo zusammen,

    Wir haben ein Haus gebaut und stehen ca. vier Wochen vorm Einzug.

    Unsere Heizanlage ist eine Gas-Brennwerttherme vom Typ Vaillant ecoTec Plus. Dazu haben wir einen 400l Solarspeicher sowie eine Trinkwasserzirkulation. Im gesamten Haus ist FußbodenHeizung verbaut. Zur Steuerung kommt das auroMatic 620 zum Einsatz.

    Nun zu den Fragen:

    Der Installateur hat die Tag- und die Nachttemperatur auf 21Grad eingestellt und die Heizkurve auf 0,5.
    Zusätzlich hat er die Stellmotoren der FBH im Heizkreisverteiler für Wohnzimmer, Küche und Bad "deaktiviert". Zum Verständnis:

    Wenn der Stellmotor eines Raumes dadurch ohne Funktion ist, kann ich in dem Raum am Raumtemperaturregler drehen wie ich will, es wird immer auf die 21grad geheizt. Richtig??
    In den anderen Räumen kann ich über den Raumregler dann unter die 21grad oder drüber einstellen. Richtig??

    Ist es sinnvoll die Raumsolltemperatur im Sommer von 21 auf z.Bsp. 18grad zu senken??

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn er es schafft durch den hydraulischen Abgleich die Anlage so einzustellen, dass die Raumthermostate nie eingreifen müssen, dann kann man die Stellantriebe deaktivieren. Ansonsten würde ich diese als Notbremse weiterhin aktiviert lassen.

    Während des Sommers sollte das keine Rolle spielen weil sich die Anlage selbst im Sommerbetrieb befindet, sprich die Heizkreise werden nicht bedient. Ich würde das nicht unbedingt der Automatik überlassen, sondern die Anlage notfalls manuell in den Sommerbetrieb zwingen. Das liegt daran, dass wir im Sommer die Raumtemperaturen ganz anders empfinden als im Winter.

    Gruß
    Ralf
     
  4. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    Hi,
    danke erstmal für deine Antwort.
    Wie "zwinge" ich die Anlage denn in den Sommerbetrieb und was genau bewirkt das??

    Was hat es mit diesem mysteriösen hydraulischen Abgleich auf sich? Hab schon oft den Begriff gelesen aber nicht verstanden was es bedeutet...
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg

    Das musst Du uns jetzt aber mal näher erklären.

    Wenn die Sommer/Winter-Umschaltung (bei mir Unterschreitung von 16°C Außentemp. über mehr als 6-12 Stunden) richtig definiert ist, braucht man nichts zu "zwingen".

    Eine gute Heizung erkennt man daran, dass man gar nicht merkt, dass sie da ist.

    Meine zwei privaten und über hundert öffentliche Heizungen wissen ganz alleine wann sie zu heizen haben und wann nicht.

    Der Threadersteller sollte einfach mal das Stichwort "Hydraulischer Abgleich" in die Suche eingeben und niemanden nötigen, diesen hier inflationär erklärten Begriff zum hundertsechsundreißigsten Mal zu erklären.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da stimme ich Dir ja zu, aber was glaubst Du wieviele Anlage da draussen selbst im Sommer im Heizbetrieb laufen? Und die muss man notfalls halt in den Sommerbetrieb zwingen.

    Nur ein Beispiel. Umschalttemperatur 15°C, hat den Sommer über problemlos funktioniert, während der Übergangszeit schaltet die Heizung bei der oft vorkommenden Überschreitung ab, Lieschen Müller friert, ruft den Heizer an, und der dreht die Grenztemperatur hoch. Spätestens beim 2. Anruf steht die Grenztemperatur auf 20°C.

    Manche Regelungen starten auch mit 18°C als default, und weil´s "funktioniert" kommt keiner auf die Idee das anzupassen. Solche Anlagen laufen bei uns in der Gegend auch im Sommer im Heizbetrieb, weil wir selbst an Sommertagen über viele Stunden Temperaturen unter 18°C haben, während zur Mittagszeit problemlos die 20°C überschritten werden. (heute morgen beispielsweise 14°C, Teifesttemperatur gestern Nacht 12°C, momentan immer noch knapp unter 16°C, aber bis heute Mittag wird das noch.

    Ich unterstelle nicht automatisch, dass jede Heizungsanlage die sich in der Praxis findet, auch wirklich optimiert ist.

    Du solltest zuerst einmal die Bedienungsanleitung Deiner Anlage studieren und Dich mit den möglichen Einstellungen vertraut machen. Eine Automatikeinstellung ist nur so gut wie derjenige der die Einstellwerte konfiguriert und optimiert hat.

    Schau mal auf Brunos Seite.

    http://www.bosy-online.de/Bauteile_und_Begriffe_in_SHK-Anlagen.htm

    Dort findest Du zum hydraulischen Abgleich alles Wissenswerte. Vereinfacht gesagt, der hydraulische Abgleich wird durchgeführt um jeder Heizfläche genau die Wassermenge zukommen zu lassen, die benötigt wird um den Raum auf Wunschtemperatur zu bringen. In diesem Zusammenhang ist auch die "Heizkurve" von Interesse.

    Gruß
    Ralf
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    Hi, ich muss den thread nochmal vor holen.
    Und zwar hat sich ihr heute morgen eine Frage gestellt:

    Ich hab über Nacht aus versehen im Bad das Fenster offen gelassen. Nun hab ich mich gefragt ob dadurch überhaupt der gasverbrauch steigt. Denn nach meinem Verständnis heizt doch der Brenner in Abhängigkeit vom Aussenfühler und erhält keine Rückmeldung der raumregler oder? Darüber hinaus ist das Bad eh über den stellmotor entkoppelt...

    Sehr ich das richtig oder biich aufm falschen Dampfer??

    Danke schon mal.
     
  9. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Letzteres! Die Aussentemperatur bestimmt über die Heizkennlinie die Vorlauftemperatur. Wenn Du den Raum abkühlst, dann sinkt jedoch die Rücklauftemperatur dieses Raums, weil der kalte und qua offenem Fenster nicht aufheizbare Raum der FBH mehr Wärme entzieht als ein bereits aufgeheizter Raum mit geschlossenem Fenster. Zwar vermischt sich der Rücklauf dieses Raumes mit den Rückläufen der anderen Räume, unterm Strich sinkt aber dennoch die Rücklauftemperatur, die beim Brenner wieder ankommt. Dieser muss nun mehr Leistung erbringen, um den Rücklauf wieder auf errechnete Vorlauftemperatur anzuheben.
     
Thema: Grundsätzliche Fragen zur FBH mit Gasheizung und Solar
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vaillant ecotec plus wunschtemperatur

    ,
  2. fußbodenheizung ausversehen fenster in der nacht offen gelassen

Die Seite wird geladen...

Grundsätzliche Fragen zur FBH mit Gasheizung und Solar - Ähnliche Themen

  1. Ventilantriebaktoren für FBH

    Ventilantriebaktoren für FBH: Hallo, ich verstehe nichts mehr. Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  4. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  5. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...