Grundstück am Gewässer

Diskutiere Grundstück am Gewässer im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! (Mods Bitte verschieben, wenn hier falsch eingeordnet) Eine Gemeinde verkauft ein Grundstück, das an der kompletten Ostseite...

  1. Baumarkus

    Baumarkus

    Dabei seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Hallo zusammen!

    (Mods Bitte verschieben, wenn hier falsch eingeordnet)
    Eine Gemeinde verkauft ein Grundstück, das an der kompletten Ostseite an ein kleines Flüsschen grenzt, dahinter ist eine landwirtschaftliche Fläche. Dieses Flüsschen ist geschätzt 2-2,5m breit und beidseitig von Betonmauern begrenzt (die wurden vor x-Jahren warum auch immer da reingebaut) und etwa in der Mitte des Grundstück ist ein kleines Wehr mit etwa 30-50 cm Höhe.

    Nun wird geplant, das Flüsschen zu renaturieren, also Betonmauern und Wehr weg, damit Fische wieder durchgängig schwimmen können gem. irgendeiner EU-Gewässerverordnung.

    Die Gemeinde will einen Gewässerrandstreifen von 5m Breite behalten, diese 5m beginnen in der Mitte des Flüsschens, genauer wurde das nicht gesagt. Die genauen Grundstücksmaße stehen auch noch nicht fest, ich kann also nicht sagen wie weit weg unser Haus dann vom Ufer wäre. Ob es ein Bodengutachten gibt, weiß ich leider noch nicht. Werde ich aber ggf. nachreichen.

    Wir möchten nun mit der Gemeinde in Verhandlung treten um das Grundstück zu kaufen, ich habe aber ehrlich gesagt auch Bedenken, dass wir damit eventuell in einen Fettnapf treten.
    Habt Ihr einen Rat? Worauf muss ich achten?

    Danke + Grüsse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Moin,

    ein Bodengutachten wird es wahrscheinlich nicht geben. Sometwas benötigt man ja nur zum Bauen (Planen) und warum sollte die Gemeinde den Boden, den sie gar nicht selber bebauen will, für viel Geld untersuchen lassen?

    Sicher wird man beim bauen an einem Gewässer auch in Betracht ziehen müssen, daß sich dieses nicht immer an dem ihm vorbestimmten Lauf halten wird. Will sagen: Hochwasser einplanen!

    Worauf ihr achten müßt? Nun Grundbuchauszug wäre hilfreich. Gibt es irgendwelche Belastungen? Grunddienstbarkeiten? Liegen Leitungen, Kanäle usw. evtl auf dem Grundstück und dürfen nicht verändert werden (oder eben auf eigene Kosten).

    Thomas
     
  4. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Was passiert bei Hochwasser? Also Wasserstand 2 oder 5m höher? Ergeschoß als WW ist ja nicht so der Bringer.
     
  5. Armstrong

    Armstrong

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HEP
    Ort:
    Allgäu
    Hallo,
    wir leben ebenfalls an einer Ach. Das Haus haben wir gekauft. Die Erbauer waren zum Glück so schlau und haben den Keller nicht komplett in den Boden gebaut. Bodenplatte Keller Oberkannte ist ca. 110cm im Erdreich was gut so ist, wenn ich mir anschaue was für Wassermassen die Eschach runter kommen. Wenn ich hier neu Bauen würde (Was man hier gar nicht mehr darf wegen Wasserschutzgebiet etc...) Würe ich auf einen Keller verzichten, bzw. die Bodenplatte auf jeden Fall 50cm höher setzen. Egal was mir irgendein Architekt oder sonstige schlaue Leute erzählen würden über z.B "Den Keller bekommen wir schon Dicht" etc...
    mfg
    Armstrong
     
  6. Wieland

    Wieland Gast

    Bei entsprechender Planung und Ausführung kann auch an und in Flüssen gebaut
    werden.Der künftige Baumeister, sollte außer den bereits genannten genannten
    Informationen auch die Hochwasserhöchststände der letzten 100 Jahren erfragen.

    Vielleicht werden dann Pfahlbauten nach dem Vorbild in Überlingen errichtet.
    Und angeln ist dann vom Hauptportal oder dem Freisitz aus möglich.

    Grüße aus Bürstadt
     
Thema:

Grundstück am Gewässer

Die Seite wird geladen...

Grundstück am Gewässer - Ähnliche Themen

  1. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  2. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  3. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...
  4. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...
  5. fremde Leitungen über Grundstück

    fremde Leitungen über Grundstück: Hallo, zuerst mal vielen herzlichen Dank für dieses informationsreiche Forum. Ich habe eine Frage und würde mich über Eure Einschätzung freuen:...