Grundstück am Nordhang - eure Meinung?

Diskutiere Grundstück am Nordhang - eure Meinung? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo! Parallel frage ich gerade im anderen Thread, was ihr von unserem privaten Entwurf haltet, der gestern einem Architekten übergeben wurde...

  1. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Hallo!

    Parallel frage ich gerade im anderen Thread, was ihr von unserem privaten Entwurf haltet, der gestern einem Architekten übergeben wurde und jetzt "professionalisiert" wird ;)

    Gleichzeitig interessiert mich aber auch eure Meinung zu dem ausgewählten Grundstück. Das Problem ist nämlich, dass es nicht perfekt ist, aber eben unserer Meinung nach das Beste in der in Frage kommenden Region. Da sind wir nämlich ziemlich festgelegt.

    Bauen wollen wir ein ca. 170qm großes, einhalbgeschossiges EFH mit Vollkeller.

    Ich zähle mal Positives und Negatives auf:
    + angenehme Größe (750qm, evtl. können noch ca. 170qm dazugekauft werden)
    + kleines Neubaugebiet
    + sehr naturnah, gleich nebenan geht's in Feld
    + kurze Wege in de Stadt zu den Arbeitsplätzen
    + gute Nahversorgung, zwei Supermärkte in fußläufiger Entfernung, außerdem Kindergarten und Grundschule im Ort
    + schöner Ausblick
    + sehr offen nach Westen, also lange Abendsonne
    + "charmante" Lage; ich fühle mich immer richtig wohl, wenn wir da raus fahren

    - Lage am Nordhang mit einer weiteren Hausreihe über uns
    - Straße oberhalb im Süden
    - Abschattung des EGs im (tiefen) Winter durch das weiter oben stehende Haus

    Wie handhaben wir die Minuspunkte?
    --> Auf der Südseite soll ein Luftraum entstehen, der auch im Winter Sonne durchs (verglaste) Dach ins EG holt
    --> Das Haus soll weit nach hinten ins Grundstück gerückt werden, um wenig Nordfläche zu "verschenken".
    --> Die Ausrichtung im EG richtet sich nach Westen, dort soll der Wohnbereich liegen und eine Süd-West-Terrasse bekommen.
    --> Gegen die Einsehbarkeit von der Straße her wollen wir eine lockere Naturhecke pflanzen und evtl. die Terrasse ebenfalls mit Pflanzen o.ä. schützen. Allerdings benutzen die Straße nur die paar Anwohner, sonst ist dort kein Verkehr.
    --> Die Garage soll an den äußersten Süd-Ost-Rand des Grundstücks und ein (begrüntes) Flachdach bekommen, um möglichst wenig Licht wegzunehmen.
    --> Die Hanglage wird durch zwei Räume mit ebenerdigem Ausgang im Keller genutzt.

    Auf dem Plan ist es das rot umrandete GS, evtl. plus dem Zipfel des GSs rechts davon. Die Straße, die auf dem Bild schräg nach rechts oben wegführt, zeigt genau nach Westen.
    Die durchgekreuzten GSe sind fast alle bebaut, also nicht nur die, auf denen Häuser eingezeichnet sind.

    Wir haben wie gesagt schon mit einem Architekten gesprochen, der die Nordhanglage nicht allzu problematisch sieht, weil die Nachbarhäuser relativ weit enfernt sind (Straße, große Grundstücke).

    Kurz zu den theoretischen Alternativen in der Umgebung:
    - deutlich kleinere Grundstücke in der Ebene mit Südausrichtung, aber ohne Fernblick und mit Rundumbebauung, also insgesamt deutlich beengter
    - relativ große Baulücke am Südhang mit viel Fernblick, aber in altem Wohngebiet und ca. 300m Luftlinie von einer Autobahn

    Danke für eure Tipps und Meinungen!
    Christiane
     
  2. #2 swing230777, 25.02.2010
    swing230777

    swing230777

    Dabei seit:
    22.02.2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Würzburg
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    schau mal in den Thread "Hilfe beim Grundstückskauf" in Architektur Allgemein. Habe ein sehr ähnliches Grundstück dort zur Diskussion gestellt. Sind einige interessante Antworten dabei. Ich denke schon das man dort was nettes machen kann wenn sonst alles paßt und man nicht "maximale Sonne" als Killerkriterium betrachtet. Dem Architekt vor Ort ging es vor allem um die Situation nach Westen. Wie ist da der Zugang zur Sonne, wo ist der Nchbar oder könnte er bald sein usw.
     
  3. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Hi,

    ja, danke, den Thread hatte ich schon gelesen.

    Die Situation nach Westen ist bei uns super: Nachbar weit entfernt, Öffnung des Wohngebiets durch diesen Feldweg rechts im Bild, Fernsicht.
    Im Osten soll der Hauseingang liegen, damit a) die Südseite nicht "verschwendet" wird und b) man nicht auf einem Balkon rund ums Haus laufen muss, um zum Nordeingang zu kommen.
    Im Süden liegen dann die Küche (inklusive Ostfenster über Eck) und der (großzügige) Essbereich. Der geschütztere Teil des Wohnzimmers, in dem man sich auch mal im Schlafanzug auf der Couch lümmeln möchte ;), läge im Nordwesten, also weg von der Straße, aber mit Abendsonne.

    Doof ist eben, dass der sonnigste Teil des Grundstücks zur Straße zeigt und man sich u.U. "beobachtet" fühlt. Immerhin ist es ja nur eine kleine Anliegerstraße...
     
  4. #4 Raschdine, 10.07.2018
    Raschdine

    Raschdine

    Dabei seit:
    10.07.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich weiß dieser beitrwg ist schon uber8 Jahre alt,aber gerade deshalb würde es mich interessieren, wie euer HazsbaH letztendlich ausgegangen ist?! Denn eure Bedingungen spiegeln unsere aktuellen ganau wieder. WuWür mich sehr freuen,wenn du mir feedFeedgebrn würdest.

    Liebe Grüße Nadine
     
  5. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
  6. JanRi

    JanRi

    Dabei seit:
    05.09.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hagen
    Hallo,

    ich würde mir das Nordhanggrundstück im Winter mal anschauen bzw. die entsprechenden Sonnenstände ausrechnen (gibt Webseiten dafür), um zu sehen, ob man überhaupt noch Sonne hat.

    Bei uns stand ein Bestandsgebäude am Nordhang in der engeren Auswahl... allerdings haben wir es im Winter besichtigt. Da kam dann schnell raus, dass es von Oktober bis März KEINE Sonne auf dem Grundstück gibt. Das wiederum war dann, obwohl alles andere gut gepasst hat, für uns das No-Go.

    Viele Grüße,

    Jan
     
Thema: Grundstück am Nordhang - eure Meinung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haus am nordhang bauen

    ,
  2. azs

    ,
  3. nordhang sonneneinstrahlung

    ,
  4. An nordhang bauen?
Die Seite wird geladen...

Grundstück am Nordhang - eure Meinung? - Ähnliche Themen

  1. Meinung zu Verlegequalität Parkett

    Meinung zu Verlegequalität Parkett: Hallo zusammen, wir haben im Zuge einer Kern-Sanierung einen neuen Parkett in sogenanntem franz. Verband von einem professionellen Dienstleister...
  2. Eure Meinung: Einblasdämmung

    Eure Meinung: Einblasdämmung: Hallo was haltet ihr von einer Wand-einblasdämmung? Da unser haus älteren Modells ist sind die Wände deutlich kühler als in Neubauten. Das...
  3. Grundriss Stadtvilla 135qm. Eure Meinungen?

    Grundriss Stadtvilla 135qm. Eure Meinungen?: Hallo zusammen, ich brauche Hilfe bei unserem Grundriss. Letzte Woche war ich mir noch sicher, dass alles passt, aber je öfter ich mir den...
  4. Grundriss Stadtvilla, bitte um Meinungen

    Grundriss Stadtvilla, bitte um Meinungen: Hallo ihr Lieben Experten, wir sind eine junge Familie, die nun kurz davor ist, ein Haus zu bauen. Es wird auf einem 630qm großen Grundstück...
  5. Grundstück kaufen mit Bauträgerbindung => Rabatt?

    Grundstück kaufen mit Bauträgerbindung => Rabatt?: Hallo liebe Mitglieder, wir haben ein Grundstück im Auge und ernsthafte Gespräche sind schon aufgenommen mit dem Bauträger (und gleichzeitigem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden