Grundstück auf Kind übertragen - Fragen dazu

Diskutiere Grundstück auf Kind übertragen - Fragen dazu im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, meine Eltern haben eine Wiese (Fläche: ca 1,5 ha) neben ihrem Haus. Diese wird immer schon landwirtschaftlich genutzt. Das Haus und die...

  1. Bib007

    Bib007

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Hallo,
    meine Eltern haben eine Wiese (Fläche: ca 1,5 ha) neben ihrem Haus. Diese wird immer schon landwirtschaftlich genutzt. Das Haus und die Wiese liegen am Ortsrand und vereinzelt stehen an der Straße auch Häuser. Allesamt durch Ortsrandsatzung gebaut.

    Kanal und Straße wurden vor 20 Jahren erstellt und auch damals mit fiktiven Grundstücksgrößen abgerechnet.

    Wenn das Grundstück nun (teilweise) auf mich überschrieben wird, wie ist das besser für uns alle bzw. wie wird das gemacht?

    Wird das Grundstück als Bauland an mich überschrieben? Oder als landwirtschaftliches Grünland? Grunderwerbssteuer fällt keine an, hab ich mich schon informiert.
    Was fallen sonst noch für Kosten an, ausser Notar und Vermessungsamt?

    Kann mir da bitte mal jemand sagen, was ich jeweils für Vor- Nachteile habe?

    Oder kann ich das garnicht selbst entscheiden?


    Ort: Bayern
    Baulandpreise: 100 € je m²
    Grünlandpreis: 4 € je m²
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bib007

    Bib007

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Kann niemand was dazu sagen?
     
  4. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Wahrscheinlich rätselt man ein wenig, was die konkrete Frage ist.
    Mal vermutet: wenn einziges Kind, dann könnte eine Übertragung des Grundstücks derzeit günstig sein, weil, wird es mal Bauland gesamt, dann sind 1,5 ha schon vom Wert her sicher über den Freibeträgen. Genau kann man diese Frage aber nur mit einem Steuerfachmann klären.
    Nachteil einer Übertragung ist eben, dass man für dieses Grundstück verantwortlich wird. Wie ist es bei den Eltern zur Zeit versichert? Welche Erträge haben sie daraus? An wen sollen diese Erträge zukünftig gehen?
    Dies mal so als erste Gedanken!
    Gruss Helmut
     
  5. Bib007

    Bib007

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Also man kann da sofort bauen. Und das wollen wir ja auch. Derzeit ist die Wiese an einen Bauern verpachtet, der das Gras für seine Kühe mäht.

    Wir lassen da halt dann 2000 m² für unser Haus wegmessen.

    Mich würde interessieren, ob das dann als Wiese übertragen wird oder als Bauplatz. Ob das so vorgegeben ist oder ob ich das entscheiden kann, wie ich das möchte.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie ist das zu verstehen? Entweder es ist ein Baugrundstück oder eine Wiese (landwirtschaftliche Fläche?) oder irgendwas....Das herauszufinden ist eine Sache von Minuten. Ein Anruf bei der Gemeindeverwaltung, oder mal ein Blick in Eure Akten. Als Eigentümer müsstet Ihr ja alle Unterlagen haben.

    Schenkungssteuer gibt´s bei Kindern erst ab einem Freibetrag (oder Freigrenze, bitte prüfen lassen) von 400T€. Wegen der 100,-€/m2 wäre zu prüfen, ob dies für erschlossene Grundstücke gilt. Trifft in Eurem Fall wohl eher nicht zu. d.h. selbst wenn es sich um (nicht erschlossene) Baugrundstücke handelt könnte der Preis (Wert) deutlich niedriger liegen.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 15. August 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wo - denkst Du - macht es einen Unterschied, ob eine Wiese oder Bauland übertragen wird??

    Ein Notar beurkundet immer den Besitzübergang von Flurstücken, nicht von Eigenschaften. Natürlich kann in dem Vertrag zu den Eigenschaften etwas gesagt werden, aber das ist eine Vereinbarung so wie die Bestellung eines Autos in einer bestimmten Farbe.
    Ob Du einen roten oder grünen Golf bestellst, ändert nichts an der KfZ- und MW-Steuer.
    So hier auch - ob im Vertrag Ackerland oder Bauland steht, ist dem FiA egal. Wenn es meint, das Ackerland sei Bauland und dadurch würden irgendwelche Steuern fällig, wird es Euch das schon mitteilen.
    Der Notar rechnet bei so etwas nach dem fiktiven Grundstückswert ab. Die Gebühren kann man vorher erfragen!

    So what?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Grundstück auf Kind übertragen - Fragen dazu
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wiese übertragen steuern

Die Seite wird geladen...

Grundstück auf Kind übertragen - Fragen dazu - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  4. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  5. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...