Grundstück finanzieren?

Diskutiere Grundstück finanzieren? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo! Habe eine generelle Frage. Wir möchten eventuell ein Grundstück kaufen, aber erst in 1,5 - 2 Jahren bauen. In der Zwischenzeit möchten...

  1. otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Hallo!

    Habe eine generelle Frage. Wir möchten eventuell ein Grundstück kaufen, aber erst in 1,5 - 2 Jahren bauen. In der Zwischenzeit möchten wir die Schulden für das Grundstück so weit wie möglich los werden.

    Ein paar Zahlen:

    Kaufpreis: 80.000 EUR
    Nebenkosten: 6.800 EUR (circa)
    EK: 40.000 EUR

    zu finanzieren = 46.800 EUR

    Ich möchte die nächsten Jahre soviel wie möglich tilgen.
    Sollte der Bau beginnen und die Schulden noch nicht komplett getilgt sein, müsste ich die Rate aber auch deutlich reduzieren können.

    Wie stelle ich das am sinnvollsten an? Machen die Banken bei sowas mit?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Spasssbremse, 28. März 2011
    Spasssbremse

    Spasssbremse

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Trier
    Wir hatten einen ähnlichen Grundstückspreis (90 Tsd. EUR).

    Du musst bedenken, dass Euer Haus komplett inkl. Grundstück/Nebenkosten/Aussenanlagen (es sei denn, ihr macht sehr viel selbst) Minimum 350 Tsd. EUR kosten wird, eher 375 - 400 Tsd. EUR).

    Und da sind 40 Tsd. gerade mal 10 - 12 % von der Gesamtsumme.
    Mir wäre das zu wenig EK (das Grundstück solltet ihr meiner Meinung nach schon aus eigener Tasche finanzieren), es sei denn Euer monatliches Netto ist sehr hoch.

    Andererseits werdet ihr das gleiche Grundstück in 2 Jahren evtl. nicht mehr bekommen...
    Wenn es dann aber um die Hausfinanzierung gibt, könnte es evtl. Probleme/Zinsnachteile seitens der Banken wegen des bestehenden Kredits geben.
     
  4. otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Na hopla, so teuer sollte es aber eigentlich nicht werden. Aber da muss ich mich auch erst noch erkundigen.
    Woher kommt die Schätzung? Was für ein Haus wäre das?

    Aber wie auch immer, das Grundstück soll ja vor Baubeginn nahezu abbezahlt sein. Wenn jetzt bspw. noch 10.000 EUR Restschuld bleiben, ist das aus Bankensicht dann eine Katastrophe? Im Endeffekt wären es doch trotzdem 69.000 EK?
     
  5. #4 Spasssbremse, 28. März 2011
    Spasssbremse

    Spasssbremse

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Trier
    So habe ich anfangs auch gedacht.

    Wenn man dann aber mal eine Liste ALLER Kosten aufstellt, kommt man schnell in besagte Regionen (ich sage nur Erdarbeiten/Hausanschlusskosten).

    Das Haus ist ein KfW70 Massiv-Haus mit 135 qm Wohnfläche + Keller (dort 2 Räume beheizt), überall FBH, Lüftungsanlage (wohl der einzige Luxus) und guter Ausstattung (Fliesen + Bad alles V&B, aber günstige Serien).

    Momentan werden wir darauf hinauslaufen, dass das Haus inkl. aller Bodenbeläge ca. 275 Tsd. EUR kosten wird (Malerarbeiten/Bodenbeläge in Wohnräumen/Keller Eigenleistung).
    Ach ja, Preis laut Vertrag mit dem GÜ liegt bei 230 Tsd. EUR (ohne Erdarbeiten).

    Dazu kommen dann noch Aussenanlagen (10 - 15 Tsd. EUR, falls man viel selbst macht) und Doppel-Carport inkl. Abstellraum (ca. 5 Tsd. EUR mit viel Eigenleistung).

    Somit ergeben sich folgende Kosten:
    Grundstück: 95.000
    Haus: 275.000
    Carport: 5.000
    Aussenanlagen: 15.000

    Rund 390 Tsd. EUR

    Und das ist ein wirklich stinknormales Haus.
    Und in den nächsten 2 Jahren werden die Baukosten auch weiter steigen.
     
  6. otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Also Bauen ist ein teurer Spaß. Aber danke für die Zahlen!

    Sonst noch Tipps bezüglich des Vorhabens?
    Kann ich generell bei variablem Zins soviel tilgen wie ich möchte?
     
  7. demichve

    demichve

    Dabei seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wir bauen ein Haus mit nahezu ähnlicher Ausstattung (etwas besser) und es liegt in einer ähnlichen Preislage:
    143qm
    KFW70 massiv
    Weiße Wanne
    3-fach Verglasung
    Erdarbeiten, Baustrom, Aushub-Entsorgung, ...
    2 Kellerräume ausgebaut mit FBH
    Erdwärmepumpe mit Sondenbohrung, FBH überall
    Alle Bodenbeläge und Tapezierarbeiten
    Fertiggarage
    KEINE Eigenleistung!

    Preis bei 277.000 Euro

    Mit Eigenleistung und Verzicht auf Erdwärme ist da allerdings noch ordentlich Sparpotential.
     
  8. Stef1969

    Stef1969

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ingolstadt
    Ja, kannst Du.
     
  9. #8 Spasssbremse, 29. März 2011
    Spasssbremse

    Spasssbremse

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Trier
    @demichve: Sind da auch alle Hausanschlusskosten mit bei?
    Was ist das für ein Mauerstein, welche Fenster, welche Bodenbeläge, mit Lüftungsanlage?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 BoromirOfGondor, 29. März 2011
    BoromirOfGondor

    BoromirOfGondor

    Dabei seit:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Experte
    Ort:
    Rodgau
    Wir bauen auch ähnlich:

    KfW40
    zwei Baukörper
    150qm auf zwei Ebenen
    Wohnkeller
    Dreifachverglasung
    Carport mit Fahrradabstellraum

    Preis inklusive Aushub, Abtransport, Drainage, Maler- und Verputzarbeiten, Bodenbelägen €55 pro qm, LW-Wärmepumpe und KWL etwa

    €365.000
     
  12. #10 Spasssbremse, 29. März 2011
    Spasssbremse

    Spasssbremse

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Trier
     
Thema:

Grundstück finanzieren?

Die Seite wird geladen...

Grundstück finanzieren? - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...