Grundstück in der Nähe von Landwirtschaft

Diskutiere Grundstück in der Nähe von Landwirtschaft im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo liebe Forums-Gemeinde, thematisch sicher zum ersten Eintrag eines Newbies passend, würde ich ich gerne folgende Thematik diskutieren....

  1. emtece

    emtece

    Dabei seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. FR Maschinenbau
    Ort:
    Bremen
    Hallo liebe Forums-Gemeinde,

    thematisch sicher zum ersten Eintrag eines Newbies passend, würde ich ich gerne folgende Thematik diskutieren.

    Meine Freundin und ich haben uns am langen Osterwochenende ein Baugrundstück angeschaut. Relativ zentral in unserer Kreisstadt gelegen, voll erschlossen, schöne Süd-West-Ausrichtung in einer 30 Zone mit relativ ländlichem Charakter...

    Sogar so ländlich dass sich in einem Abstand von 300m eine Landwirtschaft mit einem Kuhstall befindet.

    Habt Ihr Erfahrungen mit ähnlichen Wohnlagen, ob hier noch eine Geruchsbelästigung zu erwarten ist? Die Landwirtschaft befindet sich in süd-östlicher Lage vom pot. Baugrundstück. Hauptwindrichtung bei uns in Norddeutschland ist Nord-West, was wiederum für das Grundstück sprechen würde... wenn der Wind immer aus der gleichen Richtung kommen würde...

    Grüße sendet Michael...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BauerJoe83, 29. April 2011
    BauerJoe83

    BauerJoe83

    Dabei seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Staatl. gepr. Elektrotechniker
    Ort:
    Bevergern
    Hallo und herzlich willkommen

    es liegt immer ganz daran was auf dem Hof alles betrieben wird. Bei Mastbullen/Milchkühe ist es nicht so schlimm...bei Schweinen kann es schonmal recht belastend sein oder noch schlimmer ist Geflügel. (die Gerüche werden dann nur wargenommen, wenn der wind aus richtung Hof kommt)

    Dann kommt es noch darauf an ob vielleicht Ackerbau in der nähe betrieben wird, z.B. durch ausbringen von Mist/Gülle/Jauch/reste aus Biogasanlage....aber das richt dann auch nur mal 2-3 Tage
     
  4. emtece

    emtece

    Dabei seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. FR Maschinenbau
    Ort:
    Bremen
    Danke für die schnelle Antwort! ;-)

    Schönen Dank für das schnelle Feedback...

    Meines Wissens handelt es sich reinweg um eine Rinderzucht, die ja auf der
    Geruchseskalationsskala deutlich unterhalb von Schweinen und Geflügel zu werten ist (proportional zur täglichen Antibiotika-Dosis) :mega_lol:

    Also, wer hat direkte Erfahrungswerte?
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    was willst du für erfahrungswerte hören?

    neben der landwirtschaft stinkts halt nunmal...

    beim einem stinkts mehr, beim anderen weniger,
    der eine wohnt 390m entfernt, der andere 620m...
    beim einem kommt die windrichtung dauernd vom
    hof, beim anderen herrscht windstille....
     
  6. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Meine Erfahrung sagt, dass auch "Geruch" eine subjektive Wahrnehmung ist.
    Mich als Stadtkind würde es nie in die Nähe von landwirtschaftlichen Anwesen ziehen, um mir dort ein Haus zu kaufen. Ist halt so.

    svjm
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Genau.
    Wer keine Landluft mag, soll nicht aufs Dorf ziehen!
     
  8. #7 rainerS.punkt, 29. April 2011
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Schwiegereltern wohnen auf dem Dorf, wo auch Rinderzucht betrieben wird. Stinken tut's eigentlich allenfalls nur, wenn man wirklich direkt in der Nähe der Ställe steht.

    Wenn die Luftlinie zu den Stallungen unverbaut ist, wirste ab und an mal eine Prise in die Nase bekommen, aber dramatisch ist das vermutlich nicht.

    Einfach mal testen.
     
  9. #8 HolzhausWolli, 29. April 2011
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Könnte mir vorstellen, daß ihr es in ein paar Jahren gar nicht mehr riecht, nicht mehr als Belästigung wahrnehmt oder sogar liebt! :biggthumpup:

    Wenn es also ansonsten DAS Grundstück für euch ist, und euch jetzt nicht der Ekel überkommt, dann sollte es kein Hinderungsgrund sein.

    Vielleicht hat der Bauer ja auch keine Nachfolger..... :shades
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 29. April 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das Problem ist meist nicht der Stall. Sondern der grosse Haufen daneben :D

    Es hilft aber nicht, über die Sorte Viecher zu debattieren, denn wenn morgen die Preise für Rind ins Bodenlose fallen und Schwein mit Gold aufgewogen wird, schmeisst der die Kühe aus dem Stall und hält Schweine.

    Neben nem Viehbauern riechts nun mal. Und im Frühjahr auch neben dem Acker, wenn das auf dem Acker landet, was neben dem Stall lag.
     
  11. otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Ich kann dir leider keine Erfahrung zu frischer Landluft geben, aber, wir wohnen in der Nähe einen Fabrik und dort riecht es auch manchmal. "Fremde" bemerken das relativ häufig. Ich nehme das seit vielen Jahren überhaupt nicht mehr wahr. Jedenfalls nicht bewusst. Andere Anwohner auch nicht. Extrem stinken tut es allerdings nicht.

    Also ich glaube schon, dass man sich an Gerüche gut gewöhnen kann.
    Wahrscheinlich auch an frische Landluft.
     
  12. #11 Bau und Fragen, 29. April 2011
    Bau und Fragen

    Bau und Fragen

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Seid doch froh solange es noch diese kleinen landwirtschaftlichen Betriebe gibt...In der Regel gibt es dann auch einen örtlichen Metzger der genau diese Schweine und Rinder "in der Theke" hat....

    Da weiß man dann woher das Steak auf dem Teller kommt....

    Im übrigen hat "frische Landluft" nix mit Stinken zu tun...Geht mal im Sommer in eine größere Stadt mit viel Verkehr, Smog und Co lassen grüßen....

    Da setzt ich mich lieber neben "einen großen Haufen" auf dem Land, der ist im Gegensatz zum Großstadtgestand nicht gesundheitsgefährdend....:biggthumpup:
     
  13. #12 Vorgartenzwerg, 29. April 2011
    Vorgartenzwerg

    Vorgartenzwerg

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Frankfurt
    Neben der "duften" Landluft auch nicht zu verachten: die Fliegen rund um den großen Haufen.

    Beim Fensterbauer später dann gleich die Fliegengitter mitordern. :konfusius
     
  14. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich bin in einem kleinen Dorf aufgewachen, ca. 200 m nord-westlich von unserem Haus war ein Bauer mit Milchkühen. Gegenüber die Wiese die auch gedüngt wurde. Man hat es im Frühjahr und im Herbst manchmal gerochen aber irgendwann merkt man das nicht mehr. Aber ich fand das auch nie schlimm. Man bekommt irgendwie eine ganz andere Einstellung zu "Gestank". Ich habe letztens meinen 7 jährigen Neffen mit in den Pferdestall genommen und das erste was er sagte als er aus dem Auto stieg: "IIIIIHHHHHH hier stinkts!" Sowas wäre mir niemals aufgefallen. Was mir aber auffällt ist der Gestank in der Stadt! Und der Lärm dort!

    Wenn sonst alles passt, wäre das für mich kein Hinderungsgrund
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Thomsen

    Thomsen

    Dabei seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Süddeutschland
    Haben unser Grundstück von einem Bauern gekauft der leider kurz vor der Rente steht. In Rufweite zum Hof selbst. Der hat noch ein Paar Kühe und Hund und Katze und versorgt die so dass es uns gefällt, also ohne Hormone/Siliermittel/nachts Licht im Stall zur Steigerung der Milchleistung/...usw. Bauen dort jetzt unser Haus. Für Kinder gibt es m.E. nix besseres als in direktem Bezug zur Landwirtschaft aufzuwachsen. Bezug zu Tieren und zur Natur macht Kinder physisch und psychisch stabil. Wir würden niemals in der Stadt wohnen wollen. Wenn mal ein paar Fliegen ums Haus sind oder es auch mal stinkt können wir das leicht verschmerzen.
     
  17. emtece

    emtece

    Dabei seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. FR Maschinenbau
    Ort:
    Bremen
    ;-)

    Liebe Forumsgemeinde,

    ich möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen mich bei euch für all die Meinungen zu bedanken...! ;-)

    Ich für meinen Teil war ja schon fast vorher überzeugt und meine Freundin sieht der ganzen Sache ein gutes Stück optimistischer Entgegen.

    Ich danke euch und hoffe auf viele gute Beiträge von uns allen...! ;-)

    Angenehmes Nächtle wünscht

    Michi.... ;-)
     
Thema:

Grundstück in der Nähe von Landwirtschaft

Die Seite wird geladen...

Grundstück in der Nähe von Landwirtschaft - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...