Grundstück voll erschlossen oder nicht?

Diskutiere Grundstück voll erschlossen oder nicht? im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebe Forengemeinde, ih bin kurz davor ein Grundstück zu kaufen welches laut AUssage des EIgentümers voll erschlossen ist. Welche...

  1. bjoekoe

    bjoekoe

    Dabei seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Swisttal
    Hallo liebe Forengemeinde,

    ih bin kurz davor ein Grundstück zu kaufen welches laut AUssage des EIgentümers voll erschlossen ist.
    Welche Möglichkeit habe ich zu kontrollieren ob das wirklich derWahrheit entspricht und ob z.B. Kanalaschlußgebühren gezahlt wurden etc..
    Die Stadt darf mir wohl keine AUskünfte darüber geben, kann das sein?

    vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Alles entsprechend im Vertrag festhalten.
     
  4. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Vorher prüfen ist definitiv besser wenn irgend möglich. Weil im Vertrag kann viel stehen - im Zweifel muss ich es gerichtlich durchsetzen - und das kann dauern (und kostet Geld). Und beides hat man beim bauen ja eher weniger.
     
  5. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Wenn Du ein Grundstück kaufst,sollte der Verkäufer auch die entsprechenden Unterlagen von der Erschließung vorlegen.Denn die Erschließungsgebühren sind ja im Kaufpreis inbegriffen.Für mich eine Vertrauenssache und unumgänglich beim Kauf.
    Ansonsten ist Vorsicht geboten und besser alles schriftlich im Kaufvertrag festsetzen.
    Ansonsten erfährt man beim Wasserversorger schonmal ob ein Wasseranschluß vorhanden ist.War bei uns zumindest so.
     
  6. #5 Der Bauberater, 13. Februar 2013
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beim Stadtplanungsamt anrufen und fragen ob die Erschleißungsbeiträge schon abgerechnet bzw. bezahlt sind und gleich noch beim Bauamt fragen ob das Grundstück erschlossen ist.
    Manche Ämter zicken etwas rum, aber als Kaufinteressent hat man ein berchtigtes Interesse und notfalls nimmt man eine Klausel in den Kaufvertrag auf, dass der Verkäufer bestätigt bzw. sich bestätigen lässt, dass alles erledigt ist, ansonsten geht das noch auf seine Mütze!
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Monipa

    Monipa

    Dabei seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    wirklich notariell bestätigen lassen das dies und jenes (mit genauer Bezeichung) im Kaufpreis enthalten ist. Denn die Aussage "voll erschlossen" ist bei Juristen nicht eindeutig.

    Gruß
     
  9. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    Hi!

    Selbst wenn die eventuell noch anliegenden Erschließungskosten im notariellen Vertrag dem Verkäufer auferlegt werden, heisst dies noch lange nicht, dass der dann auch zahlt.

    In einem mir bekannten Fall ist der Verkäufer insolvent.

    Die Kommune richtet sich generell an den Eigentümer und ihr ist schnuppe, was in welchem Vertrag steht.

    Als Kaufinteressent ist es daher unumgänglich, sich vorab mit den einzelnen Stellen in Verbindung zu setzen.
     
Thema:

Grundstück voll erschlossen oder nicht?

Die Seite wird geladen...

Grundstück voll erschlossen oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...