Grundstückskauf Vertragsvorbereitung

Diskutiere Grundstückskauf Vertragsvorbereitung im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Leute, bin neu hier und werde euch sicherlich noch das ein oder andere Mal belästigen ;) Wir wollen uns gerne ein Baugrundstück kaufe...

  1. mario82

    mario82

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    metall
    Ort:
    osnabrück
    Hallo Leute,

    bin neu hier und werde euch sicherlich noch das ein oder andere Mal belästigen ;)

    Wir wollen uns gerne ein Baugrundstück kaufe und haben mit der OLB soweit alles geklärt.
    Die OLB hat jetzt nun einen Auftrag zur Vertragsvorbereitung angefertigt und ich wollt eigentlich nur die Ihr da mal drüberschaut ob da alles so ok ist.

    Im Großen und Ganzen nichts Wildes nur kennen wir uns damit nicht so wirklich gut aus.

    Ich danke euch schon mal vielmals für eure Mühe!
    Anbei ein Scan der Vertragsvorbereitung.

    [​IMG]


    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Ich hätte Bedenken, das so zu unterschreiben.

    Es fehlen Angaben darüber, ob das Grundstück überhaupt erschlossen ist.

    Zu Anliegerkosten steht lediglich, dass diese vom Käufer zu tragen sind, über die Höhe ist nichts ausgesagt.

    Auf Eintragung einer Auflassungsvormerkung würde ich nicht verzichten.

    Kaufpreisfälligkeit nicht ausschließlich auf ein festes Datum fixieren, sondern auch abhängig davon machen, dass alle zur Durchführung des Vertrages notwendigen Genehmigungen (z.B. Vorkaufsrechtsverzicht der Gemeinde) vorliegen.

    Erklärung über Nichtvorhandensein von Baulasten fehlt.

    Im Grunde geht es dem Makler zunächst darum, seine Provision zu sichern und sicherzustellen, dass ihr nicht mehr "abspringt" und so der Verkäufer auf den Kosten des Vertragsentwurfs "sitzenbleibt".
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Na, das iss ja ...

    ... ein Herzchen von Makler: 10% Provision (brutto):wow:mauer

    Und dann noch so schön nett verpackt: 2 plus Moms.

    Wie Manfred schon sagte: Anliegerkosten. was ist damit gemeint? Erschließungsbeiträge, Hausanschlußkosten, oder was?

    Dann steht was von Darlehen werden nicht übernommen. Diese Formulierung ist etwas unglücklich. Um es klarzustellen:

    lastenfrei in Abteilung II und III des Grundbuches. Keine Baulasten.
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Am Rande:

    Wobei die Angabe "zuzügl. MwSt" bei Preisangaben gegenüber Verbrauchern eh unzulässig ist, es muss der Endpreis angegeben werden.
     
  6. mario82

    mario82

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    metall
    Ort:
    osnabrück
    Hallo,

    das Grundstück ist unerschlossen, wir haben uns aber bei der Stadt erkundigt und die Erschließungskosten liegen bei ca. 13€ pro qm.

    Die Stadt schreibt aber zu den Erschließungskosten noch das:

    Der Erschließungsbeitrag erfasst nicht die Anschlusskosten des Grundstücks an die öffentliche Kanalisation.

    Was ist damit gemeint? Sind das die Schächte für Regenwasser und Schmutzwasser, die man auf dem Grundstück braucht?

    Lt. Stadt wurde im Vorfeld mit dem Grundstückseigentümer geklärt, dass er
    ein paar Grundstück selbst verkaufen kann, dass macht er jetzt über die OLB, wo wir fündig geworden sind.
    Brauchen wir dann immer noch ein Vorkaufsrechtsverzicht der Gemeinde?

    Welche Genehmigungen zur Durchführung des Vertrages braucht man den?

    Thema Alt- bzw. Baulasten:

    Die Grundstücke waren jahrelang Ackerland. Ich glaube nicht das dort dann
    Alt- bzw. Baulasten drauf sind. Was meint Ihr?

    Was sind eigentlich Baulasten? Kurzes Beispiel.

    Den Auflassungsvormerkung werden wir auf alle Fälle nachtragen lassen.

    LG und vielen Dank schon mal :28:

    P.S. Was bedeutet 2 plus Moms?????
     
  7. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    EUR 2.000 + MwSt.
     
  8. mario82

    mario82

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    metall
    Ort:
    osnabrück
    Baulasten hat sich erledigt, hab mal gegoogelt :)
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Vorkaufsrecht nach BBauG besteht immer, Verzicht also notwendig.

    Lass dir den Vertragsentwurf zusenden und von einem eigenen (von dir bezahlten) Anwalt auf Fallstricke prüfen.
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 17. Dezember 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Baulasten kann man im Allgemeinen nicht googlen!!!

    Zur Prüfung des eigentlichen Vertrags brauchst Du doch eh einen Notar - soll der doch hier auch mal schnell drüberschauen.
     
  11. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Öhöm...

    ... 13 Euro/qm Erschließungskosten, das ist so unglaublich günstig, da würd mich mal interessieren was da drin oder besser, was da nicht drin ist. Klären!! Könnte mir vorstellen, daß es nur die erste Roherschließung ist. Und wenn alles bebaut ist kommt der endgültige Ausbau mit nem netten Beitragsbescheid in fünfstelliger Höhe. Klären! Anschlußkosten für die Kanalisation: das kann von bis sein. Das kann von der erstmaligen Herstellung der Leitungen im Baugebiet bis hin zu wasweißich sein. Oder es sind Anschlußkosten gem. der Satzung des Entsorgers gemeint. Klären!!

    Vorkaufsrecht: jede Kommune hat in Ihrem Hoheitsgebiet ein gesetzliches Vorkaufsrecht. Dieses Recht darf sie nur unter bestimmten Voraussetzungen ausüben. Vielleicht sogar hier, um die Erschließung zu sichern, regelt aber der Notar, deswegen ist die Auflassungsvormerkung wichtig.

    Weitere erforderliche Genehmigungen: Finanzamt Unbedenklichkeitsbescheinigung (daß Du die Grunderwerbsteuer gezahlt hast :D ) z.B.
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...bei uns ca. 40 - 45 EUR/m2!

    Andererseits: hatte vor einiger Zeit (2007?) mal ein Neubaugebiet in der Rhön gesehen (bzw. ein Werbeplakat): EUR 45 / m2 inkl. Erschließung!!!!
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. mario82

    mario82

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    metall
    Ort:
    osnabrück
    Vielen Dank erstmal für eure Hilfe!!!
    Hab mir das ganze etwas einfacher vorgestellt.
    Erstmal ne Nacht drüber schlafen und Montag paar Sachen klären.

    Schöne Grüße!
     
  15. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Der Makler sicher auch...:biggthumpup:
     
Thema:

Grundstückskauf Vertragsvorbereitung

Die Seite wird geladen...

Grundstückskauf Vertragsvorbereitung - Ähnliche Themen

  1. Go oder No-go: ein Grundstück mit Grenzgarage Probleme kaufen

    Go oder No-go: ein Grundstück mit Grenzgarage Probleme kaufen: Hallo Leute, wir sind aus Asien, wir möchten sich in NRW niederzulassen, nachdem wir hier seit 7 Jahren gelebt haben. Weil meine Kinder hier...
  2. Grundstückskauf - Teilung - Neubau

    Grundstückskauf - Teilung - Neubau: Hallo zusammen, ich muss hier einmal im Forum nachfragen: Ich möchte das Nachbargrundstück meiner Eltern kaufen, insgesamt hat dies eine Fläche...
  3. Vor dem Grundstückskauf - passt das Grundstück zu uns?

    Vor dem Grundstückskauf - passt das Grundstück zu uns?: Hallo Zusammen, ich bin noch neu hier im Forum und auch gleichzeitig absoluter Laie beim Thema Bau. Es könnte also sein, dass ihr mich mal...
  4. Architektenkosten im Vorfeld des Grundstückskaufs

    Architektenkosten im Vorfeld des Grundstückskaufs: Hallo! Mich würden 2 Fragen bzgl. Architektenkosten interessieren: 1. Folgende Konstellation: Die Stadt schreibt ein Grundstück zur Bebauung...
  5. Vertragserfüllungsbürgschaft beim Grundstückskauf

    Vertragserfüllungsbürgschaft beim Grundstückskauf: Hallo zusammen, ich weiß nicht recht, ob mein Thema hier überhaupt richtig ist. Folgende Frage: 2013 habe ich ein Grundstück erworben und in...