Grundstückspreis = komplettes Eigenkapital. Finanzieren ja/nein?

Diskutiere Grundstückspreis = komplettes Eigenkapital. Finanzieren ja/nein? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir sind dabei ein Grundstück zu kaufen, Kaufpreis 140.000 + Nebenkosten = 150.000 € Lustiger weise haben wir ziemlich genau 150.000 an...

  1. Aloa81

    Aloa81

    Dabei seit:
    18. Juni 2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Hallo,

    wir sind dabei ein Grundstück zu kaufen, Kaufpreis 140.000 + Nebenkosten = 150.000 €
    Lustiger weise haben wir ziemlich genau 150.000 an verfügbarem Eigenkapital.

    Hinzu kommt noch ein gut verzinster Bausparvertrag bei dem im Oktober 7000€ frei werden und ein gut verzinstes Sparbuch welches 2023 etwa 15.000€ bringen wird.

    Aktuell schaffe ich es, monatlich 1500€ zu sparen. Der diesjährige Urlaub wird mit dem Urlaubsgeld bezahlt, Weihnachtsgeschenke mit dem Weihnachtsgeld.
    Baubeginn ist Sommer 2016 da die Erschließung des Gebiets noch nicht begonnen hat.

    Ich würde mich wohl fühlen, zu Baubeginn noch etwa 20.000€ Eigenkapital zu haben, das ich für Küche, Auto, Tilgung, Reparaturen oder Urlaub ausgeben kann. Je nachdem wie halt in 1-3 Jahren meine Situation ist.

    Möglichkeit 1:
    Kleiner Kredit über 10.000-20.000€ mit variablem Zinssatz und niedriger Rate damit er jetzt keine Belastung zusätzlich zur Miete darstellt.
    Dank des variablem Zinssatz kann dieser Kredit dann zu Baubeginn mit dem "großen" Kredit (350.000€+) mit einem Schlag abgelöst werden.
    Bedeutet halt bissl Papierkram, Termine, und man zahlt auch (ein wenig) Zinsen.
    Dank meiner monatlichen Sparrate und dem Bausparvertrag im Oktober kommen bis Baubeginn sicher weitere 20.000€ zusammen.

    Möglichkeit 2:
    Grundstück ohne Kredit bezahlen -> Kontostand 0€. Dank meiner monatlichen Sparrate und dem Bausparvertrag im Oktober kommen bis Baubeginn sicher auch mindestens 20.000€ zusammen.

    Irgendwann fallen ja die ersten Rechnungen durch den Vermesser und die Genehmigung der Pläne an, denk ich. Ist die Frage ob man das grundsätzlich vom großen Baukredit zahlt oder dann erstmal das EIgenkapital angreift.

    Was würdet ihr machen?

    Liebe Grüße
    Christoph
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gurkensalat, 18. Juni 2015
    Gurkensalat

    Gurkensalat

    Dabei seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sprachwissenschaftler
    Ort:
    Metropolregion Nürnberg
    Schau mal ob es nicht in Deiner Familie (Eltern, Schwiegereltern) die Möglichkeit gibt, ein paar Tausend im Fall der Fälle zu leihen. Ich würde jetzt auf keinen Fall eine Grundschuld für einen kleinen Kredit eintragen lassen - das bringt Dich für den großen Kredit in eine schlechtere Verhandlungsposition und verursacht Kosten (wahrscheinlich deutlich mehr als die Zinsen).
     
  4. Aloa81

    Aloa81

    Dabei seit:
    18. Juni 2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Nein, durch den variablen Zinssatz kann der Kredit jederzeit von jeder Bank abgelöst werden und man umgeht die schlechte verhandlungsposition. Das wäre Also kein Grund dagegen
     
  5. #4 Achim Kaiser, 19. Juni 2015
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Was willst mit so nem Kleinkramkredit den im Grunde überhaupt nicht brauchst ?
    Der Mist ist doch später nur hinderlich.
    Ob der Zeitplan der Erschliesung eingehalten wird steht auch in den Sternen und kann sich locker um ein halbes Jahr verschieben.

    Zahl dein Grundstück und geh zum Kreditbellen wenn wirklich einen brauchst und lass den Kleinscheissdreck einfach weg solange kein wirklicher und dringender Bedarf besteht.
    Das Kleingescheissel bedeutet nicht nur *ein bissel Papierkrieg* sondern auch ne deutlich schlechtere Verhandlungsposition wenns um die Hauptfinanzierung geht.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. Gunnar1

    Gunnar1

    Dabei seit:
    10. Januar 2015
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bonn
    Mir scheint es fehlt noch ein weiteres Ziel, oder ich verstehe die Frage nicht. Beide Deiner Möglichkeiten führen zum Ziel. In der ersten möchtest Du aber ein Kredit aufnehmen, der gar nichts mit den von Dir formulierten Zielen zu tun hat. Was soll also der zusätzliche Kredit leisten?

    Gruß
    Gunnar
     
  7. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Zahl des Grundstück vom EK.
    Du kannst beim Bau dann auch die NK vom Kredit bezahlen, denn du hast ja mit dem Grundstück schon dein EK eingebracht.
     
  8. Aloa81

    Aloa81

    Dabei seit:
    18. Juni 2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Ich merke gerade einen Denkfehler. Ich hab mal gelesen dass die Bank keine Küche bezahlt oder wenn ein Auto in der zeit fällig wird kein neues. Aber die sache mit der Küche scheint wohl falsch zu sein.
     
  9. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Hi,

    ich würd nicht mein gesamtes EK abgeben. Den Weg mit dem variablen Darlehen haben wir auch gemacht. 30000€ die Bank, der Rest wir, 500€ Tilgung im Monat.
    Da wir dann beim eigentlichen Baukredit bei dieser Bank geblieben sind (hatte von allen auch das besten Angebot) konnten wir dann die 30K € im Grundbuch
    weiterverwenden. Bei einer anderen Bank müssten die vorher gelöscht werden, das sind dann zusätzliche Kosten i.H.v. ca 100€, lassen sich also verschmerzen.


    Mit Kontostand 0€ hätte ich persönlich ein schlechtes Gefühl gehabt.

    Küche ist von Bank zu Bank unterschiedlich, kann man nicht pauschal sagen.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Man braucht immer Rücklagen für Unvorhergesehenes, aber der TE würde sich ja nicht bis auf die Unterhose ausziehen wenn er das Grundstück aus EK bezahlt. Bis zum Baubeginn wäre ja wieder EK vorhanden, und bis dahin könnte er Unvorhergesehenes auch aus dem laufenden Einkommen bedienen. Zur Not könnte auch das Guthaben des BSV vorab verwertet werden.
     
  11. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ich würde keinen mini Kredit aufnehmen.
     
  12. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Naja ich interpretiere die Aussage Grundstück ohne Kredit bezahlen -> Kontostand 0€ schon als ziemlich unterhosig ;-)
    Die Kosten für das kleine Darlehen sind überschaubar und der finanzielle Handlungsspielraum bleibt komplett erhalten.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Siehe Eingangsbeitrag:

     
  14. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Und bis dahin, oder zumindest bis Oktober, hofft man, dass nix größeres passiert? Kann man natürlich so machen, aber ohne Not oder etwas das ich nur erreichen kann wenn ich jetzt sofort alles EK einsetze?
    Was hab ich im Sommer mehr wenn ich jetzt alles einsetze? Ein paar hundert Euro vielleicht.
    Die Frage muss aber Aloa für sich selbst beantworten. Potentielle Geldsorgen und ein leeres Konto auf dem bis dato 150K liegen wirken sich aber meistens nicht positiv auf das Gemüt aus.
     
  15. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Was würde so ein Mini Kredit für 1-2 Jahre kosten? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei 200-500 euro bleibt, weil sowas würde keine Bank machen. Die wollen Geld verdienen.
    Nur ich persönlich weiß es nicht.

    Außerem bis Grundstück kaufvertrag unterschrift vergehen auch noch paar Wochen. Bis man die Steuer und Notar bezahlen muss, vergehen auch paar Monate und das kann man auch sogar einwenig nach hinten ziehen.

    Sehe da echt kein Problem. Zu Not kann man Familie fragen ob paar tausender leihen.
    Hatte ähnlichen Fall.
     
  16. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Im besten Fall, wie bei uns, kostet das nichts. Einzig das Löschen des Grundbucheintrags muss dann vorgenommen werden, wenn man die Bank wechseln sollte.
    1-2 Jahre sind es auch nicht, sondern eher 10-12 Monate wenn im Sommer 2016 gebaut wird.

    Not gibt es keine. Der TE und seine Frau haben grade 60Tsd von ihren Eltern bekommen und räts Du ihm im Zweifelsfall Klinkenputzen zu gehen? Naja
     
  17. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    wenn nix kostet, dann hätte ich auch kein Problem. Naja wir Deutschen brauche für alles eine Sicherheit.
     
  18. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    WENN was passieren sollte, und man größere Beträge braucht dann kann man in genau diesem Fall einfach einen Verbraucherkredit aufnehmen. Sollte kein Problem bei dem freien Einkommen und der bezahlten Grundstück im Hintergrund sein.

    Vorsorglich einen Kredit aufzunehmen FALLS man das Geld braucht halte ich für völlig übertrieben.
     
  19. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Der Kredit wird ja so und so gemacht, du beginnst nur ein paar Monate früher mit der Rückzahlung - nämlich ab sofort. Der Zins dürfte bei einer Beleihung von ca. 20% auch überschaubar sein (kurz nachgesehen: bewegt sich Im Bereich von 1%)
    Einziges Risiko: Die Grundschuld muss gelöscht werden wenn die Bank gewechselt wird, die Kosten sind aber überschaubar.
    Gewinn: Keine finanziellen Einschränkungen, kein Privatkredit, kein Betteln bei den Eltern.

    Mir würde die Wahl jetzt nicht schwer fallen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Mal aus der Bank sicht. Du nimmst bei den 20.000 Euro für 2-3% Zinsen und dann nach 6 monaten. Den Hauptkredit nimmst du jetzt bei ein anderen Bank und bezahlst auf einen Schlag den ersten Kredit nach ca. 6 monaten. Wieviel hat dann die erste Bank verdient? 200-300 euro? Das kann nicht sein, dass macht doch keine Bank mit oder ich habe einen Denkfehler.
    Bei der gleichen Bank kann ich mir aber schon vorstellen, dass die sowas mit machen.
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was soll passieren? Es laufen jeden Monat Sparraten die zuerst einmal in die Rücklage wandern, und wenn alle Stricke reißen wird der BSV vorab verwertet. Ich schätze mal, dass die Masse der Familien über geringere Rücklagen verfügt.

    Er könnte aber auch eine andere Strategie fahren und die Hausplanung vorantreiben, und sobald die Zahlen vorliegen, eine Komplettfinanzierung in Angriff nehmen. Das könnte hinsichtlich der Zinsentwicklung auch eine Überlegung wert sein. Dann mit einem überdimensionierten Puffer in Form von EK arbeiten oder die Hauptfinanzierung in 2 Teile splitten mit der Option den kleineren mit hoher SoTi schneller zurück zu fahren.

    Es gibt viele Mögilchkeiten.
     
Thema:

Grundstückspreis = komplettes Eigenkapital. Finanzieren ja/nein?

Die Seite wird geladen...

Grundstückspreis = komplettes Eigenkapital. Finanzieren ja/nein? - Ähnliche Themen

  1. Gartenhaus hinterlüftung ja/nein

    Gartenhaus hinterlüftung ja/nein: Hallo, ich möchte mein Gartenhaus mit Deckelschalung außen und Profilbrettern innen verkleiden. Dämmung soll auch rein. Jetzt die Frage, das...
  2. neue Fenster / Dichtungen klaffen / Mangel ja oder nein.

    neue Fenster / Dichtungen klaffen / Mangel ja oder nein.: Hallo zusammen, als Neuankömmling möchte ich zuerst alle hier im Forum begrüßen. ! Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen. Meine Frage bezieht...
  3. Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?

    Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?: Hallo, ich muss entscheiden, ob Haus und Garage eine Gemeinsame Bodenplatte bekommen oder ob sie Thermisch getrennt werden. Angedacht vom...
  4. WDVS nur komplett kaufen ?

    WDVS nur komplett kaufen ?: Hi Folks, nachdem die Innebarbeiten angefangen haben und nächste Woche zuende sind ist die Fassade an der Reihe. Entschieden hatte ich mich...
  5. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...