Grundwasser bei Fundamentaushub

Diskutiere Grundwasser bei Fundamentaushub im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin gerade dabei, Fundamente für einen Carport zu setzen. Diese sollen 40cm x 40 cm und 80 cm tief werden, um anschließend H-Anker...

  1. Ellihcam

    Ellihcam

    Dabei seit:
    27. Juni 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Panketal
    Hallo,
    ich bin gerade dabei, Fundamente für einen Carport zu setzen. Diese sollen 40cm x 40 cm und 80 cm tief werden, um anschließend H-Anker einzubetonieren. Nun stelle ich leider fest, daß in 60 cm Tiefe bereits das Grundwasser steht.
    Was kann ich nun tun? Über hilfreiche Ratschläge wäre ich dankbar.
    Viele Grüße
    Ellihcam
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Heyyyyyy!
    Baust du in den Everglades???????????:yikes

    Na ja zumindest praktisch wenn man sich nen Teich anlegt,spart man das Geld für Teichflies und Folie.

    Bin mal gespannt was unsere Herren vom Fach dazu sagen.

    P.S. Ich würd ne Bodenplatte giessen,da mußte nur ca.25 cm tief,keine Streifenfundamente

    Gruß Ralf
     
  4. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin

    Bootssteg bauen.

    Bist du dir sicher, das dies bereits Grundwasser ist. Es könnte auch Schichtenwasser sein.

    Grüße operis
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 27. Juni 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie kommst Du denn auf das schmale Brett.
    Das ist :Baumurks
    So einfach machen sichs ja nicht mal die Schweden ;)
     
  6. #5 wasweissich, 27. Juni 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich hätte jetzt gesagt , da es bei euch in den letzten tagen schon heftig geregnet hat , solltest du ein paar tage warten .............. dann wird sich das grundwasser wahrscheinlich in aufstauendes sickerwasser verwandeln und einfach wegsickern.......
     
  7. Ellihcam

    Ellihcam

    Dabei seit:
    27. Juni 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Panketal
    Ja, könnte auch Schichtenwasser sein, da der Untergrund fast nur aus Lehmboden besteht. Auf jedenfall ist es naß und ich bin mir nicht sicher, ob ein Stützfundament auch "schwimmen" kann.
     
  8. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hey Ralf!
    Echt???????? Soso die Schweden.
    Na dann machen wir aus der Garage nen Pfahlbau!:bounce:
    Bloss wie kriegen wir das Auto da hoch?:confused:
    Na ja ,mit 2 langen Baudielen müßte es gehn.:mega_lol:

    Gruß Ralf
     
  9. Carolis

    Carolis

    Dabei seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Berchtesgadener Land
    Wie schauts mit Pumpen aus?

    Ich würd auch erstmal abwarten, denn der Regen war echt extrem. Wir stehen mit dem Keller im Grundwasser und im Sickerschacht kann ich den Grundwasserspiegel wunderbar beobachten und der ist sehr hoch im Moment.

    Was macht denn eigentlich Dein Wohnhaus wenn anscheinend bei 60 cm schon Grundwasser ist?

    Ich könnt mir auch vorstellen, dass das wegsickert.

    Wir haben übrigens auf Streifenfundamente bei der Garage verzichtet, aber dafür einen Meter tief Bodenaustausch gemacht mit Frostschutzkies (Anregung eines Bauingenieurs) und dann nur Platte drauf!

    Aber irgendwie in den Boden rein muss man halt immer:))))
     
  10. Ellihcam

    Ellihcam

    Dabei seit:
    27. Juni 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Panketal
    Mit dem Abwarten ist schon richtig. Nach 3 Tagen ist das Schichten-/Grundwasser auch etwas zurückgegangen. Hängt wohl doch mit den reichlichen Niederschlägen der letzten Woche zusammen.

    Sollte ich für die Fundamente speziellen Beton/Zement verwenden, evtl. mit Schnellbinder o.ä. damits schneller fest wird?

    Unser Haus steht weitestgehend trocken. Keller gibts im gesamten Wohngebiet nicht, wegen Lehmboden, Schichtenwasser usw.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wieso???

    Hier hatten wir auch schon GW Stände bis OK Gelände in der näheren Umgebung.

    DAs gehört geplant, vlt offene Wasserhaltung?

    Baugrund GA?
     
  13. #11 Manfred Abt, 1. Juli 2009
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Nein
     
Thema: Grundwasser bei Fundamentaushub
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. punktfundament steht im grundwasser

    ,
  2. pfahl fundament läuft voll grundwasser

    ,
  3. pfahlfundament läuft voll grundwasser

Die Seite wird geladen...

Grundwasser bei Fundamentaushub - Ähnliche Themen

  1. Grundwasser im Bereich Aussentreppe

    Grundwasser im Bereich Aussentreppe: Hallo, für folgenden Sachverhalt benötige ich eine sinnvolle Lösung: Altbau Baujahr 1970, Keller in KS gemauert, innen und aussen Dichtputz....
  2. Sickerschacht gesetzt, läuft voll Grundwasser

    Sickerschacht gesetzt, läuft voll Grundwasser: Hallo, ich bin gerade bei einer Kellersanierung und habe im Rahmen des Erdabtransportes mir vom GaLabauer einen 3m tiefen Sickerschacht aus 1m...
  3. Kann sich Härtegrad des Grundwassers bei Kellereintritt ändern?

    Kann sich Härtegrad des Grundwassers bei Kellereintritt ändern?: Wir arbeiten gerade an einem Thema, da Wasser im Keller stand. Es sieht danach aus, dass es drückendes Grundwasser war. Allerdings war der...
  4. Keller bei hohen grundwasserstand

    Keller bei hohen grundwasserstand: Hallo, ich würde gerne ein Grundstücke kaufen. Das Grundwasser steht bei 1,5 m. Kann hier ein keller überHaupt gebaut werden? Wenn ja ist die...
  5. Stark betonangreifendes Grundwasser und XC4, XF1, XA1/WA ?

    Stark betonangreifendes Grundwasser und XC4, XF1, XA1/WA ?: Wir bauen bald...naja, schon lange und mit viel Ärger. Im Zuge des Bodengutachtens wurde auch eine Wasserbrobe beprüft. Diese ergab ein "stark...