GU gesucht

Diskutiere GU gesucht im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir haben gestern von unserem Architekten eine Kostenschätzung für unser geplantes EFH bekommen. Wir sind leider bei der Kostenschätzung...

  1. Juche

    Juche Gast

    Hallo,

    wir haben gestern von unserem Architekten eine Kostenschätzung für unser geplantes EFH bekommen.

    Wir sind leider bei der Kostenschätzung ein ganzes Stück über unserem Limit.

    Wir und unsere Architekten suchen nun einen Generalunternehmer der unser Haus baut. :hammer:

    Ein paar Eckpunkte sind zu beachten, dass wir auch den richten GU finden.

    - Passivhaus
    - SEHR GROßE Glasfront (komplette Südseite über 13 Meter Breite und Raumhoch
    - modernes Gebäude (Kubus)

    Vieleicht kennt jemand einen GUTEN GU in und um Hessen (Frankfurt / Wiesbaden), eventuell auch weiter weg, solange er zwischen Frankfurt / Wiesbaden Aufträge annimmt, der qualitativ hochwertig baut und dies trotzdem zu einem angemessenen Preis.

    Würden uns sehr über Tipps freuen.

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 19. Januar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hab ichs nicht gesagt.

    Wenn Euer Architekt halbwegs passend gerechnet hat, wird kein seriöser GU mit der Planung entsprechender Qualität wesentlich günstiger anbieten (können).
    Wenn es also deutliche Abschläge gibt, hat der Architekt entweder zu ängstlich gerechnet oder der GU hat "Sparpotential" gefunden.
     
  4. Juche

    Juche Gast

    hier noch einige Eckpunkte zu unserer jetzigen Kostenschätzung:

    Momentan liegen wir bei 1858€/qm. <- zu viel :)

    dabei ist eigentlich alles:
    - alle Honorare, Statiker, Bodengutachten, Genehmigungen, 50% unterkeller (WU beton), kontrollierte Wohnraumlüftung mit WRG, 7,5qm Solar/Photovotaik, Fußbodenheizung, Bäder, etc.

    nicht dabei ist die Außenanlage, Grundstück (schon vorhanden) sowie Küche und sonstige Einrichtungen :)
     
  5. Juche

    Juche Gast

    Ja hast du. :D

    Das haben auch gestern bei unserem Gespräch gemerkt wir sind leider ein SEHR Großes Stück an unserem budget vorbei (hoher 5 Stelliger Betrag)

    Entweder finden wir einen GU der das ALLES zusammen für einen guten preis macht oder wir müssen umplanen -> kleiner.

    Die momentan Kostenschätzung beruht auf Einzelvergabe der Gewerke und ist realistisch bis großzügig gerechnet.
     
  6. #5 Ingo Nielson, 19. Januar 2011
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    sollte man sich nicht vorher erstmal darum kümmern ..?!:
    > Entwurf/Baukonstruktion anpassen
    oder
    > limit erhöhen
     
  7. #6 Ingo Nielson, 19. Januar 2011
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Der GU vergibt auch einzeln und schlägt seinen GU-Zuschlag auf.
     
  8. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das war ja mit Ansage....aber lieber jetzt als später!

    Warum denn das denn? Hat der Architekt gesagt, daß ein GU das besser könne als er. oder billiger? oder hat er keine Lust? Oder habt Ihr mit ihm keine Lust?

    Verstehe ich nicht so ganz, weil man -neben dem Honorar- natürlich so ein Projekt gerne auch zu Ende bringt....

    Thomas
     
  9. Juche

    Juche Gast

    Unser Architekt meinte nur das es eventuell günstiger wäre mit einem GU.

    Natürlich wollen wir das weiterhin mit unserem Architekt machen, jedoch anschließend nicht die Gewerke selbst vergeben (Ausschreibungen) sondern alles in eine Hand geben um so auch Kosten bei den Schnittstellen zu sparen.

    Das ist momentan nur eine Idee um mal zu schauen ob wir günstiger kommen oder eben nicht.
     
  10. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...was ja auch völlig i.O. ist, da ein GU ja etwas verdienen will (muß!).

    Beim GU heißt es nur eben GU-Zuschlag, beim A. eben Honorar.

    Ein GU also, der das Projekt ca. einen hohen fünfstelligen Betrag günstiger anbieten soll, als die KS war. Wie soll das gehen?

    Thomas
     
  11. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Dann hat er entweder schlecht kalkuliert (Angstzuschläge?) oder der GU muß irgendwo kräftig einsparen, was aber i.d. Regel nicht beim gewinn sein wird (wäre ja schön blöd...). Um also einen Betrag X (sagen wir mal 75.000 EUR = hoch und fünfstellig) einzusparen muß er entweder zaubern können oder die Qualitäten extrem nach unten korrigieren....
     
  12. #11 Ingo Nielson, 19. Januar 2011
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Hat auch keiner was dagegen gesagt. Natürlich muß ein GU seine Kosten und den Gewinn aufschlagen.
    Es ist halt Fakt.
    Mit Architektenhonorar hat das zunächst aber mal gar nichts zu tun, das kommt ja noch obendrauf.

    Ich habe nichts gegen GU :winken
     
  13. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Also wenn ich mal rechne (aus dem anderen Thread):

    7,80 Meter breit
    14,15 Meter lang
    2 Vollgeschosse
    (+ 1/2 Unterkellerung WU)

    ... dann ergibt das um 800m3. Dein Budget dafür liegt bei 300TE (aus dem anderen Thread) inklusive allem in hochwertiger Passivhausbauweise .

    Wenn sich da einer findet, darf der sich gerne auch bei mir melden (selbe Region) ... :winken

    Grüße kike
     
  14. Juche

    Juche Gast

    Das wollte ich gerade sagen, das hat ja nichts mit dem Honorar vom Architekten zu tun.

    Ich habe doch weiterhin meinen Architekten nur das eben bei der Vergabe nichts einzeln vergeben wird, sondern alles an einen Partner. Ebenfalls würde dann die Leistungsphase 8 fast komplett wegfallen, da dann der GU dies überwacht.

    Grüße
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 19. Januar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja - aber in seinem Sinne, nicht in Deinem, wenn es dem seinen entgegen steht.

    Mal ein ganz einfaches Beispiel.

    Einzelvergabe mit Architekt
    Maurer nimmt für den m³ MW xyz €.
    Hinzu kommt die Bauleitung des Architekten.
    Macht ABC €

    GU
    Maurer gibt ? % "Mengenrabatt" an den GÜ
    Hinzu kommt:
    Nachunternehmerzuschlag
    Risikozuschlag
    Gewinn
    Bauleiterkosten
    Macht ABC €

    Da gibts eine Schwankungsbreite im mittleren 1-stelligen %-Bereich.
    Keine 20 % oder mehr
     
  16. #15 Ingo Nielson, 19. Januar 2011
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Im Objektbau ist es gängige Praxis, dem GU die Bauleitung zu übertragen (er muß ja seine ganzen Subunternehmer koordinieren) und dem Architekten die sogenannte "Oberbauleitung" zu geben. Die zuständigkeiten und Befugnisse müssen aber klar vertraglich geregelt sein.
    Die "Oberbauleitung" stellt dann lediglich sicher, dass die Details des Gebäudes und die Materialqualitäten auch so hergestellt werden, wie sie geplant waren und muß nicht hinter jedem Handwerker stehen.

    Hier gibt es dann oft Differenzen, die später mühsam ausgefochten werden müssen. Als Architekt sollte man bei dieser Konstellation sehr aussagekräftige Vorgaben machen (zeichnerisch, aber auch bezüglich der Raumbücher und Ausschreibungsdetails).

    Den GU ganz alleine werkeln zu lassen halte ich für gewagt.
     
  17. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Die Aufwandsersparnis für "alles an einem" und "Schnittstellen gespart", läßt sich der eine bezahlen. Sonst landet es bei Dir oder dem Archi. Irgendwer muß ja diese Arbeit machen...
     
  18. Juche

    Juche Gast

    Hallo,

    ok abgesehen ob sowas sinnvoll ist oder nicht. Zurück zu meiner Ursprungsfrage:
    Kennt jemand eventuell einen GU in und um Hessen der sich mit dem Passivhaus Bau auskennt.

    Viele Grüße
     
  19. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Bei aller Liebe....selbst wenn Du jetzt Firmen per PN evtl. genannt kriegst...

    Diese Firmen werden Dir nur wirklich realistische Preise machen können wenn Du eine entspr. Ausschreibung mitlieferst.
    Hier müssen bereits Mengen gezogen sein....eine schon ausgereifte Entwurfsplanung vorliegen, etc.

    Ansonsten machen sich die Firmen eh nicht die Mühe Dir ein wirkliches Angebot auszuarbeiten. Das kostet nämlich auf Grundlage von ein paar Sätzen was du haben möchtest und einer Schmierskizze zu viel Aufwand...also Geld.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    GUs/GÜs können Kostenvorteile haben, wenn sie "Standard" bauen und dabei Skaleneffekte erzielen. Das fängt übrigens mit der Planung schon an - wenn das "Standardhaus" nur wenige Anpassungen an das vorhandene Grundstück (Lage, Gelände, B'plan etc.) erfordert, sind die Planungs(zusatz)kosten des GÜs am geringsten. Je mehr sich das Haus vom Standard entfernt, desto mehr schwinden die Vorteile des GUs/GÜs, und irgendwann verkehren sich die Vorteile in Nachteile, weil/wenn der GU/GÜ schlichtweg keine Erfahrungen mit dem hat, was der BH da alles eingebaut haben will.

    Eigene Erfahrung, aber eigentlich auch nach nur kurzer gedanklicher Durchdringung der Materie ohne weiteres plausibel.

    Was Du da vorhast, kann nicht funktionieren (und bei den Planungskosten können sich bei Dir ja gar keine Ersparnisse mehr einstellen). Und spätestens jetzt würde ich mir an Deiner Stelle wirklich Gedanken über den Architekten machen - wenn in einem Internetforum aufgrund Deiner Angaben sofort Bedenken wegen Deines Budgets angemeldet werden, Dein Architekt aber umfangreich planen muss, bis er zu demselben Ergebnis kommt, dann stimmt wohl was nicht (und der "Tip" mit dem GU war auch für'n Eimer).

    Sei froh, dass Du die - hoffentlich kostenlose - Option "zurück auf Null" hast, und fang' noch mal ganz von vorn an.
     
  22. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...naja..ein, zwei Schritte retour könnten reichen: Abspecken (wenn möglich) Grundriss anpassen (wenn möglich) Kosteneinsparungen erkunden (immer möglich)....

    Da muß man nicht unbedingt ganz zurück auf "Start".

    Thomas
     
Thema:

GU gesucht

Die Seite wird geladen...

GU gesucht - Ähnliche Themen

  1. Baubiologe/Expterte gesucht für Geruchsermittlung

    Baubiologe/Expterte gesucht für Geruchsermittlung: Hallo, bei meinem KAMPA Fertighaus Bj. 2005 habe ich seit einigen Jahren immer im Frühjahr das Problem, das es zu stinken beginnt. Der Geruch...
  2. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...
  3. GÜ lässt betonierte Sauberkeitsschicht weg

    GÜ lässt betonierte Sauberkeitsschicht weg: Hallo, ob nun eine Sauberkeitsschicht nötig und wie auch immer ausgeführt wird möchte ich gar nicht diskutieren, gibt es ja genug Beiträge hier....
  4. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...
  5. Flachdach anleitung gesucht

    Flachdach anleitung gesucht: Hallo ich hab schon viele Häuser saniert aber noch nie ein Flachdach aus Holz ausgeführt. Was mir nicht klar ist wie die Holzträger auf der...