Günstigste Bauweise für spezielle Anforderungen

Diskutiere Günstigste Bauweise für spezielle Anforderungen im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich bräuchte mal einen Schubs in die richtige Richtung. Ich bin gerade dabei einen Campingplatz zu kaufen. In nächster Zeit bin ich...

  1. madabout

    madabout

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Burg
    Hallo,

    ich bräuchte mal einen Schubs in die richtige Richtung.

    Ich bin gerade dabei einen Campingplatz zu kaufen. In nächster Zeit bin ich gezwungen ein neues Sanitärgebäude zu errichten.

    Anforderungen wären:

    Grundfläche: ca. 100-120qm
    Abmessungen: ca. 9m x 11-13m

    Fenster sollen nicht zu öffnen sein und eine Art Lichtleiste im oberen Bereich bilden.

    Nutzung nur saisonal (April bis Ende September)

    Was meint ihr, welche Bauausführung könnte die kostengünstigste/ökonomischste sein? Einigermaßen ansehnlich sollte das ganze auch noch sein.

    Massiv/Holzständer/Blockbohlen/Modulbau/Fertighalle...
    Das Thema ist so komplex, dass ich einfach nicht in der Lage bin Preise zu vergleichen, weil viele Dinge eben nicht vergleichbar sind.

    Könnt ihr mir beim Brainstorming helfen?

    MfG Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wieland

    Wieland Gast

    Wenn die Fenster nicht zu öffnen sind u. alles soll günstig sein wie wird der Dunst/Gerüche abgeführt u. Schimmel verhindert ????????????????????????

    :e_smiley_brille02:
     
  4. #3 Manfred Abt, 16. Juli 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Hinweise kann ich auch nicht geben aber mir ist schon aufgefallen, dass dies auf allen Campingplätzen sowohl vom Baustil als auch von der Gestaltung sehr unterschiedlich gemacht wird.

    Ich würde tatsächlich einfach mal einige Plätze abklappern und Ideen sammeln.

    Optimal war es hier

    Weiterhin glaube ich, dass es sich sehr daran orientiert, welches Geschäftsmodell man mit dem Campingplatz fährt, welche Gäste zu erwarten oder anzulocken sind und wie die örtlichen Randbedingungen sind.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 16. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Super. Damit der Mief und die feuchte Luft auch ganz sicher nicht abziehen können. :mauer
     
  6. #5 Gast036816, 16. Juli 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    da kann man ja immer noch das dach weglassen, alles zieht ab, frische luft ist garantiert und kostensenkend ist es allemal.
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Ralf....

    ...wenn warst du das letzte Mal auf einem Campingplatz?

    Vermutlich denkt er nicht an komplett geschlossenes Gebäude.

    Vor allem müsste dann eine motorische Öffnung vorgesehen werden...

    Vermutlich kriegt man für die Differenz Festverglasung zu Kippflügel bei 2x11m Länge auch eine kleine leistungsfähige Lüftungsanlage samt Ansteuerung (Bewegungsmelder)
     
  8. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Könnte das Sanitärgebäude neben der guten rustikalen Kneipe nicht auch das Aushängeschild des Campingplatzes werden und so neue Gäste anlocken?
    Billig-will ich kann ein Konzept sein, obs dauerhaft für nachhaltige Firmenentwicklung ausreichend ist wage ich zu bezweifeln.
     
  9. madabout

    madabout

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Burg
    Naja:shades
    Ich bin einfach davon ausgegangen, dass eine Lüfungsanlage sowieso Pflicht ist, bei einem Gebäude, in welchem ständig mit Wasser gespielt wird. Evtl. in Verbindung mit einer Luft-Luft-WP, um in Vor- und Nachsaison etwas zuheizen zu können?

    Die Ausrichtung des Platzes ist ansonsten naturnah, weshalb ich eine Holzoptik vorziehen würde. Zielgruppe sind in erster Linie Dauercamper und Fahradtouristen. Der Platz ist allerdings sehr klein, so dass wirklich auf die Kosten geachtet werden muss und daher die günstigste Variante gewählt werden soll.

    An Idee mangelt es nicht. Mir fehlt vor allem das Wissen, welche Möglichkeiten bezahlbar sind.
    Ganz grob:
    -ist Pultdach teurer als Satteldach?
    -ist Holzständer günstiger als Massiv?
    -etc. etc.

    MfG
    Andreas
     
  10. Kai K

    Kai K

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    ....das gibt es in Rom tatsächlich :28:
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    es ist keine frage von dachform,
    oder holzständer oder massiv.

    sondern eine frage welches klientel möchte
    angesprochen werden, wie lange soll das
    gebäude, seiner bestimmung entsprechend dienen?
     
  12. #11 Gast036816, 16. Juli 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann wäre es doch an der zeit einmal mit einem fachmann oder einer fachfrau vor ort die ideen auszuloten und über eine vorstudie/vorentwurf mit kostenschätzung und alternative die kosten zu ermitteln und eine entscheidungsgrundlage zu erarbeiten. kostet ein paar euro, sollte dann aber was handfestes sein.
     
  13. madabout

    madabout

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Burg
    Hi,

    ich hab schon mal Vorgespräche mit einem Architekten geführt. Der riet mir zur Massivbauweise und hat mir eine Grobkalkulation der Kosten erstellt. Weil mir allerdings jegliches Know-How im Baubereich fehlt, kann ich nicht einschätzen, ob er alle Alternativen abgewägt hat. Es hat aber nichts mit Misstrauen ihm gegenüber zu tun, wenn ich hier frage, aber wenn man nur einen Hammer hat, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel. :hammer:

    in erster Linie ist es die Frage, was ich mir leisten kann und was die Bank bereit ist zu finanzieren.
    Ansonsten geht es, wie gesagt nicht um ein Luxusressort, sondern um einen Campingplatz für Radwanderer und Dauercamper (gemischt: ältere Leute, Familien, Wassersportler). Gewünscht ist ein funktioneller Standard, der aber das Auge nicht beleidigt.

    Der Nutzungszeitraum korelliert natürlich mit dem Preis. D.h. was doppelt so lange hält, darf auch doppelt soviel kosten. 20 Jahre oder länger ist aber die Richtschnur. Im Innenbereich sind sowieso wahrscheinlich kürzere Intervalle nötig.

    Optisch am besten gefallen würde mir ein Bungalow im Schwedenhausstil oder ein Bau aus Rundbohlen. Mein Gefühl sagt mir aber, dass es günstigere Möglichkeiten gibt zu bauen. Das dies mit Einschränkungen behaftet wäre, ist mir natürlich bewußt, es geht aber nicht um ein Wohnhaus und die Erfüllung eines Lebenstraumes, sondern um eine wirtschaftlich sinnvolle Investition.

    Ich suche wirklich nur so ein paar Tipps, wie "Blockbohle kannst du dir aus dem Kopf schlagen - zu teuer" oder "Erkundige dich mal als Alternative in Richtung Fertighallen mit Holzverkleidung, da gibt es preiswerte und gute Sachen".

    MfG Andreas
     
  14. #13 Nutzer des BEFs, 16. Juli 2011
    Nutzer des BEFs

    Nutzer des BEFs

    Dabei seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Köln
    Ich würde mich einmal erkundigen, was ein Garagenhersteller so verlangen würde. Die funktionalen Anforderungen sind doch ähnlich - wettergeschützt soll es sein, auf Dämmung kann man aber verzichten. Also 2 "Garagen" a 9x6 m nebeneinander. Hochstandardisiert, in verschiedenen Designs (auch Blockhaus), die "nur noch" innen ausgebaut werden müssen.
     
  15. madabout

    madabout

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Burg
    Hi,

    vielen Dank. Das ist ein Tipp, den ich auf jeden Fall mal verfolgen werde. Eine erste Sichtung ergab da durchaus interessante Möglichkeiten. Ich setze mich mal mit regionalen Anbietern in Kontakt und schau mal was kostenmäßig und gestalterisch so möglich ist.
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    warte doch erst mal ab, wie das geschäft anläuft.
    hochwertige duschcontainer gibts zur not auch zum mieten...
     
  17. madabout

    madabout

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Burg
    der Campingplatz besteht schon seit den 70er Jahren, wurde in den letzten Jahren aber stark vernachlässigt. Sanitärcontainer (alt und marode) hab ich im Moment hier.

    Kalkulationsgrundlage für das neue Sanitärobjekt, sind die derzeit vergebenen Dauercampingplätze (ca. 90 Parzellen). Ich weiss also was ich ausgeben kann, ohne die Hosen komplett runter lassen zu müssen.
    Mietcontainer kommen auch nicht in Frage, weil ich vermitteln möchte, dass eine echte Änderung stattfindet und auch von Dauer sein soll.
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 17. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Vor 6 Wochen :D.

    Latürnich ist eine "KWR" mit WRG der Idealzustand - aber nix, was von der Preisdifferenz zwischen Flügel und Festverglasung aufgefangen würde.

    @ TS

    Ich würde mir weniger Gedanken über die Gäste machen, die da sind. Denen reicht ja anscheinend der Ist-Zustand.
    Mach Dir Gedanken, was Deine angepeilten Gäste sich wünschen. Daraus ergeben sich Anforderungen baulicher & technischer Art. Die formuliert ergeben meist schon eine sehr begrenzte Auswahl an Materialien.

    Ganz ehrlich: Ich würde Dir (unabhängig von den Kosten) zu massivem Bauen raten. Du hast immer einen Anteil Eintagsfliegen dazwischen, die keinen Bezug zu Deinem Platz haben. Haben die zusätzlich auch keinen Bezug zu Eigentum, wird damit entsprechend umgegangen.
    Da ist Massivbauweise robuster als Leichtbauweise. Ausserdem wohnst Du nicht drin (auch wenn Du auf dem Platz lebst, also fallen kleine Schäden später auf. Das bedeutet, dass die Konstruktion mehr abkönnen muss.
     
  19. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...von KWR ..geschweige denn WRG... hab ich nichts geschrieben.

    bei ca 20qm Fenstern waren das demletzt bei uns (einfache Kunststofffenster) rd 1000euro Preisdifferenz zwischen Fest und Flügel, hochgerechnet, ohne zusätzliche Kosten für Motoren oder Handöffner
    ...dafür bekommt man (bei Selbskauf) auch eine 200er R... iso box, 8m Wickelfalzrohre, 2 Schalldämpfer, 6 T-stücke, usw ...und ein paar einfache Wanddurchlässe.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. madabout

    madabout

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Burg
    Die sind nicht glücklich! Nur die Vorzüge der Umgebung und eine gewisse Trägheit halten die meisten.
    Das was alle Gäste wünschen: 5-Sterne plus zum Preis von 2-Sternen :konfusius
    Im Ernst: Aus Gesprächen ergibt sich der Wunsch: sauber, funktionell und möglichst neu. Günstig ist immer gut, wobei die meisten durchaus bereit sind mehr Komfort auch zu bezahlen. Marmorfliesen, Wellnessoase, Jacuzzi und so Zeug will kein Mensch. Die meisten bleiben nur eine Nacht nach einer langen Radtour und starten früh in die nächste Etappe.
    Die Anforderungen an die Größe und Mindestausstattung ergeben sich schon aus den gesetzlichen Vorschriften. Oder dachte jemand wirklich man kann in D. zwei Dixies aufstellen und sagen man hat nen Campingplatz? Falls es interessiert: Ich brauche 12 Toiletten, 4 Urinale, 4 Waschbecken, 8 Waschplätze (davon 4 Einzelwaschplätze), 8 Duschen, Behindertenbad, Wickelraum, 2 Waschmaschinen, 3 Geschirrspülplätze, Camping-WC Entsorgung, Frischwasserentnahme...

    Der Wunsch, die Landschaft nicht zu verschandeln kommt von mir.

    YMMD...MfG:winken

    Der Wunsch nach Festverglasung und Belüftung resultiert vor allem aus der Notwendigkeit sonst ständig Kontrollgänge machen zu müssen.
    1.Bsp.: Vorsaison -22:00 Uhr -12Grad -nach dem großen Geschäft wird das Fenster geöffnet und steht die ganze Nacht offen
    2. Bsp.: -Morgens der erste öffnet nach dem großen Geschäft das Fenster nicht -läßt die Toilettentür auf und der nächste kommt Zähne putzen...

    Die Festverglasung soll also nicht aus Kostengründen gewählt werden.
     
  22. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Moin!

    Aus diversen Häfen, besonders im skandinavischen Raum, kenne ich sehr angenehme Sanitärbauten. Viele von denen scheinen Systembauten zu sein.
    Sehr angenehm und besonders auffällig ist, daß sie übers Dach sehr viel Tageslicht bekommen.

    Wer sowas anbietet, weiß ich nicht. Ansehen und danach fragen könntest Du z.B. in der Marina Lauterbach auf Rügen. Der dortige Betreiber gibt sicher keinen Pfennig (Cent) zu viel aus, achtet aber auch darauf, daß es annehmbar ist.

    Gruß Lukas
     
Thema:

Günstigste Bauweise für spezielle Anforderungen

Die Seite wird geladen...

Günstigste Bauweise für spezielle Anforderungen - Ähnliche Themen

  1. Anforderungen Fensterkontaktschalter - Homematic IP

    Anforderungen Fensterkontaktschalter - Homematic IP: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei mein Haus zu ver"smarten" also Homematic IP, Hue, Alexa und co... jetzt haben wir einen Kamin im Wohnzimmer...
  2. günstiger analoger Durchflusssensor?

    günstiger analoger Durchflusssensor?: Hallo! ich suche für meine modulierende Brunnenpumpe einen günstigen analogen elektrischen Durchflusssensor. Anforderungen: - Wasser - Tempatur...
  3. Dachstuhl günstig ausbauen für einen Laien

    Dachstuhl günstig ausbauen für einen Laien: Hallo an alle Experten, ich hoffe ihr könnt mir ein Paar günstige Ratschläge geben. Ich habe eine schlüsselfertige Doppelhaushälfte gekauft und...
  4. Widerstandsfähige (Tritte, Ramme...) Türe, günstig? "Metalltüren" statt Holztüren?

    Widerstandsfähige (Tritte, Ramme...) Türe, günstig? "Metalltüren" statt Holztüren?: Hallo. Gibt es Türen die Gewalt standhalten, ohne dass man eine Spezialtüre mit "Panzerlegierung" braucht? Also so wie hier:...
  5. Günstige Alternative für Estrich?

    Günstige Alternative für Estrich?: Hallo, ich habe für meine Halle einige Estrich Angebote verglichen und werde gerne letzte Infos einholen: Anforderung ist Zementestrich, 6 kN/m2,...