Gute Konditionen?

Diskutiere Gute Konditionen? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Moin zusammen, eine Frage. Meine Frau und ich wollen uns eine Eigentumswohnung kaufen. Kaufpreis liegt bei 180.000, mit Nebenkosten sind wir...

  1. Wimmer

    Wimmer

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Krefeld
    Moin zusammen,

    eine Frage. Meine Frau und ich wollen uns eine Eigentumswohnung kaufen. Kaufpreis liegt bei 180.000, mit Nebenkosten sind wir dann bei ca. 195.000 €! Eigenkapital liegt bei 10.000-15.000 €! Nettoeinkommen beide Partner bei ca. 5000 €. Ist also insgesamt eine 100 %-Finanzierung. Folgende Konditionen haben wir erhalten. Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass wir Beamte sind.


    1. Angebot: Mischzinssatz von 4,27 % effektiv (120.000 annuitätisch, 60.000 Kfw124)

    2. Angebot mit einem reinen Annuitätsdarlehen von 180.000 mit einem Eff. Zinssatz von 4,41. Beides mit einer Laufzeit von 10 Jahren, 1,5 % Tilgung und den marktüblichen Bedingungen. Beide Angebot haben eine monatl. Belastung von ca. 875 € zu Folge. Sind die Konditionen gut? Kennt ihr noch bessere Alternativen?

    Danke für eure Vorschläge und Infos!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bruchpilot

    bruchpilot

    Dabei seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ANGESTELLTER
    Ort:
    Deutschland
    Konditionen erscheinen aktuell marktüblich.

    Ich würde aber ne längere Zinsbindung (15 oder 20Jahre) und bei Euren finanziellen Möglichkeiten eine höhere Tilgung (2-3%) einbauen!

    Was ist mit SoTi-Möglichkeit???

    Kenne Eure Grdst.-Preise nicht, aber Warum kauft/baut Ihr Euch kein EFH für die Kohle? Für ~200k€ müsste es doch gute Bestandsimmobilien geben, auch bei Euch, oder?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und Euer Alter wenn man fragen darf?
    Kinder geplant?
    10-15T€ EK bei dem Einkommen machen mich etwas stutzig.

    Ich würde die aktuell niedrigen Zinsen nutzen um die Eigentumswohnung möglichst schnell zu entschulden. Bei Eurem Einkommen sollte das möglich sein, entweder über eine höhere anf. Tilgung, oder zumindest über eine SoTi Vereinbarung.

    Das hängt natürlich auch davon ab, wie Eure weitere Lebensplanung aussieht, aber eine "schuldenfreie" oder nur gering belastete Immobilie kann nie schaden. Solltet Ihr in ein paar Jahren ein eigenes Haus planen UND die Wohnung vermieten wollen, dann sollte man vielleicht die Tilgung nicht so sehr in den Vordergrund rücken.
    Aber auch da gibt es Möglichkeiten.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 ReihenhausMax, 27. November 2009
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wie sind die einzelnen Zinssätze bei 1.) ?
    Mein Rat: mehr tilgen und 15 Jahre, um einen guten Zeitpunkt für die
    Anschlußfinanzierung wählen zu können.
     
  6. Wimmer

    Wimmer

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Krefeld
    SoTi-Möglichkeit: 5 %
    EFH: Preis sind hier im Pott unverschämt teuer! Sind Mitte und Ende 20, haben studiert und daher so wenig EK. Kinder sind auch geplant, deshalb wird ein Gehalt in den nächsten Jahren nur zur Hälfte zur Verfügung stehen (Teilzeit)! Wollen erst in die ETW, dann später vielleicht noch bauen. Über eine höhere Tilgung und 15 Jahre Laufzeit kann man sicherlich noch nach denken.

    Mischzinssatz von 4,27 % effektiv, teilt sich wie folgt auf:

    Bank: 4,48 eff.
    Kfw: 4,11 eff.

    Kommt das hin? Ist jedoch eine Internetbank und daher nicht unser Favourit. Das andere Angebot wäre von einer Bank vor Ort. Kennt jemand weitere Banken im Ruhrgebiet, die einen guten Zins haben. Kollegen haben mir die SEB genannt, waren jedoch noch nicht dort
     
  7. Wimmer

    Wimmer

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Krefeld
    SoTi-Möglichkeit: 5 %
    EFH: Preis sind hier im Pott unverschämt teuer! Sind Mitte und Ende 20, haben studiert und daher so wenig EK. Kinder sind auch geplant, deshalb wird ein Gehalt in den nächsten Jahren nur zur Hälfte zur Verfügung stehen (Teilzeit)! Wollen erst in die ETW, dann später vielleicht noch bauen. Über eine höhere Tilgung und 15 Jahre Laufzeit kann man sicherlich noch nach denken.

    Mischzinssatz von 4,27 % effektiv, teilt sich wie folgt auf:

    Bank: 4,48 eff.
    Kfw: 4,11 eff.

    Kommt das hin? Ist jedoch eine Internetbank und daher nicht unser Favourit. Das andere Angebot wäre von einer Bank vor Ort. Kennt jemand weitere Banken im Ruhrgebiet, die einen guten Zins haben. Kollegen haben mir die SEB genannt, waren jedoch noch nicht dort! Die Zinsangaben auf der Homepage sehen aber gut aus!

    Weitere Vorschläge gerne per privater Nachricht!
     
  8. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    KfW Nr. 124 ist doch jenes, das sonst doch noch schlechtere Zinssätze als die Bank hat und dabei keinerlei Sondertilgungen zuläßt.

    Mindestens wars bei mir so, vielleicht verschiebt es sich bei einer 100%-Finanzierung ja etwas zu Gunsten der KfW.
    Dennoch muß man sich über die Tilgungsmöglichkeiten im klaren sein. Mein Arbeitskollege hats jedenfalls bereut, daß er sich auf das 124 eingelassen hatte.
     
  9. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Ihr habt beide je 5000 EUR netto? Oder habe ich das missverstanden?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    In den Zwanzigern muss man schon Abgeordneter werden, um als Beamter pro Person 5 Mille mitnehmen zu können.
    Bekannte von uns versuchen gerade, ihre 2003 gebaute Eigentumswohnung zu verkaufen, um ein Haus zu bauen. Eine ETW würde ich mir komplett sparen, lohnt sich nur richtig, wenn man entweder wirklich drin alt werden will oder ein deutlich steigender Wert zu erwarten und ein Verkauf auch in Jahren noch mit einem Fingerschnipp realistisch ist.
    Den Plan einer späteren Vermietung, wenns doch in ein Haus geht, würde ich meiden wie der Teufel das Weihwasser, als Vermieter hat man heutzutage KEINE (greifbaren) Rechte mehr.
     
  12. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Wenn's denn so ist - hatte schon an meiner Studienwahl gezweifelt.

    Ich würde mir das mit der Eigentumswohnung auch gut überlegen - zumindest wenn ein Hausbau später nicht ausgeschlossen wird. Eine Mietwohnung macht euch gerade zum Berufsstart flexibler und je nach Mietpreis könnt ihr EK aufbauen. Oder ist es sichergestellt, dass ihr nicht plötzlich den Arbeitsort wechseln müsst?
     
Thema:

Gute Konditionen?

Die Seite wird geladen...

Gute Konditionen? - Ähnliche Themen

  1. Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand"

    Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand": Die Außenwände unseres fast 40 Jahre alten Hauses wurden bereits mit einem ordentlichen Bimsstein gemauert und haben laut Hersteller je nach...
  2. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan
  3. Wie viel muss ich investieren für eine gute Paneelsäge?

    Wie viel muss ich investieren für eine gute Paneelsäge?: Schönen guten Tag, ich will meinem Vater jetzt zum Geburtstag eine Paneelsäge kaufen, da er seine alte Paneelsäge schon in den Wind geschossen...
  4. Kennt Ihr eine gute Entrümpelungsfirma?

    Kennt Ihr eine gute Entrümpelungsfirma?: Hallo liebes Hausbau Forum und zwar ich benötige eure Hilfe, denn ich brauch dringend ein gutes und vor allem zuverlässiges...
  5. Schimmel hinter den Küchenschränke, wer hat guten Rat

    Schimmel hinter den Küchenschränke, wer hat guten Rat: Hallo, wir wollten eigentlich heute die Küche streichen und haben am Ende unserer Küchenzeile so ein Stauraum von 10cm Breite wo wir immer...