H03 VV-F 3G 0.75 QMM unterputz?

Diskutiere H03 VV-F 3G 0.75 QMM unterputz? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, Spricht etwas (und wenn ja, was genau) dagegn den o.g. Kabel unterputz für eine Gleichstromleitung (U < 15 V, I < 1 A) zu verlegen?...

  1. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    Spricht etwas (und wenn ja, was genau) dagegn den o.g. Kabel unterputz für eine Gleichstromleitung (U < 15 V, I < 1 A) zu verlegen?

    Grüße, Sebastian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Neben den einschlägfigen VDE-Bestimungen:
    Die Wahrscheinlichkeit, daß das Ding irgendwann später doch mal für Netzspannung mißbraucht wird...?

    Ist übrigens kein Kabel, sondern lediglich eine (leichte Kunststoffschlauch-)Leitung.
     
  4. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Die Kabel weden direkt von der Steuerung/Trafo zu den Lüftern verlegt, sonst natürlich nicht. Wegen der Anschlüsse am Lüfter sind 0,75 qmm vom Hersteller vorgesehen.
     
  5. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Entschuldigung, natürlich Leitungen nicht Kabel ;-)
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist zwar nicht ganz regelkonform.
    Aber technisch spricht nichts dagegen.

    Besser jedoch zweiadrige Version verlegen.
     
  7. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Die Leitungen sind noch nicht verputzt, also wenn es nicht anders gehen sollte, kann ich sie noch austauschen, was soll ich dann nehmen? Es muss schon 3-adrig sein.

    Grüße, Sebastian
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum muß es dreiadrig sein?
    Dann müßte man ggf. eine Version ohne Schutzleiter verwenden. Nennt sich H03VV-F 3X0,75. Ist aber zumeist nicht im Baumarkt zu bekommen, sondern nur im Fachhandel.

    Um welchen Längen handelt es sich denn?
     
  9. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    2x2x0,8 ????

    Grüsse
    Jonny
     
  10. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Die Lüfter von Inventer werden über eine dreiadrige Leitung angeschlossen. Was welche Ader macht, müsste ich noch nachschauen. Wg. der Schutzleitung geht es um Norm- bzw Sicherheitsstandards, oder? Elektrotechnisch gesehen gibt es doch keinen Unterschied?
    Die Einzelnen Leitungen sind max. 11-12 m lang (Je ein Trafo pro Etage).
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Gerade elektrotechnisch besteht eben der Unterschied (grüngelb darf NUR Schutzleiter sein)!
    Was Du meinst, wäre "physikalisch". Da geht man nach wie vor davon aus, daß die allermeisten Elektronen farbenblind sind...

    Was ist mit dem Spannungsfall? Wieviel ist zulässig? Evtl. gibt es eine Tabelle der höchstzulässigen Leitungslängen bei bestimmten Querschnitten.
     
  12. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Ja, physikalisch - schon wieder falsche Terminologie - vielleicht kann ich es auf den Nachtdienst schieben ;-)
    Die Entfernung sollte reichen. Der Hersteller erlaubt bei diesem Querschnitt bis zu drei Geräte hintereinander im Abstand von 10 m zu schalten, damit wäre die längste Leitung 30 m lang. Ich habe alles sternförmig geplant und komme so auf max. 12 m. Interessanterweise scheint die Leitung die der Hersteller anbietet auch eine gelb-grüne Ader zu haben (!).
    Als ich die Leitung gekauft habe, hatte ich nicht viel Zeit zum Aussuchen und es sah so aus, dass ich es innerhalb von zwei Tagen verlegen muss (was auch geklappt hat), jetzt haben sich doch Termine verschoben und als ich gehört habe, dass diese Leitung nicht unter Putz gehört, habe ich hier nachgefragt.
    Es ist mir bewusst, dass es nicht normkonform und vielleicht auch nicht optimal ist, aber wenn die Lösung physikalisch funktionsfähig ist, würde ich die Leitungen so belassen. Wenn aber technische Probleme anstehen sollten, würde ich in den sauren Apfel beißen und die Leitungen austauschen.

    Grüße, Sebastian
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nachtdienst ist doch ne ziemlich gute Ausrede - äh, Entschuldigung... ;)

    Wie gesagt, technische Probleme sind nicht zu erwarten, wenn keine Verlegefehler gemacht wurden.

    Wie erfolgte denn die Befestigung?
     
  14. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Mit Verkabelungsplänen komme ich schon klar (forschender Neurologe - EEG usw. ;-)
    Auf der Wand in senkrechten Schlitzen mit Nagelschellen, auf dem Rohfußboden z.T. in der Ecke liegend, z.T. mit Nagelschelle so 1-2 cm oberhalb der bereits liegenden 220 V Leitungen (vorgesehene Dämmung mind. 6 cm). Ich habe mich soweit an die Installationszonen gehalten.

    Danke und Grüße,

    Sebastian
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich meinte keine Verdrahtungsfehler, sondern schon - wie geschrieben - Verlegefehler.
    Und nach solchen sieht es leider inzwischen auch aus:
    Unterputz mag es ja angehen (wenn man mit den Schellen sehr vorsichtig ist).
    Aber diese mechanisch sehr wenig robuste Leitung ohne jeden Schutz in die Dämmung unter den Estrich zu legen, halte ich dann doch für ziemlich riskant.

    Was machst Du, wenn eine Unterbrechung auftritt???

    Da sollte unbedingt ein geeignete Wellrohr übergezogen werden!
     
  16. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Zu den Wänden: tiefere Schlitze für Rohre in diesen tragenden Wänden würde ich ungern machen.
    Zum Fußboden: Die Leitungen liegen letztendlich unter der PE Folie, dann Dämmung und eher dem Randdämmstreifen als unterm Estrich. Soll trotzdem die vollständige Leitung in ein Wellrohr? In den Bereichen, wo sie nicht in der Ecke zwischen der Wand und dem Fußboden verlegt werden konnten, habe ich sie schon verpackt (750 N). Wenn der Estrich drin ist, werde ich sie noch vermessen.
    Zur Austauschbarkeit bei Defekt: Die ganze Grundinstallation (auch wenn die Kabel widerstandsfähiger sind) liegt "so" an der Wand (keine "Eigenleistung").

    BTW: Müssen Netzwerkkabel (im Rohr) tatsächlich mind. 10 cm vom parallel verlegten Stromkabeln entfernt sein? Ist es egal ob Wand oder Fußboden?

    Grüße, Sebastian
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sie müssen nicht, denn es ist keine Frage der Sicherheit.

    Aber ihre Nutzbarkeit sinkt eben potentiell (stärkere Einkopplung von Störungen, was dann hohe Datenraten unmöglich machen kann)...

    Wenn Deine Grundinstallation so verlegt wurde, ist sie normwidrig.
    Außerdem könnte sich der Estrichleger zu Recht beklagen. In den Randbereich gehören GAR KEINE Leitungen.
    Daß es manchmal kaum anders geht (weil keine umfassende vorherige Planung durchgeführt wurde) steht auf einem anderen Blatt.

    Wenn die Folgegewerke sehr vorsichtig arbeiten, sollte es trotzdem keine Probleme geben.
    Wenn es dennoch welche gibt, weißt Du ja, daß Du selber schuld bist...
     
  18. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Dann also weg von der Wand auf den Boden unter die Dämmung.

    Die Rohinstallation ist vollständig von einem Elektro-Meisterbetrieb aus Brandenburg ausgeführt worden. Was wohin kommt haben wir ausfürlich im Voraus besprochen. Oder meinst Du die Planung durch den Architekten?
    Ein Beispielfoto (zukünftige Küche)

    [​IMG]

    Eben nicht :-(
    wohin hätten die Kabel eigentlich gemusst?

    Grüße, Sebastian
     
  19. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Na ja

    da ist noch mehr nicht normgerecht. In der Küche lassen sich Leitungen ausserhalb der Inst.-Zonen oft nicht vermeiden, aber hier wurde es teilweise ohne Not gemacht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja.
    Ich sag nur: Oh, weh...

    (um die Fehler und potentiellen Probleme alle aufzuzählen, fehlt mit jetzt die Zeit - demnächst gerne mehr)
     
  22. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Klasse :-(
    Aber für Änderungen ist jetzt zu spät. Komisch aber dass es dem Gutachter (Architekt), der in diesem Stadium den Bauten- und Mängelstand festgehalten hat, das als Mangel nicht aufgefallen ist. Wir werden wohl damit leben müssen wie es ist.
     
Thema: H03 VV-F 3G 0.75 QMM unterputz?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. h03vv f unterputz

Die Seite wird geladen...

H03 VV-F 3G 0.75 QMM unterputz? - Ähnliche Themen

  1. Undichter Unterputz Spülkasten

    Undichter Unterputz Spülkasten: Hallo Zusammen, seid einiger Zeit bemerken wir einen Wasseraustritt unter dem Hänge WC. Siehe Bild_1. Das Wasser scheint durch die Silikonfuge...
  2. Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?

    Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?: Mein Horror Weiße Wanne hört leider nicht auf :-( Der Elektriker hatte mir vorgeschlagen, die Leitungen unter dem Estrich zu verlegen, damit es...
  3. Unterputz spiegelschrank

    Unterputz spiegelschrank: Hallo, Wir sind gerade dabei unser Badezimmer zu sanieren und möchten ein unterputz Spiegelschrank einbauen. Der Maurer meinte, dass es sich...
  4. Grohe Eurocube Handbrause läuft nach öffnen des Sperrhahns andauernd

    Grohe Eurocube Handbrause läuft nach öffnen des Sperrhahns andauernd: Hallo, wir haben unser Bad renoviert und uns das Grohe Unterputz-Thermostat-Set 34506000 geholt. Aber sobald man das Wasser am Absperrhahn...
  5. Vitodens 222-f (13kw) - Pumpenleistungserhöhung

    Vitodens 222-f (13kw) - Pumpenleistungserhöhung: Hi, ich muss zur Pumpenleistungserhöhung für die Fussbodenheizung meine neue Vitodens 222-f (13kw) erweitern lassen. ich hatte drei...