Hänge-WC im Trockenbau wackelt

Diskutiere Hänge-WC im Trockenbau wackelt im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, ich bin mir nicht sicher, ob mein Problem in den Trockenbau oder ins Sanitär gehört, denke aber, dass ich hier richtig bin. Meine...

  1. #1 Rolfpeter, 5. August 2008
    Rolfpeter

    Rolfpeter

    Dabei seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bergbauingenieur
    Ort:
    Düren
    Guten Tag,
    ich bin mir nicht sicher, ob mein Problem in den Trockenbau oder ins Sanitär gehört, denke aber, dass ich hier richtig bin.
    Meine Schwägerin hat sich eine Eigentumswohnung in einem total sanierten Altbau gekauft. Die Innenaufteilung der Wohnung ist teilweise in Trockenbau ausgeführt, so auch die Toilette. Auf den ersten Blick macht alles einen soliden, optisch ansprechenden Eindruck, aber der Teufel sitzt wie so häufig im Detail. Da gibt es ein Hänge-WC, welches nicht richtig befestigt ist. Wenn man es belastet, dann zieht sich die Silikon-Naht am oberen hinteren Teil der Schüssel ca 1 bis 2 mm auseinander. Gleichzeitig zieht sich die Naht unter dem WC, also da, wo die senkrechten Fliesen auf die Bodenfliesen treffen, auch auseinander. Der baubegleitende Architekt wurde auf den Mangel angesprochen und meinte nur lapidar: macht nix, ist nicht schlimm, machen wir den Silikon einfach weg, dann fällt es nichtmal mehr auf.
    Ich vermute aber, dass ein gravierendes Problem hinter der Sache steckt. Die Vorbaukonstruktion scheint nicht fachgerecht, also zu "weich" ausgeführt und es scheint eine Lücke zwischen der Wandbeplankung und dem WC-Träger zu bestehen, die ein kraftschlüssiges Anziehen der Stehbolzen unmöglich macht. Ergo müßte man den gesamten Vorbau abreißen und vernünftig neu aufbauen. Das scheint dem Architekten wohl zu aufwendig.
    Wie kommt man in einem solchen Fall weiter? Innung benachrichtigen? Einen Sachverständigen zu Rate ziehen?
    Herzlichen Dank für alle sachdienlichen Hinweise
    Herzliche Grüße
    Rolf Peter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 5. August 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich würde eher auf eine nicht fachgerechte Unterkonstruktion tippen. Entweder Ständer unten nicht befestigt oder Spülkasten, der nicht für Trockenbau geeignet ist, verwand.
    Wenn es "nur" die Verschraubung an der Wand wäre, müsste sich das feststellen lassen - einfach fester anziehen.
    Aber bitte bedenken: Nach fest kommt ab.
    SV wäre bei solch dummen Sprüchen sicher keine schlechte Idee.

    MfG
     
  4. #3 Achim Kaiser, 5. August 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Beplankung nachgibt dann ist das nicht so toll.

    Normalerweise sitzt hinter der Beplanung ein stabiles Montagegerüst auf der die Beplankung press und satt aufliegt, heisst da hat nichts *nachzugeben*.

    Wenn die WC-Schüssel bei Belastung oben abhebt und die GK-Wand unten von Fußbodenanschluß abhebt dann liegt die Konstruktion hohl.
    Auf Dauer führt das zur Überlastung und zum Bruch.

    Die Silikonnummer des Bauleiters halte ich für nicht akzeptabel.

    Mangel schriftlich beim Vertragspartner reklamieren.
    Wenn sich da nichts tut dann führt wohl nichts am Rechtsanwalt und Sachverständigen vorbei. Die Innung kann u.U. einige benennen die es da im Umkreis gibt.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Über kurz oder lang dürften dabei erst die Fliesen und dann die Wandkonstruktion nachgeben. Ich würde erst mal denjenigen ansprechen der das gebaut hat und dann, falls das nichts bringt, mich an die Innung (so derjenigen denn in der Innung ist) wenden. Die Innung kostet dich keinen Cent ein SV schon.
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    dies ist auch meine vermutung.

    Oft fehlt zwischen den Tragständer das untere U.
    Weitere Ursachen sind - Einfache beplankung, fehlende Befestigungen im Tragständer, oder " Feuchtigkeit " .

    Schraubt doch mal die Schüssel ab, oft sieht man dann schon mehr.


    Peeder
     
  7. #6 Olaf (†), 5. August 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Nö...

    Wohnung gekauft, da gibts nur den Verkäufer als Ansprechpartner.
     
  8. herrmann

    herrmann

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauhausel
    Das hatte ich auch, lag aber an den Befestigungen des WC´s. Die sind nicht horizontal sondern vertikal. Nach Anruf beim Hersteller hat es sich geklärt. Dieser kannte das Problem, und schlug vor, die vertikalen befestigungen um jeweils 5 mm nach aussen zu versetzen, damit sich das WC besser spreizen lässt. Auch die Unterlage am WC musste gewechselt werden. Vorher war es eine Matte, nun ist es ein Streifen, der ums WC verlegt wird.

    Wenn Du die Typen von WC und Streifen wissen willst, kann ich Dir das gerne schreiben!
     
  9. #8 Rolfpeter, 5. August 2008
    Rolfpeter

    Rolfpeter

    Dabei seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bergbauingenieur
    Ort:
    Düren
    Vielen Dank für die Antworten.

    Feuchigkeit als Ursache kann ich mir nicht vorstellen, das Ding ist ja pfuschneu. Ich habe auch Angst, die Stehbolzen fester anzuziehen, bei dem Problem, das ich vermute, nämlich Hohlraum zwischen WC-Tragegestell und Beplankung, machts dann "Knack" und die Fliesen fliegen einem um die Ohren. Fehlendes Unterteil oder schlecht befestigtes Unterteil der Tragständer ist - zumindest für die Ritze am Boden - sehr wahrscheinlich.
    Es gibt doch auch so was wie eine Garantie nach VOB, ich glaube 5 oder 4 Jahre aus ein solches Gewerk? Selbst reparieren kommt eigentlich nicht in Frage, sonst heißt es noch, ich hätte es versaubeutelt.

    HG
    RP
     
  10. #9 Gast943916, 5. August 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich vermute das nicht, ich bin mir sicher, dass die GK Platte nicht am Trageständer anliegt oder was vorher auch schon erwähnt wurde, ein nicht für Trockenbau geeigneter Trageständer
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Fast richtig. Aber nicht Garantie sondern Gewährleistung. Und Bei VOB ist sie normalerweise kürzer, ausser es wurde eine längere Zeit vereinbart.
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Denkt an den Einwand von Olaf!
    Vorab ist die Rechtsbeziehung zu klären.
     
Thema: Hänge-WC im Trockenbau wackelt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hängeklo

    ,
  2. Wie schau ich hinter Trockwand

    ,
  3. villeroy & boch wc wackelt

    ,
  4. toilette wackelt,
  5. hänge wc wackelt,
  6. wand wc montieren wackelt,
  7. hänge wc nicht fest
Die Seite wird geladen...

Hänge-WC im Trockenbau wackelt - Ähnliche Themen

  1. Vorwandinstallation (WC-Spülkasten) einfach oder doppelt beplanken? Gipsfaserplatte

    Vorwandinstallation (WC-Spülkasten) einfach oder doppelt beplanken? Gipsfaserplatte: Hallo zusammen, müssen/sollen Vorwandinstallationen (WC-Spülkasten) doppelt mit Gipsfaserplatten (Fermacell, Rigidur) beplankt werden oder reicht...
  2. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  3. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  4. Gartenmauer am Hang

    Gartenmauer am Hang: Hallo, unser Hausbau wurde Anfang des Jahres fertig gestellt und nun geht es mit den Garten weiter. Da wir am Hang wohnen, werden wir eine...
  5. Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass

    Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass: Hallo Zusammen, ich könnte von meiner Tante ein Haus erwerben, welches im Hang steht. Das Haus ist von 1971 und die hintere Wand zu Hang hin ist...