Halle Aufstocken

Diskutiere Halle Aufstocken im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben eine Halle mit den Aussenabmessungen 12,5x10,3m. Höhe der Wände ca. 4m. Komplett aus Ytong gebaut. Das Dach besteht...

  1. miuasup

    miuasup

    Dabei seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Otzberg
    Hallo zusammen,

    wir haben eine Halle mit den Aussenabmessungen 12,5x10,3m. Höhe der Wände ca. 4m.
    Komplett aus Ytong gebaut. Das Dach besteht aus Blechen mit Schaum in der Mitte.

    Das Dach liegt auf vier Guss-Betonpfosten auf und wird von zwei Leimbindern (Gespannt über die 10m breite)
    sowie den Ytong-Außenwänden (20cm) getragen.

    Laut dem Architekt und Statiker würde das Fundament und die Pfosten einen zweiten Stock problemlos tragen.

    Ich würde mal gerne wissen, ob mir jemand sagen kann, wieviel man ungefähr für einen Rohbau
    auf der Halle rechnen müsste. Also nur grob (10k€, 50k€, 100k€, etc...)

    Die Deckenplatten sollten die 10m überspannen und würden auf den Außenwänden (Ytong) und den Gusspfeilern
    aufliegen. Es würden sich drei Platten ergeben:
    ca. 10,3m x 5m
    ca. 10,3m x 3,8m
    ca. 10,3m x 3,8m

    Man könnte die Decke auch mit IPE Trägern unterbauen, welche auf den Gussbetonpfosten aufliegen und/oder
    auf den Außenmauern. Pfeiler in die Hallenfläche sind nicht erwünscht.

    Genutzt werden soll das Stockwerk als Büro und Lager für "leichte" Ware. Also maximal wäre noch eine
    Maschine mit 600 kg auf vier Standfüßen eine Option. Wobei diese nicht unbedingt sein müsste.

    Das 2. Stockwerk soll ca. 2,5m hohe Außenwände haben. Das Dach könnte man mit den Leimbindern
    wieder draufsetzen. Daraus ergeben sich also ca. 50mx2,5m (125m²) Wandflächen.
    Den Innenausbau würden wir selbst im Trockenbau machen.

    Hat also jemand eine ungefähre Ahnung, wo man da mit den Kosten ungefähr landet?
    Danke für eure Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 24. Juni 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    lass erst einmal einen statiker prüfen, ob deine idee möglich ist. meist sind wenig lastreserven in solchen bauwerken eingerechnet. kostet ein paar euro, dann weisst du aber frühzeitig, ob es funktioniert oder nicht.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sorry, aber warum fragst Du das nicht Deinen Architekten? Wenn die das Objekt bereits begutachtet haben, kennen sie die Rahmenbedingungen, und es ist sehr wahrscheinlich, dass er die Preise lokaler Firmen viel besser kennt als die User hier im Forum.

    Das beginnt doch schon bei der Planung. Betondecke möglich? Wandaufbau? Evtl. alles in HRB? Was sagt die EnEV dazu? usw. usw. usw.

    Was hilft es wenn jetzt jemand schreibt, dass man die paar Wände für 50T€ stellen kann, und wenn dann die Planung auf dem Tisch liegt werden daraus 150T€?

    Ich hatte eine ähnliche Frage mal an meinen Zimmerer gestellt, da ging es um 12m x 18m in HRB. Ich dachte auch zuerst, dass das doch gar nicht so teuer werden kann. Er hat mir aber gleich gesagt, dass ich unter 100T€ erst gar nicht daran denken soll. Als dann der Architekt gerechnet hatte, waren wir schon bei 150T€. Das war mir dann für die paar Büros doch ein bisschen zuviel, denn wie wir alle wissen, am Ende wird´s immer teurer.

    Deswegen meine Empfehlung, zuerst mal planen lassen, dann hat man zumindest einmal grobe Zahlen mit denen man rechnen kann. Alles andere ist Kaffeesatzleserei und bringt Dich nicht wirklich weiter.
     
  5. miuasup

    miuasup

    Dabei seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Otzberg
    Hmm... OK. Danke für die Infos. Dann frage ich doch erstmal den Architekten.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :28:

    Aus meiner Erfahrung, jede Schätzung im Vorfeld kann nur daneben liegen. Da gibt es einfach zu viele unbekannte Faktoren, und beim Bauen geht jede Klelinigkeit gleich richtig in´s Geld.
    Es ist auch sehr unwahrscheinlich, dass das bisherige EG unangetastet bleibt. Dann das Thema EnEV nicht vergessen, das schlägt unter Umständen auch beim EG zu, und mit 20cm PB kommt man nicht weit. Dann muss/sollte die Fassade im EG ja wieder zum OG passen und schon sind wieder ein paar richtig große Scheine versenkt.

    Und vergiss nicht den Innenausbau. Elektrik, Wasser, Abwasser und irgendwo soll ja auch noch geheizt werden, denn wer will schon im Winter mit einem dicken Mantel am Schreibtisch sitzen. Ist die Elektrik überhaupt tauglich um entsprechend erweitert zu werden? Ist die Heizung in der Lage noch eine weitere Etage zu heizen? Allein in diesen kurzen Sätzen steckt schon viel Geldvernichtungspotential. ;)
     
Thema:

Halle Aufstocken

Die Seite wird geladen...

Halle Aufstocken - Ähnliche Themen

  1. Hausumbau (aufstocken und Treppenhausanbau)

    Hausumbau (aufstocken und Treppenhausanbau): Hallo Zusammen, ich lese die Artikel in diesem Forum regelmäßig und habe schon viele hilfreiche Informationen gesammelt. Doch zu meinem aktuellen...
  2. Geschoss​-Aufstockung

    Geschoss​-Aufstockung: Guten Morgen, Wir haben in unserer Stadt ein nettes kleines frei stehendes EFH zu einem guten Preis gefunden. Ist BJ 1936 mit 3 Zimmern. 1,5...
  3. Aufstocken. Welche Bauordnung zählt für die bereits bestehende Stockwerke.

    Aufstocken. Welche Bauordnung zählt für die bereits bestehende Stockwerke.: Hallo, ich besitze ein 2 Familienhaus mit 2 Stockwerken. Das untere Stockwerk ragt 1,80m aus der Erde hinaus. In den Bauplänen ist dieses...
  4. Brandschutz Abwasserleitungen aus Büro und Betriebsleiterwohnung in die Halle leiten?

    Brandschutz Abwasserleitungen aus Büro und Betriebsleiterwohnung in die Halle leiten?: Hallo, Sachverhalt: 1.600m² Halle, keine lauten Maschinen an der Halle angebaut, mit KS-Wand getrennt: EG Büros OG Betriebsleiterwohnung...
  5. Hundesporthalle mit anschließendem Wohnhaus

    Hundesporthalle mit anschließendem Wohnhaus: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe direkt eine Frage bezüglich meines Traums :-) Und zwar bin ich leidenschaftliche Hundesportlerin...