Hallo Bitte mal um Hilfe

Diskutiere Hallo Bitte mal um Hilfe im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo ich und meine Freundin Planen ein Kauf eines Neubaues im wert von 230t Euro zu unserem buget ich habe im Monat 2200€ Netto sie Hat...

  1. Haus0815

    Haus0815

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Abteilungsleiter
    Ort:
    Bocholt
    Hallo ich und meine Freundin Planen ein Kauf eines Neubaues im wert von 230t Euro

    zu unserem buget

    ich habe im Monat 2200€ Netto
    sie Hat 1500€ Netto
    sie hat noch ein Kind wir bekommen 185€

    Arbeiten beide in Holland !!!! können ja unsere Zinsen dort absetzen

    so heute wahren wir bei der bank haben folgendes angebot

    KFW 70000€ 10 Jahre fest zu 4,01% Monatliche Belastung 438€
    1Darlehen Bank 60000€ 10 Jahre Fest zu 4,25% mit 1,01% Tilgung monatlich 263€
    2Darlehen Bank 100000€ 10 Jahre Fest zu 4,3% mit 1,016% Tilgung monatlich 443€

    das ganze ist eine 100% Finanzierung

    macht im Monat 1144€ Belastung

    dan wollten wir eigendlich noch 200€ in einem Bausparvertrag ansparen !

    Was sagt Ihr dazu ???

    machbar oder sagt ihr last die finger davon ??

    Kennt sich einer mit dehm steuerrecht in Holland aus ? was könnten wir dort Absezen ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. musiker

    musiker

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Ihr habt aber wenigsten soviel EK, dass Ihr die Erwerbsnebenkosten zahlen könnt?

    Bevor Ihr die vermeintlich überzähligen 200 Euro in einen Bausparvertrag steckt, würde ich sie eher in eine höhere Tilgung stecken. Die Darlehen mit 1% Zinsen laufen ewig, und 10 Jahre Zinsbindung ist nicht lange. Ihr solltet sehen, dass dann wenigstens bei einem der beiden "Bank"-Darlehen (wobei mir ehrlich gesagt unklar ist, warum Ihr da zwei draus macht) schon etwas mehr getilgt ist.

    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Ihr Euch schon genau überlegt habt, was Ihr für Ausgaben habt (ehrlich gesagt macht mich der Satz "Sie hat ein Kind und bekommt weitere 185 Euro" stutzig). Kinder kosten, das Kindergeld als liquides Mittel für eine Baufinanzierung einzurechnen, wäre unsinnig.


    Ich persönlich bin kein Freund von 100%-Finanzierung - mir wäre zum einen das Risiko zu hoch und zum anderen die lange Zeit, die man abbezahlen muss. Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden - es kommt sicherlich auch auf die Gründe an, warum man bis dahin nichts sparen konnte.
     
  4. Huisje

    Huisje

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sped.kaufmann
    Ort:
    Wipperfürth

    Ganz genau kenne ich mich mit dem Niederl. Steuerrecht nicht aus.
    Das die Darlehenszinsen dort steuerlich absetzbar sind stimmt.
    Zu welche steuerliche Entlastung das konkret führt weiss ich nicht. (da ich schon 15Jr in D. lebe)

    Eine 100% Finanzierung muss wegen diese Möglichkeit Zinsen abzusetzen nicht zu negativ gesehen werden.



    Ich bin pers. auch kein Freund von 100% Finanzierung.
    Durch das niederländische Steuersystem sind dort 100% jedoch sehr üblich, und sogar 110% Fin. keine Seltenheit.

    Zinsbelastung hoch halten und parallel sparen ist unter diesen Umständen nicht abwägig. Was ich im Fam. und Freundekreis so höre geht oft in diese Richtung. (und da ist einiges an Bank- und Steuer-"know how" vorhanden, sprich die wissen was sie machen)

    Das mit 1% Tilgung und weiter nix machen alles daneben geht/gehen kann ist klar.
    Wenn parallel Kapital angesammelt wird, ist das nichts unsicherer als das wählen eine höhere Tilgung. Nur die Risikoklasse der Sparform sollte imho niedrig sein. Vielen wählen allerdings risikobehaftete Aktiensparformen, und das kann schnell daneben gehen. (das haben die letzten Börsenabstürze deutlich gezeigt)
    Mir ist leider die Besteuerung der verschiedene Arten der Kapitalerträge in NL. nicht bekannt. (z.B. Sparerfreibeträge) Auch das ist in Erfahrung zu bringen.

    Ich würde in NL mehr Info's versuchen einzuholen. Bei euer Arbeitgeber gibt es bestimmt Leute die da mehr wissen. Alternativ ein unabhängiger niederl. fin. Berater dazu holen.

    Die Gesamteinkünfte von fast 3900€ incl. KG sollten normalerweise für ein Kreditbedarf von 230T€ locker ausreichen.
    Dazu einfach eine Ausgabenaufstellung machen, und schauen wo das Geld z.Z. bleibt.


    Huisje
     
  5. #4 Bankmensch, 30. Januar 2010
    Bankmensch

    Bankmensch

    Dabei seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    Finanzierungsfachmann
    Hallo nach Bocholt ! ... aus Rhede :-)

    Das geht billiger ... hier mal ein 1 zu 1 Vergleich

    gleiches Modell Gesamt Rate 1110 €

    Bank 60 000 nom 4,06 eff 4,14 Rate 253 €

    Bank 100 000 nom 4,03 eff 4,11 Rate 419

    KFW 70000 nom 3,95 eff 4,01 Rate gleich

    Finanzierung mir Ihrem Einkommen machbar (sofern keine negativ Schufa )

    Bausparer ist Geschmacksache - für einen Teil der Restschulden sicherlich interessant

    Bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung

    Viele Grüße

    ein Rhedenser ...
     
  6. Haus0815

    Haus0815

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Abteilungsleiter
    Ort:
    Bocholt
    also das sind ja mal gerade 36€ billiger ok auf 10 Jahre sind es immerhin 4000t aber finde ich schon klasse das du dann das gleiche model hast .

    wie der erste schon gesagt hat die 200€ mehr in tilgung zu setzen mache ich nicht wegen der steuern aus Holland

    werde mich am montag mal mit einem NL steuerberater zusammen setzen und mal duchrechnen .

    MFG

    Ich :d
     
  7. musiker

    musiker

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Ich würde davon abraten, höhere Kreditzinsen in Kauf zu nehmen und parallel anzusparen, nur, weil man die Kreditzinsen von der Steuer absetzen kann. Auch Kosten, die man absetzen kann, muss man erst mal aufbringen, und bei Kreditzinsen lohnt es sich, wegen des Zinseszinseffekt zwei mal nachzurechnen. Klar, wenn die Steuerersparnis so hoch ist, dass sie am Ende zu niedrigeren Gesamtfinanzierungskosten führt - dann würde sich das lohnen.

    Es war aber eine ganze Weile so, dass einem von Bankberatern (für Wohnngen zu Vermietung - da kann man die Zinsen in D ja auch absetzen) eine 100%-Finanzierung, z. T. sogar mit endfälligen über Kapitallebensversicherung abgesicherten Darlehen, empfohlen wurde. In jedem Fall sollte man erst einen Steuerberater fragen, aber auch der ist nicht allwissend. So kann sich z. B. leicht mal die Gesetzgebung ändern oder auch an den persönlichen Lebensumständen was ändern (in Eurem Fall: Job in Deutschland), und schon sind die vermeintlichen Vorteile dahin.
     
  8. Huisje

    Huisje

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sped.kaufmann
    Ort:
    Wipperfürth
    Wobei dann wieder die Mieteinnahmen versteuert werden müssen, und damit manch Milchmädchenrechnung nicht mehr aufgeht.
    Beim Eigenbedarf, wie hier der Fall ist das anders.

    Das 2e wäre durchaus möglich.
    Die Gesetzgebung zur Zinsabzug steht in NL auch öfters zur Diskussion, jedoch ist ein sofortige Einstellung praktisch unmöglich. Der riesige Anzahl Zwangsverkäufe und Privatinsolvenzen, welche ein fehlende Zinsabzug zur Folge hätte, kann der niederl. Wirtschaft/Gesellschaft nie auffangen. (vor allem im teuere Randstad ist bei hohe Hauspreise und Finanzierungen, die Zinsabzug ein wichtiger Eckstein sich überhaupt Wohneigentum leisten zu können.)
    Schrittweise aussteigen wird der niederl. Politik durch schlechte Kassenlage möglichweise machen, aber darauf kann der TE sich dann zeitig einstellen. (dazu auf jeden Fall die Möglichkeiten zur SoTi beachten!)
     
  9. musiker

    musiker

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Nur, damit das richtig rüberkommt:
    Es muss natürlich jeder selbst wissen, was er tut. Aber billiger, als Kosten (Zinsen sind nicht anderes) von der Steuer abzusetzen ist es, sie gar nicht erst entstehen zu lassen.
     
  10. Huisje

    Huisje

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sped.kaufmann
    Ort:
    Wipperfürth

    Beim Hausbau werden diese Kosten leider zwangsläufig entstehen.
    Und am niederl. FA wird der TE auch nicht vorbei kommen.

    @Musiker: was du schreibst hat für die deutsche Situation Gültigkeit. Jedoch ist der Niederlande nicht Deutschland. Und damit ändern sich einige Sachen.
    Haus0815 soll sich daher genau informieren. Alles andere ist sinnfrei.
     
  11. Haus0815

    Haus0815

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Abteilungsleiter
    Ort:
    Bocholt
    und so schaut es aus .

    habe mich mal genaustens drüber informiert und in zusammen hang mit meiner bank habe ich nun meine Finanzierung Rund alles im allen bin ich wirklich zufreiden über dehm angebot was wie folgt ausschauen tut.

    225000€ auf 15 Jahren fest zu 4,4% mit Extra 0 Tilgung

    einen bestehenden Bausparvertrag zu 50000€

    und einen neuen zu 150000€

    INK versicherung 1230€ und ohne sondertilgung sind wie nach 25 Jahren schuldenfrei .
    wobei wir das recht haben 9000€ sondertilgung zu leisten

    MFG

    und besten dank an alle :d

    es lebe eine Neue Familie in NRW !!!
     
  12. sash2811

    sash2811

    Dabei seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    nähe Regensburg
    Nur mal eine Verständnisfrage:

    Du baust in D und arbeitest in den NL.

    Warum solltest du als Devisenausländer (= ständiger Wohnsitz ausserhalb der NL) deine Darlehenszinsen bei der NL-Steuer ansetzen können?

    Du hast als Grenzgänger natürlich deine Lohnsteuer usw. in den Niederlanden zu zahlen, weil diese im Land der Wertschöpfung anfällt.
    Darlehenszinsen an ein deutsches Kreditinstitut bei dauerhaftem Wohnort D wäre mir neu wenn das ginge.
    D-Ö-geht auf jeden Fall nicht. Soviel kann ich dir sagen.
     
  13. Haus0815

    Haus0815

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Abteilungsleiter
    Ort:
    Bocholt
    Dehm ist halt so warum kann ich dir nicht sagen aber so ist es nun mal bei meinem steuersatz werde ich jeden monat für monat 275€ wieder zurück bekommen .
    Mann kan sich das aussuchen ob man es Monatlich oder ein mal im Jahr haben Möchte .

    und diese werden natürlich erst mal 15 jahre fest angelegt macht ohne zinsen eine nette summe wens um die weiter finanzierung geht !!!

    MFG
     
  14. 0815Laie

    0815Laie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bitschubser
    Ort:
    Berlin
    Rein vom Gefühl her ...

    Wenn die 275€ monatlich extra reinkommen & nicht primär für die o.g. Finanzierung verplant sind hört sich das nicht so schlecht an.

    Wenn nicht, wenn Du das Geld also fest für z.b. den Bausparer brauchst, dann würde ich mich auf dieses Modell nicht einlassen. Warum ? Gesetze ändern sich. Besteuerungsabkommen sowieso. Gerade in der jetzigen Haushaltslage ;_)

    Niemand! kann/wird dir garantieren, dass Du die vollen 15 Jahre lang die extra Summe bekommst. Die Bank will aber trotzdem Ihr Geld & der Bausparer will bespart werden. Da können 275€ (immerhin etwas mehr als 10% deines Netto) richtig! weh tun.

    Ansonsten zum Angebot, ich finde da sind ganz schön viele Teilsummen (Abschlussprovisionen, die DU bezahlst) im Spiel :

    Also, für die 225T€ keine Sondertilgungen ? 4,4% NOMINAL oder EFFEKTIV ? für 15 Jahre wären sie effektiv garnicht so schlecht. Wieviel Monate bereitstellungsfrei (passt das mit der Bauzeit überein)?

    Dann einen Bausparer mit 50T€ (den bringt Ihr mit ein oder wie ?) - ist der auch zuteilungsreif ?, ansonsten droht eine Zwischenfinanzierung.

    Und einen neuen Bausparer zu 150T€ (Nur so zur Info, bei 1% Provision, bekommt euer Berater hier mal eben 1500€ ... die Ihr bezahlt (werden im Vertrag verrechnet).

    Diese ganzen Bausparer werden irgendwann (und das dauert bestimmt keine 5 Jahre) soviel Zinsen erwirtschaften, das Ihr darauf auch noch Kapitalertragssteuer zahlen müsst. Ergo die Zinsen die Ihr erhaltet, werden teilweise von der Steuer "aufgefressen". Dadurch dauert es natürlich länger, bis der Vertrag zuteilungsreif ist .. auch hier droht das Risiko einer späteren Zwischenfinanzierung.

    ***
    Warum also jetzt die ganzen Bausparer ? Wohnungsbauprämie werdet Ihr bei eurem Einkommen wohl eher nicht bekommen. Sinnvoller/Ausreichend wäre doch auch ein Tages-/Festgeldkonto etc. wenn Ihr nebenbei sparen wollt.

    Am besten wäre es aber natürlich so viel wie möglich Sondertilgungen auf das eigentliche Darlehen zu leisten und dort habt ihr KEINE Möglichkeit ? Aua ...

    Alles nur Denkanstösse ... jeder entscheidet ja für sich selbst + euer Bankberater hat euch das sicherlich alles schon erzählt :biggthumpup:
     
  15. 0815Laie

    0815Laie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bitschubser
    Ort:
    Berlin
    Von der Versicherung mal ganz zu schweigen ... nochmal Provision etc. pP. - warum sich über eine Bank versichern, wenn es dafür Spezialisten (Versicherer) gibt ?

    Im übrigen, bei 225T€ Kredit und 4,4% nominal komme ich bei 2% Tilgung (monatl. 1200€) auf eine ca. Laufzeit von 26 Jahren & 6 Monaten ohne Sonderzahlungen...
     
  16. Huisje

    Huisje

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sped.kaufmann
    Ort:
    Wipperfürth

    Wenn ich mir dein Angebot anschaue, befürchte ich das die "genaue Informationen" zu eine suboptimale Lösung geführt haben.
    Der Bankberater freut sich drüber, sind doch fast alle tolle Provisionsbringer (für ihm) eingebaut in dein Finanzierungsangebot.

    Ohne hier eine konkrete Lösung angedacht zu haben, denke ich das es optimalere Methoden gibt um der Restschuld hoch zu halten, und parallel Kapital zu sammeln. Evt. einfach ein Ann.Darlehen mit mickrige 1% Tilgung. Dann bleibt der Restschuld zwar nicht 100%, aber trotzdem sehr hoch.
    Das zusätzliche Ansparen kann mit provisionslose Produkte erfolgen, wobei dort die Besteurerung der Habenszinsen ein wichtiger Faktor ist.

    Ein Bankberater (=Geldverkäufer) ist hier nicht der Person, wo genaue und brauchbare Info's zu holen sind. Ich hatte da an ein unabhängiger Fin.Berater, Verbraucherberater (in NL) oder Steuerberater (bekannt mit Grenzgängerproblematik) gedacht.


    Huisje
     
  17. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    hast du dir mal ein Annuitätendarlehen ausrechnen lassen? Ich hab deine Daten mal in einen Rechner getippt aber irgendwie komm ich nicht auf die Beträge. Schon gar nicht, dass du nach 25 Jahren schuldenfrei bist wenn da auch noch ne Versicherung (was für ein?) mit dabei ist...
     
  18. Haus0815

    Haus0815

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Abteilungsleiter
    Ort:
    Bocholt
    Also Gedacht ist es nun so

    225t EFEKTIVE 4,4% 15 Jahre Fest 825€
    Sondertilgung möglich bis maximal 9000€ im Jahr

    Restschult Ohne Tilgung nach 15 Jahren 225t euro

    so nun Kommt ein Bausparvertrag der eh schon da ist nen kleiner von 50t euro
    der wird bis 2025 mit 105€ befüllt

    ein anderer Bausparvertrag von 150t der wird auch bis 2025 mit 320€ befüllt

    also im allem haben wir nach 15 jahren einen Credit von 200t euro zu 3,53%

    Ohne die sondertilgung mit eingerechnet zu haben .

    und ohne das wir nun mit der steuerrückerstatung gerechnet haben kommen wir auf exakt 1250€ monatlich

    wobei wir das selber in der hand haben in den ersten 15 Jahren weil wen wir sondertilgen dann halt weniger zinsen auf dehm Großen credit zahlen .

    also sind wir immor noch Ohne sondertilgung im Jahr 2038 Schuldenfrei .

    in diesem Angebot sind auch schon zwei Risikolebensversicherung INK

    Denke ein Besseres Angebot kann man Heut zu tage bei einer fast 100% Finanzierung nicht bekommen oder ?
     
  19. musiker

    musiker

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    ???

    Wenn ich es richtig verstehe, habt Ihr Euch entschlossen, das Darlehen überhaupt nicht zu tilgen und stattdessen nur in die Bausparverträge zu buttern. Ihr zahlt monatlich 825 Euro an Zinsen für das Darlehen und außerdem spart Ihr x Euro monatlich in die beiden Bausparverträge, richtig? Wobei x wohl kleiner als 425 Euro ist, denn Ihr müsst ja auch noch die Versicherung bezahlen.

    Da die Zahlen, die Ihr für die Bausparverträge nennt ("befüllen"), offenbar was anderes bedeuten, als das, was man gemeinhin damit meint (ansparen = 50 % oder auch 40 % der Bausparsumme), ist mir nicht ganz klar, wieviel Geld Ihr jetzt mit den x Euro ansparen wollt, damit Ihr nachher das große Darlehen ablösen könnt. Die Restschuld liegt ja wohl dann exakt bei 225000 Euro, die Hälfte davon müsstet Ihr bei normalen Bausparverträgen ansparen. Wie hoch ist denn der Guthabenzins bei den Bausparverträgen?
    Braucht Ihr die Guthabenzinsen nicht zu versteuern, weil Ihr in NL arbeitet?

    Es stimmt, dass ich vom holländischen Steuergesetz keine Ahnung habe, aber dass man es billiger nicht haben kann, glaube ich einfach nicht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Huisje

    Huisje

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sped.kaufmann
    Ort:
    Wipperfürth

    Das Tilgungslose Darlehen finde ich gut. (bekommst du den auch ohne Kopplung an der große Bausparer und 2 RLV's?)

    Das Ansparen im kleine Bausparer läuft schon. Das könnte weiter laufen.

    Statt ein zusätzlicher große Bausparer, würde ich die 320€/Monat anders ansparen. Die Profi's hier sollen mal empfehlen wie, aber ich gehe davon aus, das bei 1250€ Rate vor 2038 die Schuldenfreiheit erreicht werden kann.
     
  22. Huisje

    Huisje

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sped.kaufmann
    Ort:
    Wipperfürth

    Ich auch nicht.

    Das tilgungslose Darlehen ist wegen der Steuervorteil ok.
    Das Ansparen ist jedoch nicht effizient, und ausschliesslich für Bank + Berater vorteilhaft.
     
Thema:

Hallo Bitte mal um Hilfe

Die Seite wird geladen...

Hallo Bitte mal um Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  3. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  4. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  5. Mal wieder: keine Erdung und PA des SAT-Ständers?

    Mal wieder: keine Erdung und PA des SAT-Ständers?: Also, viele viele Fragen und Beiträge zu diesem Thema, viele viele individuelle Fälle, und ich habe eine Frage, die ich mir durch Suchen im Forum...