Halogenleuchten-Einbaugehäuse für Betondecken

Diskutiere Halogenleuchten-Einbaugehäuse für Betondecken im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo! Für den Einbau von Halogenleuchten u. ä. in Betondecken gibt es ja fertige Einbaugehäuse mit Fermacellplatten. Hat jemand damit gute oder...

  1. made69

    made69

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Gruiten
    Hallo! Für den Einbau von Halogenleuchten u. ä. in Betondecken gibt es ja fertige Einbaugehäuse mit Fermacellplatten. Hat jemand damit gute oder schlechte Erfahrungen gemacht (anfällig für Ausführungsfehler, Aufwand, Kosten usw.)? Mich würde außerdem interessieren, ob diese Fermacellplatte dann an die komplette Decke eines Geschosses kommt oder nur an den Teil, wo die Leuchten hinsollen (Betondecke sollte dann natürlich so gebaut werden, dass eine bündige Fläche entsteht).
     
  2. #2 Ingo Nielson, 30.01.2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ich habe gerade 120 stück dieses typs (foto) in meinem haus verbaut.
    kaiser thermoX einbaugehäuse in ortbetondecken.
    da ich die einbauleuchten in einer vertiefung einbauen möchte, habe ich eine styrodurplatte (100x100x50mm) von unten auf die fermacellplatte geschraubt und diese dann auf der schalung befestigt.
    nach dem ausschalen der decke wird das stypodur herausgenommen und ein loch für den leuchteneinbau in die fermacellplatte gebohrt. die zuleitung kommt von oben über den fußboden, deshalb wird vor einbau der leuchte mit einem langen bohrer ein loch gebohrt (einfach durch die eingegossene dose hindurch).

    ausführungsfehler: eine dose ist mir beim betonieren leicht verrutscht. (zum glück im keller..)
     
  3. #3 Ingo Nielson, 30.01.2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    foto vergessen
     
  4. made69

    made69

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Gruiten
    Wow!

    Vielen Dank für die Beschreibung! Das mit dem Keller tut mir leid, scheint ja aber nicht zu schlimm zu sein. Aber nun: 120 Stück, wow! Ist da die Frage nach einer Hausnummer für die Kosten inkl. Arbeitskosten zu indiskret? - Dann die Frage schnell vergessen ...

    PS: Im Forum zu Elektro hatte ich noch nach besonderen Anforderungen an die Leuchten (Wärmeentwicklung, Einbautiefe, Niedervolt/Hochvolt) und evtl. nach Bezugsquellen gefragt ...
     
  5. #5 Ingo Nielson, 30.01.2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    die frage ist überhaupt nicht indiskret. ich kann sie aber nicht beantworten, da ich (leichtsinnigerweise?) meinem elektriker gesagt habe "ich brauche bis morgen xxx einbautöpfe, bring´mir mal ein paar kartons vorbei". die rechnung kommt noch.
    was kann so ein topf kosten? :yikes
    arbeitskosten? ich habe sie selbst eingebaut, für ein geschoss habe ich 5 oder 6 stunden benötigt (inkl. sägen der styrodurklötze, zusammenbau und anzeichnen auf der schalung)
    wärmeentwicklung dürfte bei meinen töpfen kein problem sein. einbautiefe: die töpfe hatten 120mm, glaube ich, bei mir kam dann ja noch die 50mm styrodurplatte dazu.
    ich baue übrigens hochvolt ein.
    bezug: http://www.kaiser-schalksmuehle.de/html/1_Produkte.htm (über elektriker vor ort)
     
  6. #6 Ingo Nielson, 30.01.2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
  7. Gernot

    Gernot

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Taucha
    Hallo,
    die ThermoX sind für Hohldecken gedacht.
    Für Betondecken gibt es HaloX-O, auch mit Fermacellplatte. Der Preis ist ein kleinwenig angenehmer.
    Herr Nielson, haben Sie schon in ein Gehäuse reingeschaut? Ich hoffe, die haben das betonieren überlebt.
     
  8. #8 Carden. Mark, 30.01.2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wir haben vor kurzen ca. 20 Stck selber eingebaut und um die 35 Stck. vom Deckenwerk in die Teilefertigdecken einbauen lassen. Die Dosen hatder der Elektriker geliefert, daher kenne ich die Preise nicht. Der Einbau war denkbar einfach sozusagen Narrensicher.
    Die Verkabelung fand auf der Teilefertigdecke, Bzw. innerhalb des Betons statt.
    Von den ca. 55 Stck. ist keiner mit Probleme.
     
  9. #9 Ingo Nielson, 30.01.2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    das war mir nicht bekannt, ich kenne die halox-o nur ohne platte.
    ich habe noch nicht alle kontrolliert, aber ich denke, es ist ales gut gegangen ..
     
  10. #10 Carden. Mark, 30.01.2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das müssten die sein, die Gernot meint.
    Mit Fermacel.
    Den Einbau hat sich das Deckenwerk gut bezahlen lassen.
     
  11. #11 Carden. Mark, 30.01.2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Leider nur Ausschnitte aus den Bilder, daher schlechte Qualität. Aber ein wenig aufgehellt.
     
  12. #12 Bauwahn, 31.01.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Btw. gibt es auch von Spelsberg entsprechende Dosen (wir wollen ja keine Monopole entstehen lassen :konfusius)

    Thomas
     
Thema: Halogenleuchten-Einbaugehäuse für Betondecken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betondeckeneinbautopf

    ,
  2. halogen topf stahlbetondecke

Die Seite wird geladen...

Halogenleuchten-Einbaugehäuse für Betondecken - Ähnliche Themen

  1. Wandeinbau LED mit oder ohne Unterputzgehäuse?

    Wandeinbau LED mit oder ohne Unterputzgehäuse?: Hallo zusammen, wir planen in unserem Haus LED Einbauleuchten für die Treppenstufen. Vom Hersteller gibt es keine Einbau- bzw. Unterputzdosen...
  2. Beton-Einbaugehäuse Einbaustrahler Verkabelung Leitungsart

    Beton-Einbaugehäuse Einbaustrahler Verkabelung Leitungsart: Welche Leitung oder Drähte nehmen und welchen Querschnitt bei einer Ausschaltung mit ca 15Stück a 50Watt Leuchtmittel 230V HV Hochvolt...
  3. Halogenleuchter

    Halogenleuchter: Hallo, suche nach geeigneten Halogenleuchtern für Vordach. Welche IP-Schutzart sollten die für den Bereich haben. Ich meine da ist doch sonst...
  4. Kosten Halox-P Einbaugehäuse

    Kosten Halox-P Einbaugehäuse: Nachdem der letzte Thread zur Kostenfrage schon eine ganze Weile alt und ohne Antworten ist, mache ich einen neuen auf. Ich hoffe, das verstößt...
  5. Temperaturen von 12V-Halogenleuchten

    Temperaturen von 12V-Halogenleuchten: Hallo Allerseits, ich hab zur Zeit das Problem, dass meine Deckenpaneele (in Spachteloptik) lt.Herstellerangaben nur Einbauleuchten verträgt,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden