Hammerschlagsrecht (S-H) - wie weitlegend? (Problem enge Baustrasse)

Diskutiere Hammerschlagsrecht (S-H) - wie weitlegend? (Problem enge Baustrasse) im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, es geht nicht um eine Rechtsberatung - aber vielleicht haben einige Experten/ Handwerker bereits praktische Erfahrungen? Alternativ und...

  1. KevinJBC

    KevinJBC

    Dabei seit:
    17. Dezember 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Angestellter
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Hallo,

    es geht nicht um eine Rechtsberatung - aber vielleicht haben einige Experten/ Handwerker bereits praktische Erfahrungen? Alternativ und auch darum hier die Frage: kennt jemand technische Lösungen (Gerätschaften), die eingesetzt werden könnten? Die Standardausstattung des BT scheint es jedenfalls nicht herzugeben.

    Aus dem Nachbarschaftsgesetz Schleswig-Holstein: http://goo.gl/OVRAbn Abschnitt IV Hammerschlags- und Leiterrecht

    Konkret geht es darum, dass die größeren LKW (wegen Kran für Deckenteile, Dachstuhl) doch nicht auf die Einfahrt zum hinten gelegenen Baugrundstück kommen (also Pfeifenstielgrundstück, ca. 30m Zufahrt bis zum Bauplatz). Zur öffentlichen Strasse haben die Nachbarn
    1) 1m hohe gemauerte Granitsteinwand
    2) 0,5m hohe Granitpalisaden oder Stelen?

    Wenn eine der Nachbar-Grundstücksecken "abgerundet" werden könnte, also etwas Mauer oder Palisaden weg (und später wieder neu machen), dann passt der LKW um die Ecke. Die Zufahrt selber gehört allein zum Baugrundstück! Breite ist 3,20m - das Problem sind die fast rechten Winkel der nachbarlichen Mauern zur Strasse.

    Die Palisaden wegzunehmen wäre wohl einfacher und es ist auch keine weitere Bepflanzung (Hecke, etc.) zu beachten. Nicht toll -für den Nachbarn- aber kein großer Nachteil für den Nachbarn (Auslegungssache). Klar gibt es eine Entschädigung - es entfallen ja auch erhebliche Mehrkosten. Klar wird auch nicht mit dem Hammerschlagsrecht "gedroht".... es wird erstmal geredet.
    Das ist aber etwas mehr als nur über ein Grundstück laufen oder ein Gerüst aufzustellen... darum die Frage und Alternativfrage oben zu Beginn.


    Danke.


    PS. Betonmischer/ Pumpe kann man über lange Schläuche lösen..... Steine liefern geht wohl, komfortabler wäre die Entladung per Kran gleich auf die Sohle/ Decke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hier greift ME keinerlei Hammerschlagrecht etc.
    Denn es geht ja nicht darum, Arbeiten an Deinem Grund/Gebäude auszuführen, die NUR von fremdem Grund aus möglich wären.
    Es geht Dir rein um eine Bequemlichkeit bzw. Kostenersparnis.
    Diesbezüglich wirst Du keinen Nachbarn zu Irgendetwas verpflichten können.

    Mit den Leuten reden, ob Sie Dir FREIWILLIG da entgegenkommen, kannst Du hingegen schon!
     
  4. #3 Annette1968, 17. Dezember 2013
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    Ich gehe jetzt mal von mir als deinem möglichen Nachbarn aus:

    1. Ich möchte ein gutes Verhältnis zu meinen zukünftigen Nachbarn.
    2. Ich "liebe" meine Granitmauer

    Meine größte Sorge wäre: bekommt man das wieder hin, wie es jetzt aussieht? Sprich können die alten Steine möglicherweise wiederverwendet werden?

    Denn ich würde mich auf ewig ärgern, und wenn schon nicht dir, dann aber deinem Hausbau übel nehmen, wenn mein Mäuerchen vorne an der Straßenfront demnächst einen neue Eckbereich bekäme, der deutlich heller / anders wäre, als der Rest. Dann hätte ich zwar ein paar Punkte im Himmel gewonnen, würde mich aber auf Dauer über meinen Gutmütigkeit ärgern. Denn hinterher kann man schlecht meckern oder die ganze Mauer austauschen.

    Aber wenn das bei einem der Nachbarn geht hätte ich nichts dagegen. Wenn aber nicht, dann wird es schwierig. Für beide Seiten.
     
  5. KevinJBC

    KevinJBC

    Dabei seit:
    17. Dezember 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Angestellter
    Ort:
    Kaltenkirchen
    ja, die Granitsteinmauer ist schon eher schwierig. Die Granitpalisaden ziehen und nachher wiedersetzen wohl viel einfacher.... es reicht ja eine Seite.

    Ach mal sehen was sich ergibt.....man kann halt leichter ueber etwas reden, wenn es eh irgendwo geregelt ist, auch wenn man sich nicht darauf berufen muss (dann ist eh ein Problem im Spiel) - so rein vom Selbstvertrauen in die Sache reinzugehen.
    Aber mit etwas googeln finden sich /offenbar/ der eine oder andere Baukran, Minikran, etc. die schon sehr "beweglich" aussehen. Die passende Maschine ist vielleicht auch die Lösung.

    Alles vielleicht eine Kostenfrage.....passender Kran versus Kosten Mauer weg, hin und Geld an den Nachbarn.


    PS. ...bin im falschen "Sonstiges" gelandet ups
     
  6. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Hammerschlagsrecht gesteht ein "Betreten und/oder benutzen" von baulichen Anlagen des Nachbarn zu.

    Nicht Abbau/Wiederaufbau.
     
  8. KevinJBC

    KevinJBC

    Dabei seit:
    17. Dezember 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Angestellter
    Ort:
    Kaltenkirchen

    ja... hätte ich vorher mehr gegoogelt, dann hätte ich hier vielleicht nicht gefragt. Es gibt noch viele andere solche Maschienen, auch vom Mietservice,... ist eigentlich nicht so verwunderlich, Bedarf gibt es sicher (vor allem in Städten?). Muss man sich mal schlau machen wo der nächst gelegene ist und was es so kostet.

    Gruss

    PS. ein paar Palisaden ziehen und über die Ecke fahren ist aber noch das einfachste. Keine Bepflanzung, nix ausser die Palisaden - die grenzen nicht mal etwas konkret ein (ist ein Vorgarten).
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Annette1968, 18. Dezember 2013
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    Dann hol dir doch die Preise ein für alternative Maschinen und kalkulier für dich, welches die günstigere Lösung ist. Und dann kannst du die Nachbarn ja immer noch fragen. Solange du wirklich nur fragst und gleichzeitig wirklich die Option offen lässt, nein sagen zu dürfen, ohne das Verhältnis dauerhaft zu trüben, kann ja nichts passieren.

    Es geht ja nicht nur darum, die Zufahrt zur Baustraße geplant zu vergrößern, um Geld zu sparen, sondern auch zu verhindern, dass ungewollt ein Schaden entsteht. Und da wäre es mir als dein Nachbar lieber, ich könnte meine Palisaden (auf Deine Kosten ;)) vorher in Sicherheit bringen, als dass ich mich hinterher rumärgern muss.
     
  11. #9 Rudolf Rakete, 18. Dezember 2013
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Erstmal mit den Nachbarn über die Problematik reden. Vielleicht gefällt dem Nachbarrn die Einfassung mit den Pallisaden eh nicht mehr, oder er hat schon lange einen geheimen Wunsch nach einer Neugestaltung (eventuell eine neue Bepflanzung) . Biete dem Nachbarn ein kleines Bonbon an dann wirds schon irgendwie gehen.
     
Thema:

Hammerschlagsrecht (S-H) - wie weitlegend? (Problem enge Baustrasse)

Die Seite wird geladen...

Hammerschlagsrecht (S-H) - wie weitlegend? (Problem enge Baustrasse) - Ähnliche Themen

  1. Fenster Problem mit Wasserablauf

    Fenster Problem mit Wasserablauf: Hallo, ich brauche einen Tipp für mein Kunststofffenster im Schlafzimmer. Wir haben dort ein normales 4-Eckfenster was sich öffnen lässt und...
  2. Dachfenster VELUX vor Einbau Innenfutter - s. Dach

    Dachfenster VELUX vor Einbau Innenfutter - s. Dach: Hallo, habe ein GPU 0060 SK 08 Austauschfenster einbauen lassen. Nun stellt sich die Frage des fachgerechten Einbaus der Dampfsperre und der...
  3. Loch im Betonträger gebohrt.Statik Problem?

    Loch im Betonträger gebohrt.Statik Problem?: Hallo zusammen, die Monteure haben heute ein Loch durch den Betonträger gebohrt. Ist das ein Problem für die Statik oder unbedenklich? [ATTACH]...
  4. Fensterbank: Einbau nach Innenputz bündig mit der Laibung? Problem?

    Fensterbank: Einbau nach Innenputz bündig mit der Laibung? Problem?: Hallo, der Projektleiter meines GU teilte mir jetzt (nachdem der Innenputz aufgebracht wurde) mit, dass er die Fensterbänke erst jetzt bündig...
  5. Richtige Ausführung vom Pfosten in den H-Anker

    Richtige Ausführung vom Pfosten in den H-Anker: Hallo. Nachdem unser Haus fertig gestellt worden ist, soll nun der Carport folgen. Unser Carport wird frei stehend und soll ausgepflastert...