Handtuchwärmer mit FBH-Vorlauftemperatur, Bad wirkt kalt

Diskutiere Handtuchwärmer mit FBH-Vorlauftemperatur, Bad wirkt kalt im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Wir haben jetzt kurz nach unserem Einzug ins neue Haus das Gefühl, das unser Bad sich nicht kurzfristig richtig kuschelig aufheizen kann. Die FBH...

?

Handtuchheizung mit Fußbodenhzg-Vorlauftemperatur OK?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 18.10.2006
  1. Nein

    6 Stimme(n)
    100,0%
  2. Normal - OK

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Oft gesehen, aber weiß nicht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Sparbrötchenversion

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Das ist ein Mangel wenn kurzfristig nicht mehr aufgeheizt werden kann.

    1 Stimme(n)
    16,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 Diedeldum, 12.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2006
    Diedeldum

    Diedeldum

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. ET
    Ort:
    Südhessen
    Wir haben jetzt kurz nach unserem Einzug ins neue Haus das Gefühl, das unser Bad sich nicht kurzfristig richtig kuschelig aufheizen kann.
    Die FBH und der Handtuchwärmer ist nun ständig voll aufgedreht. Normalerweise sind wir gewohnt, das sich dann kurzfristig auch 24°C einstellen - tut es aber nicht. Auch der Handtuchwärmer ist einfach an den VL der FBH angeklemmt.
    Ist das normal? Werden Bäder nicht mehr leicht höher in der Wärmeleistung dimensioniert?

    Das Bad ist so 11 qm und hat sehr hohe Decken von 2,8m bis 3,3m. Wir haben nach KfW60 Standard bauen lassen.

    Ich bin mal gespannt auf die Expertenmeinungen.

    Gruß
    Dietmar
     
  2. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    "normal" ist, dass ihr im falle einer derartig erwarteten geringen VL-temperatur gefragt werdet, ob ihr eine elektrische zusatzheizung im HT-HZK haben wollt.

    Frage: habt ihr wirklich eine korrekt ausgelegte FBH, oder nur Bodenerwärmung im Bad?
     
  3. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    ach ja, ist die heizkurve schon so angepasst worden, dass das der raum mit höchstem temperaturbedarf auch tatsächlich warm genug wird?
     
  4. #4 Achim Kaiser, 12.10.2006
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    6
    *Schnell* und *KFW* passen mindestens so gut zusammen wie *Porsche* und *Tretantrieb* .....

    Heizlastberechnungen gehen von einem *statischen* Zustand aus, heisst dynamische Reserven von wegen reinkommen und mal kurz am Thermostatventil drehen und innerhalb einer annehmbaren Zeit (paar Minuten) gibt es *Wunschtemperatur* kann man sich einfach abschminken.
    Es funktioniert einfach nicht.

    Ein Handtuchwärmekörper - besonders die Hühnerleitern - haben für ihre Größe schon bei normalen Heizbedingungen eine bescheidene Heizleistung. Werden sie mit Temperaturen der FBH betrieben kann man auch das Licht im Bad ein oder ausschalten und die sich dabei ergebende Wärmeabgabe wird sich auf einem ähnlichen Niveau befinden.....sind noch ein paar Handtücher auf der Hühnerleiter geparkt wars das dann .... was das heizen angeht.
    Auf gut deutsch....diese Lösung bringt zwar *vielleicht* die Einhaltung der berechneten Heizlast aber ansonsten unzufriedene Kunden.

    Hier hilft nur ein Temperaturniveau bei dem der Kunden *fühlt* Heizkörper ist *warm* (psychologisches Problem) und das heisst Temperaturniveau etwa 45 bis 60 Grad. Mit einer Fußbodenheizung liegt dies jenseits von gut und böse ... nicht erreichbar.

    Es bleibt nur die Montage eines Elektroheizeinsatzes im Bad-Heizkörper oder die Montage eines Heizlüfters mit Thermostat und Zeitschaltuhr, der dann für die *schnelle* Raumaufheizung sorgt.

    Generelles Problem bei den gut gedämmten Häussern ist die sich dadurch ergebende sehr geringe Heizlast.....ist etwa so wie die Aufgabe *Entwickle mir ein Auto, das 100 km schnell läuft*....dazu genügen je nach Form der Karosse und Reibungswerten vielleicht 15 PS um auf der Ebene die Geschwindigkeit zu erreichen.....bergigen Straßenverlauf (das sind unsere Aufheizvorgänge aus der Nachtabsenkung) oder Überholvorgänge (das ist reinkommen und aufdrehen .... und dann warm haben wollen) wurden bei der Entwinklungsvorgabe nicht berücksichtigt....und so wird schon der Überholvorgang eines LKWs zum Erlebnis, Ärgernis oder auch zur Aufgabe die ne Menge weitblick erfordert.....

    Schon die *Massen* des Gebäudes und die geringen Heizleistungen lassen eine *schnelle* Temperaturänderung durch das Heizsystem nicht zu.

    Wird dann noch das zur Verfügung stehende Temperaturniveau aus kostengründen voll ausgeschöpft.....oder die eine oder andere etwas unglückliche Kombination gewählt.....gibts unzufriedene Kunden und die Erkenntnis reift *nach Norm* muss noch lange nicht *gut* bedeuten sondern es bedeutet wirklich manchmal grade noch *ausreichend*.

    Ich vermute es gibt 2 Möglichkeiten.....entweder noch etwas Geld in die Handnehmen und für Heizleistung sorgen oder mit dem Zustand leben und hin und wieder *fluchen*....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 12.10.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Noch was...

    Diese Lösung ist in meinen Augen Blödsinn.
    Die Vorlauftemperatur (45°?) kommt schon nicht mehr im FB an, weil der HK ja schon abgekühlt hat. Für den HK reichts aber nicht.
    Ausserdem haben Handtuch HK bei "bestimmungsgemäßer" Nutzung 2/3 - 3/4 der Heizfläche planmässig "wärmegedämmt" per Handtuch.
    Mein Vorschlag:
    HK aus dem Kreislauf rausnehmen und nur über Eltheizstab beheizen. Denn Eltheizer bei Verbleib im Kreislauf ist Schwachsinn², weil der Heizstab ständig "gekühlt" wird, also quasi unwirksam ist.
    Und dann ein Themostat für die FBH mit Zeitschaltuhr, um die Trägheit ausgleichen zu können.
    ****
    Jetzt bitte nicht über den Sinn von Elt + Heizung debattieren.
    MfG
     
  6. totto

    totto

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Wird es denn in allen anderen Räumen warm?

    Wenn das auch etwas problematisch ist, solltet Ihr die Vorlauftemperatur an der Heizung erhöhen.

    Wenn nur das Bad der Engpass ist, ist die elektrische Version die Beste. In diesem Fall solltet Ihr dem Installateur bzw. Bauträger die Kosten dafür aufbrummen. Denn wenn Ihr schon jetzt bei den noch warmen Außentemperaturen das Bad nicht auf 24° bekommt, wurde bei der Auslegung ganz massiv etwas falsch gemacht...

    Es stellt sich aber die Frage, was Ihr unter "Kurzfristig" versteht. FBH sind im Vergleich zu HK relativ träge, insofern könnt Ihr nicht erwarten, dass es in einer Viertelstunde um etliche Grad wärmer wird.

    Achja - nochetwas: Wahrscheinlich ist Eure Heizung auf Nachtabsenkung eingestellt? Dann ist das Problem kein Wunder. Mach den Scheiß weg, das bringt bei Eurem Kfw60-Haus eh keinerlei Einsparung. Nur Komforteinbußen wie die von Dir gerade beklagte. Wie Achim Kaiser schon schrieb, sind die Heizungen in diesen Häusern einfach nicht dafür gedacht, morgens wieder schnell aufzuheizen.
     
  7. #7 Hendrik42, 12.10.2006
    Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Unsere FBH ist auch max VL 35°C ausgelegt.
    Wir haben im Bad einen Handtuchheizkörper.
    Wir sind darauf hingewiesen worden, dass der nicht wirklich warm wird und wenn wir ihn wirklich warm haben wollen, wir eine E-Patrone dafür bekommen können.
    Als wir den Preis dafür gehört haben, haben wir erstmal darauf verzichtet und nur eine Steckdose dorthin legen lassen (zur Vorbereitung). Wir hatten da gerade Stacheldraht in den Taschen (das sind so Phasen :-)
    Im Winter läuft der Heizkörper jetzt mit. E-Patrone haben wir immer noch nicht. Meine Frau sagt, es macht einen Unterschied... :-)
    In der Übergangsphase hat unser Bad nur so 22°C, da sind wir nicht so anspruchsvoll.

    Wenn der HK nicht warm wird und ihr das warm braucht, Heizpatrone nachrüsten und fertig. Aber eine mit Zeitprogramm! Sonst wint Ihr wegen den Stromkosten.

    Gruß, Hendrik
     
  8. #8 Diedeldum, 13.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2006
    Diedeldum

    Diedeldum

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. ET
    Ort:
    Südhessen
    Danke für die vielen erkenntnisreichen Antworten.
    Wenn ich jetzt auch noch die Lüftungsanlage in Betrieb nehme, dann wird der Raum wohl kaum noch kuschelig warm werden, da der Luftaustausch 2,5 fach, oder so, ist.
    Was mich ärgert ist, das ich mit dem Installateurchef alles abgesprochen habe, auch die Lüftung, weswegen ich auch auf sein Anraten hin für ein Lüfungsgitter zum Flur hin eingebaut habe (Zugluft unter der Tür begrenzen).
    Ich bin immer davon ausgegangen, es kommt für eine Konvektorhzg auch eine höhere Vorlauftemperatur - wozu hat der Pelletkessel auch die Möglichkeit, 4 Heizkreise zu steuern?
    Auf die niedrige Vorlauftemperatur bin ich nie hingewiesen worden und hätte im Rohbau auch gerne ein paar Euros für ein paar Rohre gegeben (2x4m hätten gereicht) um später mehr Möglichkeiten zu haben, Komfortlösungen noch realisieren zu können. Jetzt ist mal wieder alles zu spät und elektrisch zu heizenmit dem Wissen, im HzgKeller sind 70°C Vorlauftemperatur vom Kessel zur Verfügung...... macht nicht wirklich glücklich
    Wieso denken so wenig Handwerker mit und klären den Dipel-Ing. Kunden auf um eine gute angepaßte Lösung zu finden?
    Für eine Gastherme etc. ist ja vieles nicht einfach zu realisieren, aber wenn ich sehe, was alles an der Pellethzg nachgearbeitet werden muß, incl. nicht angeschlossenen Solarkreis des HW-Speichers, haben die Monteure entweder wenig Erfahrung mit dem Kessel gehabt, oder denken nicht mit.

    Mit etwas technischen Aufwand ist ein Bad wohl kurzfristig aufheizbar und damit komfortabel - zumindest gefühlsmäßig durch ein warmes Handtuch kann man sich dann wohl fühlen. Muß das schon 2 h im voraus aufgeheizt werden, ist das nicht sehr effizient.

    Aber gut, man muß das ganze sehen - die anderen Räume sind recht gut geheizt.
    Kann man über eine höhere Vorlauftemperatur und durch Einpegeln der einzelnen Vorlaufventile (sind das auch welche?) noch was erreichen?

    Gruß Dietmar
     
  9. totto

    totto

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja sicher kann man da was machen. Es macht aber wenig Sinn, wegen des einen HKs im ganzen System die Temp. hochzuziehen. Damit verdirbst Du Dir den Wirkungsgrad, so dass vielleicht die Elektrozusatzheizung noch günstiger ist.

    Was ist denn jetzt mit der Nachtabsenkung? Warum heizt Ihr Euer Bad nicht einmal auf und lasst es dann so?

    Wenn Dein Lüftungssystem eine WRG hat, sollte dadurch der Heizbedarf kaum größer werden. Eher im Gegenteil, weil Du nie mehr Fenster aufmachen musst.
     
  10. #10 Christ 32, 13.10.2006
    Christ 32

    Christ 32

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Nüsttal
    mir wollte auch die Haustechnikfirma unbedingt einen Handtuchheizkörper verkaufen, hatten aber auf meine Frage was der solle bei FBH und gemeinsamen Vorlauf keine Antwort. Eine brauchbare Alternative hatte er auch nicht parat, also ist es momentan bei uns im Bad auch nicht gerade kuschelig warm.
     
  11. #11 Diedeldum, 14.10.2006
    Diedeldum

    Diedeldum

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. ET
    Ort:
    Südhessen
    Der Achim hat das schon richtig rüber gebracht da verstanden und wollte bestimmt nicht elektrisch die Zentralhzg vom Bad aus betreiben. Soweit sind die Krücken der EnEV usw ja nachvollziehbar. AAAber ich dachte immer, das das Bad nach DIN oder sonst was doch eigentlich immer anders dimmensioniert wird, um eben diesen Raum schnell aufheizen (in 20-40 Min.) zu können. Ist das nicht so??
    Lüftung mit WRG spart Heizkosten - klar und bringt frische Luft ins Haus, aaaber wenn ich im Bad die Luft ordentlich absauge und es dort aber mal kurzfristig kuschelling warm haben will, dann wird es schwer, quasi gegen den Wind zu heizen...
    Oder ist das alles halb so wild? (Anlage ist noch nicht in Betrieb)

    Jedenfalls habe ich gefühlsmäßig einen teuren, aber kalten Handtuchhalter im Bad und keine Hzg mit der ich die Badetücher mal eben kuschelig warm machen kann - das fehlt mir schon! Gibt es da keine Norm die besagt, wie ein Handtuchheizkörper beheizt werden muss oder sollte?? Kann das der Installateur nach Gutdünken anschließen?
    Ehrlich gesagt wundere ich mich, wieviele die gleiche Lösung haben.

    Danke an alle.
    Dietmar
     
  12. #12 Diedeldum, 14.10.2006
    Diedeldum

    Diedeldum

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. ET
    Ort:
    Südhessen
    Achim,
    eigentlich kann ich doch meinen Mischer überreden, auch 45° Vorlauf zu machen.
    Wenn dann im Heizkreis nur der Handtuchwärmer offen ist, dann geht´s doch.
    Wie lange brauchen dann wohl diese thermischen Stellventile abzuschalten?
    Können das Rohre auch aushalten und kann ich die Wärme in den Verteilrohren geschickt wieder los werden, damit die Fußbodenhzg wieder gefahrlos laufen?
    Klingt ziemlich abenteuerlich, aber machbar. Meinung?
     
  13. #13 Hendrik42, 14.10.2006
    Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Es ist alles halb so wild. Die Luft kommt ja aus den anderen Räumen und hat 21°C oder was. Wir haben auch KWL und das OG wird über das Bad entlüftet.

    Thermische Behaglichkeit entsteht, wenn die Flächen (Boden, Wände) schön warm sind. Das muss die Heizung leisten und dafür braucht sie bei niedrigen Vorlauftemperaturen viel Fläche. Also im Bad die FBH immer schön eng legen lassen.

    Und für die Übergangszeit einen Heizlüfter oder e-Patrone im Handtuch HK.

    Gruß, Hendrik
     
Thema: Handtuchwärmer mit FBH-Vorlauftemperatur, Bad wirkt kalt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenheizung und handtuchwärmer

    ,
  2. handtuchheizung vorlauftemperatur

    ,
  3. handtuchtrockner fußbodenheizung kombinieren

    ,
  4. handtuchheizkörper vorlauftemperatur,
  5. vorlauftemperatur handtuchheizkörper,
  6. Bad FBH und zusatzheizkörper,
  7. handtuchwärmer fussbodenheizung,
  8. fbh und heizkörper kombinieren,
  9. handtüchwärmer bad fussbodenheizung,
  10. wärmepumpe bad zu kalt,
  11. Fußbodenheizung bad zu kalt,
  12. handtuchtrockner mit niedriger vkrlauftemperatur,
  13. Handtuchheizung mit Fußbodenheizung betreiben,
  14. handtuchwärmer bei fbh,
  15. mit handtuchtrockner bad kalt,
  16. handtuchheizkörper fbh bei 45°C vorlauf,
  17. handtuchheizung an fußbodenheizung anschließen,
  18. handtuchwärmer an fußbodenheizung anschließen,
  19. handtuchwärmer heizkreis,
  20. handtuchwärmer bad fußbodenheizung,
  21. handtuchwärmer einstellen,
  22. handtuchwätmer fussbodenheizung umrpsten,
  23. handtuch heizkörper bad fussbodenheizung,
  24. fußbodenheizung in bad wird nicht wärmer,
  25. fbh bad nicht über 20.5 grad
Die Seite wird geladen...

Handtuchwärmer mit FBH-Vorlauftemperatur, Bad wirkt kalt - Ähnliche Themen

  1. eventuell zu hohe Vorlauftemperatur FBH

    eventuell zu hohe Vorlauftemperatur FBH: Guten Tag, an meinem Haus wurde ins EG eine neue FBH mit Festwertregelstation eingebaut; Der OG wird mit normalen Heizkörpern beheizt. Es...
  2. Normale Heizkörper mit niedriger Vorlauftemperatur fahren

    Normale Heizkörper mit niedriger Vorlauftemperatur fahren: Hallo zusammen, mir ist letztens ein Gedanke gekommen, wozu ich gerne eure Einschätzung hätte. In meinem Haus (Teils 1965 und gedämmt, teils...
  3. FBH: Welche Vorlauftemperatur für max. 26°C Oberflächentemperatur

    FBH: Welche Vorlauftemperatur für max. 26°C Oberflächentemperatur: Hallo, wir wollen in unserem Neubau, KfW 55, in einigen Räume Bodenbeläge aufbringen, die lt. Hersteller nur eine maximale Oberflächentemperatur...
  4. B.....s L.....x GB172 14 KW - Einstellungen Vorlauftemperatur

    B.....s L.....x GB172 14 KW - Einstellungen Vorlauftemperatur: Hallo zusammen, wir haben eine B.....s L.....x 172 in unserem Haus installiert. Wir haben mit dieser Einstellung durchschnittlich 21°C im...
  5. Belegreifheizen, Vorlauftemperatur von 55 Grad wird nicht erreicht?

    Belegreifheizen, Vorlauftemperatur von 55 Grad wird nicht erreicht?: Hallo, bei mir sollte vor einer Woche das Belegreifheizen beginnen. Leider Kommt meine Gastherme bloß auf eine Vorlauftemperatur von max. 35...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden