Hang abstützen / Böschung

Diskutiere Hang abstützen / Böschung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Tag Leute, ich habe mittlerweile 1300m3 Boden meines Grundstücks abgetragen. :wow Hinten am Grundstück habe ich nun ein Hang von ca. 3 Meter hoch...

  1. mosjka1

    mosjka1

    Dabei seit:
    16. Dezember 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Logistik
    Ort:
    Raum Koblenz
    Tag Leute,

    ich habe mittlerweile 1300m3 Boden meines Grundstücks abgetragen. :wow
    Hinten am Grundstück habe ich nun ein Hang von ca. 3 Meter hoch und ca. 16m breit, welchen ich abstützen sollte. Ich bin mir am überlegen dort eine Wand aus Schalungssteinen hoch zu ziehen und mit Beton zu verfüllen. Wie tief müsste ich dann eigentlich das Streifenfundament machen? Es ist ein total beschissener lehmiger Boden.

    Oder gibt es noch weitere Möglichkeiten kostengünstig den Hang abzufangen?

    Auf dem Foto liegt hinten noch der Muterboden, welcher bald auf der Fläche verteilt wird.

    Ich brauche keine Anleitung, sondern nur Ideen!

    Danke
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 5. Juli 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die einzig richtige Idee dazu ist es, einen Tragwerksplaner mit der Berechnung einer entsprechenden Wand zu beauftragen.
    Oberhalb und unterhalb des späteren Geländes!

    Schalungssteine sind ganz sicher K E I N dafür geeigneter Wandbildner!
     
  4. #3 Manfred Abt, 5. Juli 2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Böschung mindestens 1:1,5, soweit nicht materialbedingt flacher erforderlich
     
  5. #4 Skeptiker, 5. Juli 2013
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    ... jedenfalls ohne statischen Nachweis, dimensionierte Gründung und entsprechend kräftig ausgeführte Bewehrung. Zu allem sagt Dir Dein Tragwerksplaner mehr!
     
  6. mosjka1

    mosjka1

    Dabei seit:
    16. Dezember 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Logistik
    Ort:
    Raum Koblenz
    Sonst noch irgendwelche Ideen, außer dem Verweis auf den Tragwerksplaner?
     
  7. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ja, der Hinweis auf den Baugrundler *d&r* ....
     
  8. kayooo

    kayooo

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Baugrundgutachter/Grundbauer)
    Ort:
    München
    Gabionen sind am Schuldenhügel dieser Tage sehr beliebt.
     
  9. mosjka1

    mosjka1

    Dabei seit:
    16. Dezember 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Logistik
    Ort:
    Raum Koblenz
    Danke für den Tipp mit den Gabionen. Damit könnte also 3m in die Höhe gehen?
     
  10. kayooo

    kayooo

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Baugrundgutachter/Grundbauer)
    Ort:
    München
    Die Italiener bauen ganze Hänge mit den Dingern dicht. Bei entsprechender Bemessung ... klar gehen 3 m.
     
  11. #10 Skeptiker, 5. Juli 2013
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Die Kosten sind aber auch nicht ohne!
     
  12. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Richtig. Der TE fragte ja explizit nach
    .

    Dies kann nur ein Statiker, gepaart mit einem Baugrundler vor Ort ermitteln. Mt fallen da auch noch ganz andere Möglichkteien ein diesen Hang zu sichern. Würden sicher auch funktionieren. Jedoch sind die alle weit weg von "billig".
     
  13. kayooo

    kayooo

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Baugrundgutachter/Grundbauer)
    Ort:
    München
    *lach* Böschungs- und Hangsicherung ist nie günstig ... da haben sie recht ;) das hätte man dem foristen erzählen sollen ... :D
     
  14. mosjka1

    mosjka1

    Dabei seit:
    16. Dezember 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Logistik
    Ort:
    Raum Koblenz
    ...und diese wären?
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München

    L-Steine, Wandscheiben, Trockenmauer mit Naturstein, Geotextil für steileren Hanglauf, die unterträglichen Pflanzringe

    Und gleich, bevor ich sonst Schläge von allen Seiten bekomme: bitte alles vom Statiker rechnen lassen, der Erddruck kann alle diese Dinge komplett zerlegen, wenn nicht fachgerecht und/oder unterdimensioniert.
     
  17. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    wie gut ist die Böschung denn zugänglich für Baugeräte? Nur von unten oder kommt man auch von oben ran?
    Wie breit sind die Zufahrten, welche Durchfahrtshöhen?
    Abstand zur Grenze?

    Dann fallen Mauerscheiben (die sind in der Höhe eh schweineteuer) ganz schnell mal weg. Da brauchts jede Menge Erdarbeiten und ordentlich großes Gerät, welche zusätzliche Kostentreiber sind.

    Böschung mit bewehrter Erde (Geotextil, Geogitter ) ermöglicht steilere Neigungen erfordert aber Planung, Überwachung, Umsetzung durch Fachleute. Zudem recht umfangreiche Erdarbeiten notwendig

    Pflanzringe würde ich eher nicht nehmen. Wenn dann schon eher ein Böschungssicherungssystem wie man es bspw. für Lärmschutzwände einsetzt. Benötigt aber auch größeres Gerät und vor allem die notwendige Erfahrung die bei vielen Krautern schlicht nicht vorhanden ist.

    Gabionen haben eher ästhetische denn techn. Nachteile aufzuweisen.

    Schwergewichtsmauer aus Findlingen, Steinblöcken machen auch eher ästhetische Probleme und erfordern je nach Steingröße eben auch Zugang und Platz für größeres Gerät

    Die Böschung so wie von Manfred Abt vorgeschlagen abböschen könnte sich als günstigste Lösung herausstellen. Hinsichtlich der Pflege der Böschung würde ich diese sogar noch etwas flacher ausführen.
     
Thema: Hang abstützen / Böschung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hang abstützen kosten

    ,
  2. hang während bau abstützen

Die Seite wird geladen...

Hang abstützen / Böschung - Ähnliche Themen

  1. Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass

    Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass: Hallo Zusammen, ich könnte von meiner Tante ein Haus erwerben, welches im Hang steht. Das Haus ist von 1971 und die hintere Wand zu Hang hin ist...
  2. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  3. Böschung an Nachbargrenze

    Böschung an Nachbargrenze: Hallo Freunde, wir haben neu gebaut. Da wir laut Bauamt an der Grenze 1m aufschütten dürfen, haben wir unser Grundstück aufgeschüttet. Also...
  4. Fundament für Abstützung einer Scheune

    Fundament für Abstützung einer Scheune: Hallo Ich bin derzeit am Planen... die Scheune muss abgestützt werden, da das Fachwerk an der Südseite verrottet ist und absackt. Ein Teil der...
  5. Abstützungen für Revisionsschacht

    Abstützungen für Revisionsschacht: Hallo zusammen, heute morgen habe ich mal wieder mit meinem Tiefbauer gesprochen... Thema waren die Erdarbeiten für den Revisionsschacht. Problem...