Hangbefestigung

Diskutiere Hangbefestigung im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Guten Abend zusammen, da unser Bauantrag jetzt genehmigt wurde und ich mir schon länger den Kopf darüber zerbreche würde ich gerne eure...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Belore

    Belore

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Deutschland
    Guten Abend zusammen,

    da unser Bauantrag jetzt genehmigt wurde und ich mir schon länger den Kopf darüber zerbreche würde ich gerne eure geschätzte Meinung zu meinem Vorhaben wissen.

    Folgende Situation:
    Da wir einen Flächenkollektor für unsere Heizung in unser Grundstück legen benötigen wir ziemlich große Fläche ca. 310 m².
    Dieser würde auf der Nord/West Seite unseres Grundstückes liegen. Da wir da aber einen ziemlich breiten Streifen haben (4*33meter) der uns verloren geht durch die Böschung würde ich hier gerne eine Mauer erstellen. Im Anhang habe ich einmal ein Bild davon eingestellt. Der Größte Teil des Hanges ist also schon seid mehreren Jahrzehnten festgewachsen und "nurnoch" der Keil zwischen Mauer und Bestandwiese muss aufgefüllt werden.

    Technische Merkmale:
    Höchster Punkt der Mauer 1,50 Meter
    Niedrigster Punkt der Mauer 0,9 Meter
    Länge der Mauer ca. 35 Meter

    Die Mauer beginnt mit einer Länge von 8 Meter und wird dann mit einem Bogen (siehe Bild von Links kommend) nach oben mit ca. 27 Meter weiterlaufen wobei sich dann die Mauerhöhe verringert. Der Höchste Punkt der Mauer ist also der Bogen.

    Meine bisherige Planung sieht folgendes vor:

    Fundament aus Mineralbeton/Kies ca. 10cm über die geplante Mauerstärke hinaus (vorne und hinten) sprich ca. 50-55 cm breit.
    Tiefe des Fundamentes ca. 50 cm.

    Meine zwei Favorisierten Produkte wären
    Böschungssteine Dietfurter Jura Größe A1 Länge 50-80cm, Breite 30-40cm, Höhe 30cm
    ODER
    Spaltflormauersteine Länge ca. 38cm, Breite ca. 38 cm, Höhe 25cm - diese sind jedoch innen hohl hier einmal die Steine als Link bitte nicht als Werbung verstehen nur zum verständniss :-(
    http://www.kreher-beton.de/cmd/shop/a/Detail/pid/00011000/cid/1014/Kreher-Beton-Gradino-Spaltflor

    Was würdet Ihr Favorisieren?
    Muss ich die Mauersteine aus Beton noch mit Beton verfüllen? Sollte dich doch aus Beton ein Fundament machen? Reicht es vllt wenn ich die Mauersteine verklebe mit Flexkleber?

    Vorerst vielen dank für eure Tipps und Kritik

    Belore
     

    Anhänge:

    • Hang.jpg
      Hang.jpg
      Dateigröße:
      102,5 KB
      Aufrufe:
      566
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Inkognito, 9. August 2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Alles falsch. Gehen Sie zu jemandem, der das kann, z.B. einem Garten- und Landschaftsbauunternehmen.


    Flexkleber.... warum nicht tackern? Oder doppelseitiges Klebeband?
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich würde auch doppelseitiges klebeband nehmen.:D
    mal im ernst, das schaut doch gut aus, weshalb
    willst du dich einmauern? du bist doch nicht im knast.
     
  5. #4 wasweissich, 9. August 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    verstehe ich nicht , das grundstück ist doch da und nicht verloren ... :D
    ist halt abschüssig
     
  6. #5 Gast036816, 9. August 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    .... und wenn man in der schrägen misst, kommen sogar noch ein paar qm mehr zusammen!
     
  7. Belore

    Belore

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Deutschland
    Natürlich ist er da aber nutzbar ist er eben nicht ... :-)

    Und damit er sinnvoller genutzt werden kann erstell ich eben eine Mauer.

    Ich mauer mich auch nicht ein. Denn die Mauer darf nur 2/3 der Höhe betragen das die Differenz zwischen Höchster und niedrigster ist Höhe ist. So steht es im Bebauungsplan.

    Unter einmauer verstehe ich das ich nicht mehr drüber schauen kann bei mir ist es aber so das von vom Gehweg nicht auf unser Grundstück geschaut werden kann - egal ob die Mauer da ist oder nicht.

    Und das man Mauersteine kleben kann wusstet Ihr wohl auch noch nicht? :yikes :wow :28:
     
  8. Belore

    Belore

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Deutschland
    Naja es sind immerhin gute 140 m² mehr Fläche. Für die ich über 6000 Euro gezahlt habe. Diese dann nicht nutzen kann? Total verschandelt ist?!

    Ist halt eben Geschmackssache und wir für uns haben entschieden eine Mauer zu erstellen damit es sinnvoller genutzt wird und vernünftiger aussieht.

    Es hapert lediglich noch an der Ausführung
     
  9. #8 Gast036816, 9. August 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    erst einmal hapert es am willen, die mauer planen zu lassen!
     
  10. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Wehe so ein Grundstück hat mal mehr als ein Paar Dezimeter Höhendifferenz - fangen alle immer gleich mit Mauer und "gerademachen" an...
     
  11. Belore

    Belore

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Deutschland
    Bitte sinnvolle Beiträge.

    Danke!
     
  12. #11 wasweissich, 9. August 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    hat ja keiner was gegen , du sollst machen , was dich glücklich macht .

    nur was machst du dann oben auf der fläche ? einen tennisplatz ?

    oder doch eine sichtschutzpflanzung ? die würde auch auf der schräge gedeihen ....:shades
     
  13. #12 wasweissich, 9. August 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn du nur was bestimmtes lesen willst , musst du uns schon sagen , was du gerne hättest .
     
  14. Belore

    Belore

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Deutschland
    Nein der hauptsächliche Sinn darin ist das man die Komplette Fläche für den Kollektor dort unterbringt.

    Wenn ich diesen nicht machen würde - würde ich den natürlichen Geländeverlauf auch so lassen.

    So aber bleibt mir nichts anderes übrig. Jetzt soll es dann eben nicht 0815 nach Betonhohlblocksteine aussehen die Bewährt mit Eisen und Beton da stehen.

    Sondern Optisch sich gut ins Landschaftsbild einfügen.
     
  15. Belore

    Belore

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Deutschland
    Ich hätte gerne die Betonsteine aus dem Link - vom Hersteller habe ich bis jetzt noch keine Info wie man diese verarbeitet bzw. eben Setzt.

    Soll man sie Mauern? Trocken setzen? Reicht vllt ein Kleber? Muss man diese dann mit Beton verfüllen?

    Das sind meine Hauptsächlichen Fragen. Was meint Ihr vllt habt ihr erfahrung was das angeht?
     
  16. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Weshalb lässt sich der Kollektor nur in einer waagerechten Ebene sinnvoll einbauen?
     
  17. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    .. und warum soll im Rest des Grundstücks kein Platz sein?
     
  18. Belore

    Belore

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Deutschland
    Das gibt der Hersteller Heliotherm so vor. Das System ist Direktverdampfung.
     
  19. Belore

    Belore

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Deutschland
    Hat es den Irgendjemand behauptet? Ich bitte dich ganz höflich leiste sinnvolle Beiträge oder lass es halt einfach bleiben.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Wenn Du schon alles weisst und auch weisst, was sinnvoll ist und was nicht, warum fragst Du dann hier?
     
  22. Belore

    Belore

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Deutschland
    Siehe Beitrag 14.

    Vielen Dank für dein Verständnis.
     
Thema:

Hangbefestigung

Die Seite wird geladen...

Hangbefestigung - Ähnliche Themen

  1. Granitstelen /-Palisaden für Hangbefestigung

    Granitstelen /-Palisaden für Hangbefestigung: Hallo, wir möchten im Garten einen Hang von ca. 1,6m Höhe abfangen. Dazu haben wir uns schon einige Möglichkeiten angesehen. Ganz gut gefallen...
  2. Mauer ca. 50m x 1,5m als Hangbefestigung, wie am günstigsten realisieren?

    Mauer ca. 50m x 1,5m als Hangbefestigung, wie am günstigsten realisieren?: Hallo Bauexperten! Ich hoffe hier etwas fachliche Beratung finden zu können, um an der Frontseite unseres Grundstückes eine Mauer als...
  3. Hangbefestigung mit Parkflächenerstellung

    Hangbefestigung mit Parkflächenerstellung: Hallo, ich hatte vor kurzem schon mal gefragt was günstiger wäre, ob nun L-Steine oder Bruchsteinmauer zur Hangsicherung. Nun hat mich ein...
  4. Hangbefestigung ohne Fundament - Bitte um Hilfe/Vorschläge

    Hangbefestigung ohne Fundament - Bitte um Hilfe/Vorschläge: Hallo Zusammen, ich hoffe ihr habt mir einen Tipp/Ratschlag. Unser Problem: Unser Haus liegt oberhalb eines Hanges. Wir haben vor kurzem...
  5. Hangbefestigung / Terasse sackt ab

    Hangbefestigung / Terasse sackt ab: Habe die Ehre, werte Bauexperten :) Ich habe ein Problem mit meinem ersten eignen Haus, welches ich kürzlich gekauft habe: hinter einer Hecke...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.