Hansa Varox falsch angeschlossen?

Diskutiere Hansa Varox falsch angeschlossen? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, nachdem mein Bad jetzt fertig ist, habe ich etwas seltsames festgestellt: In der Dusche muss ich zur Betätigung des Brauseschlauches...

  1. FalkoD

    FalkoD

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    BaWü
    Hallo,

    nachdem mein Bad jetzt fertig ist, habe ich etwas seltsames festgestellt:

    In der Dusche muss ich zur Betätigung des Brauseschlauches den den Knopf an der Armatur (Hansa Varox + Hansa Disc) ziehen, an der Badewanne (identische Armatur) dagegen drücken.
    Außerdem läuft die Überkopfbrause sehr lange nach, auch aus dem Brauseschlauch läuft nach Zudrehen noch lange Wasser, selbst wenn diese nicht an war.

    Kann es sein, dass hier etwas falsch angeschlossen wurde? An der Badewanne habe ich diese Probleme nicht.

    Danke für eure Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 22. November 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Welche Brause läuft beim öffnen der Armatur in der Dusche ohne dass die Umschaltung betätigt wurde ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. FalkoD

    FalkoD

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    BaWü
    Tja, gute Frage. Normalerweise springt ja der Umschaltknopf automatisch zurück, das macht er hier nicht. Wenn der knopf gedrückt ist, läuft die Überkopfbrause, wenn ich ziehe, die Handbrause.
     
  5. #4 Achim Kaiser, 22. November 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Normalerweise ist die Umstellung federbelastet, heisst sie springt immer nach dem Schließen der Armatur auf den *normal* Zustand zurück.
    Je nach dem wie verrohrt wird ist dann entweder die Kopfbrause oder die Handbrause der Standardausgang.

    Wird umgestellt ist ein gewisser Mindestfließdruck zur Aufrechterhaltung notwendig, ansonsten springt die Umstellung in die Grundstellung zurück.

    Es kann sein dass die Umstellfeder ausgebaut wurde um eine manuelle (dauerhafte) Umstellung zu ermöglichen ... dann läuft der Inhalt der Verrohrung zur Kopfbrause meistens zurück und der Leitungsinhalt kleckert über die Handbrause so lange bis die Leitung leer ist.

    Hier geht nur entweder oder ...
    die *automatische* Umstellung nervt wenn man z.B. bei der Handbrause ständig erst mal wieder *ziehen* muss ... und erst mal nen Schwall von oben abbekommt ... oder erst die Handbrause rumspritzt bis man auf Kopfbrause umgeschaltet hat.

    So ganz glücklich ist die Armaturenwahl für diese Anwendung nicht wirklich.
    Ich denke, da lässt sich nichts wesentliches dran ändern, da armaturenspezifisches Problem.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. FalkoD

    FalkoD

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    BaWü
    Befindet sich diese Rückstellfeder in der UP-Einheit oder in der Armatur? Wier bekomme ich das raus? Kann man die wieder einbauen?
     
  7. #6 Achim Kaiser, 22. November 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Die befindet sich in der *Fertigmontage*-Einheit.
    Der Grundkörper is ja für alle Ausführungen gleich.
    Ob ne Umstellung vorhanden ist, entscheidet sich mit dem passenden Endmontageset.
    Normal : Badewanne = mit Umstellung, Dusche = ohne Umstellung.

    Im normalen Lieferumfang ist die Rückstellfeder montiert. Wenn man das anders haben will, muss man sie ausbauen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. FalkoD

    FalkoD

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    BaWü
    Das macht mich nun fertig.
    Die Einheiten habe ich selber montiert, ich hatte zwei Identische. Da werde ich dann doch nächstes WE das Wasser noch mal abstellen und vergleichen.
    Oder kann ich bei der Montage was falsch gemacht haben?

    Vielen Dank erstmal.
     
  9. #8 Achim Kaiser, 22. November 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich geht da nicht viel falsch zu machen ...

    Kann sein dass diese Softpush-Funktion der Umstellung klemmt und bei der Montage irgendwas leicht verdreht wurde und nun streift die Betätigung irgendwo (wenn da ansonsten alles im Auslieferungszustand verbaut wurde).

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. FalkoD

    FalkoD

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    BaWü
    So, ich habe es jetzt noch mal probiert. Die Feder versucht, den Stößel zurück zu drücken, d.h. auf die Handbrause umzuschalten. Nur sollte das nicht passieren, sondern die Handbrause sollte der Umschaltzustand sein und die Kopfbrause der Normalzustand. Was ist hier eigentlich üblich?
     
  12. #10 Achim Kaiser, 28. November 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Dann ist die Handbrause am unteren Armaturenanschluss (üblicherweise Wanneneinlauf) angeschlossen.

    Früher konnte man die Feder umsetzen (undokumentierte Funktion) so dass die Wirkrichtung der Umstellung anders rum war. Keine Ahnung ob das bei der Softpush-Ausführung noch geht ... und nen Varox Fertigmontagesatz hab ich grade nicht rumstehen um nachschauen zu können.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema:

Hansa Varox falsch angeschlossen?

Die Seite wird geladen...

Hansa Varox falsch angeschlossen? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  2. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  3. Falsche Dämmung verbaut

    Falsche Dämmung verbaut: Hallo liebe Bauexperten, aktuell befinden wir uns im Neubau unseres EFH mit einem regionalen Anbieter, welcher fast ausschließlich nach...
  4. Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?

    Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?: Hallo Fachleute, bei uns wurde das Erdreich von einem Tiefbauer für den Kellerbau hergerichtet. Bei dem Einschalen der Bodenplatte wurde...
  5. Rohbau falsch eingemessen

    Rohbau falsch eingemessen: Ein fröhliches Hallo in die Runde. Ich habe mich angemeldet, da ein "kleines" Problem aufgetaucht ist: Wir lassen uns auf unserem Grundstück...