Hanwerker beschädigt anderes Gewerk - Abwicklung?

Diskutiere Hanwerker beschädigt anderes Gewerk - Abwicklung? im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wie erfolgt die Abwicklung, wenn ein Handwerker das Gewerk eines anderen Handwerkers beschädigt und dies nicht korrigieren kann? Konkret...

  1. #1 FirstHouse, 5. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    wie erfolgt die Abwicklung, wenn ein Handwerker das Gewerk eines anderen Handwerkers beschädigt und dies nicht korrigieren kann? Konkret bei uns:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?p=350549#post350549
    Verursacher: Zimmermann
    Beschädigtes Gewerk: Beton vom Rohbauer.

    Der Zimmermann wirds nicht richten können, sondern der Rohbauer.
    Mangelanzeige bekommt vermutlich der Zimmermann, doch wer beauftragt Sanierung und muß Zimmermann direkt zahlen?

    FH
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolzhausWolli, 5. April 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ist das beschädigte Gewerk schon abgenommen und in deinem Eigentum?
     
  4. #3 FirstHouse, 5. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Ich habe bis zum heutigen Tag kein Abnahmeprotokoll für irgendetwas unterschrieben und mein Architekt auch nicht.
    Nur Rechnungen bezahlt u.a. auch die Abschlußrechnung für Rohbau.

    FH
     
  5. #4 FirstHouse, 5. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Vertrag ist nicht nach VOB - Heißt einfach nur Bauvertrag
    Einzig eine Option, die allerdings nicht angekreuzt wurde, lautet:
    Bauwasser, Baustrom sind vom Auftragnehmer gem. VOB selbst zu veranlassen und zu bezahlen.
     
  6. #5 Olaf (†), 5. April 2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Der...

    Zimmermann bekommt keine Mängel- sondern eine Schadensanzeige mit der Aufforderung, diesen fachgerecht bis zum zu beseitigen. Es ist SEIN Problem, wie er das umsetzt: also muss er ggf. den Rohbauer beauftragen oder wenn ihm so ist ne andere Firma, die das kann. Macht er es nicht, kannst Du jemanden beauftragen und ihm die Kosten in Rechnung stellen.
    MERKE! Z. muss immer erst mal die Möglichkeit kriegen zu handeln. Einfach jemanden beauftragen und dann (koste es was es wolle) ihm weiter zu reichen ist nicht
     
  7. #6 FirstHouse, 5. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Olaf: Danke. Wieder was dazugelernt.
     
  8. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Ich seh die Schuld hier...

    ... noch nicht wirklich beim Zimmermann. Wat soll er denn machen um das Teil da festzubekommen? Beton zu frisch, nicht richtig, oder oder oder. Da bedarf es weiterer Ermittlungen. So isses zu pauschal...
     
  9. #8 Olaf (†), 5. April 2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Des..

    sollte aber erstmal nicht PH´s Prob sein - muss sich wohl Z. drum kümmern
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Man fragt sich immer wieder: Was treibt der Bauleiter?
     
  11. #10 FirstHouse, 5. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @PeMu: Tja, gute Frage


    FH
     
  12. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Welcher Bauleiter, ich denke den gibt es gar nicht, genauso wie den ominösen Architekten. Sonst würde Firsthouse hier nicht solche Fragen stellen.

    Sowas klärt man mit seinem Archi/Bauleiter in 5 Minuten.

    operis
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Neee die reden oft mit dem eigenen SV :) Deshalb kommen die nicht vor Ort :D
     
  14. #13 rolf a i b, 5. April 2009
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    Schlussrechnung bezahlt = rechtsgeschäftlich abgenommen

    Moin Moin,

    wenn die Schlussrechnung des Rohbauers bezahlt ist, gilt die Leistung als abgenommen, dann ist ein Protokoll überflüssig - es sei denn, dies ist im Vertrag anders geregelt.

    Das beschädigte Bauteil gehört wahrscheinlich dem Bauherrn.

    Freundliche Grüße aus Berlin.
     
  15. #14 Olaf (†), 5. April 2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Das...

    ändert doch aber nichts daran, dass der Zimmermann einen Schaden am (abgenommenem) Rohbau verursacht hat, für den er einzustehen hat. Und da ist es völlig Wurst, ob abgenommen oder nicht.
     
  16. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Das hakt wo ganz anders.
    Wenigstens habt Ihr beide irgendwo recht. :)

    Gruß Lukas
     
  17. #16 Olaf (†), 5. April 2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ich..

    glaub ich weiß was Du meinst:D
     
  18. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    OOOOOOOOOOOlaf!...

    ...:motz

    Dieser Betonklotz soll dazu dienen das Stahlteil zu befestigen. Und offensichtlich hält dieser Klotz der Beanspruchung (und damit seiner ureigensten Bestimmung)nicht stand. Also muß man fragen warum? OK, Bedenkenanmeldung, könnt ich einsehen. Aber was die Qualität angeht, müßte man da schon Röntgenaugen haben. Wenn ich mir das Teil so anseh, ist er a) zu klein, b) falsch plaziert und c) unterdimensioniert. Ich seh es so, daß der Betonfritze Murks gemacht hat und der Zimmerer das ausbaden soll.

    Nö, nie nicht:p
     
  19. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    a) Wie groß hat der Statiker den vorgegeben mit welchen Befestigungsmitteln an Auflager und Knotenpunkten?

    b) Was sagt der Bauleiter zur Platzierung?

    C) = A

    :D
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Zitronen falten...? ;)
     
  22. #20 Olaf (†), 5. April 2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Du...

    musst manchmal ein büsschen ruhiger und entspannter reagieren:konfusius
    Hat doch keiner gesacht, dass der Zimmi der Doofe ist. Aber in Folge seines Handelns ist ein Schaden entstanden - und da treibst Du die Ursachenforschung? :wow Nö, nie nicht, aber leider Gottes wird das erst mal an ihm hängen bleiben, den Anspruch abzuwehren. Andererseits könnt ich mir das schon bei Dir vorstellen, ich hab Dich ja schon zu meinem Helden erklärt:28:
     
Thema: Hanwerker beschädigt anderes Gewerk - Abwicklung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. handwerker beschadigt anderes gewerk

Die Seite wird geladen...

Hanwerker beschädigt anderes Gewerk - Abwicklung? - Ähnliche Themen

  1. Türrahmen beschädigt

    Türrahmen beschädigt: Hallo, Wir haben uns zwei neue Türen einbauen lassen. Ein Kellertür und eine Terrassentür. Bei der Terrassentür ist oben noch ein Oberlicht,...
  2. Sockeldämmung angefressen / beschädigt

    Sockeldämmung angefressen / beschädigt: [ATTACH] Guten Tag, Unser Haus liegt am Hang, also ist das EG auf der anderen Seite komplett im Boden. An dieser Steigung wollte ich nun eine...
  3. Trinkwasserleitung beschädigt?

    Trinkwasserleitung beschädigt?: Hallo zusammen! Vor ein paar Tagen wurde bei uns ein beschädigtes Abwasserrohr von einem Handwerker (Meisterbetrieb) repariert bzw. getauscht....
  4. Wie beschädigten Putz reparieren?

    Wie beschädigten Putz reparieren?: Hallo, mir ist ein LKW Fahrer mit dem LKW gegen die Fensterbank gefahren, anbei zwei Bilder davon. Das Problem ist neben dem optischen, dass...
  5. Rechnung trotz unfertiges Gewerk zulässig?

    Rechnung trotz unfertiges Gewerk zulässig?: Hallo, unser Rohbauer hat sich wieder einmal etwas neues einfallen lassen... Nun stellt er eine "Teil-Rechnung" über ein Gewerk (Verblender)...