Hat hier ein Profi Erfahrung mit "Poriment" ?

Diskutiere Hat hier ein Profi Erfahrung mit "Poriment" ? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, In meinem Neubau steht der Estrich an. Nachdem ich hier im Forum immer wieder von einer Ausgleichsschicht gelesen habe mit der die...

  1. Tombek

    Tombek

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steinmetzmeister
    Ort:
    Main-Kinzig-Kreis
    Hallo,

    In meinem Neubau steht der Estrich an.

    Nachdem ich hier im Forum immer wieder von einer Ausgleichsschicht
    gelesen habe mit der die Installationsleitungen am Boden
    ( Wasser,Heizung,Elektrik ) egalisiert werden sollten um darauf den Trittschallschutz zu verlegen,hätte ich mal eine Frage.

    Was ist von "Poriment P" zu halten ? Oder anders ausgedrückt hat hier jemand erfahrung mit diesem oder einem entsprechenden Produkt ?

    Es handelt sich dabei um eine Flüssigdämmung aus Dämmstoffkügelchen mit einem Zementleim. Das Prinzip kommt mir einleuchtend vor.
    Angeblich umschließt es alle Bodeninstallationen und ist gleichzeitig eine Wärmedämmung.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 21. März 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Das dürfte ...

    ... im Prinzip etwas Ähnliches sein wie "maxitplan 414".
    Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.
     
  4. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    perlite mit bindemittel gibts von einigen herstellern.
    früher hat man lose perlite in den fehlraum geschüttet, hat auch funktioniert.
    nur damits jetzt auch die linkshänder können, müssen se jetzt gebunden werden.
     
  5. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach,

    Und davor haben wir Lehm und Ziegelsteine als Bodenbelag gehabt. Da brauchten wir uns um 2mm Überzähne bei großformatigen Fliesen keine Gedanken machen. Da gab's auch noch keine Gardinen-Architekten.:mauer

    Lose Schüttungen von Perlite waren nach Aussage von Perlite noch nie zum Rohrausgleich zwischen den Rohren und zwischen den Rohren und der Dämmung geeignet.

    @ Tombek
    Ich kenne dieses "Poriment P" nicht, aber wenn Du einen fachgerechten Aufbau haben willst, führt daran meist kein Weg vorbei. Bei Rohrleitungen unterschiedlichen Querschnitt's oder auch nicht gerade verlaufenden Rohren ist alles andere Pfusch.
    Wir arbeiten schon seit Jahren mit Thermozell oder Thermotec, ich denke mal, Dein Material dürfte diesen Produkten ähnlich sein.
     
  6. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    hat alles seinen dienst getan :28:
     
  7. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ja Sepp,

    Lehm und Ziegel schon.

    Perlite zweckentfremdet aber nicht.
     
  8. Tombek

    Tombek

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steinmetzmeister
    Ort:
    Main-Kinzig-Kreis
    lose Perlite in Zwischenraum ???

    Hallo Sepp,
    Also von Zwischenraum würde ich bei einer Fläche von ca 150m² und einer Höhe von etwa 4,5cm nicht mehr reden ......
    es geht ja nicht um dir kleinen räume zwischen den Leitungen,sondern um den Rest drum herum.
     
  9. uchh

    uchh

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Reg.Bez. Köln
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Na dann

    tipp ich mal schwer auf maxit :D
     
  11. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Maxit soll doch Wärmeleitgruppe 040 haben!?!
    Von Material aus dem Fahrmischer könnt ich auch noch nen Schwank erzählen.:D
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Berni

    gerne :biggthumpup:

    dann bekommste nen selbstgemischten Silo CAF zurück :respekt

    aber ich denke nicht das Heidelberger Fremde ins Boot holen oder ihrer Tochter Konkurrenz machen
     
  13. #12 VolkerKugel (†), 22. März 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Maxitplan 414 ...

    ... hat WLG 040.

    Und ich hätte einen Schwank über die Verarbeitung aus dem Silo :shades .
     
  14. uchh

    uchh

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Reg.Bez. Köln
    habe ich zuerst auch gedacht, aber Poriment P hat, laut TM, "nur" eine Wärmeleitfähigkeit von 0,075.

    Damit ist natürlich nicht gesagt, dass das Produkt nicht trotzdem von maxit für Heidelberger Beton produziert werden könnte.

    Uli
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 SdZ77, 11. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2007
    SdZ77

    SdZ77

    Dabei seit:
    11. April 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis
    Poriment P

    Hallo zusammen,

    Poriment P ist ein Baustoff von HeidelbergCement bzw. Heidelberger Beton. Maxit produziert diesen Baustoff nicht für HD Beton. Maxit konzentriert sich auf die Trockenmörtelsparte, Heidelberger Beton ist spezialisiert auf Transportbeton liefert Produkte im Fahrmischer-System.

    Die zovor genannten Baustoffe haben folgende Produktunterschiede:

    maxitplan 414
    - Lieferform: Trockenmörtel (Silo)
    - bauaufsichtlich zugelassen (Z-23.21-1624)
    - Trockenrohdichte: ca. 100 kg/m³
    - Wärmeleitfähigkeit (Bemessungswert, Lambda R): 0,046
    - Brandklasse: B2 (normal entflammbar)
    - Festigkeit: trittfest
    - Verarbeitung: Nach dem Anmischen und Verteilen muss das Material mit einem Stampfer oder einer flachen Schaufel verdichtet werden. Danach wird es mit einer Abziehlatte oder Wasserwaage eingeebnet und nochmals leicht verdichtet.
    - Quelle: www.maxit.de

    Poriment P
    - Lieferform: Fertigmörtel/Frischmörtel (Fahrmischer)
    - bauaufsichtlich zugelassen (Z-23.11-1496)
    - Trockenrohdichte: ca. 200 kg/m³
    - Wärmeleitfähigkeit (Bemessungswert, Lambda R): 0,075
    - Brandklasse: B1 (schwer entflammbar)
    - Druckfestigkeit: mind. 0,23 N/mm², in der Regel 0,3 bis 0,4 N/mm²
    - Verarbeitung: Ergonomischer Einbau im Stehen durch die Fließfähigkeit des Baustoffs (ähnlich wie bei Fließestrichen). Nach Erreichen der Einbaudicke wird das Material mit der "Schwabbelstange" leicht abgezogen.
    - Quelle: www.heidelberger-beton.de bzw. www.poriment.de


    Gebundene Ausgleichsschichten sind Stand der Technik. Auch die "neue" Estrichnorm DIN 18560-2 (gültig seit April 2004) fordert gebundene Ausgleichsschichten wenn Rohrleitungen auf dem tragenden Untergrund verlegt sind. In Ländern wie Österreich oder auch Belgien werden ähnliche Baustoffe bereits seit mind. 20 Jahren eingebaut.

    Die nachfolgende Animation zeigt die Unterschiede zwischen Schüttungen und gebundene Ausgleichsschichten (hier am Beispiel Poriment P) sehr schön auf:

    [​IMG] [​IMG]

    Gruß,
    SdZ
     
  17. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach SdZ,

    diese Fliess-Leichtmörtel sind zwar nicht meine persönliche Sache, ich stehe mehr auf die Leichtestriche, die ich mit der Aluschiene abziehen kann.
    Aber es werden ja auch mal höhere Festigkeitsanforderungen an den Ausgleich gestellt.:konfusius

    Aber jeder Beitrag der verdeutlicht, dass ohne gebundenen Ausgleich bei Unebenheiten und Rohren Pfusch abgeliefert wird, ist immer willkommen.;)

    Deshalb Danke!
     
Thema: Hat hier ein Profi Erfahrung mit "Poriment" ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Poriment P heidelberger

    ,
  2. poriment

Die Seite wird geladen...

Hat hier ein Profi Erfahrung mit "Poriment" ? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886
  2. Erfahrungen mit Klick-Vinyl?

    Erfahrungen mit Klick-Vinyl?: Hallo, wir wollen unbedingt einen Bio-Vinylboden - Wineo 1000 heißt die Serie: [Link entfernt] Unser Bodenleger hat uns jetzt, unabhängig von...
  3. Erfahrung mit Infrarot Heizkörper

    Erfahrung mit Infrarot Heizkörper: Hallo, hat jemand schon Erfahrung mit diesen neuartigen Infrarot Heizkörpern?? Es wäre vielleicht bei kleineren Räumen eine Option. Gruß Atomio
  4. Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?

    Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?: Hallo, wir bauen gerade unser Haus um und planen unser Bad im OG. Dieses misst ca. 4,5m x 2,0m und hat keine Fenster. Um trotzdem an Tageslicht...
  5. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...