Hauptanschluß Trinkwasser - was gehört dazu?

Diskutiere Hauptanschluß Trinkwasser - was gehört dazu? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, solangsam wirds ernst mit meiner öffentlichen Trinkwasserversorgung. Da meine Leitung länger als 30 Meter ist... bekomme ich einen...

  1. #1 Eumeltier, 23. Juli 2010
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,

    solangsam wirds ernst mit meiner öffentlichen Trinkwasserversorgung. Da meine Leitung länger als 30 Meter ist... bekomme ich einen Wasserzählerschacht an der Grundstücksgrenze.

    In diesem ist der Wasserzähler und auch bereits ein Rückschlagventil vorhanden.

    Nun stellt sich die Frage, was sollte noch installiert werden, wo die Leitung in das Haus eintritt?
    Mein örtlicher Dorfklempner ist für einen Absperrhahn und einen Rückspülfilter - aber der ist gerne etwas minimalistisch, wollte mir auch schon den Umbau auf Pufferspeicher + Rücklaufanhebung für meinen alten Festbrennstoffkessel ausreden...

    Ich hätte gerne noch eine zweite Wasseruhr - erstens damit man nicht immer 250 Meter weit laufen muß um zu gucken, wie man so Wasser verbraucht und zweitens um festzustellen, ob die Wasserleitung vielleicht zwischendrin irgendwo undicht ist...

    Dann hätte ich für meinen persönlichen Spaß gerne noch ein Manometer dran. Da der Druck hier nur 4 Bar beträgt, sollte ein Druckminderer unnötig sein.

    Sonst noch was, was man haben sollte / haben muß / schön wäre / sinnvoll wäre ?


    Und eine Frage, die mich als Ingenieur beschäftigt: Warum sind die Absperrventile am Wasserzählerbügel eigentlich immer Schrägsitzventile und keine Kugelhähne - die sind doch viel praktischer in der Bedienung.

    Gruß,
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Einfach Hauswasserstation, da haste Filter, Manometer etc. inklusive. Absperrmöglichkeit ist sinnvoll, und ein Wasserzähler ist auch kein Problem.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Stromfresser, 24. Juli 2010
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Der zweite Wasserzähler bringt nicht unbedingt was. Da die unterschiedliche Ansprechschwellen haben, wird der immer was anderes zählen, kleine Lecks bekommst Du so nicht mit. Es sei denn, Du nimmst einen baugleichen wie im Schacht.

    Bei uns sind die Absperrventile vor und nach WZ Kugelhähne.
     
  5. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
  6. #5 Eumeltier, 29. Juli 2010
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    So mal wieder ein erhebendes Gespräch mit dem Dorfklempner.

    Nächste Woche kommt der Baggerfahrer und gräbt mir den Graben für den Rest der Wasserleitung. Aufgrund der Länge besteht das PE-Rohr aus drei Stücken.

    Erstmal findet mein Klempner es völlig unnötig, daß ich zum Verbinden der PE-Rohre Schweißmuffen einsetzen möchte (ich bin halt ein ängstlicher Mensch).

    Und zweitens hab ich gerade gefragt, ob er die Leitung abdrücken kann. Ne, dafür hat er nix. Anschließen, am Ende zudrehen, an der Wasseruhr aufdrehen und gucken ob die Wasseruhr sich dreht.

    Nur der Schacht mit der Wasseruhr kommt wohl erst übernächste Woche - bis dahin will der Baggerfahrer den Graben schon längst wieder zu haben...

    Wenn man sich nicht um alles selber kümmert...

    Gruß,
    Martin
     
Thema: Hauptanschluß Trinkwasser - was gehört dazu?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasserhauptanschluss

Die Seite wird geladen...

Hauptanschluß Trinkwasser - was gehört dazu? - Ähnliche Themen

  1. Rote Kugelhähne im Trinkwasser zugelassen?

    Rote Kugelhähne im Trinkwasser zugelassen?: Hallo Zusammen, sind die roten KFE Kugelhähne (http://www.simplex-armaturen.de/index.php?Heizraumarmaturen#KFE-Kugelhaehne-) für den...
  2. Gehört der Grad der Einbruchshemmung "RC1-6" in eine CE-Kennzeichnung der Fenster?

    Gehört der Grad der Einbruchshemmung "RC1-6" in eine CE-Kennzeichnung der Fenster?: Hallo Leute vom Fach, seit 2014 ist es laut EU-Bauproduktenverordnung Pflicht, eine CE-Kennzeichnung bzw. eine Leistungserklärung, von...
  3. MAG für Trinkwasser Ja oder Nein?

    MAG für Trinkwasser Ja oder Nein?: hab ne ZBS22 mit 100 Liter Tank von Junkers und ne SYR Sicherheitsgruppe DN15 mit 6 Bar Sicherheitsventil neben der Heizung im Haus "Keller"...
  4. Kostenfrage... was gehört zu den Erdarbeiten, was zu den Bauarbeiten?

    Kostenfrage... was gehört zu den Erdarbeiten, was zu den Bauarbeiten?: Hallo, wir bauen massiv, im Vertrag mit der Massivbaufirma sind die Erdarbeiten nicht enthalten. Gerade sind wir an dem Punkt, schwarze Wanne,...
  5. Wem "gehört" das Blech in der Dachmitte?!

    Wem "gehört" das Blech in der Dachmitte?!: Hallo. Unser Dach wird neu gedämmt bzw. aufgedoppelt und neue Schindeln. Der Nachbar hatte das schon vor unserem Kauf vor einigen Jahren gemacht....