Haus 3 cm zu klein

Diskutiere Haus 3 cm zu klein im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir lassen ein Haus von einem Bauträger bauen. Beim nachmessen ist mir jetzt aufgefallen das das Haus 3 cm zu klein ist. Anscheinend...

  1. hydro

    hydro

    Dabei seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mainz
    Hallo,

    wir lassen ein Haus von einem Bauträger bauen. Beim nachmessen ist mir jetzt aufgefallen das das Haus 3 cm zu klein ist. Anscheinend haben die sich bei dem Keller mit der Dämmung vermessen, sodass die nur 12,5 cm anstatt 14 cm ist. Da die Wände vom Erdgeschoss dann bündig auf die Isolierung gestellt wurde ist das Haus deswegen zu klein. Meine Frage ist nun:

    Da man das Haus wohl schlecht deswegen neu bauen kann, würde mich interessieren was man stattdessen fordern kann?

    Gruß Ralf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Baldbauherr, 28. März 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Ist der Außenputz schon drauf? Wenn nicht wird das Haus evtl sogar noch 2 cm zu groß :yikes (Und der Bauträger fordert Aufpreis....)
     
  4. #3 Skeptiker, 28. März 2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
  5. hydro

    hydro

    Dabei seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mainz
    Naja,

    ich habe innen gemessen, damit spielt der Außenputz eine Rolle. Das größte Problem ist das Badezimmer, bei einem Sollmaß von 2,52m ist es nur 2,48m. Wenn ich jetzt mir die Tabelle anschaue ist eine Toleranz von +-12 mm erlaubt. Damit wären wir schon über der Toleranz, oder sehe ich das falsch.

    Gruß Ralf
     
  6. #5 Skeptiker, 28. März 2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    es kommt auf die Größe des Soll-Maßes an, von dem abgewichen wird: http://www.baumarkt.de/nxs/870///ba...nzen-was-ist-erlaubt-was-muss-geduldet-werden Bezogen auf die üblichen Größen eines EFH und dessen Aussenkanten sind meist erst Abweichungen > 20 mm relevant. Dabei sind zusätzlich auch noch Abweichungen bei der eigentlichen Messung zu berücksichtigen bzw. auszuschließen. Eine richtige Messung vorausgesetzt bleiben also wahrscheinlich nur 10 mm zu bemängeln und halte ich ohne Nachweis einer konkreten Nutzungseinschränkung oder eintretender Mehraufwendungen juristisch für eine Lappalie.
     
  7. #6 Skeptiker, 28. März 2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Damit wäre Dein Bad 28 mm zu kurz oder zu schmal. Passen dadurch irgendwelche Objekte nicht mehr hinein oder werden Durchgänge unbenutzbar? Ich bezweifle das!
     
  8. hydro

    hydro

    Dabei seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mainz
    Wieso kommt es auf die Außenkanten an, wenn der Raum innen drin zu klein ist. Ich bin überzeugt das die Messung korrekt ist, die Messungenauigkeit beträgt höchstens 5mm. Da aber in der jetzigen Planung die Dusche und die Badewannen nicht mehr in den Raum passt sehe ich schon eine Nutzungseinschränkung.

    Gruß Ralf
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    das ist ja ein ding.

    weshalb passen dusche und wanne
    wegen 3cm massabweichung, sei
    es außen oder innen gemessen, nicht mehr?

    bist du maschinenbauingenieur?
     
  10. hydro

    hydro

    Dabei seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mainz
    Es war eine 80cm Dusche und direkt anschließend eine 170cm Badewanne geplant. Das wären in Summe 250cm. Bei einem Raummaß von 252cm würde das gut passen mit 2cm Luft. So war auch die Aussage von Architekten. Was ist daran falsch?

    Gruß Ralf
     
  11. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Den Post hatte ich geschrieben, bevor Du Deine allgemeine Anfrage von 3 auf 4 cm erweitert und zum Innenmaß präzisiert hast. Beides konnte ich da noch nicht ahnen.

    Wenn denn eines der Objekte tatsächlich nicht mehr in den Raum passt, dann wäre dies tatsächlich eine Nutzungseinschränkung. Dass jetzt aber eine Dusche plus zwei Badewannen alle zu groß sein sollen, kann ich mir kaum vorstellen, gibt es überhaupt Dusch- und Badewannen in der Länge? Und wie Du mittlerweile geschrieben hast, liegt die Maßtoleranz bei 5 mm, bleiben also 40 minus 12 minus 5 = 23 Millimeter Normabweichung. Die 12 Millimeter Toleranz waren in der Planung ja schon berücksichtigt. Deine drei bereits bestellten Wannen sind jetzt also wirklich alle um 25 mm zu lang und passen überhaupt nicht nicht mehr in den flaschen Rohbau?
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    lass die menschen ihre arbeit machen, für
    welche du bezahlst, und mach du deine arbeit... :D
     
  13. hydro

    hydro

    Dabei seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mainz
    Sorry, da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Es ist eine Dusche und eine Badewanne in einem Zimmer geplant. Die Dusche und die Badewanne stehen aneinander DDDBBBBBB.

    So kommt dann auch das Maß von 2,5m zusammen. 0,8m Dusche + 1,7m Badewanne. Eine Badewanne von 1,7m ist doch normal.

    Gruß Ralf
     
  14. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Jetzt sind es also nur 2,48. Das sind dann aber 4 cm und nicht 3 cm wie in der Ausgangsfrage. Der Innenputz ist schon angebracht nehme ich an ?! Was ist es denn für ein Putz Kalkzement oder Gipsputz ? Da findet sich noch eine Lösung !
     
  15. hydro

    hydro

    Dabei seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mainz
    Hallo BJ67,

    der Innenputz ist noch nicht aufgebracht.

    Gruß Ralf
     
  16. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Dann war Dein Bad von Beginn an zu klein.

    2520 Rohbau - 20 Innenputz - 12 Toleranz = 2488 - 20 Fliesen = 2468

    Da passen Dusche mit 800 + Wanne mit 1700 nicht mehr dazwischen auch wenn es innerhalb der Toleranz ist und die Fliesen teilweise überstehen !

    Mit 40 mm weniger geht es dann gar nicht. Da wurde etwas optimistisch geplant.

    Da wird dann wohl die Duschwanne nur 700 x 700.
     
  17. hydro

    hydro

    Dabei seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mainz
    Dann hat wohl der Architekt einen Fehler gemacht. Da bin ich jetzt mal gespannt wie der Bauleiter das Problem lösen will.

    Gruß Ralf
     
  18. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Mit ner 75er Duschwanne!
     
  19. hydro

    hydro

    Dabei seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mainz
    Muss ich das akzeptieren?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast

    Gast Gast

    Hallo,
    hab im letzten Jahr ein Bad gebaut wo wir auch das Problem mit dem Maßen hatten.
    Badewanne 1,70 x 0,70 m, Dusche 80/80 cm, war das Maß um ca 4-5 cm zu knapp.
    Meine Lösung war die Wanne am Kopfende (ist ohnehin recht lang) 3 cm in die Wand
    einzulassen, sowie die Duschwanne unter den Wandputz zu setzen.
    Dann war noch die Sache Wanne / Duschwanne Verfliesung.Die Duschwanne muß ca 1 cm unter den Rand der Wanne gesetzt werden damit die Fliesen der Wannenkopfseite auf den Rand der Dusche gesetzt werden konnten.
    Die Duschwanne war 80/80 cm somit haben wir noch einen Sockel von 10 cm als Ablage an der Wanne geschaffen.
    Insgesamt gut gelungen, Bauherr zufrieden. (was will man mehr)

    Werner-Haan

    http://www.bauexpertenforum.de/vbimghost.php?do=displayimg&imgid=3988
    http://www.bauexpertenforum.de/vbimghost.php?do=displayimg&imgid=3989
     
  22. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    nein natürlich nicht!

    der bt wird die hütte,
    wegen 3cm wieder abreissen und neu erstellen???

    dusche neben badewanne.
    du hast eine naßzelle bestellt, du bekommst eine naßzelle.

    sollte es wirklich nicht passen, willst du dich dann mit
    dem anwalt deines BT wegen einer dusche 80x80 die
    75x75 wird anlegen?

    da verbratest du weit aus mehr geld, als die 180€, die
    dir vielleicht zu gesprochen werden....
     
Thema:

Haus 3 cm zu klein

Die Seite wird geladen...

Haus 3 cm zu klein - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  3. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  4. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  5. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...