Haus auf "fremden" Grundstück

Diskutiere Haus auf "fremden" Grundstück im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich hoffe, dass mir jemand einen Tipp geben kann oder einen Hinweis an welche Stelle ich mich als nächstes wenden könnte!!! Mein...

  1. #1 Gast Katty, 23.02.2005
    Gast Katty

    Gast Katty Gast

    Hallo,

    ich hoffe, dass mir jemand einen Tipp geben kann oder einen Hinweis an welche Stelle ich mich als nächstes wenden könnte!!!

    Mein Fall: Meine Eltern besitzen ein Grundstück, auf dem eine Hypothek ist. Ich möchte auf das Grundstück gern ein Haus bauen. Die Frage ist nur, wie ich das finanziere? Von der Bank würde ich Geld kriegen, aber nur wenn die das dann ins Grundbuch eintragen können. Erstens ist auf dem Grundstück die Hypothek (300.000 €) und zweitens bin ich nicht Besitzer des Grundstücks.
    Meine Eltern wollen mir das Grundstück nicht einfach schenken, nachdem sie es gerade so teuer gekauft haben, auch wenn ich es mal erben soll... Sie wollen eine Lösung, indem sie weiterhin Besitzer des Grundstücks sind, ich darauf baue und eventuell nicht an eine Bank, sondern an meine Eltern monatlich das Geld abzahle für das Haus (sie würden dann das Geld zusätzlich aufnehmen). Festgehalten werden soll das alles beim Notar, falls das geht????

    Ist sowas machbar und wohin muss ich mich wenden um bei diesem Thema mehr rauszukriegen? Steuerberater? Notar? Bank? ???

    Vielen Dank im Voraus!
    Gruß, Katty
     
  2. #2 Baufuchs, 23.02.2005
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Machbar ist das,

    wie sinnvoll (oder nicht) und welche Risiken darin für alle Beteiligten stecken, darüber können Sie sich bei Rechtsanwalt/Notar informieren. Zum Thema Steuern/Eigenheimzulage beim Steuerberater. Und ob das bereits mit 300.000.- € belastete Grundstück noch weiter belastet werden kann, darüber informiert die Bank.

    Reihenfolge: 1.) Bank (wenn da nein, ist der Rest überflüssig)
    2.) Notar
    3.) Steuerberater
     
  3. #3 Gast Katty, 23.02.2005
    Gast Katty

    Gast Katty Gast

    Danke

    Danke für die schnelle Antwort!

    Mein Weg wird dann wohl gemeinsam mit meinen Eltern zum Rechtsanwalt / Notar sein, damit wir eine Lösung finden, die für alle tragbar ist ...
    Denn es wäre Quatsch wenn das Grundstück unbebaut bleibt, andererseits verstehe ich, dass meine Eltern nicht mal schnell ihr Grundstück herschenken und ich dann damit machen könnte was ich will ...

    Die Finanzierung ist ohne weitere Belastung dieses Grundstücks machbar...

    Gruß, Katty
     
Thema: Haus auf "fremden" Grundstück
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haus auf fremden grundstück

Die Seite wird geladen...

Haus auf "fremden" Grundstück - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Haus / Asphalt

    Abdichtung Haus / Asphalt: Hallo zusammen, wir haben vor kurzem einen Altbau (1957) gekauft. Die Hauseingangsseite unseres Hauses schließt direkt an Asphalt an. Ich musste...
  2. Übergabestation bei Fernwärme mit zwei Häusern

    Übergabestation bei Fernwärme mit zwei Häusern: Hallo zusammen, wir sind aktuell bei der Recherche zu einer neuen Heizung. Es soll eine Hackschnitzelheizung werden, die über ein Fernwärmenetz...
  3. Haus mit 4 Balkonen - Dämmen?

    Haus mit 4 Balkonen - Dämmen?: Hallo, überlegen gerade, ein Haus mit den folgenden Eckdaten zu kaufen: DHH BJ 1973 150qm + 70qm Keller, wenig renoviert/saniert, bis auf eines...
  4. Sicherheit eines Zugankers für Haus auf Bodenplatte?

    Sicherheit eines Zugankers für Haus auf Bodenplatte?: Liebe Bauherren und Bauprofis, mein Bau lief nicht perfekt, leider. Und ich trage folgende, vielleicht unbegründete Sorge, die ihr mir ggf....
  5. Wasserschaden durch Nachbar - Schimmelbildung im Haus - Entschädigung ?

    Wasserschaden durch Nachbar - Schimmelbildung im Haus - Entschädigung ?: Wir stellten im Februar massive Schimmelbildung im Keller fest. Ursache : Wasserrohrbruch im Nachbarhaus (Reihen-Endhaus) - wir bewohnen das Haus...