Haus (Bj. 2001) nachträglich verklinkern, Wandaufbau

Diskutiere Haus (Bj. 2001) nachträglich verklinkern, Wandaufbau im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, erst mal ein großes Lob an diesem Forum hier. Man erfährt hier echt tolle Informationen und es macht richtig Spaß sich hier...

  1. #1 Varapilot, 14. Mai 2013
    Varapilot

    Varapilot

    Dabei seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fluggerätbauer
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo zusammen,

    erst mal ein großes Lob an diesem Forum hier. Man erfährt hier echt tolle Informationen und es macht richtig Spaß sich hier durch zu lesen.

    Nun zu meiner Frage, die ich trotz der Benutzung der Suchfunktion noch nicht richtig beantwortet bekommen habe....

    Wir haben im Jahr 2000-2001 ein EFH mit 110qm Wohnfläche, 1,5 geschossig, normales Satteldach, ohne Keller bauen lassen. Wandaufbau ist ein 30cm Ytong-Stein, ein Isolierputz und ein ganz feiner Strukturputz von außen. Die Sohlplatte wurde damals schon breiter gemacht um später eventuell noch mal zu verklinkern.
    Vor 3 Jahren haben wir das Haus neu gestrichen weil der Außenputz damals nur eingefärbt war und schon sehr verwittert war (Rotalgen usw.).

    Nun sind wir am überlegen in einem Jahr das Haus verklinkern zu lassen. Einerseits wegen der Optik und andererseits hat man dann für immer Ruhe und muß nicht schon wieder in 4-5 Jahren neu streichen. Außerdem ist dann auch gerade ein Bausparvertrag zuteilungsreif und das würde dann gut passen.

    Wie würde man den den Klinkerstein vor der alten Wand setzen? Direkt davor (ohne Luft) oder mit 3-4cm Hinterlüftung? Zu der Hinterlüftung könnte man ja auch noch 4-6cm Mineralwolle/Glaswolle an der alten Wand machen. Mein Nachbar hat z.B. 24er Ytong, Glaswolle, Luft, Klinker als Wandaufbau.

    Wenn wir das genau so machen sollten dann ist unser Haus ja auch noch um einiges besser gedämmt. Wieviel macht denn die Glaswolle aus? Könnte man da auch drauf verzichten und nur 3-4cm Luft zwischen den Wänden lassen? Immerhin ist unser Ytong dann ja 6cm dicker als der vom Nachbarn. Genauer gefragt, ersetzt der 6cm dickerer Ytong die Glaswolle?

    Wenn man mit Hinterlüftung und Glaswolle verklinkern würde dann habe ich natürlich eine sehr tiefe Fensterleibung. 11,5cm Klinker+4cm Luft+4cm Glaswolle. Macht ja zusammen 19,5cm+8cm die jetzige Leibung sind dann ja 27,5cm. Das sieht doch bestimmt nicht aus. :wow Ohne Glaswolle auch noch 23,5cm

    Wie macht man es denn wohl am besten?

    Gruß Varapilot
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rudolf Weiner, 15. Mai 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Mai 2013
    Rudolf Weiner

    Rudolf Weiner

    Dabei seit:
    25. Mai 2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Rödermark
    Guten Morgen Varapilot

    Alternative wären Klinkerriemchen.
    Zur erreichung der EnEv je nach Dämm-Material 80 - 100mm Dämmplatten, diese sind zur Aufnahme von Klinkerriemchen vorbereitet, und dann verklinkert und verfugt. Das ganze ist fundamentfrei!

    Hersteller dürfen wir an dieser Stelle nicht nennen.
    Schöne Woche noch.

    Rudi
     
  4. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ich bin ein Laie, aber ich weiß dass wenn man auf 30 cm Ytong noch irgendeine Dämmung drauf macht, weil es dann zu Tauwasser Problemen kommen kann. Also vorher von einen Fachmann berechnen lassen.

    Eine wichtige Frage die man vorher klären muss, ob man die neue Enev Richtlinien einhalten muss, weil du jetzt eine neue Fassade willst. Also muss wahrscheinlich sogar irgendwelche Dämmung drauf.

    Ich persönlich würde in deinem Fall von Styropor und diese Klinkerriemchen die Finger lassen.
     
  5. #4 Varapilot, 15. Mai 2013
    Varapilot

    Varapilot

    Dabei seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fluggerätbauer
    Ort:
    Oldenburg
    @Rudolf Weiner: Also Klinkerriemchen möchte ich nicht haben da es garantiert teurer wird als verklinkern. Ich habe mal nen Maurer gefragt und er meinte ich müßte so 85-100€ rechnen (Material u. Arbeitslohn) pro qm, je nach Auswahl des Klinker.

    @Jan81: Warum muß ich die neue Enev Richtlinie einhalten? Nur weil ich mein Haus verklinkern möchte? Kann ich mir nicht vorstellen. Das ich eine Baugenehmigung haben muß das leuchtet mir ja ein.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 15. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die ENEV schreibt vor, dass bei einer derart umfangreichen Bearbeitung der Wand die entsprechenden Mindestwerte für Altbauten einzuhalten sind.
    Ob das Dein Bau jetzt schon tut oder was nötig ist, um das zu schaffen, sagt Dir Dein Planer oder Energieberater!
     
  7. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    ja genau das meinte ich. Und ich glaube nicht dass 30 cm Ytong reichen wird.
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 15. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Geglaubt wird im Gotteshaus
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Auf jeden Fall sollte man den Wandaufbau sehr sorgfältig durchrechnen. Der bisherige PB hat einen U-Wert um die 0,29-0,3W/m2K. Das funktioniert gut, so lange daran nichts verändert wird. Kommt jetzt eine Lage Klinker davor, dann wird´s schon mal interessiert. Eine Hinterlüftung wird dann sehr wahrscheinlich notwendig.
    Aber, jetzt schlägt noch die EnEV zu, und damit man den Wandaufbau auf die geforderten 0,24W/m2K bekommt, werden grob 30-40mm Dämmung in WLG035 erforderlich. Spätestens jetzt ist Feierabend mit "vielleicht" oder "glauben", denn jetzt hilft nur noch Taschenrechner, Bleistift und Papier. Dämmung auf PB ist schon nicht ganz ohne, aber jetzt noch die Klinker davor, da kann man schnell einen Schaden produzieren. Ausreichend Schalenabstand, funktionierende Hinterlüftung, usw. so eine Aktion kann schnell in die Hose gehen.

    Aber ich frage mich, warum soll ausgerechnet eine Klinkerschale vorgesetzt werden?

    Streichen nicht, aber auch eine Klinkerfassade kann ganz heftig veralgen.

    Genau dieses Argument würde mich abschrecken. Die 27cm Leibungstiefe sind vor allen Dingen bei kleinen Fenstern, zumindest in meinen Augen, ein K.O. Kriterium. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was passiert mit den Fenstern? Rolläden? Machbar ist fast alles, aber der Aufwand wird enorm.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 15. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das teure ist nicht die Fassade, sondern deren Lastabtragung. Die vorhandene Gründung wird kein Auflager für die Verblendung bieten.
    Also muss eine erstellt werden. Zweites Fundament, Edelstahl-Winkel, Konsolen, .....

    Ausserdem - wo steht, dass Verblender 11,5 cm haben müssen???
    Waalformat -ich meine 9 cm
    Sparverblender - 5 cm
     
  11. #10 Varapilot, 15. Mai 2013
    Varapilot

    Varapilot

    Dabei seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fluggerätbauer
    Ort:
    Oldenburg
    Also die Sohlplatte wurde damals extra breiter gemacht um sich die Option offen zu halten in 10 oder 20 Jahren doch noch mal zu verklinkern. Also brauch kein zweites Fundament oder Konsolen gemacht werden. Hatte ich aber auch schon im ersten Beitrag geschrieben.

    Würden Sparverblender gehen? Ich meine mal gehört zu haben das sich Sparverblender schlecht mauern lassen auf so einer Höhe.
     
  12. #11 Varapilot, 15. Mai 2013
    Varapilot

    Varapilot

    Dabei seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fluggerätbauer
    Ort:
    Oldenburg
    Warum soll der PB Schaden nehmen? Die Nachbarhäuser wurden auch alle mit 24cm PB, 30-40mm Mineralwolle, Hinterlüftung und Klinker gebaut. Bis jetzt hat noch keiner von denen einen Schaden gehabt. Die Häuser stehen auch schon alle 12 Jahre.

    Eine Klinkerschale soll deshalb verbaut werden da wir uns das Streichen alle paar Jahre sparen wollen. Außerdem sehen Klinker besser aus finde ich. Damals habe ich aber das Geld für eine Verklinkerung nicht gehabt. Kostete 18000 DM/ 9000€ Aufpreis.

    Ich persönlich habe hier bei uns in der Siedlung (80 Häuser) noch keinen Klinkern gesehen der aufgeblüht ist. Und hier sind cirka 90% der Häuser sind verklinkert.

    Die Fenster sollen eigentlich erhalten bleiben und nicht erneuert werden. Sind ja auch erst 12 Jahre alt und sind in einem top Zustand.
    Ich denke mal die Fenster zu versetzen wäre zu hoch....?
     
  13. Viethps

    Viethps

    Dabei seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montageunternehmer
    Ort:
    Dortmund
    Benutzertitelzusatz:
    ne pas subir
    @ Varapilot

    Standardaufbau in 2003 war bei entsprechender Statik, von innen nach aussen:

    170 - 100( Dämmung ) - 30 - 115

    Bemühe mal den u - wert Rechner.....

    Joe
     
  14. #13 Varapilot, 15. Mai 2013
    Varapilot

    Varapilot

    Dabei seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fluggerätbauer
    Ort:
    Oldenburg
    Geht es ein bischen genauer mit dem Zahlenwirrwarr?

    170 sind der PB? 100 die Glaswolle? 30 die Luft? 115 der Klinker?

    Ich finde aber irgendwie keinen U-Wert Rechner mit Klinkersteinen. Kann mir da jemand mal weiterhelfen?
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich hatte geschrieben, da kann man schnell einen Schaden produzieren.

    Das Beispiel von Viethps hilft nicht weiter, so lange die einzelnen Baustoffe nicht bekannt sind. Es macht einen enormen Unterschied, ob da 175er Ziegel als tragende Schale verwendet werden, oder wie in Deinem Fall, 30cm hoch wärmedämmender PB.

    Deswegen hatte ich ja ergänzt:

    Gruß
    Ralf
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    u-wert.net - Mauerwerk alt - Vollklinker
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann aber sehr genau darauf achten, was man wo und wie eingibt, bzw. mit welchen Parametern gerechnet wird. Sonst kriegt man nur bunte Bildchen, die zwar schön anzuschauen sind, die aber mit der Realität nichts gemeinsam haben.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Haus (Bj. 2001) nachträglich verklinkern, Wandaufbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Haus verklinkern

    ,
  2. kann man auch verklinkern ohne Hinterlüften

    ,
  3. haus verklinkert auf putz

    ,
  4. verputztes haus verklinkern,
  5. altes haus nachträglich klinkern,
  6. Gekauftes Haus verklinkern Haus verlassen,
  7. haus selber verklinkern,
  8. haus nachträglich verklinkert fundament,
  9. haus verklinkern lassen,
  10. Haus nachträglich verklinkern,
  11. kosten haus verklinkern,
  12. verklinkert wandaufbau,
  13. Ytongsteine davor Klinker,
  14. wand nachträglich verklinkern,
  15. gebäude nachträglich verklinkern,
  16. haus neu verklinkern kosten,
  17. wenn man das haus verklinkert wir,
  18. verputztes haus riemchen,
  19. wieviel kostet haus verklinkern,
  20. nachträglich verklinkern Fenster anschluss,
  21. nachträglich verklinkern,
  22. altbau verklinkern,
  23. Haus verklinkern Kosten
Die Seite wird geladen...

Haus (Bj. 2001) nachträglich verklinkern, Wandaufbau - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  4. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  5. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...