Haus errichten lassen - was ist alles dabei , was nicht?

Diskutiere Haus errichten lassen - was ist alles dabei , was nicht? im Schlüsselfertig Bauen ? Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo. Angenommen, ich kaufe den Bau eines Haus incl. Grundstück. Was ist da dabei? Kann man da gleich einziehen? Ist also dabei, zum...

  1. #1 rosiS04, 21.08.2008
    rosiS04

    rosiS04

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Rostock
    Benutzertitelzusatz:
    FC Hansa
    Hallo.

    Angenommen, ich kaufe den Bau eines Haus incl. Grundstück.

    Was ist da dabei? Kann man da gleich einziehen?

    Ist also dabei, zum Beispiel?

    1.) Heizung
    2.) Innenausstattung Bad , incl. Armaturen

    Versteht man das unter schlüsselfertig?

    Wo kann man sowas nachlesen, ist das immer unterschiedlich?

    Wie ist es zum Beispiel mit einer Terrasse? Sollte diese geflastert dabei sein oder ist sowas nie dabei?

    Zaun ist sicher mein Part...

    Gibt es da Richtlinien?

    Wenn ein Haus incl. Grundstück xxx Euro kostet plus Nebenkosten, die Nebenkosten zum Beispiel mit 10.000 Euro beziffert werden.

    Was kommt dann noch dazu, gibt es also noch "Neben-Nebenkosten" ?


    Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet...
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 21.08.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nicht dabei ist alles was nicht ausdrücklich als im Preis enthalten aufgelistet ist.
    Genauer kann man es nicht definieren.
    Da gibts von (fast alles ausgeschlossen) bis (selbst Pflaster enthalten)

    MfG
     
  3. #3 Bauwahn, 21.08.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Oh weh, da müssen wir wohl bei 0 anfangen...

     
  4. #4 Thomas B, 21.08.2008
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Du hast zwar im Augenblick....

    ...keine Ahnung (was natürlich normal ist, wenn man sich das erste Mal mit der Materie befaßt!!!), machst es aber in jedem Fall schon mal im Ansatz richtig!

    Du informierst Dich vorher:28::respekt

    Schau nur mal alte Beiträge an, in denen gejammert und geheult wird, wie sehr der böse, böse GU einen über den Tisch gezogen hat, obgleich doch der Verkäufer ganz anders geredet hat und außerdem war der so adrett und hat meiner Frau immer so schöne Komplimente gemacht....

    Daher: Bevor man eine derartige Investition tätigt (und sich in die Löwengrube mit den Vertrieblern begiebt:eek:) heißt es erstmal Infos, Infos und nochmals Infos.

    Eigentlich haben meine Vorredenr das Wichtigste ja schon geschrieben: Es gilt was vereinbart wird. Da kann der Zaun dabei sein, dafür fehlen die Rollokästen (habe so eine Baubeschreibung vorliegen!). In jedem Fall solltest Du, wenn es mit GU oder BT sein soll, die Baubeschreibung unbedingt von einem fachmann prüfen lassen. Für den dann zu schließenden Vertrag empfehle ich den Rat eine RA einzuholen.

    Das ein oder andere kann sicher auch hier geklärt werden...:shades

    Grüßla

    Thomas
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 21.08.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Beliebtes Weglasserl ist folgender Weg:
    Malerarbeiten in Eigenleistung (Kein Thema - nehmen viele Bauherren gerne)









    Das Verspachteln der Fugen an den Elementdecken und den Trockenbauarbeiten ist Bestandteil der Malerarbeiten
     
  6. #6 Ingo Nielson, 21.08.2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau


    wer will denn heutzutage noch rollokästen?
     
  7. #7 Thomas B, 21.08.2008
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Wieso...

    ...magst Du es auch nächtens hell????

    Oder zielt die Frage auf "Rollokästen" als solche ab und deren wärmetechnischen Probleme (es gibt ja auch andere Verschattungsmöglichkeiten...Vorbaurollos...Außenraffstore...).???

    War ja auch nur ein Beispiel...Mann muß man hier aufpassen...:konfusius:bounce::winken

    Thomas
     
  8. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Bei uns in Unterfanken ist es nachts dunkel !
    Ich habe Zeit meines Lebens noch nie nachts einen Rollo zugemacht, sofern vorhanden. Am eigenen Haus sind aus optischen Gründen Läden, die im offenen Zustand vor sich hin verrotten :biggthumpup:
     
  9. #9 Thomas B, 28.08.2008
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ist ja alles schön und gut. Von mir aus schlaft Ihr alle bei voller Festbeleuchtung!

    In meiner darstellung ging es darum aufzuzeigen, daß viele, vermeintlich normale Dinge der Grundausstattung, erst durch Zusatzbeauftragung (Nachtrag) und gegen Aufgeld mit drin sind.

    Denkt Euch doch die Rollos weg und erstzt diese von mir aus durch Entwässerungsleitungen, Revisionsschächte, Aushub jenseits der Bodenklasse 1-3 oder was weiß ich....

    Grüßla

    Thomas
     
  10. #10 Torsten Stodenb, 28.08.2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Ich glaube, Rollläden sind erst richtig in Mode gekommen, als die Energiepreise vermehrt zum Thema wurden. Aber gebaut wurde immer noch ohne zusätzliche Wärmedämmung in den Wänden. Da hat man versucht, durch Rollläden nachts eine halbwegs stehende Luftschicht vor den Fenstern zu erzeugen. Außerdem sollte so ein Klapperding vor Einbrechern schützen. Und natürlich wollte man sich vor Fremden auch visuell abschotten.

    Daraus ist geworden, dass es heute Menschen gibt, die behaupten, ohne Rollladen nicht schlafen zu können. Wie konnte die Menschheit die Zeit vor dem Rollladen nur überleben! Es gibt ja Gesellschaften, die offener sind als die deutsche, z.B. die Niederlande oder Skandinavien. Wie hübsch sieht es aus, wenn man abends an deren Häusern vorbeikommt und blickt auf Kaffehausgardinen, an Weihnachten auch auf Lichter in den Fenstern und in mild beleuchtete, heimelige Zimmer. Jedenfalls konnte ich in Småland, als ich auf einem etwas erhöht liegenden Straßenabschnitt durch die verschneite Landschaft fuhr, von schräg oben voll in die Räume sehen. Ich hatte den Eindruck, die Bewohner wollten sich gar nicht abschotten, sondern sie wollten eher zeigen, was sie haben: "Seht her, wie hübsch wir es haben!" Der Deutsche legt all seine Liebe in den Raum zwischen Hauswand und Gartenzaun, mit dem er sich zusätzlich abgrenzt, der Schwede kultiviert sein Wohnen, um es grob zu skizzieren.
     
  11. #11 shneapfla, 28.08.2008
    shneapfla

    shneapfla

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Im schönen Bayern
    Mein Problem mit Rolläden kommt eher davon, daß ich morgens dann irgendwann nicht mehr schlafen kann - und um 5 Uhr morgens wach zu sein ist nun meines nicht (v. a. am Wochenende)...

    Deshalb hab' ich Rolläden nur bei Zimmern vorgesehen, die dem Schlafen dienen...
     
  12. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Was nicht dabei sein kann............

    also oft weggelassen wird und Dinge die einfach schlecht sind:

    Munter durcheinander aufgelistet:

    -Erstellen des Schnurgerüstes
    -Abfahren des Baugrubenaushubes fehlt
    -Bodenklassen des Bodengutachten werden nicht beachtet (Baugrundrisiko liegt immer beim Bauherrn)
    -Geländeneigung wird nicht berücksichtigt
    -Ortbesichtigung? wozu! was ist das?
    -Entsorgung des Bauschutts
    -Keine Baustellensicherung
    -Baustromanschluss und Baustromverteilerkiste
    -Bauwasser
    -Bautoilette
    -Haustür ist meistens Müll
    -Bemusterung erst nach Vertragsunterzeichnung
    -Freiliegende Holzteile nur 1x gestrichen
    -Dachrinne ändet in Sockelhöhe
    -Keller hat keinen Estrich
    -Hausakte
    -Mehrsparteneinführung für Hausanschlüsse wird nicht beachtet
    -Auslass für Dunstabzughabe ebenso
    -Heizung steht plötzlich auf dem Dachboden
    - Außenanlagen
    - Hausanschlüsse
    - Wandbeläge
    - Bodenbeläge
    - AKS-Matten im Estrich für die gefiesten Bereiche
    - Deckenfugen nicht gespachtelt
    - Warmwasseranschluss im Gäste-WC
    - Eingangspodest
    - Elektroanschluss für die Garage
    - Zählerkasten
    - Energiepass

    Die Aufzählung ist unvollständig

    Hans
     
  13. #13 neulingwillbaue, 11.09.2008
    neulingwillbaue

    neulingwillbaue

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Ulm
    Alles, was nicht ausdrücklich in der Bau- und Leistungsbeschreibung oder im notariellen Kaufvertrag explizit aufgeführt ist, ist nicht dabei.

    Gedanklich niemals davon ausgehen, was man selbst als selbstverständlich empfindet.

    Z.B.: Ich empfinde es als selbstverständlich für ein "schlüsselfertiges Haus", dass das "Gäste-WC" im EG auch warmes Wasser hat - ist es aber heutzutage offensichtlich nicht.
    Und das wird häufig sehr versteckt mitgeteilt. Reales Beispiel:

    Daraus, dass bei "Küche" von "Warm- und Kaltwasserleitungen" die Rede ist, bei "Gäste-WC" aber nicht, musst du rauslesen, dass es im Gäste-WC keine Warmwasserleitung gibt. Kein Witz. So real erlebt.
    Will gar nicht wissen, wie der "Kunstsoffsitz mit Deckel" aussieht oder alle anderen Elemente. Theoretisch kann bei dieser Beschreibung alles eingebaut sein, was ein "Kristallporzellan-Handwaschbecken" darstellt; ich befürchte, dass es aus der niedrigsten Preisklasse ist.
    Handtuchhaken: Das ist ein einfacher Haken an der Wand (wahrscheinlich ein besserer an die Wand geschlagener Nagel)

    Im Internet steht bei diesem Bauträger für dieses Haus übrigens:

    "Ausstattung: gehoben"

    ==> man muss bis ins hinterletzte Detail schauen, was weggelassen wurde!
     
  14. #14 Thomas B, 11.09.2008
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das ist natürlich schon etwas heftig, wenn da beim WC wirklich kein WW - Anschluß war. Schließlich ist ja auch eine MISCHbatterie dabei,die es bei reinem reinen KW-Anschluß natürlich nicht braucht (...was willste da mischen...).

    Insofern suggeriert die Beschreibung ganz klar einen WW-Anschluß.....

    Aber Du hast recht: Was nicht expilzit drin steht, kann weggelassen werden.

    Gruß

    Thomas
     
  15. #15 neulingwillbaue, 11.09.2008
    neulingwillbaue

    neulingwillbaue

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Ulm
    Auf Nachfrage wurde bestätigt, dass in dem konkreten Fall kein Warmwasser im Gäste-WC ist.
    Vielleicht erinnerst du dich, dass ich neulich mich beklagt habe, dass ich mich bei mancher Baubeschreibung an der Grenze zu arglistig getäuscht fühle (wenn hier von Einhebelmischbatterie die Rede ist aber gar nichts gemischt werden kann) - das ist der Hintergrund.

    Diese Baubeschreibung ist bereits notariell beurkundet und laut Aussage des Bauträgers zum zwingenden Bestandteil des notariellen Kaufvertrags zu machen
     
  16. #16 Torsten Stodenb, 11.09.2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    "Insofern suggeriert die Beschreibung ganz klar einen WW-Anschluß.....
    Aber Du hast recht: Was nicht expilzit drin steht, kann weggelassen werden."

    Das sehe ich hier anders. Eben weil eine Mischbatterie zugesagt wird, muss sich der Bauherr darauf verlassen können, dass auch die zugehörigen Wasseranschlüsse, nämlich kalt UND warm, installiert werden. Jedenfalls, wenn ich der Richter wäre.
     
  17. #17 Thomas B, 11.09.2008
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Au backe....

    Bist Du aber nicht! :deal

    DU bist ein böser GU! :p

    (jetzt aber gaaaaanz schnell duckundwech....)
     
  18. #18 Torsten Stodenb, 11.09.2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    "Diese Baubeschreibung ist bereits notariell beurkundet und laut Aussage des Bauträgers zum zwingenden Bestandteil des notariellen Kaufvertrags zu machen"

    Ja, eben! Für mich ist zwingend, dass da ein Warmwasseranschluss hingehört! Der Bauherr ist ein Bauherr und im Zweifel weder Baufachmann noch Jurist noch Linguist noch Hellseher. Von ihm kann nicht verlangt werden, dass er solche Fallen, es handelt sich offensichtlich um eine solche, erkennt! Ich würde mich da nicht einschüchtern lassen, sondern mich wehren!!!
     
  19. #19 neulingwillbaue, 11.09.2008
    neulingwillbaue

    neulingwillbaue

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Ulm
    Ich habe da ja auch noch nicht unterschrieben - und würde das unter diesen Umständen ja auch nicht machen.

    Ich wollte der Threadstarterin nur meine Erfahrung mitteilen, dass man unbedingt vor irgendeiner Unterschrift ganz genau lesen muss und sich dabei nicht von eigenen Vorstellungen leiten lassen darf (Handtuchhaken ist kein Handtuchhalter; dass in einem Gäste-WC Warmwasser ist, ist auch nicht bei der allgemeinen Umschreibung "Ausstattung: gehoben" gesagt). Man muss immer vom schlechtesten ausgehen.

    Was nicht drinsteht wurde nicht "aus Selbstverständlichkeit" weggelassen (auch wenn das im Gespräch an mancher Stelle suggeriert werden sollte "sie kriegen ja ein schlüsselfertiges Haus"), sondern man sollte immer davon ausgehen, dass dies bewusst erfolgte. (das ist schade für die Bauträger, für die eine andere Leistungsstufe selbstverständlich ist, aber leider gibt es eben auch andere)

    Und man darf sich auch nicht davon täuschen lassen, dass etwas, was "notariell beglaubigt ist" schon so seine Richtigkeit und Ordnungsgemäßheit hat.
     
  20. #20 Ralf Dühlmeyer, 11.09.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Idee des BT/GÜ geht nach hinten los!!
    Einhebelmischbatterien haben die "blöde" Eigenschaft, die Mischpatrone zu überdrücken.
    Wenn also eine MISCHbatterie WW-seitig unangeschlossen bleibt, flutet der offene WW-Anschluss ständig den Fußboden.
    Dies wäre natürlich ein Mangel. Da ein Stopfen nicht fachgerecht wäre und die MISCHbatterie ja nun mal beurkundet ist, muss er wohl einen WW-Anschluß herstellen. :D
     
Thema:

Haus errichten lassen - was ist alles dabei , was nicht?

Die Seite wird geladen...

Haus errichten lassen - was ist alles dabei , was nicht? - Ähnliche Themen

  1. Zeitkapsel im Haus entdeckt!

    Zeitkapsel im Haus entdeckt!: Um den Witz aufzubauen, muss ich es wohl hintereinander posten. Hm...wann wurde hier das Letzte Mal fachmännisch renoviert?
  2. Zweites Haus auf Grundstück (im Garten) errichten ?

    Zweites Haus auf Grundstück (im Garten) errichten ?: Liebe Forummitglieder, meine Schwester und ich haben vor Kurzem überlegt ein zweites Haus im Garten unserer Großeltern bauen zu lassen. Diese...
  3. Haus bau

    Haus bau: Hallo ich möchte in Brasilien ein Haus bauen. Das Grundstück hat Hanglage etwa 2.70m auf baulänge ist es möglich das Grundstück...
  4. Haus mit Deckenhöhe von ca 2.15m erlaubt?

    Haus mit Deckenhöhe von ca 2.15m erlaubt?: Hallo zusammen Ich wollte eventuell ein altes Haus mit 80qm von ca 1900 in Brandenburg kaufen, was leider nur eine Deckenhöhe von ca 2.15 -2.20...
  5. Haus Baujahr 1965, Keller Betonboden richtig herrichten?

    Haus Baujahr 1965, Keller Betonboden richtig herrichten?: Hallo, ich bin neu hier und stelle mich mal kurz vor. Meine Name ist Tom, ich komme aus München, und stehe davor ein Haus außerhalb Münchens zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden