Haus "liften"?

Diskutiere Haus "liften"? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, habe mal eine Frage und hoffe ich stelle sie im richtigen Sub-Forum. Ist es theoretisch möglich ein Haus was auf einer bewährten...

  1. #1 TurboToby, 16.08.2006
    TurboToby

    TurboToby

    Dabei seit:
    07.07.2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    -
    Hallo,

    habe mal eine Frage und hoffe ich stelle sie im richtigen Sub-Forum.
    Ist es theoretisch möglich ein Haus was auf einer bewährten Bodenplatte gebaut ist um 50 - 100 cm anzuheben?
    Also mal angenommen das Haus ist durch einen Architektenfehler zu tief gebaut worden und es müsste angehoben werden.

    Bin mal gespannt auf die Antworten! :)

    Gruß Toby
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. damy

    damy

    Dabei seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    das macht z.B

    die Fa. Wolfanger hybautec http://www.haushebung.de/, die heben fast alles.

    Die haben 2005 bei uns im Ort ein Haus ca. 1,10 m hoch gehoben. Das war auch ein Architekten/Bauleiterfehler.

    Wir haben damals die Erdarbeiten ausgeführt.

    damy

    PS: natürlich gibt es noch andere Firmen.
     
  4. #3 TurboToby, 16.08.2006
    TurboToby

    TurboToby

    Dabei seit:
    07.07.2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    -
    Hört sich echt interessant an. :yikes
    In welchem Kostenrahmen bewegt sich denn so eine Haushebung ganz grob?
     
  5. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Sie können ein aus massiven Baustoffen erstelltes Haus nicht anheben.
    Das geht nur, wenn es sich um ein Haus aus Holz handelt.

    Rechnen Sie mal, alleine die Bodenplatte wiegt 50 Tonnen, das Haus wahrscheinlich 400 Tonnen, wer soll das heben????

    Davon abgesehen, das Risse ohne Ende entstehen können ...

    Was machen Sie, wenns eine Flächengründung ist?

    Wo sollen die Stempel die das anheben denn drauf stehen, ohne daß die versinken????
     
  6. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Na Peterrr,

    dann sieh Dir mal in Damys Link die Referenzliste an.

    Gruß Lukas
     
  7. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ja Lukas,

    uns peterr glaubt nicht an seine eigene Signatur.:D
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    :D

    Mir ist so, als hätte ich mal in einem Forum, kann durchaus hier gewesen sein, Bilder gesehen, auf denen auch das Anheben und Verschieben eines größeren EFH zu sehen gewesen waren.

    :winken
     
  9. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
  10. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
  11. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Jenau, Berni,

    das meinte ich. :):konfusius

    :winken
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 17.08.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  13. damy

    damy

    Dabei seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    @peterr
    geht nicht gibt´s nicht :shades und für Geld bekommt man (fast) alles.

    In unserem Fall:

    Hausgröße ca 9.00/10.00 m, tragende Bodenplatte d=25 cm, Kalksandsteinkeller, EG + Kniestock (Holzständerbauweise,Fertighaus)
    Kosten ca. 90.000,00 Euro, kenn ich aber nur vom "hörensagen"

    Vorgehensweise:

    Entlang der tragenden Wände wurden Löcher ind ie Bodenplatte gebohrt, in die Bodenplatte urden an jedem Loch 4 Schwerlastanker für die großen Dywidag Gewindestäbe gesetzt. An diesen Stäben wurden hdraulische Pressen montiert und damit erst mal Stahlrohre in den Untergrund gepresst.
    Tiefe hier ca. 11,00-12,00 m. Diese Stahlrohre waren dann das Auflager für die Pressen und das Haus hing über die Bodenplatte und die Dywidag Stäbe an diesen Pressen.
    Der Hohlraum unter dem Haus worde mit Beton verfüllt.
    Einziger Vorteil war, es lag kein Abwasserkanal unter der Sohle.

    damy
     
  14. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Sorry, ich glaube immer noch nicht, daß ein MASSIVES-Haus um 1Meter angehoben werden kann.

    Fast alle Beispiele zeigen Verschiebungen. In Düsseldorf wurde auch mal die Oberkasseler Brücke verschoben

    Die einzige Anhebung ist ein Gebäude, welches auf Stützen steht. Somit liegen die Hubpunkte fest, das statische System ist klar erkennbar.

    Man möchte mir bitte mal erklären, wie ein EFH, was ist denn mit einer DHH???, im Rahmen der Kosten von unter der Neuerstellung um 1 Meter hochgehoben werden soll? Was ist bei einer Flächengründung???

    Nimmt man alles Zusammen, kann ich mir nicht vorstellen, daß auch im Hinblick auf die Ver- und Entsorgungsleitungen, das Heben eines EFH-Hauses möglich ist.
     
  15. #14 damy, 17.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2006
    damy

    damy

    Dabei seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    400 t kannst man auch an einen ordendlichen Mobilkran hängen. http://www.liebherr.com/at/48750.asp und es gibt noch größere.

    Und damit http://www.liebherr.com/cr/21359.asp kann man die Hütte auch gleich durchs Dorf fahren.

    400t für ist für Hydraulikpressen überhaupt kein Problem.


    Je nach Gebäude müssen auch bestimmte Vorarbeiten gemacht werden. Stahlträger einbauen, Stahlbetonverstärkungen usw.

    Die Pressen hängen an einem Steuercomputer. Durch diesen Computer kann jede Presse einzel gesteuert werden, dadurch wird es möglich das alle Pressen gleichmässig arbeiten und fast keine Verformungen in den Fundamenten gibt.
    Mit Rissen muss man aber immer rechen. Da muss man halt entscheiden was einem wichtiger ist.

    damy
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Da sagte doch mal

    einer (war es Galileo???) " Gebt mir einen Hebel welcher lang genug ist und ich kann die Erde bewegen"
     
  17. damy

    damy

    Dabei seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Groß ist des Schlosser´s Kraft wenn er mit dem Hebel schafft :D
     
  18. #17 VolkerKugel (†), 17.08.2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nur zur Klarstellung ...

    ... das war Archimedes - ein paar Tage früher :D .

    Und @damy - ich kenn´ das so:
    Gewaltig ist des Schlossers Kraft, wenn er mit dem Hebel schafft! (Klingt doch viel imposanter.)
     
  19. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Ja, OK, recht habt Ihr, es ist machbar:28:

    Aber ist es auch durchführbar? Ich frage nochmal wg. : DHH oder Flächengründung!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. damy

    damy

    Dabei seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    @volker

    Groß oder gewaltig, ist alles eine Sache der Hebellänge.

    Wenn die Doppenhäuser getrennt sind würd ich sagen machbar.
    Wenn mit Flächengründung eine statisch tragende Bodenplatte gemeint ist würd ich sagen:" ist bei einem Wohnhaus besser als Streifenfundamente"

    Wenn du einen konkreten Fall oder Fragen hast dann wende dich doch mal an einen Hausheber.

    Gruß damy
     
  22. Makita

    Makita Gast

    Nabend,

    zum Thema gleich auf N24 um 21hundert...

    "Was machen Bauingenieure, wenn ein Tunnel direkt unter einem historischen Gebäude verlaufen soll? Zerlegen und abbauen? Geht nicht. Einfach drunter durchbohren? Zu riskant wegen Einsturzgefahr. Lösung: Das komplette Gebäude wird verschoben. Beispiel: Eine denkmalgeschützte Vorhalle mit Säulen (Portikus) in Leipzig. "N24 Wissen" war vor Ort. / Außerdem: Reifendetektive / Und: Ente und Griesbrei für Station 11 - wie die Patienten einer Universitätsklinik mit Essen versorgt werden."

    Gruß

    Makita :winken
     
Thema: Haus "liften"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fundament anheben kosten

    ,
  2. kosten für fundamentanhebung

    ,
  3. haushebung preise

    ,
  4. haushebung kosten,
  5. haus anheben kosten,
  6. haus hydraulisch anheben video,
  7. hydraulik haus anheben,
  8. was kostet eine haushebung,
  9. kosten haushebung,
  10. häuser anheben,
  11. gebäude anheben,
  12. Fundamentanhebung kosten ,
  13. haus bodenplatte anheben
Die Seite wird geladen...

Haus "liften"? - Ähnliche Themen

  1. Feuchtigkeit im Haus

    Feuchtigkeit im Haus: Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich habe vor einem Jahr ein 2-Familienhaus aus den 30er Jahren geerbt. Dies habe ich renoviert...
  2. Auslegung Sole WÜ für EFH als KfW 55 Haus mit ca. 160 m² Wohnfläche

    Auslegung Sole WÜ für EFH als KfW 55 Haus mit ca. 160 m² Wohnfläche: Hallo zusammen, meine Familie und ich haben einen Hausvertrag mit einem regional agierenden GÜ abgeschlossen. Aktuell befinden wir uns mitten in...
  3. Haus umbauen/aufstocken, Heizung behalten?

    Haus umbauen/aufstocken, Heizung behalten?: Wir bauen einen voll unterkellerten Bungalow um, d.h. er wird etwas erweitert, aufgestockt und saniert. Der Bungalow hat aktuell im EG ca. 100...
  4. Anbau mit Keller an Haus ohne Keller

    Anbau mit Keller an Haus ohne Keller: Hallo Leute, wir haben ein Haus ohne Keller, älterer Bauweise Feldsteine direkt in den "Dreck" gemauert. :) In diesem Haus haben wir bisher...