Haus mit Doppelgarage richtig platzieren

Diskutiere Haus mit Doppelgarage richtig platzieren im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Leute! Wir sind gerade dabei ein Haus zu planen. Uns gefällt von einem Unternehmen der Grundriss sehr gut. Da ich leider nicht weiß,...

  1. #1 Tobi90210, 25.12.2023
    Tobi90210

    Tobi90210

    Dabei seit:
    25.12.2023
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!
    Wir sind gerade dabei ein Haus zu planen. Uns gefällt von einem Unternehmen der Grundriss sehr gut. Da ich leider nicht weiß, ob ich rechtlich diesen von der Homepage kopieren darf und hier reinstellen kann, habe ich untenstehend selbst als der Laie, der ich bin, meine 2 Varianten aufgemalt. Der Maßstab stimmt natürlich nicht 1 zu 1. Aber ich denke und hoffe, dass ihr einen Eindruck bekommen könnt.

    Wir wollen gerne neben dem Haus eine Doppelgarage.

    Wir wissen nur leider nicht, wie wir die Garage mit dem Haus bestmöglich zusammenbringen. Es sollen keine Fenster verdeckt werden oder abgedunkelt werden. Meine Partnerin möchte auch nicht, dass der Hauseingang zu weit von der Garage entfernt liegt, falls das Wetter z.B. nicht gut wäre, Kinder, etc.

    Variante 1:

    Der Eingang zeigt nach rechts zur Garage hin. Zwischen Garage und Eingang sind vielleicht 1-2 Meter Platz. Man würde somit vom Hauseingang direkt auf die Garagenwand zulaufen. Der Eingang zur Garage hin wäre überdacht. Das gefällt meiner besseren Hälfte sehr gut. Mir sagt das direkte Zulaufen auf eine Wand nicht zu. Ich möchte ungern das Haus verlassen und auf eine Garagenwand zulaufen.

    Variante 2:

    Der Eingang zeigt nach unten und die Garage wäre neben dem Technikraum und dem WC. Ich weiß nicht, ob man den Technikraum nach Innen ziehen könnte. Das wäre meine bevorzugte Variante. Sonst müsste man diesen mit dem WC tauschen. Würde aber bedeuten, dass das untere WC etwas abgedunkelt wäre durch die Garage. Meine Frau ist dagegen, weil der Hauseingang zu weit von der Garage entfernt liegt.


    Was sagt ihr zu den 2 Varianten? Was wäre für euch die Sinnigere?
    Oder würde euch eine 3. Variante einfallen, die eventuell noch mehr Sinn machen würde und unsere Wünsche unterbrächte?

    Wäre schon irgendwie cool, wenn der Eingang nahe an der Garage wäre UND die Garage aber nicht den Einfang versperren würde direkt.

    Tausend Dank für eure Hilfe und Vorschläge!

    Gruß

    Tobi
     

    Anhänge:

  2. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    1.730
    Zustimmungen:
    972
    Beruf:
    Bauherrenberater
    Ort:
    RLP Nord
    Benutzertitelzusatz:
    bringt Sie gut beraten ins Eigenheim
    Grundrissepflücken im Internet und "Planen" ist aber bei Weeiitem nicht dasselbe. Und es macht auch nur in einem sehr engen Bedingungenrahmen Sinn: wenn man mit diesem Unternehmen auch baut, wenn das Haus ungestaucht ins Baufenster paßt und einige mehr.
    Du könntest den Anbieter und das Modell hier nennen, und den Bebauungsplan ebenso. Der Maßstab muß schon stimmen, sonst reden wir aneinander vorbei, weil unsere Vorstellungen fehlgeleitet werden. Ehrlich gesagt, scheint mir bei den Proportionen (riesiges WC, schlauchiges Wohnzimmer, ...) so allerlei mißraten abgemalt.

    Was ist das überhaupt für eine Hausform - es fehlt leider das Obergeschoß - und: "gefällt" diese auch dem Bebauungsplan ?,
    ist das Grundstück wirklich so "quadratisch", ist es flach, das Baufenster hast Du leider nicht eingezeichnet, ...
    stimmt die Nordung der Pläne - dann wäre das Haus mustergültig falsch hingedreht ...

    Wie stehen denn überhaupt die Nachbarhäuser und -garagen ?
     
    Kriminelle, simon84, driver55 und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #3 JohnBirlo, 27.12.2023
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    452
    Also 1m wär ne absolute Zumutung. Da bekommste doch die Krise, jedes Mal wenn du nen Möbelstück ins Haus tragen willst oder ausm Haus rauskommst und direkt gegen ne Wand läufst.
     
    11ant gefällt das.
  4. #4 Fred Astair, 27.12.2023
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.904
    Zustimmungen:
    5.298
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Kopieren darfst Du den. Öffentlich zeigen oder nachbauen, ohne die schriftliche Genehmigung des Rechteinhabers, nicht.
    Bist Du sicher, dass das Deine BESSERE Hälfte ist?
     
  5. #5 driver55, 27.12.2023
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.917
    Zustimmungen:
    1.266
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    11ant hat eigentlich schon alles gesagt, die wenigsten Grundrisse / Häuser passen direkt und unverändert auf ein Grundstück, DG dazuschieben, fertig. So funktioniert planen jedenfalls nicht….

    Vielleicht erstmal Neubaugebiete besuchen und inspirieren lassen…
     
  6. #6 Tobi90210, 27.12.2023
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2023
    Tobi90210

    Tobi90210

    Dabei seit:
    25.12.2023
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0


    Vielen Dank dir schonmal für die zahlreichen Informationen!
    Daher bin ich euch für eure Rückmeldungen auch sehr dankbar, da ich mich eben nicht gut auskenne.
    Links darf ich leider noch keine posten ...

    Hier der Anbieter: Hanse Haus Villa 177
    Wir wollten gerne die Variante mit der verlängerten Küche und dem Freisitz. Neben dem Wohnzimmer sollte auch noch eine Terasse kommen. Anstelle des Carports wollten wir eine Doppelgarage. Und wir überlegen nun, wie man am schlausten die Garage platziert, dass das gut mit dem Eingang zum Haus zusammengeht.
    Platzieren würden wir die Garage gen Norden, Küche Osten, Wohnen und Essen würde Richtung Süden und Westen zeigen. Das wäre - glaube ich - ne gute Ausrichtung.

    Bebauungsplan: Haben bisher vorerst ein Grundstück reserviert. Weiß nicht, ob ich das dann hineinstellen kann. Grundstück ist ca. 22 x 30 Meter an den Seiten.


    Vielleicht könnt ihr euch so ein gutes Bild machen.
    Danke nochmal vorab!
     
  7. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    1.730
    Zustimmungen:
    972
    Beruf:
    Bauherrenberater
    Ort:
    RLP Nord
    Benutzertitelzusatz:
    bringt Sie gut beraten ins Eigenheim
    Ein Satz und schon zwei Fehler: "vielleicht" und "ein bis zwei" Meter. Aua. Da wird ein Klavier nicht das Einzige sein, was nur über die Terrasse ins Haus kommen kann. Und die Familie kommt und geht in Gänsemarsch, Hund neben Kinderwagen wird knapp.
    Ich versuche mal, die Bastelmaterialien beizubringen: 134893-bebaplan.png 134893_luftbild.png 134893-villa177og.png 134893-villa177eg.png
     
    simon84 und Fred Astair gefällt das.
  8. #8 Tobi90210, 27.12.2023
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2023
    Tobi90210

    Tobi90210

    Dabei seit:
    25.12.2023
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Krass. Danke dir für das Heraussuchen im Internet! Beim Erdgeschoss würden wir nur das mit der Küchenerweiterung nehmen.
    Ich wollte nun den Hauseingang zur Straße hin machen (Richtung Nr. 3) und die Garage Richtung Nr. 13 machen und an den Technikraum bzw. WC mit vll 2 Metern anschließend machen.
    Meine Partnerin wollte stattdessen den Eingang verlagern zur Garage hin und nicht zur Straße. Das fand ich eben wegen dem Platz nicht so gut.
    Ich finde meine Idee natürlich ansprechender.
    Das bringt uns zum Ausgang zurück: Haltet ihr meine Konstellation für geeignet?
    Eventuell dunkelt natürlich dann die Garage den Technikraum oder das WC ab.
    Die Variante mit dem Eingang zur Garage, sehe ich nicht. Ihr anscheinend auch nicht. Gut so :)
     
  9. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    1.730
    Zustimmungen:
    972
    Beruf:
    Bauherrenberater
    Ort:
    RLP Nord
    Benutzertitelzusatz:
    bringt Sie gut beraten ins Eigenheim
    Nachdem der Bebauungsplan grundsätzlich bestätigt, daß dieses Modell Anstattvilla auf diesem Grundstück Chancen auf Genehmigung hat (und der Höhenverlauf des Grundstückes offenbar auch einem Bodenplattenhaus zustimmen würde (die 11ant Kellerregel findest Du hier: 11ant Kellerregel Archive - bauen-jetzt.de erläutert), fehlt mir persönlich nur noch eine Klärung: nämlich, ob es tatsächlich dieses Hausmodell werden soll. Ich erkenne nämlich noch keinen Anhaltspunkt dafür, daß Du im Auswahlprozeß tatsächlich schon an diesem Kontrollpunkt angekommen wärest. Und auch nicht, was Dich selbst dafür qualifiziert oder von wem (z.B. Architekt) Du dabei beraten wurdest. Wer hat Euer Haus entworfen, bevor Ihr es in diesem Katalogmodell dieses Anbieters wiedererkannt habt ?
    Nimm´ die Mitleser mal auf Eure Reise mit, wie es zur Auswahl der Villa 177 gekommen ist !
     
    simon84 gefällt das.
  10. #10 Tobi90210, 27.12.2023
    Tobi90210

    Tobi90210

    Dabei seit:
    25.12.2023
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Meine Partnerin und ich haben uns die letzten Wochen recht intensiv viele Hausentwürfe angesehen. Dabei hat uns dieses Haus am besten gefallen, aufgrund der Aufteilung der Räume, der Verfügbarkeit der Räume, der Größe und der 360 Gradansicht.
    Wir benötigen letztlich 2 Arbeitszimmer. Außerdem wollten wir 2 Kinderzimmer haben, falls es am Ende doch 2 statt 1 Kind werden ^^
    Dann hat uns der offene Wohnung- und Essbereich sehr zugesagt.
    Auch das mit der Küchenerweiterung sowie dem Freisitz finden wir gut.
    Walmdach etc. finden wir auch schön. Kein anderes Einfamilienhaus hat uns letztlich so getaugt.
    Wir haben das Grundstück vorab reserviert sowie schon ein Beratungsgespräch bei Hanse Haus gehabt.
    Das hat uns alles gut getaugt. Wir sind somit eigentlich schon etwas weiter, als von dir vermutet. Zumindest so meine Vermutung.
    Wir sind uns nur uneins, wie wir die Garage zum Haus am besten stellen sollten.
    Meine Partnerin wollte eben einen kurzen Weg von Garage zum Hauseingang. Das würde bedeuten, dass man etwas Räume im Erdgeschoss schieben müsste, damit der Eingang zur Garage zeigt und das WC bzw. der Technikraum zur Straße. Das gefällt mir aber nicht, da ich nicht aus dem Haus gehen möchte und die Garagenwand vor mir haben möchte. Auch vom Platz zwischen Haus und Garage halte ich das für suboptimal.
    Ich bin eher dafür, dass die Garage an den Heizraum und WC kommt. Den Heizraum würde ich - wenn möglich - gerne mit dem WC tauschen. Der Gedanke dahinter ist, dass der Heizraum gerne von der Garage etwas Schatten abbekommen kann, das WC dafür wiederum nach vorne zur Straße mehr Licht hätte.

    Wie gesagt, wir waren schon zur Beratung und ersten Planung bei Hanse Haus. Das hat uns alles gut zugesagt. Ich bin mir auch sicher, dass der Berater uns das gut durchtakten kann.
    Mein Anliegen mit diesem Forum ist letztlich das mit der Garage und ich habe gehofft/hoffe, dass vielleicht ein Forum uns wertvolle Tipps geben kann, die wir in einem weiteren Beratungsgespräch für die Platzierung des Ganzen nutzen könnten. Etwas nach dem Motto: Viel hilft viel :) Oder vielleicht habt ihr andere, wertvolle Tipps, was man gerade bei der Villa 177 unbedingt bedenken sollte bzw. ihr weist auf einen Denkfehler von mir hin. Ihr habt da sicherlich mehr Erfahrung als ich und ich möchte ungern etwas offensichtliches übersehen ..

    Baurechtlich sollte der Villa so nichts im Wege stehen, das ist eigentlich alles bereits abgeklärt. Man kann da vor Ort sehr frei bauen.

    Ich hoffe, dass ich euch so etwas auf meine Reise mitnehmen konnte :)
     
  11. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    1.730
    Zustimmungen:
    972
    Beruf:
    Bauherrenberater
    Ort:
    RLP Nord
    Benutzertitelzusatz:
    bringt Sie gut beraten ins Eigenheim
    Mehr Sonne auf dem Gästeklo, You made my Day *LOL*
    Ich denke, der Dame des Hauses wird der Londoner Regen auf der Marathonstrecke zwischen Garage und Haustür nicht täglich die kunstvolle Brautfrisur verhageln. Bedenke die Hauseinführungen in den Technikraum, und die Abläufe beim Kommen und Gehen (Schuhwechsel, Mäntel an/aus). Man könnte z.B. die Tür zum HWR zur Garderobe hin drehen, dann hätte man einen kürzeren Weg zu einer im HWR aufgestellten Schuhwechsel-Sitzbank nahe der Garderobe.
    Wie gut, daß es diesen Punkt gibt - sonst hättet Ihr womöglich vor lauter Zufriedenheit garkeinen Rat gesucht. Wenn Geld keine Rolex spielt und weder die Hausgröße noch die Heirat mit der ersten kennengelernten Hausbaufirma außer Frage steht, dann will ich Euch auch keine Ängste einreden. Was mir in 23k Forenbeiträgen allein im orangen Forum und hier schon an Fällen begegnet ist, da läuft das normalerweise weniger rosig ab: zum Beispiel knarzt es zwischen Budget und Preis, das Haus muß kleiner gemacht werden, damit fängt die Domino-Lawine an, und am Ende müssen alle vermeintlichen Gewißheiten auf den Prüfstand. Dann kann es eng werden, mit dem Entwerfen und der Bauweisenentscheidung noch´mal "auf Anfang" zu gehen, wenn der Bauherrin schon ein verfärbtes Teststäbchen im Nacken sitzt ;-)

    Aber wie gesagt, mein tägliches Brot braucht Euch keine Angst zu machen. Wenn alles klar ist, 177 qm positiv abgehakt, Hanse positiv abgehakt, dann vergeßt den alten Pessimisten und genießt Euer Glück !
    Solche glatten Fälle sind nicht die Regel, aber es ist schön, wenn es sie gibt. In diesem Sinne, hattet eine frohe Weihnacht !
     
    Fred Astair gefällt das.
  12. #12 Tobi90210, 27.12.2023
    Tobi90210

    Tobi90210

    Dabei seit:
    25.12.2023
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hahaha. Mit diesem Beitrag hast du meinen Tag gemacht ^^

    Wahrscheinlich sind wir dann einfach noch nicht weit genug, um wirklich zu merken, was noch schiefgehen kann oder schiefgeht.

    Das Angebot ist insgesamt schon happig, aber die Finanzierung tatsächlich an sich kein Problem.
    Wir haben bei einer anderen Firma auch noch ein Gespräch gehabt sowie ein Einfamilienhaus besprochen. Insgesamt hat uns Hanse Haus aber mehr zugesagt. Ich weiß nicht, wie viele Firmen, Musterhäuser, et. al. normal sind, bevor man sich für etwas entscheidet.

    Ach Schmarrn. Ich freue mich ja über Feedback und gut gemeinte Tipps!

    Auch hier nochmal: Wenn dir etwas dazu auffallen würde, gerne raus damit. Better be safe than sorry!

    Hatte bisher online viel Gutes darüber gelesen. Der Bauberater hat auch einen sehr guten Eindruck gemacht und das Gespräch verlief auch ohne Vorkommnisse. Mehr Erfahrungen auf dem Gebiet habe ich noch nicht ...

    Bisher! Wir müssen ja noch bauen ^^

    Wurde von deiner Warte aus meine Variante zur Garage eigentlich abgenickt? Und wäre es besser, wenn man zwischen dieser und dem Haus Platz (wie viel?) lassen würde, um einen Durchgang zu haben oder sollte man die Garage eher direkt an die Hauswand anschließen. Dann hätte man in diese Richtung eben die Fenster vom Technikraum und WC nicht. Einen direkten Durchgang werden wir wohl nicht von der Garage aus bauen. Den finanziellen Mehraufwand war uns das tatsächlich nicht wert.

    Danke dir schonmal für die vielen Nachrichten und konstruktiv-sarkastisch gemeinten Kommentare!

    Frohe Weihnachten an alle auch von meiner Seite btw.
     
  13. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Ihr habt schon ein Angebot? Wo liegt das denn? 700k?) Wenn das happig ist, dann warte mal ab, was da noch direkt oder indirekt kommen wird
    - Alles, was da nicht drin steht
    - div. Leistungen bauseits
    - Bemusterung, hab gehört 1,5x1,5m-Fliesen finden viel Anklang

    Du bist sehr, sehr blauäugig unterwegs…
     
  14. #14 Tobi90210, 27.12.2023
    Tobi90210

    Tobi90210

    Dabei seit:
    25.12.2023
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Blauäugig weiß ich nicht. Eher unerfahren, denke ich.
    Daher sauge ich hier ja gerne jede konstruktive Info auf.
    Dass dann am Ende noch einiges en top kommt, kann ich mir schon denken.
     
  15. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    1.730
    Zustimmungen:
    972
    Beruf:
    Bauherrenberater
    Ort:
    RLP Nord
    Benutzertitelzusatz:
    bringt Sie gut beraten ins Eigenheim
    Der Volksmund / Glückskeks hat Recht: man baut tatsächlich das erste Haus für einen Feind und so weiter. Aber was soll´s ? - stellt Euch vor, Ihr werdet das Haus 2036 wieder verkaufen. Was ist dann besser: Methode A, Ihr habt es 2024 gebaut und zwölf Jahre glücklich darin gewohnt. Natürlich habt Ihr dabei Erfahrungen gemacht, und macht in nächsten Haus manches anders - was genau, werden wir hier auch gemeinsam nicht voraussehen. Oder Methode B, Ihr habt es erst 2026 gebaut und erst noch alle Bessermachmöglichkeiten ausgelotet - auch die, von denen Ihr Weihnachten 2023 noch nie gehört hattet. Dann hattet Ihr nur zehn Jahre darin gewohnt, weniger glücklich, weil Ihr erst zwei Jahre mit Angst vor verpaßten Optimierungen verschwendet habt. Daher der wirklich gut gemeinte Tip von mir (und Konfuzius und Snoopy), sich von MEINEN vier Jahrzehnten Eigenheimplanungserfahrung nicht beirren zu lassen, denn es soll EUER Haus werden !
    Wenn es sich wirklich "richtig" anfühlt, dann baut dieses Modell mit diesem Anbieter, im Hier und Jetzt, und schert Euch nicht um Unkenrufe eines alten weißen Mannes ;-)
    Ich sage auch nichts gegen Hanse. Und Ihr gewinnt kein Sicherheitsgefühl der richtigen Entscheidung, wenn Ihr bis zur Erschöpfung Firmen und Musterhäuser sammelt, sondern eher an Furcht vor dem Ertrinken in der Auswahl, die sich hauptsächlich zunehmend verwirrender anfühlt. Es ist vielmehr so, daß ich und die von mir gecoachten Baupaare komplett anders vorgehen:
    Mit Garage-Haus-Abstands-Gedankenspielen beschäftige ich mich nie, sondern entwickle jede Planung ex Radix. Also Raumprogramm aufstellen und qualifizieren, dann Raumprogramm (OG zuerst !, siehe meine verlinkte Ratgeberseite) in ein Konzept übersetzen, Planer finden, Entscheidung "make or buy" (Individualentwurf oder Katalogentwurfadaption) treffen, Teigruhe mit Weichenstellung und so weiter. Am Ende kommt das passendmöglichste Haus für die Klientenfamilie heraus. Und dann lachen wir gemeinsam über die Idee der "Methode" eine Haus-Garage-Beziehung auf dem Grundstück herumzuschubsen. Teurer war das nicht, weder an Geld noch an Zeit. Aber es ist anders, manch´ Einer mag es konservativ "schimpfen". Bewährt halt. Nur, wenn Ihr mit der Methode "Baufirmen-Dating, und der erste Bauvorschlag mit Paßt-Gefühl wird eingeloggt" seliger werdet, dann eben nichts für Euch.
    Wenn Du da Sarkastisches gelesen hast, haben wir uns mißverstanden. Und Nachrichten habe ich Dir noch garkeine geschrieben (???) und beabsichtige ich auch nicht, aber Du kannst mir welche schreiben, wenn Du möchtest (wir sind hier ja schließlich nicht im orangen Forum, hihi).
    .

    Ach, um Göttins Willen nicht solchen Unfug. Daß die Römer spinnen, da vermag ich Asterix´ Sicht nicht zu widerlegen.
    Ich sagte ja bereits
    Nehmen wir das Beispiel des genannten Hausmodelles: der Grundriß gefällt dem TE nebst Happy Wife (was kein unwichtiger Aspekt ist), hat aber (exklusive Erweiterungsoption) 177 qm. Das sind siebzehn mehr als 160, in Geld gesprochen rund 50k. Die kann man aus dem Entwurf aber nicht fettabsaugen, ohne daß er als Ganzes unrunder funktioniert, d.h. irgendwo zwickt. Und selbst wenn, entstünde faktisch doch wieder ein Individualentwurf und die Vorteile eines Serienentwurfes wären verdunstet.

    Wenn es an diesen 50k Lehrgeld für das Einloggen des ersten Gefälltentwurfes nicht liegen soll, sehe ich keinen Grund, dieses Modell madig zu reden - "schlecht" ist es nicht. Als Bauberater gehe ich wie gesagt anders vor, aber als Publikumsjoker muß ich hier nicht "buh" rufen ;-)
     
    Piofan und driver55 gefällt das.
  16. #16 driver55, 28.12.2023
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.917
    Zustimmungen:
    1.266
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ich leg noch einen drauf…(auch wenn‘s primär um Position Haus/DG geht.)
    Habt ihr die (knappe) Mio. parat für das Projekt Eigenheim?
    Kassensturz hoffentlich schon gemacht!
     
  17. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Ich bin jetzt mal von dem ersten "Lockangebot" ausgegangen, das sind ja im Katalog und Verkaufsgespräche immer super aus. 200qm Wohnfläche "superior" - klar, 500k, kein Problem. Und nach Unterzeichnung geht der Spaß dann los. Daher auch meine "Warnung", dass das für mich alles etwas blauäugig aussieht. Und ohne Ahnung von der Materie sieht man halt auch nicht, was in dem Angebot alles nicht drin steht.
     
    driver55 und 11ant gefällt das.
  18. #18 Kriminelle, 28.12.2023
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2023
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    2.569
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Welches Grundstück ist es denn? Wo liegt wie die Straße? Und die 22 Meter sind an der Straße?
    Ja, wie andere schon sagen: geht gar nicht!
    Deine bessere Hälfte möchte doch sicherlich, dass der Besuch, ob gewollt oder ungewollt, nicht blickgeschützt sofort ins Haus einfällt? Bei uns, und auch ich, wenn ich ungefragt klingele, bleibt der Besuch mit Anstand mindestens 2 Meter von der Schwelle entfernt stehen.
    Aber der wichtigste Aspekt ist wohl, dass man als Nicht-Bewohner den Eingang auch finden soll. Zudem dient er als Rettungsweg, und den blockiert man nicht in der Planung! Eine Trage eines Rettungsdienstes kommt auch nicht rum ins Haus. Und selbst mal einen Ikea-Einkauf hineintragen, ohne dass man die Fassade beschädigt, wäre auch ein Problem.
    Das "Eingang nähe Garagentor" ist ein Bequemlichkeitsaspekt - und ich wage zu äußern, dass bei Euch viel Argument zum Tragen kommt, die sich auf Optik und Wirkung stützen, ohne das Praktische zu hinterfragen.

    Ja, man kann jetzt natürlich nochmal in anderen Worten sagen, was 11ant schon erwähnt hat.
    1. Grundstück anschauen. 2. Haus darauf planen und nicht separat. Hier im Forum mit einer ganzen Grundrissdiskussion beginnen...
    ;)
    Das ist wohl nicht verwunderlich. Marketing (360-Ansichten), Musterhaus mit hochwertiger Ausstattung, und dann ein 177qm Haus mit Erker, das macht natürlich einen anderen Raumeindruck ggü 160qm-Häusern, die günstiger (nicht billig) daherkommen.
    Die Aufteilung der Räume halte ich für gängig - hier wurde das Rad nicht neu erfunden. Dennoch sehe ich Eure 2 Büros nicht, wenn 2 Kinder einziehen.

    Die Erweiterung sollte dann aber auch mal auf das Grundstück mit Haus maßstabsgerecht eingezeichnet werden. Denn 22 Meter sind endlich, wenn man noch Platz für eine Doppelgarage haben möchte.

    Wenn das Haus, wie es ist platziert werden soll, dann - ja - dann kann man das Dielenkonstrukt (Treppe, Diele, HWR und WC) natürlich anpassen. Ich würde die Garage einfach weiter nach hinten schieben und das Lichtband im WZ, welches ja nach Norden zeigt, weglassen. Irgendwie kann man es möglich machen, allerdings geht es in die Grundrissdiskussion, da auch das OG betroffen wäre. Denn einfach mal die Räume im Uhrzeiger drehen, das ist nicht.

    Zum Haus selbst: ja, sieht nett aus. Viel langer Flur, aber das mögen viele. Mir wäre es zu wenig Abstellfläche - bedenkt, dass man ständig Wäsche für 4 Personen hat sowie das ganze Putz- und Deko-Zeugs wie auch Glühbirnen und Werkzeug verstauen muss. Bügelbrett, Staubsauger und Wisch-Mop will irgendwo hin, und der HWR ist nicht groß. Das ist aber von mir die allgemeine Kritik an den Stadtvillen-Häusern, die mit ihrem Walmdach keine Reserveflächen anbieten.

    Das ist das Manko: Optik Hui, Funktion Pfui. Das Bad ist größer als ein Kinderzimmer.... und ob man ein so großes SZ braucht, sollte man auch überdenken. Aber natürlich macht Größe immer etwas her.

    Gemeint ist, dass Angebotspreis anhängig mit der BLB geht. Da ist dann doch nur der Standard aufgeführt - für hochwertigere Ausstattung muss man tief in die Tasche greifen, wodurch auf den Angebotspreis dann gut und gern noch 50000€ (oder so) dazukommen. Wenn man dann die Baunebenkosten mit 50000€ einkalkuliert und die Außenanlage entsprechend des Hauses mit 40-50000€ veranschlagt und die Küchenmöbel und Beleuchtung auch ähnlich zu Buche schlägt, so ist man dann nicht bei 700000€, sondern bei knapp 1 Mio.
    Deshalb entscheiden sich viele für etwas weniger und damit günstigere Wohnfläche, damit alles noch bezahlbar bleibt.
     
    11ant und driver55 gefällt das.
  19. #19 driver55, 28.12.2023
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.917
    Zustimmungen:
    1.266
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ich vom Gesamtprojekt Eigenheim: Grundstück, Haus, DG, Aussenanlagen, Sonstige- und Sowieskosten…)
    „Bassd scho“;)
     
    artibi gefällt das.
  20. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    1.730
    Zustimmungen:
    972
    Beruf:
    Bauherrenberater
    Ort:
    RLP Nord
    Benutzertitelzusatz:
    bringt Sie gut beraten ins Eigenheim
    Ich habe da mal etwas vorbereitet ... allerdings mit dem Default-EG: (mit 2m Garage-Haus-Abstand) 134893-montage.png
     
Thema:

Haus mit Doppelgarage richtig platzieren

Die Seite wird geladen...

Haus mit Doppelgarage richtig platzieren - Ähnliche Themen

  1. 60er Jahre Haus, 11.5 Wände, Leerrohre Pflicht?

    60er Jahre Haus, 11.5 Wände, Leerrohre Pflicht?: Guten Tag, wir besitzen seit 3 Jahren ein Haus aus den 60er Jahren. Die Elektrik war zu dem damaligen Zeitpunkt schon teilerneuert. Nun machen...
  2. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...
  3. Haus-Anschlusseinrichtung in Doppelgarage

    Haus-Anschlusseinrichtung in Doppelgarage: Hallo zusammen, es geht um die energetische Sanierung meines EFH aus dem Jahr 1960. Die alte Ölheizung soll durch ein effizientes...
  4. Anordnung Haus und Garage auf dem Grundstück

    Anordnung Haus und Garage auf dem Grundstück: Hallo zusammen, wir planen einen Neubau mit Doppelgarage und Abstellraum. Zu den Eckdaten: Das Grundstück ist ca. 22x35m groß. Lange Seite...
  5. Abriss Haus, 200m2 WF Doppelgarage, Chemielabor war im Keller

    Abriss Haus, 200m2 WF Doppelgarage, Chemielabor war im Keller: Hallo Zusammen, wir würden gerne wissen, was ca ein Abriss eines 40ig jahre alten Hauses kostet (Stadtrand München), WF ca 250m2, EG und OG,...