Haus- oder Direktbank ?

Diskutiere Haus- oder Direktbank ? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wie habt ihr finanziert ? Wir waren gestern bei unserer Hausbank, die haben die Finanzierung geprüft und haben uns ein Angebot...

  1. Hakli

    Hakli

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsangestellte
    Ort:
    K....
    Hallo,

    wie habt ihr finanziert ?

    Wir waren gestern bei unserer Hausbank, die haben die Finanzierung geprüft und haben uns ein Angebot gemacht, Zinssatz nominal 4,58 % auf 10 Jahre Zinsbindung, keine Bereitsstellungszinsen, sowie während der Bauphase immer nur Tilgung des bis dahin abgerufene Geld. Aber keine Sonderfinanzierung.

    Jetzt haben Freunde von uns bei einer Direktbank (keine Ahnung welche) unter den gleichen Voraussatzungen wie wir, ein Angebot bekommen mit einem Nominalzinssatz von 4,65 % auf 10 Jahren, keine Bereitstellungszinsen, aber eine Sonderfinanzierung möglich.

    Die Hausbank rät uns von einer Finanzierung mit KfW ab, die Direktbank sagte unseren Freunden auf jeden Fall mit KFW finanzieren.

    Mit einen Unterschied von 50 EUR im Monat an Belastung aus.

    Nun stehen wir da und überlegen uns, ob wir uns auch noch ein Angebot von der Direktbank machen sollen, oder auf unsere Hausbank vertrauen.

    Habe eben kurz mit unserer Vermögensberaterin gesprochen, sie meinte, wir sollen auf die Hausbank vertrauen.
    Falls es mal eng würde oder ähnliches, gäbe es immer einen direkten Ansprechpartner und auch bei Problemen (im schlimmsten Fall Zahlungsschwierigkeiten) kann mit ner Hausbank einfacher sprechen.

    Wie habt ihr finanziert ?????

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 C. Schwarze, 17. Dezember 2008
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Gabs da genannte Gründe dafür oder dagegen? welche?
     
  4. flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    wegen der schon angesprochenen Punkten würd eich bei 50€ Unterschied auf jeden Fall die Hausbank nehmen. Wichtiger wäre aber noch solche Punkte wie Sondertilgung (wir können z.B. ohne Aufpreis jederzeit jede Summe sondertilgen), Anzahl der möglichen Auszahlungen (gerade wenn man nicht mit GÜ/BT baut, kommt man mit der bei Direktbanken meist begrenzten Anzahl von Auszahlungen nicht hin)
     
  5. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Hallo,

    bei gleicher Leistung die günstigere. Die Hausbank tut doch nicht wirklich mehr für dich als eine Direktbank. Du wirst das erste mal wieder von der Hausbank hören sobald der Kredit ausläuft. Ansonsten zahlts halt Deine Raten.

    Welchen Service soll Dir denn die Hausbank bieten? Ich bin zwar auch bei meiner Hausbank aber nur deswegen weil die am günstigsten waren. Service ist aber misserabel.

    Gruss

    LordBauer
     
  6. baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
    Zunächst einmal, was ist eine Sonderfinanzierung. Meinst Du vielleicht Sondertilgung?
    Lass Dir doch ein Angebot machen, spricht doch nix dagegen.
    Bzgl. Auszahlungen. Es sind mittlerweile auch bei Direktbanken sehr viele Auszahlungen möglich.
    Ihr müsst es nur angeben, dann bekommt Ihr auch das passende Angebot.

    Mit einer Direktbank kann man genauso reden, wie mit der Hausbank.
    Ich weiß nicht, wer diesen Unsinn einmal verzapft habt, dass man, wenn man in Schwierigkeiten gerät, bei einer Direktbank schlechter drann ist, als bei der Bank um die Ecke. Das ist schlichtweg falsch.
    Einen direkten Ansprechpartner gibt´s auch bei einer Direktbank. Bei einigen ist es allerdings so, dass man mit einem Callcentermitarbeiter vorlieb nehmen muß. Das halte ich für eine schlechte Lösung. Vor allem wenn man baut. Dafür gibt es aber Vermittler, die einen direkten Draht zur Bank haben sollten.

    Keine Sondertilgung und nur zehn Jahre Zinsbindung, da ist aber die Restschuld nach Ablauf der Zinsbindung noch ganz schön hoch. Ich würde noch einmal bezgl. Sondertilgung nachbohren.

    Beste Grüße
     
  7. flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    wer weiß denn schon vor Baubeginn, wie viele Auszahlungen man braucht??? Man sollte die Rechnungen einreichen können, dann wird bezahlt, fertig! Ob es 15 Auszahlungen sind, oder 35 sollte keine Rolle spielen!
     
  8. shneapfla

    shneapfla

    Dabei seit:
    24. April 2008
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Im schönen Bayern
    ich hätte vermutet, daß mit Sonderfinanzierung KfW o. ä. gemeint ist...
     
  9. #8 xsandsturmx, 17. Dezember 2008
    xsandsturmx

    xsandsturmx

    Dabei seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemeister
    Ort:
    Dortmund
    Also ich würde mir heute nochmal ein Angebot geben lassen. der Bund Future der mit verantwortlich ist für die Zinssätze steht wirklich sehr gut heute.
    Somit sollten sich noch bessere Konditionen bekommen lassen.
    Prinzipiell würde auch ich immer zu der günstigsten Bank gehen, vorrausgesetzt bei gleicher Leistung. Sondertilgung von 5%/Jahr sind ja Standard.

    Gruß
    Maik
     
  10. bruchpilot

    bruchpilot

    Dabei seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ANGESTELLTER
    Ort:
    Deutschland
    Ich sehe es ähnlich wie lordbauer und Baufibemu,

    bei gleicher Leistung immer die günstigste Bank (egal ob Haus- oder Direktbank) aussuchen.

    Sondertilgungsmöglichkeiten solltet Ihr auf JEDEN FALL mit reinnehmen, sonst werdet Ihr ewig nicht fertig. Und monatlichen Tilgungssatz nicht zu niedrig ansetzen.

    Ferner die Zinsbindung von 10 auf 15Jahre erhöhen.


    Gruß



    PS: Wir haben mit Direktbank finanziert, gute Bedingungen, keinerlei Probleme bisher.

    Glaube auch, das Argument HAUSBANK zieht heutzutage nicht mehr, wir sind bei `ner Anlageberatung auch schon von unserer Hausbank beschissen worden.

    Von daher: wo der Kredit herkommt, ist egal, Hauptsache die Bedingungen stimmen.
     
  11. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    für welche Fristen gelten diese ?
    - wieviele Monate bereitstellungsfrei?
    - wie lange nur "Tilgung"??? (ist hier wohl nur Zinszahlung gemeint bis Vollauszahlung! ??) aber wie lange darf der Bau max. dauern?
    Das muß definiert werden.

    Thema Sondertilgung wurde schon angesprochen, aber auch ist die Frage von welchen Regeltilgungsmöglichkeiten die Rede ist. Bei der DIBA bspw. darf die beliebig während der Zinsbindung angepaßt werden zwischen 1 und 10% rechenrische Anfangstilgung. Das ist für mich noch wichtiger als die SoTi.

    Entscheidend ist (für mich): Wo gibt es Flexibilitäten, um sich bei Bedarf den veränderten Gegebenheiten anpassen zu können, ohne mit der Bank nachverhandeln zu müssen?!!

    Bei KfW: welches Programm? bei "ökologisch bauen" z.B. kann man beliebig sondertilgen, beim Wohnbauförderungsprogramm dagegen gar nicht.

    Also nicht nur auf das letzte Zehntel schauen.
     
  12. xsandsturmx

    xsandsturmx

    Dabei seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemeister
    Ort:
    Dortmund
    Also wir haben bei unserer Hausbank der Sparkasse abgeschlossen.
    Zu einem guten Zinssatz, den hätte ich bei einer Direktbank auch nicht tiefer bekommen. Man muss nur etwas mehr Verhandeln bei der Hausbank dann kommen die einem auch schon entgegen. Wir haben Angebote von Direktbanken als "Druckmittel" bei der Sparkasse verwendet. Da ich bei gleichen Konditionen und Leistungen lieber zu meiner Hausbank gehe. Wir haben einen Zinssatz bekommen der unter dem eigentlichen der Sparkasse lag. Auch eine Laufzeit von 15 Jahren war nach ein wenig Verhandeln kein Problem, auch wenn die Sparkasse das nicht gerne macht. 5% Sondertilgungen war für uns wichtig und ausreichend, da mehr eh nicht zusammenkommen wird pro Jahr. Die Zahlungen können wahrlos im Jahr vollzogen werden in der Anzahl und der Höhe, nur dürfen wir nicht mehr als 5% im Jahr Sondertilgen. bei den meisten Direktanbietern gibt es nur die Möglichkeit einmal im Jahr einen Betrag einzuzahlen.

    Gruß
    Maik
     
  13. FetterOtter

    FetterOtter

    Dabei seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    BW
    Und versuchen grade wieder rauszukommen...?

    Ich bin z.B. seit jeher mit meinen Konten bei der Postbank und seit einiger Zeit auch bei der diba. Bei der Sparkasse hatte ich mal ein Sparbuch und ein Depot auf dem ein paar Vorzugsaktien meines alten Arbeitgebers vor sich hin gammelten. Der kundenfreundliche Hausbänker hat die dann irgendwann als Stammaktien verkauft und als er seinen Fauxpas bemerkte gleich mal mit rechtlichen Schritten gedroht, wenn ich nicht innerhalb von 14 Tagen seinen Fehler ausbügle... Ähnliche Erlebnisse bei der Sparkasse meiner Freundin. Die haben jetzt 2 Jahre gebraucht ein Konto aufzulösen und in der Zeit Rechnungen über Rechnungen geschickt, das Konto aufgelöst, wieder angelegt, wieder aufgelöst, wieder Rechnungen über Kontoführungsgebühr verschickt...

    Für mich sind die Sparkassen geführt von Dorfbänkern, da hab ich Null Vertrauen.

    Sondertilgen wird hier, meine ich, deutlich überbewertet. Schön wenn man´s kann, aber wenn ich mit einem sicheren Zusatzeinkommen rechnen kann, dann rechne ich das auch gleich auf die Tilgung, sonst geht´s sowieso für Sonderbelastungen drauf... Und was bringen einem 5% Sondertilgung, wenn man mal 100.000€ erbt? Oder 30.000€ Abfindung kassiert?
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das habe ich mich auch gerade gerfragt. Im anderen thread war nur von einer EInplanung des Darlehens die Rede, jetzt ist es schon abgeschlossen.

    JA WAS DENN JETZT?

    Dann können wir den anderen thread ja schließen.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Na ja, wenn man so schlechte Erfahrungen gemacht hat, kann ich den Kommentar ja verstehen.
    Aber i. A. haben die Dorfbänker überwiegend solide gewirtschaftet. Im Gegensatz zu manchem "globalen Spieler".
     
  16. FetterOtter

    FetterOtter

    Dabei seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    BW
    Wie z.B. im September Lehman Brothers Zertifikate an Rentner zu verkaufen? Das ist auch so ein (sicher nicht zu verallgemeinerndes) Beispiel an Dorfbänkerei ;-)

    Direktbank lässt sich allerdings auch nicht allgemein mit "Globalen Spieler" gleichsetzen. Es gibt ja (wie z.B. die diba) grundsolide Direktbanken - und mit Menschen, die ihre kompletten Rücklagen für die Ausbildung ihrer Kinder in isländische Tagesgeldkonten gesteckt haben, kann ich ehrlich gesagt auch kein Mitleid empfinden - mit den Kindern natürlich schon.
     
  17. Micha123

    Micha123

    Dabei seit:
    20. Oktober 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur (Brückenbau)
    Ort:
    Berlin
    Wir

    Hallo,

    wir haben Anfang September den Vertrag abgeschlossen.
    Ich hatte mich an einen Hypothekenvermittler gewandt (i...p). Da gerade die Kreditkrise richtig durchstartete landeten wir bei der PSD Berlin. Vorher hatte ich nichts mit der Bank zu tun.
    Mir war wichtig:
    - Volks- und Raiffaisenbank oder Sparkasse
    - Sondertilgungen in gewissem Rahmen
    - kein Verkaufen der Grundschuld
    - trotz Vermittlung ggf. persönliche Betreuung vor Ort
    - 15 Jahre Zinsbindung
    Hat alles bisher top geklappt (bisher etwa 50 % abgefordert).
    Inzwischen sind die Zinsen bei denen weit gesunken.
    Das soll aber keine Werbung sein, nur eine recht aktuelle Einschätzung.
    Interessant war zu sehen welche Symbole auf dem Bildschirm bei meinem doch recht ordentlichen Einkommen und sehr nennenswertem Eigenkapital manchmal aufleuchteten...:wow
    Die KfW haben wir ob Ihrer exorbitant gestiegenen Zinsen rausgelassen. Da waren reine Bankfinanzierungen billiger.

    Grüße

    Micha123
     
  18. FetterOtter

    FetterOtter

    Dabei seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    BW
    Haben wir auch - kann ich auch nur empfehlen. Ziel war allerdings eher einen unabhängigen Blick auf unser Finanzierungsvorhaben zu kriegen und evtl. die günstigeren diba-Konditionen abzugreifen ;-)

    Ok, jetzt mal für mich zum Verständnis. Persönliche Betreuung ist dir ein Anliegen, aber du hattest bisher keine Bank, die dich persönlich betreut?

    Und dann kommst du mit der PSD Bank? Das ist doch die Bank hinter easycredit? Baufinanzierungen mit variablem Zins, oder auch mal nur 2 Jahre Laufzeit? Bieten die 15 Jahre Zinsbindung nur über i...p an?

    Sorgen um die Grundschuld kann ich in dem Fall einigermaßen nachvollziehen, aber das Thema gab´s ja auch schon öfter und bisher fehlt immer noch das Beispiel aus der Realität, dass tatsächlich ein Darlehen ohne Not verkauft wurde, bei dem der Darlehensnehmer hinterher dumm da stand.

    Hehe, genau, mein Einkommen schätze ich seit dem auch ganz anders ein ;-)
     
  19. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Also mir ist ziemlich egal von wenn das Geld kommt. Überleg Dir was für Dich wichtig ist bezogen auf Tilgung, Sondertilgung, Sicherheitswechsel usw. und dann das günstigste Angebot nehmen. Geld ist Geld.
    Ob Du guten Service bekommt liegt weniger an der Bank als an Deiner Kontaktperson.

    Gruss
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Alfred Witzgall, 18. Dezember 2008
    Alfred Witzgall

    Alfred Witzgall

    Dabei seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankfachwirt (Honorarberater)
    Ort:
    wechselnd
    Benutzertitelzusatz:
    Suche hier weder Kundschaft noch Empfehlungen
    Zum Vermögen gehört für mich auch ein evtl. Immobilienvermögen und die damit zusammenhängende Finanzierung. Wer ist also diese Vermögensberaterin. Wessen Interessen verfolgt sie? Könnte sie auch dazu beraten? Welchen Beruf hat sie?

    Wenn Sie nicht in der Lage sind, Angebote zu vergleichen, dann brauchen Sie auch keine weiteren Angebote einzuholen. Diese nützen Ihnen dann schlichtweg nichts.
     
  22. Micha123

    Micha123

    Dabei seit:
    20. Oktober 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur (Brückenbau)
    Ort:
    Berlin
    Psd

    Hallo,

    bisher habe ich die PSD nicht mit easycredit in Verbidung gebracht... Bist Du sicher daß die PSD Berlin das vertreibt?
    Persönlich Betreuung bedeutet für mich, daß ich nicht nur ein Callcenter habe bzw. e-mail-Betreuung sondern im Fall des Falles hier in die Handjerystr. gehen kann und jemandem meine möglichen Probleme, Fragen, Sonstiges ins Gesicht erzählen könnte... Bisher zum Glück nicht notwendig.:respekt
    Ich finde die PSD in Ordnung. Zwar unbekannt, befasst man sich aber mit der Geschichte der Bank kann man sie in etwa mit der Sparda vergleichen. Was die Sparda den Eisenbahnern war war die PSD halt den Postbeamten.:winken

    Grüße

    Micha123

     
Thema:

Haus- oder Direktbank ?

Die Seite wird geladen...

Haus- oder Direktbank ? - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...