Haus zu tief II - Fundamenthöhe

Diskutiere Haus zu tief II - Fundamenthöhe im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir sind gerade am bauen und liegen im Klinsch mit unserem Bauunternehmer wegen folgenden Themas: Gebaut wird ohne Keller mit...

  1. williowl

    williowl

    Dabei seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Paderborn
    Hallo,

    wir sind gerade am bauen und liegen im Klinsch mit unserem Bauunternehmer wegen folgenden Themas:

    Gebaut wird ohne Keller mit Streifenfundament. Beim Aushub des Fundaments (Eigenleistung) machte unser Baggerfahrer uns darauf aufmerksam, dass wir "zu tief lägen". Dieser Hinweis erfolgte im Laufe der Arbeiten auch noch von anderen, z.B. einem ortskundigen Handwerker und mehrfachen Bauherren. Das Fundament war so geplant, dass die Sohle auf der natürlichen Geländeoberfläche aufliegen sollte. Damit wäre allerdings die OKFF ca. 10 cm unterhalb der Baustraße gewesen, welche mit Sicherheit als fertige Straße nochmals 10 - 20 cm höher sein wird. Das Gelände ist minimal abschüssig von der Straße weg zu unserer hinteren Grundstücksgrenze, so dass Wasser auch von der Straße zum Haus fließen würde, sofern die Straße höher wäre als die OKFF. Wir haben dann darauf bestanden, das auf das geplante Fundament noch aufgemauert wird (eine Reihe 24er Betonsteine und eine Reihe Kalksandsteine wurden dann draufgelegt), so dass wir nun mit der OKFF knapp oberhalb der Baustraße liegen. Die Verfüllung des Fundamants haben wir schon selber übernommen und bezahlt, für das Aufmauern will der Unternehmer jetzt aber noch ca. 3.000 Euro zusätzlich haben, weiterhin werden wir das gesamte Gelände auch noch auffüllen lassen müssen.

    Meine Frage nun:

    Wie hoch muss die OKFF sein? Gibt es da irgendwelche Vorschriften? Was ist der Bezugspunkt (fertige Straße)?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Es gibt doch sicher einen Bezugspunkt OKFF zu NN oder?

    Anstonsten DIN 18195 - 1 "Gebäude sind auch gegen auf der Geländeoberfläche fließendes Wasser (oberflächenwasser) zu schützen, z.B. durch Gegengefälle oder Rinnen"

    Wenn jetzt hier in dem Fall noch ein Normgerechter Austritt an Terrassen o.ä. mit 15 cm ausgebildet worden wäre, wäre eine Gartengestaltung doch nur sehr schwer Möglich gewesen...
     
  4. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Fragt da wirklich ein Jurist? Ich glaubs nicht.
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    OK das hab ich nu nicht gesehen ...
     
  6. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    OKFF steht im Bebauungsplan, und wenn nicht da, dann spätestens in der Baugenehmigung. Das bindet den Bauherrn.

    Was die Firma im Auftrag des Bauherrn bauen muss steht auf einem anderen Blatt, nämlich im Bauvertrag und den Anlagen zum Vertrag, z.B. in den Werkplänen.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Ralf Dühlmeyer, 26. November 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Zement mal...

    Wenn Sie baggern, gibs doch da eine GENEHMIGTE Planung. Wenn Sie jetzt mal flux ein paar Schichten Mauerwerk höher gehen, stimmen auch Trauf- und Firsthöhe nicht mehr, ebensowenig, der Entwässerungsplan.

    Da ist jetzt wohl ein(e) neue(r) Bauantrag/Bauanzeige fällig - hoffentlich dann noch im Rahmen des zulässigen.

    :mauer :mauer :mauer :mauer :mauer

    MfG
     
  9. DK_Net

    DK_Net

    Dabei seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Germany
    Mein Haus wurde auch zu tief gebaut.

    Die OKFF liegt 17cm unterhalb der Straße. Auch wenns keiner glaubt: in meiner Baugenehmigung gibt es keinerlei Hinweis auf die Geländebezugshöhe. Einen Bebauungsplan gibt es auch nicht.

    Unabhangig davon, ob es Sinn gemacht hätte, meinen GÜ wg. fehlerhafter Hausentwässerung zu belangen, habe ich darauf verzichtet und einen neuen Revisionsschacht mit Rückstausicherung bauen lassen.
    Bei der überdachten Terassen habe ich 0 cm Austritt, bei allen andern Fenstertüren 7 cm mit Entwässerungsableitung. Ich denke ich habe das beste aus der Situation gemacht.
     
Thema:

Haus zu tief II - Fundamenthöhe

Die Seite wird geladen...

Haus zu tief II - Fundamenthöhe - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...