Hausanschlüsse über Nebengebäude

Diskutiere Hausanschlüsse über Nebengebäude im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir möchten gerne einen Altbau kaufen (sind also noch in der Prüfung). Leider liegt derzeit der Gasanschluss in einem Nebengebäude. In...

  1. #1 AltSanierung, 10. Juni 2014
    AltSanierung

    AltSanierung

    Dabei seit:
    2. April 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenmensch
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    wir möchten gerne einen Altbau kaufen (sind also noch in der Prüfung). Leider liegt derzeit der Gasanschluss in einem Nebengebäude. In diesem Nebengebäude steht auch die Gastherme, welche historisch sowohl Nebengebäude als auch, über entsprechende Leitungen zum Hauptgebäude, das Hauptgebäude versorgt.

    Das Gesamtobjekt soll nach unseren Vorstellungen einmal so aufgeteilt werden, dass Hauptgebäude und Nebengebäude faktisch unabhängig voneinander sind, da das Nebengebäude durch einen anderen Interessenten erworben werden soll.

    Jetzt stellt sich die Frage, wie so etwas sinnvollerweise gelöst werden kann. Ideen, die mir eingefallen sind:

    1.) Gasanschluss vom Nebengebäude zum Hauptgebäude abzweigen (geht das überhaupt technisch?) und in den Keller Hauptgebäude legen lassen, dort neue Gastherme anschließen. Beide Häuser sind im Ergebnis autonom. Allerdings liegt die Gaszuleitung (wie auch die anderen Versorgungsleitungen) zu weit überwiegendem Teil dann immer noch auf dem Grundstück des Nebengebäude Eigentümers. Abstand zwischen den Häusern 8m. Ist das rechtlich problematisch, bspw., was wenn die Leitungen einmal erneuert werden müssen (Kostentragung etc.)?

    2.) Komplett eigener Gasanschluss bzw. auch der anderen Versorgungsleitungen auf eigenem Haupthausgrundstück. Allerdings beträchliche Entfernung bis zu den Versorgerleitungen, ca. 45m, und damit sicher recht teuer.

    3.) Anschlüsse im Nebengebäude wie bisher belassen. Abschluss eines Nutzungsvertrages zwischen Eigentümer Haupthaus und Nebenhaus über Nutzung der Gastherme, Sonder-Zugangsrechte in den Raum der Gastherme (praktikabel? Läßt sich das überhaupt rechtlich sauber definieren, hat jmd. Erfahrung mit so etwas?)

    Wie wertet Ihr die drei Varianten?

    Von den Kosten gehe ich ganz grob von folgenden Werten aus
    bei 1.)
    Grundpreis Anschlusskosten an Versorgungsleitungen (Wasser, Abwasser, Strom, Gas): 2.500 €
    Verlegung auf Privatgrund (unbefestigt) mit Erdarbeiten: 60 €/m = 480 €
    Grundpreis Anschlusskosten in Haupthaus (Wasser, Abwasser, Strom, Gas): 2.500 €
    --> Total ca. 5.500 €, also ca. 6 T€

    bei 2.)
    Grundpreis Anschlusskosten an Versorgungsleitungen (Wasser, Abwasser, Strom, Gas): 2.500 €
    Tiefbau außerhalb Privatgrund: 1.000 €

    Verlegung auf Privatgrund (unbefestigt) mit Erdarbeiten: 60 €/m = 2.700 €
    Grundpreis Anschlusskosten in Haupthaus (Wasser, Abwasser, Strom, Gas): 2.500 €

    Sonstiges: 500
    --> Total ca. 8.700 €, also ca. 9 T€


    bei 3.)
    keine Verlegekosten, ggf. noch Einsparungen bei Investition in eine Gastherme

    Sind die Kostenschätzungen in der Größenordnung einigermaßen realistisch (Angebote werden natürlich noch eingeholt)?

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Hallo,

    Haus und Nebengebäude sind also jetzt noch in Besitz einer Person und sollen aber getrennt verkauft werden? Oder kauft ihr alles und verkauft dann das Nebengebäude? In Fall 1 muss es ja jetzt schon eine Teilungserklärung geben in der das Problem der Versorgungsleitungen dann auch geregelt sein sollte.

    Für Fall 1 und 3 muss der Besitzer des Nebengebäudes dir ein Leitungsrecht einräumen, bei 3 noch zusätzlich ein Wegerecht, was auch kostet. Gibt es denn aktuell schon getrennte Zähler für Haupthaus und Nebengebäude für Heizung, Warmwasser, Wasser, Strom? Falls nein käme das auch noch dazu. Variante 3 wäre für mich ein No-Go, viel zu hohes Konfliktpotential. Stell dir vor die Therme schwächelt und du willst tauschen, der Nachbar aber nicht. Oder eine Modernisierung oder gar Wechsel des Energieträgers, oder oder... Und ich würde auch davon ausgehen dass es Einsparpotential gibt wenn das Warmwasser nicht erst 8m durch den Garten von Gastherme zum Haus zurücklegen muss.
     
  4. #3 AltSanierung, 10. Juni 2014
    AltSanierung

    AltSanierung

    Dabei seit:
    2. April 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenmensch
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    in der Gestaltung sind wir zwar noch frei, aber Ziel ist es, bereits bei Kauf alles direkt zu trennen; d.h. wir kaufen das Hauptgebäude, das Nebengebäude jmd. anderes.
    Es gibt derzeit schon getrennte Zähler.

    Richtig, es sprechen zu viele Fakten gegen 3.) - auch wenn es erst einmal vielleicht einfacher wäre, auf lange Sicht ist das nix.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie alt sind die bestehenden Hausanschlüsse?
     
  6. #5 webmonsterle, 12. Juni 2014
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Deine Kostenschätzung unter 2.) finde ich eher niedrig angesetzt.
    In der Regel kannst du für alle Medien mit etwa 300 Euro je lfdm + Kopfloch im öffentlichen Bereich rechnen.
    Noch eine Gedankenstütze: kommen alle Leitungsträger im gleichen Zeitfenster - oder alle 4 Wochen einer, so wie sie gerade Zeit haben? Kannst du Graben + Kopfloch so lange offen lassen oder musst du zwischendurch verfüllen?

    Abgesehen davon wäre das die einzig saubere Lösung.
     
Thema:

Hausanschlüsse über Nebengebäude

Die Seite wird geladen...

Hausanschlüsse über Nebengebäude - Ähnliche Themen

  1. Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte)

    Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte): Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an die Experten hier. Mein Neubau schreitet so langsam voran, Bodenplatte fertig, Außen- und Innenwände...
  2. Nebengebäude direkt an der Grundstücksgrenze

    Nebengebäude direkt an der Grundstücksgrenze: Guten Abend, wir wohnen im Bundesland Thüringen in einem EFH und müssen uns somit an die Thüringer Bauordnung halten. Wir haben in Abstimmung...
  3. Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern

    Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern: Hallo zusammen. Ich war mir nun nicht sicher, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin. Falls nicht, seht es mir nach, ich war mir nicht...
  4. Hausanschluß Elektrik, Übergabe Punkt nur direkt an Außenwand ( Innenseite ) ?

    Hausanschluß Elektrik, Übergabe Punkt nur direkt an Außenwand ( Innenseite ) ?: Hallo Plane gerade ein Einfamilienhaus zu bauen und wollte den Sicherungskasten oder Übergabepunkt etwas weiter im Erdgeschoss haben. Sprich...
  5. Grundleitungen / Hausanschlüsse - Rat gesucht, Baum im Weg

    Grundleitungen / Hausanschlüsse - Rat gesucht, Baum im Weg: Hallo zusammen, wir planen aktuell wie und wo die Hausanschlüsse für unser neues übers Grundstück laufen sollen. Da aber jeder was anderes...