Hausanschluss bei stehendem Gerüst?

Diskutiere Hausanschluss bei stehendem Gerüst? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Moin, unser Rohbau ist jetzt soweit gediehen. Das Dach ist zu. Wir haben noch keine Fenster und Türen, was eigentlich auch ganz gut zum...

  1. #1 surfrichter, 7. Juni 2006
    surfrichter

    surfrichter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Hof
    Moin,

    unser Rohbau ist jetzt soweit gediehen. Das Dach ist zu. Wir haben noch keine Fenster und Türen, was eigentlich auch ganz gut zum austrocknen ist. Um das ganze Haus steht noch das komplette Fassadengerüst was eigentlich auch stehen bleiben soll bis der Außenputz drauf ist. Putzerfirma ist nicht gleich Rohbauer. Wir haben für das Gerüst einen Festpreis für 4 Monate. Es steht jetzt einen Monat. Außenputz wollten wir ganz am Ende der "Gerüstzeit" machen lassen. Nun zum eigentlichen Kern.
    Beim Rohbau wurden die Lehrrohre für Zuleitungen und Abwasserrohre ca. bis 50 cm über die BoPla hinausgeführt. Teilweise wieder verschüttet, teilweise enden diese in offenen Löchern unter dem Gerüst. Um jetzt das Abwasser anschließen zu können müsste das Gerüst weg und zum putzen wieder hin was natürlich keiner bezahlt. Außen müßten auch noch paar Entwässerungen für Dach und Zisterne verlegt werden. Wie würdet ihr das machen?
    1. Gerüst weg, Entwässerung und Anschlüsse machen und Gerüst für Außenputz wieder hin oder 2. Außenputz eher und Anschlüsse und Entwässerung nach Außenputz?
    Ich hab bei der 2. Variante bisschen Sorge um meinen Außenputz wenn da rumgebaggert und geschmoddert wird.

    Was sagt ihr?
    Im Moment bin ich am klären ob das Gerüst, so wie es steht überhaupt für den Putzer verwendbar ist. Wenn nicht, ist es sowieso egal.

    Dank Euch!
    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian St, 7. Juni 2006
    Christian St

    Christian St Gast

    wir haben

    des öfteren in "Absprache" mit dem Versorger den Bereich der Hauszuführung mit zwei 6m Gitterträger überspannt. Damit konnte man in dem relevanten Bereich die Stützfüße losdrehen und rausnehmen und das Gerüstfeld drucklos halten. Dann konnte darunter gebaggert und gebohrt werden.
    Die Gitterträger wanderten dann vin Haus zu Haus, immer dem versorger vorneweg, weil ja alle die gleichen Probleme hatten.
    Kostet damals (glaube ich ) 150,-/p.M.
    Gruss Christian
     
Thema:

Hausanschluss bei stehendem Gerüst?

Die Seite wird geladen...

Hausanschluss bei stehendem Gerüst? - Ähnliche Themen

  1. Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte)

    Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte): Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an die Experten hier. Mein Neubau schreitet so langsam voran, Bodenplatte fertig, Außen- und Innenwände...
  2. Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern

    Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern: Hallo zusammen. Ich war mir nun nicht sicher, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin. Falls nicht, seht es mir nach, ich war mir nicht...
  3. Hausanschluß Elektrik, Übergabe Punkt nur direkt an Außenwand ( Innenseite ) ?

    Hausanschluß Elektrik, Übergabe Punkt nur direkt an Außenwand ( Innenseite ) ?: Hallo Plane gerade ein Einfamilienhaus zu bauen und wollte den Sicherungskasten oder Übergabepunkt etwas weiter im Erdgeschoss haben. Sprich...
  4. Gerüst hindert Verblenderarbeiten?!

    Gerüst hindert Verblenderarbeiten?!: Hallo zusammen, ich wende mich an Euch, da ich mittlerweile das Vertrauen in den Aussagen unseres Rohbauers verloren habe. Laut Vertrag...
  5. Grundleitungen / Hausanschlüsse - Rat gesucht, Baum im Weg

    Grundleitungen / Hausanschlüsse - Rat gesucht, Baum im Weg: Hallo zusammen, wir planen aktuell wie und wo die Hausanschlüsse für unser neues übers Grundstück laufen sollen. Da aber jeder was anderes...