Hausbau mit Eigenleistung

Diskutiere Hausbau mit Eigenleistung im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich habe vor im Mai 2010 mit dem Bau meines Hauses zu beginnen. Es stellt sich wie bei jedem immer dieselbe frage... Welcher Stein...

  1. Darwin

    Darwin Gast

    Hallo,

    ich habe vor im Mai 2010 mit dem Bau meines Hauses zu beginnen.
    Es stellt sich wie bei jedem immer dieselbe frage...
    Welcher Stein ist der richtige Bisotherm; Jasto ?? Einschalig oder Zweischalig??
    Welche Heizung Luft/Wasser Wärmepumpe oder doch Sole/Wasser Wärmepumpe?? Und welche kosten kommen auf einen zu.
    Hintergrund Infos: Haus Rechteckig 10,99 auf 9,29m 1,5 Geschosse Trempel 1,25m; Satteldach 40 grad. Keller 11,99*9,29m im Keller ist die Garage, Technik und Vorratsraum. Fensteranteil: Normal (Bodentief). Es gibt im EG und OG einen Vorbau. ca.0,7*2,5m. Grundstück ist Vollerschlossen und in meine Besitz. Baggerarbeiten werden alle von mir selber ausgeführt, somit keine kosten.
    Ich werde soviel beim Rohbau mitmauern wie möglich um Kosten zu sparen. Bis auf den Rohbau, Fenster, und Heizungsanlage werde ich alles in Eigenleistung erbringen. Mit welchen kosten kann man so ca. für Rohbau Rechnen?? Welchen Stein würdet Ihr mir empfehlen??? Welche Erfahrungen habt Ihr selber mit euren Heizungen gemacht??

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Darwin,
    im mai wollt ihr schon beginnen und es ist noch gar nichts geplant?
    Das mit dem eigenleistung ist so eine frage. Manchmal kann man was sparen und manchmal geht das voll daneben.
    Bagger kannst du selber fahren somit keine kosten? Solarbagger?
    Zu weit aus dem fenster lehnen würde ich mich nicht.
    Ort:Bielefeld?
    Mfg.
     
  4. Darwin

    Darwin Gast

    Hi,

    das der Bagger Diesel braucht ist schon klar aber es ist doch wesentlich günstiger wie die baugrube ausheben zu lassen.
    Doch das Haus ist schon geplant, bzw ist der Architekt an der letzten Planänderung dran (Fenster). Also was eigenleistung angeht habe ich den großen vorteil das mein Schwager Zimmermann ist, das ich in der Familie Verputzer, Fliesenleger (Malerfachbetrieb) habe und somit das material "fast zum EK bekomme" bei der elektrik sieht es genauso aus. Selbst die Mauersteine Mörtel etc könnte ich Relativ günstig bekommen (aber die Baufirma soll ja auch bisschen was bekommen) will ja keinen ausnehmen. Wo die Planung im moment hängt ist die Heizung das ist ein Thema für sich.....
    Also wie gesagt den Innenausbau werde ich (nach meiner ansicht) relativ "günstig" bekommen und auch mit hilfe der Verwandtschaft erledigt bekommen sind ja alle aus dem Baubereich. Mich Interessiert eigentlich mehr ob es realistisch ist den Rohbau für 80.000 € zu stellen (ohne Fenster, Dach, und Zimmerer) und halt ob besser einschalig oder zweischalig z.b beim Bisotherm Bisotec liegt der m² VK bei 86€ bräichte halt keine Dämmung.

    Gruß
     
  5. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo,

    willst du den rohbau vergeben und "mittmachen",
    oder gehst du her und machst das ding mit der family
    und dem ein oder anderen bekannten kumpel selbst???
    wenn du den rohbau vergiebst und mittmachst weiß ich nicht was du sparst, wenn dus selber machst (solltest du mauern, nicht kleben. da hast du mehr "spiel") aber jetzt genug vom DiY!

    wir ham den rohbau selbst hingestellt(kellerwanne betonieren lassen, rest selbst) haus 10X14 meter keller Eg und og mit 1 meter kniestock
    angebaute garage 8+6 meter mit 1,25 kniestock und angeschlossenem dach.
    satteldach.

    rohbaukosten mit dachstuhl fenster und dach ca 100-110T€
    erstellt in ziegel T12 und gedeckt mit hochwertigen tonziegeln.
    wenn du für den innenausbau das gleichenochmal rechnest kommst ganz gut hin,je nach haustechnik natürlich! da musst aber fast alles selbst machen!
     
  6. Darwin

    Darwin Gast

    Hi,

    also meines wissens laut der Örtliche Firmen wird das mithelfen in der Rohbauphase, sei mal egal ob es Mörtelmischen oder Steineangeben oder Mauern ist mit Teilweise 10-15€ die Stunde gerechnet wo es am ende günstiger wird. Also wenn ich deine kosten so sehe von ca.110t€ sind 80t€ ohne fenster und Dach gar nicht mal so unrealistisch na das beruhigt schonmal ein wenig. man grübelt ja schon den lieben langen Tag ob es alles so klappt wie man sich das vorstellt.

    Gruß und danke
     
  7. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo darwin,

    ja das wieder und wieder überlegen, soll mann oder soll mann nicht,
    wird das alles klappen, werden wir mit unserem budget fertig????
    das kenn ich!

    ich hab mir am anfang(bevor es los ging) mal eine liste gemacht was wir alles brauchen,
    hab mich mal so umgehört was was kostet und hab dann großzügig ca preise dafür eingetragen der summe hab ich dann 20% draufgerechnet für sachen die ich evtl. vergessen (wie bei mir z.b der estrich:mauer:mauer sodoof kann kein mensch sein) hab oder die einfach teurer sind als geplant (bei uns der kachelofen), oder höherwertig werden(badfliesen) weil gesehen......... jetzt wo wir drin wohnen kann ich sagen das wir mit dem 20% aufschlag ziemlich genau hingekommen sind..... passt also.

    viel spaß bei der weiteren vorbereitung, und viel kraft ähh baubier beim bauen....
     
  8. Belij

    Belij

    Dabei seit:
    22. September 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstruktionsmechaniker
    Ort:
    ne Stadt in der Oberpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Sei so wie du bist!
    Also wir haben genau 100t€ für unser Rohbau ausgegeben, ist ein Haus 10x11m mit Doppellgarage 7x8m und ich war 5 Wochen mit dabei.
     
  9. spez99

    spez99

    Dabei seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Kannst du dein Haus ein bisschen genauer beschreiben: Geschosse, Baustoff, mit oder ohne Keller, was war alles im Preis drin bei dem Rohbau?
     
  10. crax

    crax

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Die EnEV garantiert keine Wirtschaftlichkeit
    Hallo,
    Such Dir einen Fachmann, der Dein Vorhaben, angefangen von der Kostenplanung, Planung des Gebäudes und der Haustechnik sowie der Bauausführung, begleitet.
    Kostet etwas Geld, ist aber bestens angelegt. Damit bist Du vor unliebsamen Überraschungen weitestgehend geschützt.
    Einer der größten Fehler beim Selbstbau ist unzureichende Planung.

    mfg
     
  11. Tobi82

    Tobi82

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Bonn
    Genau das überlege ich auch grade. KS+WDVS ist meiner Meinung nach ne ziemlich gute Lösung, aber der Bisotherm Tec hat auch seine Reize...bin da echt unentschlossen.
     
  12. Belij

    Belij

    Dabei seit:
    22. September 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstruktionsmechaniker
    Ort:
    ne Stadt in der Oberpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Sei so wie du bist!
    Also wie oben beschrieben, Haus 10x11m mit Doppellgarage 7x8m mit Keller. Keller T14, rest T12 36,5cm, Doppelgarage 24cm stein. Toskana Still also keine Schrägen im OG also 3 Betondäcken.
     
  13. Tobi82

    Tobi82

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Bonn
    Naja, ok, aber mit der Wand kann man ja vermutlich nicht mal mehr die ENEV2009 erreichen ;-) Jedoch, wenn nur die Wände besser werden müssen ist es ja nicht sooo ein Aufpreis.
     
  14. AndyAC

    AndyAC

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Aachen
    was soll man am Rohbau viel selber machen? Wenn man kpl. Wände allein mauern kann mag man da was machen können, der Rest ist doch pillepalle-da steht man mehr im Weg, als dass man hilft. Die haben Ihren ferngesteuerten Kran und setzen sich das Paket Steine dahin wo es gebraucht wird, will man kpl. Arbeitsgänge selbst machen mag man etwas sparen können, aber scheitert doch meist an den Grundvoraussetzungen: man hat kein Kran, den muss man zahlen egal ob selbst gearbeitet oder nicht, keine Schalung für Betondecken und Wände, kein Rüttler usw. Soll man das alles leihen? Der Großteil der Kosten am Rohbau sind meist auch nicht die Arbeitskosten sondern Fixkosten für Baustelleneinrichtung wie Kran, Zaun, Strom dann Schalung, Betonpumpe usw. Ich glaube nicht, dass man da massiv sparen kann-insbesondere dann nicht, wenn man in der Zeit auch im beruf Geld verdienen könnte.
     
  15. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...wie tief liegt der Keller in der Erde, wie groß wird der Bagger und wie groß ist das Grundstück...?
     
  16. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo Andy,

    naja nen kran kann man sich leihen (bei uns 500€ aufstellgebühr 1malig, 160€ die woche) rüttler, hebebühnen, steinsäge kann man sich auch leihen......
    betonieren kannst du mit der "bombe" mitm kran. soviel dazu.....

    aber auch als laie kannst du aufm bau viel helfen, ein guter handlanger ist da schon was wert, und wenn du nur den ganzen tag mitm kran (vorrausgesetzt du kommst mit der pendelei:irreklar) mörtel und steine
    herankarrst das die maurer ihre arbeit nicht unterbrechen müssen, aufräumen, bier holen, steine sägen und zulangen, bolzen ranschleppen, einstellen usw.......... glaub mir du stehst bestimmt nicht rum. du kannst aber auch 5 wochen lang nen facharbeiter dafür mit ca 320€ am tag bezahlen....... denn gemacht werden muss es......
     
  17. AndyAC

    AndyAC

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Aachen
    dann brauchst du den Kran 8 Wochen (das ist schon knapp gerechnet) und bist bei 1780€, mein BU verlangt z.B. für den Kran pauschal 1500€ für die gesamte Bauzeit-merkst du was?
     
  18. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    hallo Andy,

    bei dem BU hupfen auch jeden tag mind. 5-6 leute von früh bis spät auf der baustelle rum, so das der kran noch vielleicht 4-8 wochen jenach dem ob der zimmerer und dachdecker den kran noch benutzen darf oder nicht.......

    meiner ist übrigens fast 13 wochen gestanden.....:winken
    jetzt rechne mal miene arbeiterkosten 0€ ok vielleicht bier brotzeit und BG-Klau ca 100€ am tag!
    gegen den BU 6x40std-240std/woche
    macht bei ca 40 € std. ca 10.000€ macht bei 4 wochen ca 40.000€.

    merkst was?
     
  19. eileen

    eileen

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Computermensch
    Ort:
    Hessen
    Du bist Rentner? Wärst in der Zeit also nicht normalerweise irgendwo und würdest Brötchen verdienen?
    Und erzähl mir jetzt nicht, daß 25-30 Urlaubstage pro Jahr für den kompletten Hausbau reichen....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Nicht jeder hat die Möglichkeit, Mehrarbeit oder Mehranwesenheit vergütet zu bekommen.

    Ich sag immer, so was muss man als Hobby betrachten, und schließlich spart man eine Menge Geld, welches man nicht für Urlaubsreisen, Theaterbesuche, oppulente Abendmahle etc. ausgibt.

    Und die Kinder haben beim Tragen von aus ihrer Sicht riesigen EPS-Platten mindestens soviel Spaß wie im Legoland...
     
  22. Darwin

    Darwin Gast

    Hi,

    also der Keller ist im großen und ganzen komplett im boden drin bis auf die einfahrt in die garage... Was das bauen an geht und die planung das macht ja alles ein architekt bzw seine baufirma ich werde wie schon gesagt nicht den rohbau alleine machen können da am märz bis november bei mir selbst session ist
    werd mir nur die ein oder andere woche urlaub nehmen und mit anpacken den ganzen ausbau möchte ich selber machen
     
Thema:

Hausbau mit Eigenleistung

Die Seite wird geladen...

Hausbau mit Eigenleistung - Ähnliche Themen

  1. Hausbau Dachstuhl offen bei Regen

    Hausbau Dachstuhl offen bei Regen: Hallo zusammen wir sind gerade am Bauen und unser Dachstuhl liegt schon seit einer Woche offen und es dauert auch noch ein paar Tage bis die Folie...
  2. Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld

    Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld: Grüßt euch! Nach nem Gespräch neulich mit einem befreundeten Bauherren geht mir ein Gedanke nicht mehr so ganz aus dem Kopf - Thema...
  3. Kosten Eigenleistungen und Erfahrungen nach dem Bau eines Einfamilienhaus

    Kosten Eigenleistungen und Erfahrungen nach dem Bau eines Einfamilienhaus: Hallo liebe Forumgemeinde, nachdem ich lange mitgelesen und Fragen gestellt habe wollte ich hier mal allen etwas an die Hand geben die noch am...
  4. Kostenfakoren am Bau, Eigenleistungen und Materialbeistellungen zur Kostenreduzierung

    Kostenfakoren am Bau, Eigenleistungen und Materialbeistellungen zur Kostenreduzierung: Hallo. Ich möchte gerne mal eure Meinung einholen, was denn so die größten Kostenfaktoren am Bau (Sanierung) sind und wo die größten...
  5. Elektroarbeiten teilweise in Eigenleistung

    Elektroarbeiten teilweise in Eigenleistung: Hallo zusammen, ich stehe zur Zeit vor einem Neubauvorhaben mit einer Baugesellschaft, bei der es nun einen offenen Punkt bei den...