Hausbau möglich ?

Diskutiere Hausbau möglich ? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, mein erster Eintrag im Forum, da ich noch ganz am Anfang stehe. Meine Frau und ich (+ 5 Moante alte Tochter) wollen gerne...

  1. k32top

    k32top

    Dabei seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vetriebsassi
    Ort:
    Neuffen
    Hallo zusammen,

    mein erster Eintrag im Forum, da ich noch ganz am Anfang stehe.

    Meine Frau und ich (+ 5 Moante alte Tochter) wollen gerne ein Häuschen bauen, da wir nach unserem Nachwuchs ohnehin etwas größeres brauchen und die jetzige Mietwohnung nicht mehr ausreicht.

    Folgende Rechnung haben wir uns "zusammengebastelt":

    - Monatliches Netto aktuell von mir ca. 2.700
    - Elterngeld von meiner Frau bis 02/2013 rund 570 €
    - Kindergeld 184 €
    ab 04/2013 will meine Frau im alten Job dann wieder 50-60% arbeiten gehen.

    Eigenkapital mit ca. 240.000 € vorhanden.
    + BSV (mit aktuell 10.000 €) als stille Reserve bzw. schon für die Anschluß-Finanzierung in 10/15 Jahren

    Unsere Bauvorstellung bzw. Angebote:
    Bauplatz 134.000 € (ca. 400 qm)
    Kaufnebenkosten ca. 6000-7000 €

    Hausbau (Massiv) ca. 280.000 €
    Baunebekosten ca. 30.000 €

    Macht noch eine Baufinanzierung von 220.000 € (10.000 als weitere Reserve)
    Die hab ich mir mal wie folgt ausgemalt
    50.000 über 10 Jahre (1% Tilgung)
    170.000 über 15 Jahre (1,5% Tilgung)

    Die Tilgung ist erstmal niedrig gewählt, da ich erst nach Einzug und endgültiger Fertigstellung erhöhen will. Ich kann 3 mal kostenlos die Tilgung anpassen. + Option mit 5% SoTi p.a.

    Die ganzen monatlichen Lebenshaltung etc hab ich mir schon durch gerechnet.
    - monatlichen Belastung von 1000 € für Zins+Tilgung
    - 350 € Hausnebenkosten
    - Benzin und andere Versicherungen auch schon eingerechnet.

    Sooo.. jetzt die große Frage, da ich in meinem Leben noch nie verschuldet war und mir doch ein wenig bammelig ist bei 220.000 € BauFi ...
    Denkt ihr ok so .. oder hab ich einen Faktor vergessen ???

    Danke schon mal für jeden Hinweis.

    Grüße aus dem schwäbischen Neuffen
    Manfred
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Behauserin, 5. Oktober 2011
    Behauserin

    Behauserin

    Dabei seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    BaWü
    Versuche mal, das EK auf die korrekten 24.000 Euro zu editieren...
     
  4. k32top

    k32top

    Dabei seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vetriebsassi
    Ort:
    Neuffen
    Nein es sind 240.000 €, war kein Tippfehler.
     
  5. bobby81

    bobby81

    Dabei seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankbetriebswirt
    Ort:
    Deggendorf
    Also das sieht schon mal sehr gut aus! :respekt Hast du das selber so zusammengestellt oder warst du schon in der Bank??

    Wer kann schon von sich behaupten 240.000EUR Eigenkapital zu haben!! :respekt

    Also:
    Auf jeden Fall nachher noch etwas an der Tilgung feilen!!! Du weißt sonst dauert das ganze sehr sehr lange.

    Ich würde mich an deiner Stelle noch wegen Förderkrediten erkundigen (Sprich KFW, ...)
    Da bekommst du Tilgungszuschüsse und niedrige Darlehenszinsen.

    Aber ansonsten muss ich sagen gibts hier nicht viel auszusetzen.
     
  6. sobdog

    sobdog

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    NRW
    Dann hast du über 50% EK. Das ist im Grunde sehr sehr solide und wahrscheinlich wird dir jede Bank den Kredit gerne geben!
    Und bei ca. 3500 EUR netto seh ich auch kein Problem die 220.000 EUR zurück zu bezahlen. Das Einkommen wird ja zusätzlich auch noch steigen, wenn die Frau wieder arbeiten geht.
     
  7. #6 Behauserin, 5. Oktober 2011
    Behauserin

    Behauserin

    Dabei seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    BaWü
    Mich hat das sogar so sehr verwirrt, dass ich mich glatt verrechnet habe ;-)
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und zu was für einem Ergebnis bist Du gekommen?

    Gruß
    Ralf
     
  10. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Schaffe schaffe Häusle baue

    Jaja, die Schwaben! Sind halt ein sparsames Völkchen. Bei dem Eigenkapital könnte man doch an eine Bestandsimmobilie denken und Ihr seid in 5 Jahren fertig damit und Du kannst wieder ruhig schlafen und sparen;)
     
Thema:

Hausbau möglich ?

Die Seite wird geladen...

Hausbau möglich ? - Ähnliche Themen

  1. Wohnraum über Kehlbalken möglich?

    Wohnraum über Kehlbalken möglich?: Hallo liebe Gemeinde, ich bin neu im Forum, zumindest neu registriert. Mitlesen tue ich schon seit Jahren. Ich möchte mich dennoch kurz...
  2. Kuperleitungen nach Eisenleitungen möglich

    Kuperleitungen nach Eisenleitungen möglich: Hallo, kann ich bei einen Heizungssystem an Eisenrohre das letztze Stück zu einem Heizkörper in Kupfer verlegen ? Oder geht dies nicht, weil das...
  3. Denkmalschutz - Welche Umbaumaßnahmen sind möglich?

    Denkmalschutz - Welche Umbaumaßnahmen sind möglich?: Hallo, ich wollte mal fragen was man beachten muss wenn man ein denkmalgeschütztes Haus kauft. Ich weiß das man die Struktur des Hauses nicht...
  4. Hausbau Dachstuhl offen bei Regen

    Hausbau Dachstuhl offen bei Regen: Hallo zusammen wir sind gerade am Bauen und unser Dachstuhl liegt schon seit einer Woche offen und es dauert auch noch ein paar Tage bis die Folie...
  5. Ausgleichsschüttung ÜBER Fußbodengeizung möglich?

    Ausgleichsschüttung ÜBER Fußbodengeizung möglich?: Hallo liebe Experten Ich habe da eine Frage. Ich habe Trockenestrich auf eine bereits montierte Fußbodenheizung zu verlegen. Da aber die Rohre...