Hausbock - thermische Schädlingsbekämpfung??

Diskutiere Hausbock - thermische Schädlingsbekämpfung?? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Ich hoffe, dass paßt hier ins Forum. Wir hatten im Sommer den Verdacht auf Holzbock im Haus (Bj. 1850). Immer wieder schwarze Käfer - teils eine...

  1. 808bit

    808bit

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    MV
    Ich hoffe, dass paßt hier ins Forum.

    Wir hatten im Sommer den Verdacht auf Holzbock im Haus (Bj. 1850). Immer wieder schwarze Käfer - teils eine wahre Käferschwämme und hier und da typische Fraßlöcher in den Balken.

    Nach genauerer Untersuchung stellte sich heraus, dass am Traufblech kein Traufkamm installiert war und Vögel unterm Dach (ausgebaut) genistet haben. Dort gab es riesige Haufen von Maden, die dem Mehlkäfer entsprachen. Die gefangenen Käfer entsprachen auch dem Mehlkäfer und nicht dem Hausbock.
    Nach Beseitigung der Nester und der Madenberge war dann auch schnell kein Käfer mehr im Haus. Traufkamm wurde in dem Zuge ebenfalls installiert (natürlich richtig herum). ;)

    Bei der Käferrecherche bin ich seinerzeit auf diverse Unternehmen gestoßen, die thermische Schädlingsbekämpfung anbieten. Nach Einsendung von Fotos (Fraßlöcher, Käfer) kam monatelang keine Rückmeldung. Jetzt klingelt häufiger das Telefon und man bietet kostenneutral Vor-Ort-Besichtigung an.

    Jetzt frage ich mich, ob es Sinn macht, sich von diesen Leuten "beraten" zu lassen, da sie ja schließlich etwas verkaufen wollen. Was meint ihr dazu?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 21. Oktober 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nein - macht so keinen Sinn.Löcher können in den Balken schon beim Einbau drin gewesen sein (ja - damals wurde das noch gemacht) oder auch von längst erledigtem Befall stammen.

    Loch alleine reicht nicht. Wenn Du es sicher haben willst, dann hol Dir einen Holzschutz-SV, der sich das mal ansieht. Oder einen guten örtlichen Zimmerer!
     
  4. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Den Bock selber bekommt man fast nie zu Gesicht. Die Larven fressen sich bis zu 8 Jahre durch das Holz und fliegen erst dann aus einem Ausflugloch in die Freiheit.
    Einen unabhängigen Sachverständigen für Holz und Bautenschutz nachsehen lassen und dann weitere Maßnahmen planen. Hier gibt es leider viele die Ihr Handwerk nicht verstehen.
    Thermische Behandlung reicht oftmals nicht aus, weil das Holz in vielen Fällen statisch ertüchtigt werden muß. In schlimmen Fällen haben wir schon komplette Dachstühle abgerissen. Da war nur noch Holzhülle und etwas Kern vorhanden.
    Wie gesagt. Suchen Sie sich einen Sachverständigen und besprechen mit Ihm das weitere vorgehen.
     
  5. 808bit

    808bit

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    MV
    Danke schonmal für eure Meinungen! Das bestätigt meine Zweifel, sodass ich von diesen doch recht aufdringlichen Beratungsterminen Abstand nehmen werde.

    Ein örtlicher Zimmerermeister hat sich das bereits angesehen und keine Gefahr gesehen. Die Fraßlöcher sind zwar relativ jung, doch aufgrund dessen, dass der bislang offen stehende Dachstuhl durch den Ausbau (Ausbau ein Jahr alt) nunmehr "eingepackt" wurde, sei keine nennenswerte Chance mehr gegeben, dass bestehender Befall sich entwickeln könne. Selbst die restliche offene Balkenlage ließe keine Populationsvermehrung mehr zu.
    Insgesamt wird die Dimensionierung des Holzes hier im Dachstuhl als statisch mehrfach überdimensioniert bewertet, sodass eine Restpopulation keine Relevanz mehr hätte.

    Wir warten jetzt die nächsten zwei Sommer und Respopulationen des Mehlkäfers ab und bewerten die Lage dann neu. Die Mehlkäfer waren des fehlenden Vogelschutzes und der Tatsache, dass das Haus jahrelang in messiehaftem Zuständen war, geschuldet.

    Ich war nur anhand der aktuellen telefonischen "Beratungen" durch Anbieter thermischer Schädlingsbekämpfung verunsichert. Vermutlich ist genau das deren Ziel.

    Danke!
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hausbock - thermische Schädlingsbekämpfung??

Die Seite wird geladen...

Hausbock - thermische Schädlingsbekämpfung?? - Ähnliche Themen

  1. Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?

    Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?: Hallo, ich muss entscheiden, ob Haus und Garage eine Gemeinsame Bodenplatte bekommen oder ob sie Thermisch getrennt werden. Angedacht vom...
  2. Normierter Primärenergiebedarf oder thermischer, tatsächlicher Endenergieverbrauch?

    Normierter Primärenergiebedarf oder thermischer, tatsächlicher Endenergieverbrauch?: Zunehmend wird in Medien mit erheblichen Primärenergieeinsparungen bei Sanierungsmaßnahmen geworben. [Link entfernt] Dass normierter...
  3. Thermische Trennung Klinkerriemchen Klinker/Mauerwerk Fensterseiten

    Thermische Trennung Klinkerriemchen Klinker/Mauerwerk Fensterseiten: Hallo zusammen, für unsere Fenster links und rechts sind Klinkerriemchen vorgesehen. Um diese Riemchen jedoch zu legen, müsse eine Art...
  4. Thermische Ablaufsicherung - lange Stichleitung

    Thermische Ablaufsicherung - lange Stichleitung: Hallo, die Thermische Ablaufsicherung meines Festbrennstoffvergasers bekommt zwangsläufig eine lange Stichleitung (ca. 20 Meter, Heizkessel ist...
  5. Thermischer Riss in neuer Glasschiebetür

    Thermischer Riss in neuer Glasschiebetür: Hallo zusammen Wir haben in unserer Schiebetür im neuen Wintergarten einen thermischen Riss. Nun soll die Scheibe ausgetauscht werden. Ist...